ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Das weisse Haus in Bonn - Besuch beim Bundespräsidenten

Das weisse Haus in Bonn - Besuch beim Bundespräsidenten

Themenstarteram 31. August 2008 um 15:02

Nachdem dieses Forum in Langeweile zu ersticken drohte, nun mal was völlig Anderes. Nur ein wenig OT.

 

Heute Einladung bei Köhlers zu Hause in Bonn. Die wohnen ja auch hauptsächlich in Berlin, haben hier aber noch eine Geschäftsvilla stehen.

 

Zunächst die Anreise im Regierungsviertel, weil vor der Haustür Parken nicht geht. Deswegen zwei Bilder, die einen Blick auf das Bundespresseamt, den UN Neubau und das Haus der Geschichte geben. In Bonn ist einfach alles was Regierung ist, zu Fuß machbar.

 

Beim Eintritt in den Garten erst mal Nasenkontrolle der Bundespolizei. Alles kein Problem bei diesem schönen Wetter.

 

Ach - in weiter Ferne hat man die Dienstkutsche vor die Tür gestellt. Was ist denn das für ein Typ? Kein S - aber was dann. Es wird doch nicht....

In der Tat, der Herr Bundespräsident hat eine "Rüttelplatte" bekommen. Je näher man herankommt um so klarer wird es. 0-1 fährt A8.

Dafür mit einem sehr edlen Stander am Kotflügel. Nicht mehr ganz neu - man spürt die Tradition. Wer weiss, wieviel Staatsbesuche das Ding schon hinter sich hat?

 

Aufs Gebäude zu durch guten Baumbestand. Der Park steht da seit etwa 1860. Und so sind die Bäume auch.

 

Eingang - das kleine Empfangszimmer.

Hier hängen die Bilder, die Herr Dr.Köhler selbst ausgesucht hat, rheinische Schule. Nicht so meins. 

An der Stelle macht dann die Presse die Bilder und der Staatsgast trägt sich ins Gästebuch ein.

Allerdings nicht die Minister, die die Rauswurfurkunde bekommen.

 

Dann das Kaminzimmer. Dort sitzen dann die Herrschaften zum 4-Augen Gespräch. Auf den Möbeln aus dem Kasseler Schloß Wilhelmshöhe geliehen. Vor 10 Jahren frisch neu bezogen.

Originalton BP Heuss: "Nicht Angaben - Leihgaben!"

 

Jetzt der große Empfangsraum, mit Blick zum großen Garten in Richtung Rhein.

Groß ist auch so eine Sache - da gehen vielleicht 40 Leute rein.

 

Anschliessend das Eßzimmer. Heute mit Dummybesetzung.

Auch ziemlich eng alles. Komisch - im TV wirkt alles immer viel größer?

 

Es ist kein großes Gebäude, was den Charme der "Bonner Republik" widerspiegelt. Alles irgendwie wie bei Oma zu Hause.

 

Die oberen Zimmer werden von Familie Köhler ab und an wirklich genutzt. Deswegen konnten wir da auch nicht rein.

Eine Freude, nach den schweren Bildern in den sehr großen und schönen Garten zu dürfen. Das war auch die Treppe, auf der früher die frisch ernannten Minister zum Kabinettsfoto antraten.

 

Und wenn es Herrn Bundespräsidenten einmal zu dick ist mit Politik, dann kann er prima in das flach zum Rhein hin abfallende Gelände mit seinem Hund rein.

Ganz viel Platz.

Wobei der Rasen durchaus mit der Qualität üblicher 1-Familienhausvorgärten konkurriert. Auch eine Menge Unkraut drin.

Dennoch sieht es aber gut aus.

 

Die Hundestaffel der Bundespolizei hat noch für die kleinen Gäste eine Vorführung bereitgestellt. Fangen von Übeltätern durch Hasso.

Das Thema ist schnell abgehandelt - wenn der Hund im Spiel ist, kannst Du den Gedanken an Flucht vergessen.

