ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Das richtige Motoröl für den FK3

Das richtige Motoröl für den FK3

Themenstarteram 24. Febuar 2007 um 18:30

Ich habe bei der letzten Ölstandskontrolle meines FK§ festgestellt, daß der Füllstand stark in Richtung Minimum tendiert und würde gern das richtige Nachfüllöl kaufen. Kann jemand sichere Hinweise und Tipps hierzu geben ?

Die Suche in diesem Forum hierzu habe ich schon genutzt jedoch keine passende Antwort gefunden.

Ähnliche Themen
40 Antworten

Ich nehme für meinen FK3 (ohne geschlossenem Dieselpartikelfilter) das Castrol SLX LongTec 0W-30.

Wurde mir vom Werkstattmeister meines Händlers empfohlen.

Der Ölverbrauch tendiert aber nun nach 10.500 km schon fast gegen Null. Bin sehr zufrieden.

Es hängt davon ab ob du einen FK3 mit geschlossenem DPF hast oder ohne.

Der FK3 DPF (wie meiner) braucht 0W-30, 5W-30, 0W-40, 5W-40 das der Spezifikation ACEA C2 oder C3 genügt.

Für den non-DPF genügt ACEA B1, B3, B5 in den oben genannten Viskositäten.

ACEA B1, B5, C2 haben einen niedrigeren HTHS-Wert, spart also Sprit, kann aber die Motorlebensdauer verringern, wenn der Motor nicht darauf ausgelegt ist (ok, unserer ist es angeblich). Daher würde ich nur ACEA B3 für Non-DPF und ACEA C3 für DPF empfehlen.

Die Öle für ACEA C2, C3 sind schwer zu finden daher diese Auswahl:

Castrol SLX LL04 0W-30

Mobil 1 ESP Formula 5W-30

Shell Helix Ultra Extra 5W-30

Aral SuperTronic 0W-40

Motul 8100 X-Clean 5W-40

Für die ACEA B1, B3, B5 findet man schneller was....

Grüße,

Zeph

Themenstarteram 24. Febuar 2007 um 22:36

Ich habe einen FK3 mit einem Rußpartikelfilter von Twin Tec. Ich denke mal es handelt sich hierbei um einen sogenannten Nachrüstfilter, welcher nicht in die Motorelektronik eingebunden ist.

Wenn ich es richtig verstanden habe kann ich dann also das Castrol SLX LongTec 0W-30 als Nachfüllöl nutzen. Oder ? Bei den ganzen ACEA-Klassen blicke ich nicht so ganz durch, wenn sich auch Zephyroth viel Mühe beim erläutern gegeben hat.

@ Frettchen

Ich gehe mal davon aus, dass du das Castrol SLX LongTec 0W-30 einfüllen kannst, aber frage vorsichtshalber nochmal deinen Händler oder Honda direkt.

Das Castrol SLX LongTec 0W-30 hat den Vorteil, daß es spritsparend wirken und dazu besonders umweltfreundlich sein soll. Es hat die Klassifikation ACEA A3/B3/B4.

Mit dem TwinTec-Filter ist das Castrol Longtec in Ordnung. Beim Händler nachfragen würde ich nur, wenn du ihm bedingungslos vertrauen kannst, bzw. dich selber gut mit den Auswirkungen des falschen Öls auskennst.

Bei meinem war es so, das sie mir ein normales Öl verkaufen wollten, mit der Begründung das das eh' alles egal ist. Dabei wollte ich nur das Öl, das Honda vorschreibt.

Grüße,

Zeph

Ich habe einen FK3 mit TwinTec Nachrüstfilter. Mein Händler (bzw. einer aus der Werkstatt) hat mir ein Mobil1 0W-40 Protection Formula Fully Synthetic Motor Oil verkauft. Das wird angeblich von Beginn an eingefüllt. Den Wahrheitsgehalt dieser Aussage kann ich nicht beurteilen.

Daten:

ACEA A3/B3/B4

ca. 22€ für einen Liter (beim Honda Händler)

Kann mir mal jemand in wenigen Worten erklären, welche Buchstaben schlecht und welche gut sind?

Gilt da folgendes?

A -> B -> C

schlecht -> mittel -> gut

Also normalerweise ist in den Civics vom Werk aus Castrol drinnen, sicher kein Mobil. Wobei das dir gebotene Öl ein sehr gutes ist, von daher passts schon.

Bei den ACEA Normen sieht es folgendermaßen aus:

Ax ... Normen für Benzinmotoren

Bx ... Normen für Dieselmotoren ohne DPF

Cx ... Normen für Dieselmotoren mit DPF

Näheres hier:

http://www.adac.de/images/Motor%C3%B6l_22977_tcm8-128114.pdf

Grüße,

Zeph

Zitat:

Original geschrieben von Fabiooqko

Mein Händler (bzw. einer aus der Werkstatt) hat mir ein Mobil1 0W-40 Protection Formula Fully Synthetic Motor Oil verkauft. Das wird angeblich von Beginn an eingefüllt. Den Wahrheitsgehalt dieser Aussage kann ich nicht beurteilen.

