ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Das leidige Thema der Steuerkette beim M271 Motor

Das leidige Thema der Steuerkette beim M271 Motor

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 10. Mai 2017 um 19:13

Hallo liebe W211 Freunde,

heute brauche ich mal Euren Rat in Sachen Steuerkette.

Ich habe mir vor ein paar Monaten einen W211 Kombi 180 Kompressor aus 2005 mit ca 156.000km auf der Uhr gekauft. Das Fahrzeug stammt von einem älteren Herrn und ist wirklich super gepflegt worden. Fast null Kratzer, kein Schmutz oder Gammel und von Beulen kann nicht die Rede sein:D. Nun ist mir schon am ersten Tag das Kratzen aus richtung Steuerkette im Motorraum aufgefallen und gestern bestätigte man mir beim Freundlichen, dieses Geräusch wäre nicht normal.

Ich fragte nun gleich den Vorbesitzer ob mal die Kette in den Jahren gewechselt, geprüft wurde. Er sagte ja, Oktober 2015. Leider hätte er keine Rechnung mehr darüber, aber er wüsste noch das der Wagen genau vor der Werkstatt wo er zum Service wollte aus ging. Dann rief ihn wohl die Werkstatt an und sagte die Kette wäre einen Zahn übergesprungen, der Motor hätte aber nix abbekommen:confused:. Daraufhin wurde wohl nur die Kette gewechselt, weil Zahnräder und Spanner ok gewesen sein.

Mir ist aufgefallen das er dieses kratzende Geräusch nur im Standgas macht, sobald ich einen Müh Gas gebe ist es weg. Was meint Ihr, Kettenspanner? Gleitschienen oder etwa wieder Kette? Er läuft sonst tadellos und ruhig.

Nächste Woche wollte ich das Auto in die Werkstatt meines Vertrauens bringen, hätte aber gerne mal Tips und Erfahrungen von Euch vorher gehört.

Gruß Hajo.x

Beste Antwort im Thema

die kette wird eigentlich nur durchgezogen, wen der ganze Deckel ab war wird wohl die kette neu sein.

Macht ja sonnst keinen sin den Deckel abzuschrauben.

Wahrscheinlich hat er es ohne Rechnung machen lassen und will deswegen nichts sagen.

Aber Steuerkette Prüfen ist nicht so aufwendig.

Es gibt hier auch Anleitungen.

45 weitere Antworten
Ähnliche Themen
45 Antworten

Speziell mit diesem Motor kenne ich mich nicht aus, aber gewisse Grundkenntnisse habe ich schon.

Wenn es nur ein Part des gesamten wäre, würde ich an deiner Stelle trotzdem die anderen Teile auch tauschen. Erstens, da so oder so alles offengelegt werden muss, kann man auch gleich Kette, Spanner und Gleitschienen machen. Zweitens, stell dir vor, es wird auf Verdacht nur eines der Teile getauscht und dann war es das doch nicht. Ich hoffe, ich konnte dir ein paar Anregungen geben. Ich bin mir sicher, du triffst die für dich passende Entscheidung.

Ich würde die Werkstatt des Vorbesitzers anrufen, die müssen ja noch die unterlagen haben.

Themenstarteram 10. Mai 2017 um 20:16

Irgendwie ist das komisch, ich hab zweimal nach der Werkstatt gefragt, bekomme aber darauf keine Antwort. Er weis auch nur das die Kette gewechselt wurde. Man sieht aber das wirklich jemand an dem Deckel und Stirndeckel war, es ist eine neue rote Dichtung dran.

die kette wird eigentlich nur durchgezogen, wen der ganze Deckel ab war wird wohl die kette neu sein.

Macht ja sonnst keinen sin den Deckel abzuschrauben.

Wahrscheinlich hat er es ohne Rechnung machen lassen und will deswegen nichts sagen.

Aber Steuerkette Prüfen ist nicht so aufwendig.

Es gibt hier auch Anleitungen.

Themenstarteram 10. Mai 2017 um 21:22

Ja er ist auch total ehrlich immer gewesen, alles was er sagte entsprach der Wahrheit. Ich denke das bestimmt auch Gleitschienen und Spanner neu sind, sonst hätte man ja von oben einfach die neue Kette durchziehen können ohne den Stirndeckel zu öffnen.

