ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Neuwagen FK3 Fehler

Neuwagen FK3 Fehler

Themenstarteram 22. Juli 2006 um 7:57

So , nun habe ich auch meinen Wagen.

Und der schlechte Eindruck vom Fahrzeug setzt sich fort.

Wagen Angemeldet und dann zum Händler (130 Km). Bis dahin war die Welt für mich noch in Ordnung.

Wagen habe ich Bar bezahlt. Da schaut der Händler aus Münster, nachdem er es gezählt hat, sich jeden Schein (500ter) genau an und behauptet , 6 Stück wären nicht ganz richtig. Habe ihm dann die Sicherheitsmerkmale gezeigt, den Chef dabei geholt und das hat ihn dann überzeugt.

Auf nachfragen von mir , war 2 Stunden bei 35 Grad im Auto ohne Klima unterwegs, bekam ich dan Kaffee vorgesetzt.

Hatten noch nicht einmal etwas kaltes im Haus.

Dann zum Wagen.

Sah schon aus 10 Meter Entfernung das hochstehende Gummi von der Fahrertür. Der Wagen war unter aller Sau gewaschen worden. Waren sogar noch die Streifen von der Abdeckung des Transportes überall zu sehen.

Unterm Auto noch Klemmen und Plastikverpackung , zwei Hände voll.

Denn Wagen dann auf die Bühne gefahren.

Dabei gesehen , das so wenig Diesel im Tank ist, Das die Anzeige noch unter der Roten Marke ist.

Dort noch mal eine Hand voll Plastikteile auch in der Nähe des Auspuffs selber entfernt.

Wollte ja nicht mit brennendem Wagen vom Hof fahren.

Wußtet ihr schon , das der FK 3 in Wirklichkeit 4 Auspuffrohre hat , grins

2 dünne Rohre gehen in die Auspuffblenden und 2 dicke nach unten.

Überprüft auf Beulen und Kratzer , aber zum Glück nichts gefunden.

Selbst als der Wagen auf dem Boden stand , putzte der Verkaufer immer noch mit Politur an dem Wagen herum.

Nun kam der Werkstattmeister.

Richtete da Gummi an der Fahrertür,

erklärte mir ganz kurz den Wagen und Schüß.

Das die Informationen im Drehzahlmesser nicht gehen , hatte ich gesehen und nicht der Meister, erklärte er mir , das so wenig Diesel im Tank ist. Unglaubhaft, sagte ich ihm auch.

Wollte nun Probefahrt machen und dabei Tanken.

Super , klappte auch 500 Meter.

Danach den kompletten Weihnachtsbaum im Amaturenbrett.

ABS , VSA , Airbag.

Wieder zurück.

Dort nahm man mir das Auto auseinander , tauschte dem Schalter von der Fußbremse.

Neuer Versuch.

600 Meter weiter das gleich Spiel.

Wieder auto auseinander bauen, Strom überprüfen, dabei blitzte es dann aus dem Fußraum .

Sicherung ersetzt .

Neuer Versuch.

400 Meter geschafft.

ABS und VSa gehen nun , dafür aber nicht der Airbag und auch die Bremsleuchten nicht meht

3. Versuch

Wieder eine Sicherung durchgebrannnt.

Fahren und 4. Versuch

Stellte sich nach fast 2 Stunden heraus , das eine Sicherung fehlte , ja , richtig , garnicht eingebaut.

Nun ging alles

Nach fast 8 Monaten Lieferzeit und dann diesem Mist in der Werkstatt , schlampige Arbeit, usw. habe ich den glauben an Honda und deren Qualität verloren.

So , mußte es mir einfach mal von der Seele schreiben.

Ähnliche Themen
124 Antworten

is ja voll übel!

da sieht man mal wie groß die unterschiede sein können. mein wagen stand abgeschlossen, blitzeblank im showroom. und obwohl ich 1,5 stunden später als angekündigt und damit erst kurz vor feierabend auftauchte montierte man die kennzeichen nach meinen wünschen (kleben, nix schrauben), erklärte mir die grundlagen (radio, tempomat, bordcomputer, klima,kofferraum- und rücksitz-klapp-geschichten...).

es war diesel im tank für eine reichweite von 130 km (da war ich selbst sehr überrascht).

das einzige was ich aussetzen könnte, war, das man mir nicht wirklich viel zu navi und bluetooth mitgeteilt hat.