 

Und weil es bei diesem Wetter so schön war, wollte ich sie gern an dem Thema teilhaben lassen.

Ja, ein wenig ist es OT. Gebe ich gleich zu.

 

 

Fotos sind hier:

http://gallery.me.com/ulrichgaedke#100102

 

Wer die Bilder grösser sehen möchte, kann sie sich ja herunterladen. (Die Bilder sind von mir, Copyright für FPOC Mitglieder kein Problem)

 

Sonnige Sonntagsgrüße von:

UG

 

 

 

 

 

 

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 31. August 2008 um 15:02

Nachdem dieses Forum in Langeweile zu ersticken drohte, nun mal was völlig Anderes. Nur ein wenig OT.

 

Heute Einladung bei Köhlers zu Hause in Bonn. Die wohnen ja auch hauptsächlich in Berlin, haben hier aber noch eine Geschäftsvilla stehen.

 

Zunächst die Anreise im Regierungsviertel, weil vor der Haustür Parken nicht geht. Deswegen zwei Bilder, die einen Blick auf das Bundespresseamt, den UN Neubau und das Haus der Geschichte geben. In Bonn ist einfach alles was Regierung ist, zu Fuß machbar.

 

Beim Eintritt in den Garten erst mal Nasenkontrolle der Bundespolizei. Alles kein Problem bei diesem schönen Wetter.

 

Ach - in weiter Ferne hat man die Dienstkutsche vor die Tür gestellt. Was ist denn das für ein Typ? Kein S - aber was dann. Es wird doch nicht....

In der Tat, der Herr Bundespräsident hat eine "Rüttelplatte" bekommen. Je näher man herankommt um so klarer wird es. 0-1 fährt A8.

Dafür mit einem sehr edlen Stander am Kotflügel. Nicht mehr ganz neu - man spürt die Tradition. Wer weiss, wieviel Staatsbesuche das Ding schon hinter sich hat?

 

Aufs Gebäude zu durch guten Baumbestand. Der Park steht da seit etwa 1860. Und so sind die Bäume auch.

 

Eingang - das kleine Empfangszimmer.

Hier hängen die Bilder, die Herr Dr.Köhler selbst ausgesucht hat, rheinische Schule. Nicht so meins. 

An der Stelle macht dann die Presse die Bilder und der Staatsgast trägt sich ins Gästebuch ein.

Allerdings nicht die Minister, die die Rauswurfurkunde bekommen.

 

Dann das Kaminzimmer. Dort sitzen dann die Herrschaften zum 4-Augen Gespräch. Auf den Möbeln aus dem Kasseler Schloß Wilhelmshöhe geliehen. Vor 10 Jahren frisch neu bezogen.

Originalton BP Heuss: "Nicht Angaben - Leihgaben!"

 

Jetzt der große Empfangsraum, mit Blick zum großen Garten in Richtung Rhein.

Groß ist auch so eine Sache - da gehen vielleicht 40 Leute rein.

 

Anschliessend das Eßzimmer. Heute mit Dummybesetzung.

Auch ziemlich eng alles. Komisch - im TV wirkt alles immer viel größer?

 

Es ist kein großes Gebäude, was den Charme der "Bonner Republik" widerspiegelt. Alles irgendwie wie bei Oma zu Hause.

 

Die oberen Zimmer werden von Familie Köhler ab und an wirklich genutzt. Deswegen konnten wir da auch nicht rein.

Eine Freude, nach den schweren Bildern in den sehr großen und schönen Garten zu dürfen. Das war auch die Treppe, auf der früher die frisch ernannten Minister zum Kabinettsfoto antraten.

 

Und wenn es Herrn Bundespräsidenten einmal zu dick ist mit Politik, dann kann er prima in das flach zum Rhein hin abfallende Gelände mit seinem Hund rein.

Ganz viel Platz.

