ForumPassat B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Dauerplus von AHK oder AHK-Steuergerät abgreifen

Dauerplus von AHK oder AHK-Steuergerät abgreifen

VW Passat B7/3C

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach konstanten 12V für eine Steckdose im Kofferraum (Kühltasche). Hier bin ich schon auf den einen oder anderen guten, hilfreichen Thead zum Thema gestoßen. Allerdings hoffe ich immer noch darauf, ohne neue 2.5mm Leitung und Umbau des Sicherungskastens auszukommen. Meine Ideen dazu:

1. Ich habe eine Anhängekupplung. An der 13-poligen Dose sollten eigentlich am Pin 9 konstant 12V anliegen - tun sie leider nicht. Ist die AHK-Dose unvollständig beschaltet ?

2. Zum Steuergerät der AHK soll auch eine 12V Leitung führen.

Kann mir bitte jemand sagen, wo ich das Steuergerät finde und ob man die 12V Zuleitung ungestraft anzapfen kann ?

Ein Auszug aus dem Stromlaufplan wäre super !

Die geschätzte Belastung durch die Kühltasche wäre max. 50W also etwas mehr als 4A. Sie wäre dann sicherheitshalber über einen Spannungswächter wie etwa diesen angeschlossen, um eventuelle Bedenken auszuräumen.

Herzlichen Dank für Eure Hinweise.

Stecker-belegung-definition
Lage-der-steckerkontakte-1-13
Ähnliche Themen
9 Antworten

Schau mal hier - http://www.jaeger-automotive.de/service/service.html auf der Startseite sind rechts FAQs. Das CFC-Modul links unter der Seitenverkleidung des Kofferraums hat 30, aber eigentlich müsstest du die Stärke der Sicherung erhöhen, damit gefährdest du aber das Steuergerät. Neues Kabel mit extra Sicherung im Sicherungsträger wäre schon die saubere Lösung. Bezüglich Seitenverkleidungsabbau habe ich Fotos und es gibt auch welche im Forum. An der AHK ist normalerweise kein 30. Es können aber 3 verschiedene Elektrosätze (jeweils anderes Steuergerät) verbaut sein: 1. normal, 2. für Partybeleuchtung im Pferdeanhänger, 3. mit Ladestrom für Anhängerbatterie, wenn die Lichtmaschine läuft.

Gruß Klaus

Vielen Dank Klaus,

ich werd' mich 'mal auf die Suche begeben und hoffe mich nicht so tief in die Eingeweide

des Kofferraums eingraben zu müssen, wie es bei Jürgen Burscheider aussah (Nachrüstung AHK).

Kann man eigentlich das Steuergerät (oder dessen spätere Lage) auf diesem Bild erkennen ?

Hast Du vielleicht eine Beschreibung (Bilder), die sich nur auf den Ausbau der linken Verkleidung bezieht ?

Das würde mir sicher ein paar Irrwege ersparen und Rätseln vermeiden.

Danke und Gruß

Lutz

Das ganze interessiert mich auch schon seit Monaten. Auch ich habe einen kleinen Kompressorkühlschrank im Kofferraum mit eingebautem Spannungswächter.

Den konnte ich bei getakteten 35 Watt locker über nacht oder beim Einkauf laufen klassen.

Gibt es denn nicht einfach eine Sicherung im Armaturenbrett, die man in einen anderen Halter setzen kann, der Dauerplus hat und das ja bereits vorhandene Kabel zur Steckdose im Kofferraum einfach auf diesen Halter umsteckt???

Oder ist das Energiemanagement so kompliziert heute und die Leitung von der Kofferraumsteckdose geht gar nicht direkt zum Sicherungshalter? Ein neues Kabel irgendwo hinzuziehen, wie oft vorgeschlagen, ist ja wohl übertrieben.

Ich trauere diesbezüglich meinem alten 3B nach, der 2 Steckdosen mit Dauerplus im Kofferraum des Variant hatte und der Zigarettenanzünder konnte zum Laden des Blutooth Ohrhörers über Nacht benutzt werden.

Hast Du vielleicht eine Beschreibung (Bilder), die sich nur auf den Ausbau der linken Verkleidung bezieht ?

Das würde mir sicher ein paar Irrwege ersparen und Rätseln vermeiden.

Danke und Gruß

Lutz

anbei Bilder unkomprimiert, die ich aus zwei Threats zusammengestellt habe; teilweise zeigen sie die rechte Verkleidung, du musst halt umdenken oder die Bilder mit irgendeinem Programm spiegeln (paint reicht), dann hast du natürlich Spiegelschrift. Die Reihenfolge der Bilder ist der korrekte Arbeitsablauf, bei diesen Bildern habe ich keine Nummer ins Bild gemalt.

Das Anhängersteuergerät hat natürlich einen Multistecker, 30 am besten mit Messgerät und Stecknadelstichen suchen.

Viel Erfolg und gute Nerven. Gruß Klaus

01-sv
02-sv
03-sv
+7

Zitat:

Original geschrieben von AnneKA

An der AHK ist normalerweise kein 30. Es können aber 3 verschiedene Elektrosätze (jeweils anderes Steuergerät) verbaut sein: 1. normal, 2. für Partybeleuchtung im Pferdeanhänger, 3. mit Ladestrom für Anhängerbatterie, wenn die Lichtmaschine läuft.

