ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Dauerhafter Leistungsverlust 320i

Dauerhafter Leistungsverlust 320i

BMW 3er E46
Themenstarteram 14. Juli 2017 um 22:28

Hallo zusammen,

mein E46 320i (170PS) von 2003 fährt sich rückblickend seit dem Kauf im Jahr 2012 gefühlt mit nur 120PS.

Ich fand den schon immer sehr träge im Vergleich zu meinem früheren E36 318is.

Irgendwann habe ich mal angefangen das Drehmoment mit Torque Pro zu messen und musste leider feststellen, dass sich mein Gefühl bestätigt hat.

Der BMW schafft im Mittel nur ca. 130Nm - statt 210. Vereinzelte, nicht reproduzierbare Spitzenwerte liegen dann zwischen 150-180Nm, aber das sind nur Einzelfälle.

Vor einigen Wochen durfte ich dann erleben, wie er sich mit voller Leistung fährt und zog auf dem Weg zur Arbeit ab wie sau! Die Drehzahl ging dabei auch sehr flott auf Touren und ich habe sogar ein Drehmoment von ca. 230Nm gemessen! Nach Feierabend war der Effekt wieder vorbei.

Meist ist es so, dass er morgens, im kalten Zustand noch ganz gut zieht, zumindest in den ersten 3 Gängen. Ab dem 4. Gang marschiert er schon deutlich träger und im 5. Gang kommt fast nichts mehr. Wenn es dann noch etwas bergauf geht, schaffe ich manchmal nur noch 50Nm.

Ich habe schon unzählige Threads zu dem Thema gelesen, aber entweder waren die Ursachen zu einfach, oder der Thread endete dann, wenn es interessant wurde :(

Was ich bisher gemacht habe:

- Vanos Dichtungen gewechselt

- NWS Einlass v. Hella

- NWS Auslass v. Hella

- Luftmassenmesser (VDO) getauscht und nach einiger Zeit wieder zurückgetauscht, da nachhaltig keine Verbesserung erkennbar war

- DISA getauscht (günstige Variante)

- Zündkerzen v. Bosch vor ca. 20.000km verbaut

- Lamdasonden via INPA geprüft - alles ok

- Diagnose bei Bosch durchführen lassen, inkl. Abgastest - alles ok

- diverse Additive von LiquiMoli erprobt

- nach Falschluft via Rauchtest gesucht und nichts gefunden

Im Fehlerspeicher steht natürlich nichts, wäre ja auch zu einfach. Um ganz sicher zu gehen, habe ich den FS auch mal bei BMW auslesen lassen. Hat mich 50€ gekostet und keine neueren Erkenntnisse gebracht.

Zuletzt habe ich mal den Stecker vom LMM abgezogen und der Wagen fuhr sich unverändert. Daraufhin habe ich den alten LMM wieder eingebaut, was auch keine Veränderung brachte. Der neue LMM war von VDO.

Zum Fahrprofil: Ich fahre inzwischen täglich 70km Autobahn und 10km Stadtverkehr.

Wartungsstaus gibt es nicht. Momentan fahre ich mit Castrol Edge 5W40 und tanke inzwischen wieder Super Plus. Seitdem ich die beiden NWS gewechselt habe, erreicht der Wagen leichter 100Nm. Danach wird's aber wieder träge. Dafür hat sich mein Benzinverbrauch gesenkt. Fahre momentan durchschnittlich mit 9,5l/100km.

Kompressionsprobleme würde ich erstmal ausschließen, denn sonst hätte die Karre neulich nicht so abziehen dürfen. Zudem ist das Leistungsverhalten recht unterschiedlich. Extrem schlecht wird's immer dann, wenn ich ihn heiß gefahren habe, abstelle und dann wieder losfahre. Dann fährt er sich meist noch schlechter.

Das Thermostat scheint lt. Messung bei ca. 93° zu öffnen. Manchmal fahre ich mit 75-85° über die Autobahn.

Neulich habe ich ihn mal auf der AB voll durchgetreten und hatte dann einen Zündaussetzer auf Zylinder 6 bei >5.800U/min, woraufhin der Wagen erst mal für ein paar km nur auf 5 Zylindern lief. Der Fehler ist seit dem aber nicht mehr aufgetreten.

Der Motor klingt nicht auffällig, springt gut an und ruckelt auch nicht. Die kürzlich ermittelten Abgaswerte waren auch top. Ein Außenstehender würde vermutlich gar nichts feststellen. Zumindest gibt es so auch dem Bosch Prüfer. Der meinte nur bei der Probefahrt, dass der Wagen "obenrum" etwas schwach wäre. Jaja... deswegen war ich ja eigentlich da.

Hat jemand von Euch noch einen guten Tipp was ich prüfen sollte?

Grüße,

Christian

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Sportler-69 schrieb am 25. März 2020 um 10:26:14 Uhr:

Kaufe Dir doch direkt einen neuen oder einen überholten AT Motor :D Dann hast Du auch wieder genug Leistung, oder finde Dich einfach mit der Leistung ab. Wenn ich lese die Klopfsensoren funktionieren nicht richtig muss ich schon mal,schmunzeln.

Da das wieder ein sehr hilfreicher Beitrag von dir war, solltest du hierfür einige Daumen bekommen.

Entweder hast du was dazu beizutragen oder halt nicht...

181 weitere Antworten
Ähnliche Themen
181 Antworten
Themenstarteram 26. März 2020 um 18:54

Das war heute nix. Der Ventilanschluss war scheinbar nicht richtig dicht, oder ich hätte vorher noch einen Dichtring verbauen müssen. Jedenfalls kam mir nach dem Starten gut 1l Öl entgegen und mein Parkplatz ist versaut.

Das nächste Mal fahre ich dafür in die Mietwerkstatt und prüfe vorher, ob alles dicht ist :(

Hatte noch nicht mal die Zeit genau zu prüfen, was da eigentlich schief gelaufen ist, da ich erst mal ratz fatz das ganze Öl aufnehmen musste. Fuck !

Naja, hab soeben 3 Flaschen Nigrin Ölfleckentferner bestellt. Alles wird gut ;)

Die Feuerwehr wollte übrigens dafür nicht ausrücken, weil es auf 'nem Privatgrundstück passiert ist.

Themenstarteram 4. Juni 2020 um 17:56

So Jungs, frohe Kunde:

Ich habe mir nach langen Überlegungen bei Vano-Tech nun eine Ersatzvanos bestellt, nachdem ich aufmerksam die Berichte zu verschlossenen Vanos-Einheiten durchgelesen habe.

 

Meine Vermutung war korrekt - mit der neuen Vanos zieht er jetzt wieder deutlich besser. Zuvor hatte ich 3x die Vanosringe mit unterschiedlichen Dichtungen überholt, zuletzt mit Beisanringen, aber das Ergebnis ist nicht zu vergleichen mit der überholten Kompletteinheit.

 

Ein anderes Thema ist noch so eine gewisse Trägheit auf der AB im heißen Zustand, wenn er zwischendurchabgestellt wurde. Ich vermute, dass der KWS schon wieder Probleme bereitet, obwohl ich einen Originalen verbaut habe.

 

Aber unterm Strich bin ich erst mal happy, dass die Vanos jetzt wieder spürbar arbeitet :)

Bin ja inzwischen geübt und habe exakt 2h für den Umbau benötigt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Dauerhafter Leistungsverlust 320i