Wie ich schom im "franzl2 Thread schreib, alles steht und fällt mit dem Händler. Offenabr ist Honda Austria hier heikler mit der Händlerauswahl. Ich kenne hier einige,und so einen Mist produziert hier keiner.

Ok es gibt auch bessere und schlechtere, aber das das Händlernetz klein ist, klappt auch ganz gut die Qualitätskontrolle. Der Fisch beginnt bekanntlich am Kopf zu stinken, sprich,wenn der Importeur schlampig arbeitet, reissen solche Sitten bei den Händlern ein.

Ich kann gar nichtmehr zählen wieviele Hondas ich im Namen der Firma und auch privat in drei Ländern übernommen habe, aber so was war nicht dabei.

ein in SK ausgelieferter Civic hatte einen defekten Stossdämpfer und undichte Scheinwerfer nach der Auslieferung, das wurde ohne probleme sofort repariert.

Honda ist OK.

Re: Neuwagen FK3 Fehler

 

Zitat:

Original geschrieben von Civic 2,2

So , nun habe ich auch meinen Wagen.

Und der schlechte Eindruck vom Fahrzeug setzt sich fort.

Wagen Angemeldet und dann zum Händler (130 Km). Bis dahin war die Welt für mich noch in Ordnung.

Wagen habe ich Bar bezahlt. Da schaut der Händler aus Münster, nachdem er es gezählt hat, sich jeden Schein (500ter) genau an und behauptet , 6 Stück wären nicht ganz richtig. Habe ihm dann die Sicherheitsmerkmale gezeigt, den Chef dabei geholt und das hat ihn dann überzeugt.

Auf nachfragen von mir , war 2 Stunden bei 35 Grad im Auto ohne Klima unterwegs, bekam ich dan Kaffee vorgesetzt.

Hatten noch nicht einmal etwas kaltes im Haus.

Dann zum Wagen.

Sah schon aus 10 Meter Entfernung das hochstehende Gummi von der Fahrertür. Der Wagen war unter aller Sau gewaschen worden. Waren sogar noch die Streifen von der Abdeckung des Transportes überall zu sehen.

Unterm Auto noch Klemmen und Plastikverpackung , zwei Hände voll.

Denn Wagen dann auf die Bühne gefahren.

Dabei gesehen , das so wenig Diesel im Tank ist, Das die Anzeige noch unter der Roten Marke ist.

Dort noch mal eine Hand voll Plastikteile auch in der Nähe des Auspuffs selber entfernt.

Wollte ja nicht mit brennendem Wagen vom Hof fahren.

Wußtet ihr schon , das der FK 3 in Wirklichkeit 4 Auspuffrohre hat , grins

2 dünne Rohre gehen in die Auspuffblenden und 2 dicke nach unten.

Überprüft auf Beulen und Kratzer , aber zum Glück nichts gefunden.

Selbst als der Wagen auf dem Boden stand , putzte der Verkaufer immer noch mit Politur an dem Wagen herum.

Nun kam der Werkstattmeister.

Richtete da Gummi an der Fahrertür,

erklärte mir ganz kurz den Wagen und Schüß.

Das die Informationen im Drehzahlmesser nicht gehen , hatte ich gesehen und nicht der Meister, erklärte er mir , das so wenig Diesel im Tank ist. Unglaubhaft, sagte ich ihm auch.

Wollte nun Probefahrt machen und dabei Tanken.

Super , klappte auch 500 Meter.

Danach den kompletten Weihnachtsbaum im Amaturenbrett.

ABS , VSA , Airbag.

Wieder zurück.

Dort nahm man mir das Auto auseinander , tauschte dem Schalter von der Fußbremse.

Neuer Versuch.