Gruß Klaus

Und warum geht dann die 12 Volt Beleuchtung im Wohnwagen immer und der Kühlschrank im Wohnwagen nur wenn der Motor läuft?

Habe jetzt doch nicht zwei Steuergeräte.

Gruß Frank

Edit: Da muß echt mal nachschauen was da gemacht wurde.

Zitat:

 

Und warum geht dann die 12 Volt Beleuchtung im Wohnwagen immer und der Kühlschrank im Wohnwagen nur wenn der Motor läuft?

Habe jetzt doch nicht zwei Steuergeräte.

Gruß Frank

3. kann auch 2.

Normalerweise hat eine 13 pol. Anhängersteckdose ein Dauerplus für den Wohnwagen, damit man z.B. auf einem Autobahnparkplatz Licht hat, wenn man übernachtet und der Wohnwagen hat keine zusätzliche Batterie. Eine weitere Klemme ist für den Kühlschrank vorgesehen, damit man am nächsten Morgen noch wieder wegkommt ohne Überbrückungskabel.

@AnneKA:

Wieso gibt es 3 verschiedene Elektrosätze?

Ich konnte mir bei der Bestellung des Passat absolut gar nichts aussuchen. Nur die elektrisch klappbare AHK.

Ich fahre seit 35 Jahren mit nem Wohnwagen durch die Gegend, habe aber zur Zeit leider keinen wieder um das auszutesten.

Bei meinem ersten VW (Golf2) war in der 7 pol. Steckdose serienmäßig gar kein Dauerplus belegt. Das musste man sich per Strippe von der Batterie holen.

Mein alter 3B hatte Dauerplus und die Kühlschrankleitung, die Strom lieferte sobald die Zündung an war.

Damals hatte ich im Wohnwagen eine Batterie eingebaut, die über einen Booster von der Kühlschrankklemme geladen wurde (auf Grund der Kabellänge kamen die 13,8 Volt da gar nicht mehr an) und der Kühlschrank hing auch dran. Die Innenbeleuchtung selbst habe ich vorsichtshalber ausschließlich mit der Autarkbatterie betrieben, da da auch ein Fernseher dranhing.

 

Themenstarteram 19. Oktober 2012 um 1:09

Hallo Klaus,

tausend Dank für die Bilder und eingebauten Kommentare.

Das scheint eine größere Aktion zu werden - Puh ! :confused:

Zitat:

Viel Erfolg und gute Nerven.

Oh ja, ich glaube die und ein sonniges, freies Wochenende werd' ich wohl brauchen :)

Viele Grüße

Lutz

Zitat:

Original geschrieben von bholmer

Normalerweise hat eine 13 pol. Anhängersteckdose ein Dauerplus für den Wohnwagen, damit man z.B. auf einem Autobahnparkplatz Licht hat, wenn man übernachtet und der Wohnwagen hat keine zusätzliche Batterie. Eine weitere Klemme ist für den Kühlschrank vorgesehen, damit man am nächsten Morgen noch wieder wegkommt ohne Überbrückungskabel.

@AnneKA:

Wieso gibt es 3 verschiedene Elektrosätze?

Ich konnte mir bei der Bestellung des Passat absolut gar nichts aussuchen. Nur die elektrisch klappbare AHK.

Ich fahre seit 35 Jahren mit nem Wohnwagen durch die Gegend, habe aber zur Zeit leider keinen wieder um das auszutesten.

Bei meinem ersten VW (Golf2) war in der 7 pol. Steckdose serienmäßig gar kein Dauerplus belegt. Das musste man sich per Strippe von der Batterie holen.

Mein alter 3B hatte Dauerplus und die Kühlschrankleitung, die Strom lieferte sobald die Zündung an war.

Damals hatte ich im Wohnwagen eine Batterie eingebaut, die über einen Booster von der Kühlschrankklemme geladen wurde (auf Grund der Kabellänge kamen die 13,8 Volt da gar nicht mehr an) und der Kühlschrank hing auch dran. Die Innenbeleuchtung selbst habe ich vorsichtshalber ausschließlich mit der Autarkbatterie betrieben, da da auch ein Fernseher dranhing.

Jaeger scheint nicht der Erstausrüster von VW zu sein, aber die Produkte sind vergleichbar.

Wenn bei einem Fahrzeug das Standart CFC-Modul verbaut ist, geht Dauerplus und Laden einer Anhängerbatterie nicht. Wer das nachrüsten will, muss zwei zusätzliche Module kaufen und bis zum Sicherungskasten verdrahten.

Bei deinem scheint alles eingebaut zu sein, was das Herz begehrt: nämlich Dauerplus und Ladeleitung bis in die 13 polige Steckdose. Bei Jaeger ist das das CFC-Modul 21270525 (als Nachrüst-Modul). In diesem Fall kannst du sicher die Leitung 30 am Steuermodul (unter der Kofferraum-Seitenverkleidung) anzapfen, um eine Steckdose anzuschließen. Eine Masse-Schraube gibt`s an dieser Stelle auch.

Viel Spaß Gruß Klaus

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Dauerplus von AHK oder AHK-Steuergerät abgreifen