Wobei der Rasen durchaus mit der Qualität üblicher 1-Familienhausvorgärten konkurriert. Auch eine Menge Unkraut drin.

Dennoch sieht es aber gut aus.

 

Die Hundestaffel der Bundespolizei hat noch für die kleinen Gäste eine Vorführung bereitgestellt. Fangen von Übeltätern durch Hasso.

Das Thema ist schnell abgehandelt - wenn der Hund im Spiel ist, kannst Du den Gedanken an Flucht vergessen.

 

Und weil es bei diesem Wetter so schön war, wollte ich sie gern an dem Thema teilhaben lassen.

Ja, ein wenig ist es OT. Gebe ich gleich zu.

 

 

Fotos sind hier:

http://gallery.me.com/ulrichgaedke#100102

 

Wer die Bilder grösser sehen möchte, kann sie sich ja herunterladen. (Die Bilder sind von mir, Copyright für FPOC Mitglieder kein Problem)

 

Sonnige Sonntagsgrüße von:

UG

 

 

 

 

 

 

 

9 weitere Antworten
Ähnliche Themen
9 Antworten

Moin, mein lieber Herr Doktor Badespaß,

herzlichen Dank für das Mitnehmen in die Villa Hammerschmidt in Bonn. Die Residenz unseres Bundespräsidenten in Berlin, dass Schloss Bellevue, steht auf der Liste für unsere nächste Berlin-Reise.

Noch einmal vielen Dank für die schönen Bilder sowie für die ausführliche und anschauliche Beschreibung eures Besuchs in Bonn.

Grüße aus Hamburg

Björn

Hallo,

ist doch ein schicker Wagen (die Rüttelplatte)...

 

plaga8

Themenstarteram 31. August 2008 um 20:31

Ohne Frage ist der A8 ein guter Wagen.

Er ist nur etwas völlig Anderes als ein Phaeton.

Insbesondere, wenn es um den Fahrkomfort geht.

 

Ich habe es immer so verstanden, dass der Konzern dem Oberklasse Kunden zwei Varianten zur Auswahl geben will.

Dann kann jeder wählen, ob er es lieber so herum oder anders herum hätte. 

 

Finde ich gut gelöst!

 

Grüsse von:

UG

Schöner Beitrag out of topic

Haupsache kein Mercedes ;)

Ach was war das früher schön in Bonn. - Ist es heute auch noch!

Nun ja. Er 01 fährt A8. Wäre wohl auch gerne W12 gefahren aber den fuhr bereits die 02 (Schrödi) - ging also schon deswegen nicht.

Wie sagte der Alte Fritz (Friedrich II) so treffend:" In unserem Staat soll jeder nach seiner Fasson selig werden."

Unser BP ist selig und wir sind es auch - :D

 

Danke für den schönen Beitrag und die Fotos. Bonn erscheint mir durchaus geeignet für ein Phaetontreffen. :p

Zitat:

Original geschrieben von desireless

Danke für den schönen Beitrag und die Fotos. Bonn erscheint mir durchaus geeignet für ein Phaetontreffen. :p

Bei Bonn wäre ich auch dabei...

...auch wenn mir da gerade kein Bezug zu VW einfällt.

MfG

Themenstarteram 1. September 2008 um 16:21

Zitat:

...auch wenn mir da gerade kein Bezug zu VW einfällt.

 

Der einzige Bezug wäre das riesige VW Emblem auf einem Hochhaus auf der Adenauerallee.

 

Und Bonn wäre völlig anders, als die bisherigen Location.

 

Freundliche Grüße von

UG

Gibt es offizielle Locations oder Tage/Monate für Phaeton-Treffen? Ich bin in meinem Landkreis wohl der einzige und würde mich gern mit anderen Pächtern der "Wolke Phaeton" austauschen:)

MfG GMforEVER

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Das weisse Haus in Bonn - Besuch beim Bundespräsidenten