• Online: 4.005

VW Phaeton 3D 3.6 V6 4Motion Test

20.09.2020 15:17    |   Bericht erstellt von Maximores01

Testfahrzeug VW Phaeton 3D 3.6 V6 4Motion
Leistung 280 PS / 206 Kw
Hubraum 3597
HSN 0603
TSN AOC
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 115600 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 4/2011
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 3 Jahre
Gesamtnote von Maximores01 4.0 von 5
weitere Tests zu VW Phaeton 3D anzeigen Gesamtwertung VW Phaeton 3D (seit 2002) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Fahre den GP03 EZ 04/2011seit 2017 (bis dato fast 40.000 km) ca. 10.000 km davon mit Wohnwagen. Ein Oberklassenfahrzeug für Leute die Understatement mögen und das "beste Auto der Welt" gerne für sich genießen. Als Zugfahrzeug aufgrund Luftfahrwerk und Allrad und des Gewichts ideal. Die Komfortbatterie kann aufgrund der seperaten Starterbatterie ohne Risiko ""angezapft" werden und den Autark Betrieb beim Camping gut unterstützen. Beim cruisen zwischen 130 und 160 km/h ist Verbrauch <10l, mit Wohnwagen unter 12l möglich. In der Stadt mit Ampelverkehr können es auch 16l werden. Das Dahingleiten mit den klimatisierten Memory-Sitzen ist ein Traum.

Die Unterhaltskosten für diese Klasse günstig. Inspektion bei VW (Öl durfte ich beistellen) mit Innenraumfilter u. Bremsflüssigkeitkeitswechsel rund 450 Euro.

Kabelbruch Kofferraumklappe (konnte ich selber löten) und defektes LED-Bremslicht (420 Euro) ansonsten ohne Probleme im Alltags-, oder Zugfahrzeug Betrieb. Die Domäne des Phaeton's ist der entspannte Langstreckenverkehr mit gutem Sound vom Motor sowie Media.

Karosserie

5.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Trotz der Größe handlich
  • - langer Überhang des Vorbaus,

Antrieb

4.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Für das Fzggew. beim FSI bei moderater Fahrweise unter 10l möglich
  • + Cruisen, abgeschirmt von der Außenwelt, innen sehr leise
  • + Angenehmes Knurren beim Beschleunigen
  • + Das Automatikgetriebe schaltet ruckfrei, ein Genuss besser wie DSG
  • - Der eigentlich drehmomentstärke Motor kämpft natürlich mit dem Gewicht

Fahrdynamik

3.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Für die Größe des Fahrzeugs, handlich. Leicht zu fahren
  • - Aufgrund des großen Überhanges/Vorbau, großer Wendekreis

Komfort

5.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Die 18 Wege Sitze sind für Bandscheibengeschädigte ein Traum. Nicht umsonst Ferdinand-Porsche und Rückenzentrale Auszeichnung
  • + Bedienung ab 2010 über Touchscreen und schöne große Tasten
  • + Das RNS 810 ist ein sehr gutes Navi. Kann es ohne weiteres mit den heute am Markt erhältlichen Navis aufnehmen.
  • + Einfache, intuitive Menüführung des Navis bzw. allgemein

Emotion

3.5 von 5

Behaglichkeit auf jedem Kilometer

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Das zeitlose Design kombiniert mit Grill GP03 sieht immer noch frisch aus
  • + Man fühlt sich sicher wie in
  • - Aufgrund des hohen Gewichts einerseits Temperament zum cruisen

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 300-400 Euro
Verbrauch auf 100 km über 10 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie 24 Monate
Werkstattkosten pro Jahr 200-500 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 76835
Haftpflicht 200-300 Euro (30%)
Vollkasko 200-400 Euro 30%
Außerplanmäßige Reparaturkosten Elektrik/Elektronik - Kabelbaum (420 €)

Gesamtfazit zum Test

  • + Ideales Zugfahrzeug, besonders mit Diesel
  • + Unvergleichlicher Komfort, Genuss pur
  • + Langstreckenfahrzeug
  • + Wiederverkaufswert wird steigen, selten gebaut
  • - Kabelbaumbruch Kofferraumklappe fast Serienfehler
  • - LED Rücklichter die lebenslang halten sollen, sehr teures Ersatzteil
  • - Das Fahrzeug muss bewegt werden, sonst Standschäden wie leere Komfortbatterie, zickende Luftfederung
Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Leute die gerne Understatement mögen, aber für sich den Genuss der hochwertigen Bauweise und des flüsterleisen cruisen empfinden.

Menschen die gerne Oberklasse fahren wollen, aber im Gebrauchtwagenmarkt nur das Geld für Golf-Klasse ausgeben möchten.

Für schlaue Rechner die sich den durchlaufenen Wertverlust sparen. Aber darauf achten kein "abgenudeltes" Exemplar mit Wartungs-, u. Reparaturstau erwerben! Lieber ein teureres gepflegtes Modell.

Leider werden gepflegte Exemplare mit geringerer Laufleistung immer seltener. Steigender Wiederverkaufswert in Sicht, wenn sich Markt noch stärker "bereinigt" hat, wurde nicht so oft gebaut.

Ideales Zugfahrzeug, besonders mit Diesel- Motorisierung.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Nicht gerade ein Stadtauto mit über 5m Länge und "Durst" bei vielen Ampelstops wegen hohem Gewicht. Kein Sprinter, eher "Gleiter".

Nichts für Personen die Wert auf Image legen, steht VW drauf.

Auch beim Service sollte man i.d.R. keinen Premium-Anspruch haben. Ausnahmen bestätigen die Regel, es gibt sehr wohl kundenorientierte Vertragswerkstätten.

Die Fahrzeuge sind mechanisch robust und auch Korrosion spielt nur eine kosmetische Rolle, bei Elektronik-Problemen sollte man Rücklagen haben oder jemanden kennen.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0