Aber was kann da oben sonst noch rasseln???

Der Spanner ist ja bei diesem Modell Hydraulisch oder? Bei meinem alten W124 ist es wie eine Patrone die mit einer Feder gespannt ist und nachrastet wenn die Kette sich längt.

Mach das fester einfach zu und Fahre, dann hörst du nichts.:):)

Man kann sich auch verrückt machen, genieße einfach dein Auto.

Was kommt das kommt.:D:D

Themenstarteram 10. Mai 2017 um 21:31

Nein.........niemals.......

Meine Autos werden immer penibelst gepflegt. Und bei etwas so wichtigem wie einer Steuerkette werde ich nicht das Wohl unseres Dicken riskieren :-)))

Themenstarteram 11. Mai 2017 um 7:20

Guten morgen.

Heute schickte mir der Herr weil es ihm keine Ruhe gelassen hat die Rechnung über 2300 Euro. Es wurde tatsächlich alles vor 25 tsd km bzw zwei Jahren getauscht. Zahnräder, Kette, Schienen und alles original Mercedes Teile.

Zitat:

@Hajo.x schrieb am 11. Mai 2017 um 07:20:38 Uhr:

Guten morgen.

Heute schickte mir der Herr weil es ihm keine Ruhe gelassen hat die Rechnung über 2300 Euro. Es wurde tatsächlich alles vor 25 tsd km bzw zwei Jahren getauscht. Zahnräder, Kette, Schienen und alles original Mercedes Teile.

Dann drücke ich dir die Daumen, dass du da vieles über Kulanz regeln kannst

Themenstarteram 11. Mai 2017 um 9:04

Das Auto ist leider aus Stuttgart, bzw die Werkstatt. Jetzt steht er in Berlin und extra dafür nach Stuttgart würde sich nicht lohnen. Aber erstmal kucken was da überhaupt rasselt. Aber im Falle einer gelängten Kette die rasselt, wäre ja interessant warum sie nach gerademal 25 tsd km wieder defekt ist. Komisch kommt mir das schon vor, zumal Originalteile verbaut wurden.

Moin, also selbst eine Kette aus dem Zubehör längt sich nicht schon hörbar nach 25 tsd Km.

Warte doch ab was die Werkstatt sagt. Evtl. ist das Geräusch etwas ganz anderes.

Du wirst es uns sicherlich mitteilen, denn so etwas interessiert jeder der diesen Motor fährt.

Wenn das mit den ketten echt so schlimm ist sollte doch Daimler nachgebesserte Ketten haben ala rev2.0

Zitat:

@MacSurfer schrieb am 11. Mai 2017 um 17:35:43 Uhr:

Wenn das mit den ketten echt so schlimm ist sollte doch Daimler nachgebesserte Ketten haben ala rev2.0

Ungefähr so, wie Audi bei einigen TFSI Motoren den identischen Ölabstreifring einbaut, wenn ein Motor wegen viel zu hohem Ölverbrauch instandgesetzt wird. :-)

Zitat:

@Hajo.x schrieb am 11. Mai 2017 um 07:20:38 Uhr:

Guten morgen.

Heute schickte mir der Herr weil es ihm keine Ruhe gelassen hat die Rechnung über 2300 Euro. Es wurde tatsächlich alles vor 25 tsd km bzw zwei Jahren getauscht. Zahnräder, Kette, Schienen und alles original Mercedes Teile.

Das wichtigste "Teil" dabei, ist aber eigentlich der Kettenspanner!

Der wurde überarbeitet u. zu mindest im Zubehör gibt es einen Kettenspanner, der hinsichtlich des vermutlich größten "Schwachpunktes" des Original Kettenspanners die Kette auch bei "stehendem" Motor gespannt halten ..., deutlich verbessert wurde!

In einem anderen Fred, wurde dazu einmal entsprechende Bilder gepostet!

Wenn der Kettenspanner tatsächlich damals nicht mit ausgetauscht wurde, solltest du den Kettenspanner erneuern!

MfG Günter

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Das leidige Thema der Steuerkette beim M271 Motor