Honda hat eine Kooperation mit Castrol und daher gehe ich davon aus, daß Castrol-Öl ab Werk eingefüllt ist. Bei manchen Werbesendungen ist unten in Kleinschrift auch "Honda empfiehlt Castrol" zu lesen. Soweit ich weiß, hat mein Händler nur Castrol-Öle bzw. auch sonst alles von Castrol (Getriebeöl usw.).

Abgesehen davon ist ab Werk ein 0W-30 eingefüllt. Habe mich nochmals per E-Mail bei Honda Austria erkundigt und die haben mir 0W-30 empfohlen. Steht aber auch im Handbuch, zumindest in meinem.

Zitat:

Original geschrieben von Zephyroth

Es hängt davon ab ob du einen FK3 mit geschlossenem DPF hast oder ohne.

Der FK3 DPF (wie meiner) braucht 0W-30, 5W-30, 0W-40, 5W-40 das der Spezifikation ACEA C2 oder C3 genügt.

Für den non-DPF genügt ACEA B1, B3, B5 in den oben genannten Viskositäten.

ACEA B1, B5, C2 haben einen niedrigeren HTHS-Wert, spart also Sprit, kann aber die Motorlebensdauer verringern, wenn der Motor nicht darauf ausgelegt ist (ok, unserer ist es angeblich). Daher würde ich nur ACEA B3 für Non-DPF und ACEA C3 für DPF empfehlen.

Die Öle für ACEA C2, C3 sind schwer zu finden daher diese Auswahl:

Castrol SLX LL04 0W-30

Mobil 1 ESP Formula 5W-30

Shell Helix Ultra Extra 5W-30

Aral SuperTronic 0W-40

Motul 8100 X-Clean 5W-40

Für die ACEA B1, B3, B5 findet man schneller was....

Grüße,

Zeph

Das neue OMV Bixxol spezial C3 ist auch geeigent und wahrscheinlich zumindest in Österreich wo der geschlossene DPF Standard ist, am leichtesten erhältlich.

Hey, danke. Wieder ein Öl mehr.....

Mir persönlich ist ein 0W-Öl für den FK3 sympathischer als ein 5W-Öl (Turbolader und Dieselmotoren haben es ja generell gerne dünnflüssig).

Ich denke, das Optimum für den FK3 wäre ein 0W-40, allerdings dürfte es noch teurer als das ohnehin schon teure 0W-30 sein und Honda reicht offiziell ein 0W-30. Abgesehen davon habe ich noch kein passendes 0W-40-Öl von Castrol entdeckt und ich möchte bei Castrol bleiben, denn meine Familie schwört seit Jahrzehnten auf Öle von Castrol und hat damit stets gute Erfahrungen gemacht.

Was den Preis betrifft, nunja, beim Birner (ein Kfz-Zubehör-Geschäft in Österreich, falls das jemand kennt) kostet 1 Liter vom Castrol SLX LongTec 0W-30, welches ich verwende, auch schon 24,99 Euro.

Kurzer Schwenk: Habe gehört, daß für den FK2 angeblich 5W-30-Öl empfohlen wird. 5W leuchtet mir ja ein, aber 30 schon weniger. Kann das stimmen? Der FK2 ist ja ein recht hochdrehender Motor und da wäre das 40 in jedem Fall optimaler.

Naja gut, der Type R, der ja höher dreht, begnügt sich ja angeblich auch mit 5W-40.

Ob 0W oder 5W ist eigentlich egal hier bei unseren Temperaturen. Dies gibt nur an wie zähflüssig das Öl ist, wenn es kalt ist. Ein 0W ist für ganz tiefe Temperaturen beim Kaltstart besser als ein 5W, jedoch reicht sogar das für -25°C.

Wichtiger sind eher solche Werte wie HTHS etc., die Viskositätsklasse ist schon lange kein alleiniges Kriterium mehr. Es ist eher mal die Grobeinteilung.

Dieselmotoren mögen es nicht generell dünnflüssig, das hängt damit zusammen, das sie kühler arbeiten als die Benziner. Das Motoröl wird an den kritischen Stellen nicht ganz so warm, also nicht so dünnflüssig wie beim Benziner. Daher haben Benziner eher ein 40ziger-Öl lieber.

Es gibt im VW-Forum einen Öl-Thread mit über 500 Seiten, der ist seeehr aufschlußreich.....

http://www.motor-talk.de/t230315/f62/s/thread.html

Grüße,

Zeph

Zitat:

Original geschrieben von Mike_083

...habe ich noch kein passendes 0W-40-Öl von Castrol entdeckt und ich möchte bei Castrol bleiben

Gibts doch, kein Thema ;)

-Castrol Edge 0W40 (mit C3)

ist btw das Identische zum bereits genannten Aral SuperTronic 0W40

Zitat:

Original geschrieben von ICBM

Gibts doch, kein Thema ;)

-Castrol Edge 0W40 (mit C3)

ist btw das Identische zum bereits genannten Aral SuperTronic 0W40

Ja, eben, mit C3, aber das brauche ich bei meinem FK3 ohne Partikelfilter nicht.

Was geschieht eigentlich, wenn ich es trotzdem verwende? Kann es eine schädigende Wirkung haben?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Das richtige Motoröl für den FK3