600 Meter weiter das gleich Spiel.

Wieder auto auseinander bauen, Strom überprüfen, dabei blitzte es dann aus dem Fußraum .

Sicherung ersetzt .

Neuer Versuch.

400 Meter geschafft.

ABS und VSa gehen nun , dafür aber nicht der Airbag und auch die Bremsleuchten nicht meht

3. Versuch

Wieder eine Sicherung durchgebrannnt.

Fahren und 4. Versuch

Stellte sich nach fast 2 Stunden heraus , das eine Sicherung fehlte , ja , richtig , garnicht eingebaut.

Nun ging alles

Nach fast 8 Monaten Lieferzeit und dann diesem Mist in der Werkstatt , schlampige Arbeit, usw. habe ich den glauben an Honda und deren Qualität verloren.

So , mußte es mir einfach mal von der Seele schreiben.

na dann mal noch viel Spaß....bei mir fing es ähnlich an....allerdings noch nicht am ersten Tag...

hoffentlich hast du nicht auch so ein "Montagsauto" erwischt

Aris

so probleme gibt es sehr oft, nur werden diese normaler weise vom händler reklamiert bevor der kunde das auto bekommt/sieht...vielleicht wittern aufgrund der hohen lieferschwierigkeiten manche händler ein geshcäft, und lassen den check einfach saussen.. etweder es geht gut...dann haben wir gespart (auch zeit) oder der kunde reklamiert...dann machen wir es denn wir hätten es ja so oder so machen müssen.... Das ist also ein Stark Händlerabhängigs problem. Aber die Adresse kannst mir gern mal geben...

 

stephan

Muß hier mal meine Geschichte dagegen setzen:

- Mein Händler hat mir einen Übergangswagen während der Wartezeit gestellt.

- Dann hat er mir meinen alten Wagen fast zum vereinbarten Preis abgenommen, obwohl genau bevor ich ihn abgeben wollte der Kühler kaputt gegangen ist (das nenn ich netten Zufall).

- Als der Wagen da war hat er ihn mir vorher fertig gemacht, damit ich ihn schon übers Wochenende nutzen kann (auf eigenen Wunsch), obwohl DPF und Rückfahrsensoren noch eingebaut werden mußten.

- Der Wagen war TIPPTOP als ich ihn abgeholt habe.

- Wir sind 2 STUNDEN lang alles durchgegangen (war mir fast schon zuuu ausführlich), alles wurde nach akribischer Checkliste abgehakt und dann hat er mir dich wichtigsten Funktionen gezeigt und vorgeführt.

- Der Wagen perfekt poliert, Fingerabdrücke von der Besichtigung wurden gleich wieder wegpoliert.

- Habe dazu einen Satz Winterreifen auf ALUFELGEN kostenlos dazu bekommen.

- Die Nacharbeiten wurden an einem Tag erledigt für den ich erneut einen Ersatzwagen bekam.

- Der Wagen war schon ein wenig dreckig als die Nacharbeiten gemacht wurden, da haben sie mir den Wagen kurzerhand wieder blitz-blank poliert.

- Alle Ansprechpartner für verschiedene Belange im Autohaus wurden mir vorgestellt.

- Jedes Mal wenn ich da war wurde mir sofort was zu trinken angeboten.

- Habe bis jetzt keinen einzigen Fehler am Wagen entdeckt, kein Knarzen, keine Fehlfunktionen, keine falsch sitzenden Teile.

- Ich möchte mal behaupten das ist der perfekte Service und entsprechend ein perfektes Auto das sie mir da hingestellt haben.

mit den honda werkstätten hab ich auch so meine erfahrungen gemacht...

total der rotz besonders der in oberndorf "grossmann" total unfreundlich desinteressiert und null bock auf nichts ...

haben ein jazz gekauft jahreswagen für 11000 euro und der wollt den erst garnicht auf die Hebenbühne fahren keine zeit und wenig mechaniker.... WIE WOLLEN DIE DEN SO EIN AUTO VERKAUFEN 110000 sind numall ne menge Geld

Das ist ja dann mal ein starkes Stück.

Ich finde es schade, daß es vereinzelt immer wieder Händler gibt, die ihre Kunden offenbar für blöd oder unmündig oder sonstwas halten.

Man darf sich nur nicht alles gefallen lassen und mit entsprechender Härte entweder einen Händlerwechsel oder gleich einen Markenwechsel vollziehen.

Die einen haben eben Glück und geraten an einen tollen Händler mit gutem Service und Charakter und die anderen eben an einen total miesen, der nur darauf aus ist, die schnelle Kohle zu machen und sich dann nicht mehr um den Kunden kümmert. BEZAHLEN TUN WIR ABER ALLE GLEICH VIEL - also kann man auch GLEICHEN SERVICE erwarten.

Leider ist dem nicht so. Nur die schnelle Kohle und was dann ist, interessiert doch keine Sau, denn der nächste Kunde steht ja schon vor der Tür - so kommt es mir manchmal vor.

Und du hast den Wagen echt genommen? Denen hätt ich den wagen nicht abgenommen. Meinen R hatte ich 2002 erstmal ne weile "untersucht" als es hies er wäre da und zum abholen bereit...und bin an nem Kartzer an ner felge fündig geworden. erst nachdem ich die zusage hatte das ich ne neue bekomme hab ich die kohle gelöhnt.

Ist schon frechheit wie das AH mit dir umgegangen ist und das der Tank so leer ist halte ich auch nicht für ok....würde mal Honda direkt ne mail über diess vorkommnisse informieren.

na da erwarte ich mir von meinem Händler schon um einiges mehr an Service. Das ist ja wirklich eine Frechheit.

Wagen hätte ich so nicht angenommen

Zitat:

Original geschrieben von Chris05229

Ist schon frechheit wie das AH mit dir umgegangen ist und das der Tank so leer ist halte ich auch nicht für ok....würde mal Honda direkt ne mail über diess vorkommnisse informieren.

na dann schreib mal e mail oder ruf bei Honda mal an......hab da keine guten erfahrungen gemacht.

als zum 2. oder 3. mal die stoßdämpfer hinten kaputt waren sollte ich noch ein paar Tage mit kaputten dämpfern fahren da keine Ersatzteile vorrätig waren und auch nicht so schnell verfügbar gewesen wären....nichtmal ein ersatzauto wurde mir angeboten.

Kurzerhand hab ich bei Honda Deutschland angerufen.

hab der guten Frau die Sache geschildert und nur ein müdes lachen geerntet.

Auf meine Frage ob Sie mit kaputten Stoßdämpfer fahren würde habe ich folgende Antwort erhalten"das ist doch ihr problem und nicht meins"

Leider hatte ich mir ihren Namen nicht gemerkt.

Aber egal hab das Auto eh nicht mehr.

Das war mein erstes Montagsauto...ausgerechnet ein Japaner^^:D:D

Aris

Themenstarteram 22. Juli 2006 um 16:53

FK 3

 

Scheint ein Montagsauto zu sein.

Nun geht die Scheibe von der Beifahrerseite nicht mehr automatisch auf oder zu.

Die Tankklappe lässt sich erst nach guten zureden , bzw. bis zu 10maligen öffnen mit dem Tankdeckelöffner im Wagen , öffnen.

Verbrauch ist in Ordnung 6,1 - 6,8 Liter seit 350 Km mit Klima.

So, fliege nun erst mal für 2 Wochen in die Sonne , der Wagen kommt in die Garage und ich hoffe sehr , das er danach nicht ganz kaputt ist.

Ach du scheiße...würde ich aber vor dem Urlaub noch reklamieren - wenigstens per Mail oder telefonisch !

Themenstarteram 22. Juli 2006 um 17:00

Mail ginge noch ,

fliege am So. um 05:45 Uhr

kann bis dann leider keinen erreichen

Dann schicke ne Mail wenn Du die Adresse hast...wer weiß wozu das gut ist ?!

Aber trotz allem wünsche ich einen schönen Urlaub !!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Neuwagen FK3 Fehler