ForumFocus Mk4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Focus Mk4
  7. Das Ford Öl-Gate

Das Ford Öl-Gate

Ford Focus Mk4
Themenstarteram 24. Januar 2019 um 11:53

Moin,

ich finde, dieses Thema hat einen eigenen Thread verdient.

Im KFKA Thread wurde das Thema bereits behandelt.

Ich fahre einen 1,5l EcoBLue mit 7600 km Laufleistung.

Ist ein Vorführer und habe das Fahrzeug mit 6800 km übernommen.

Am 22.01.2019 (1 Woche nach Übernahme) kam im Boardcomputer die Meldung "Ölwechsel in kürze erforderlich", dabei wäre der Serviceintervall erst bei 15 000 km.

Im KFKA Thread hat sich dann auch jemand gemeldet, der mit einer Laufleistung von knapp 5000 km ebenfalls diese Meldung bekam.

Nach Rücksprache mit zwei Händlern habe ich zwei unterschiedliche Meinungen.

Was beide Sagen: Wenn die Meldung kommt, muss man es machen. Meldungen des BCs sind Garantie relevant.

Händler 1 meint, dass die zwischen Ölwechsel gemacht werden müssen, unabhängig des 15k km Intervalls

Händler 2 meint, dass der Ölwechsel den 15k km Intervall ersetzt und der nächste dann bei 30 000 km fällig wird (vermutlich kommt zwischendrin 2 mal die Meldung wegen Öl Wechsel)...

Wie sieht es bei euch aus?

Nach wievielen Monaten und/oder Kilometern gab es die Meldung wegen Ölwechsel?

Gruß

Beste Antwort im Thema
am 19. Oktober 2019 um 21:18

War ja wieder klar – statt mal in die Ecke und ne Runde schämen – nen Angriff starten, um von sich selbst abzulenken.

1000 weitere Antworten
Ähnliche Themen
1000 Antworten

Mir wurde beim Fahrzeugkauf schon gesagt, dass sehr wahrscheinlich vor dem echten Wartungsintervall (30TKM) bei rund 15.000 km ein Ölwechsel nötig werden könnte. Bei vielen Kurzstreckenfahrten mit dem 1.0 Ecoboost (Benziner), der etwas Strecke brauch um warm zu werden, erschreckt mich das allerdings nicht sonderlich.

Bei mir kam noch keine Meldung. Bin jetzt seit 04.01.2019 mit meinem 1.5l ecoblue 120ps unterwegs. Kilometerstand jetzt 3100km.

Allerdings macht mein BC auch keine Aussagen über das Öl, wenn ich es im BC Menu aufrufe.

Ich könnte ihn an der Stelle höchstens zurücksetzen.

Themenstarteram 24. Januar 2019 um 13:02

Zitat:

@kk2018 schrieb am 24. Januar 2019 um 12:04:34 Uhr:

Mir wurde beim Fahrzeugkauf schon gesagt, dass sehr wahrscheinlich vor dem echten Wartungsintervall (30TKM) bei rund 15.000 km ein Ölwechsel nötig werden könnte. Bei vielen Kurzstreckenfahrten mit dem 1.0 Ecoboost (Benziner), der etwas Strecke brauch um warm zu werden, erschreckt mich das allerdings nicht sonderlich.

Bei 15 000 km gibt es beim Diesel sowieso einen regulären Service mit Öl Wechsel.

Aber über die Hälfte vorher schon ist frech.

Wie sollen Poolfahrzeuge mit diesem Fahrzeug denn in Firmen ordentlich genutzt werden, wenn diese nach 2, 3 Wochen ständig zum Ölwechsel müssen?

Es wird auch tatsächlich nur das Öl abgepumpt und neues eingefüllt.

Öl Filter bleibt bis zur 30 000 km Inspektion.

Ist sicher ein E6temp Problem, hat nur Ford ein Problem o.ist das Herstellerübergreifend?

 

Au man,bin ich froh meinen geliebten Mk3 behalten zu haben.

Je nach dem wie es technisch realisiert wurde. Der 2 Liter wird wahrscheinlich nicht so stark davon betroffen sein, da mit SCR Kat und adblue. Beim 1.5 wird es meines Wissens nach mittels 2 denox Kats und Nacheinspritzung realisiert, was zu der besagten Ölverdünnung führt. Daher auch von vorn herein Ölwechsel schon alle 15tkm und nicht 30tkm. Was bei beiden in der Realität übrig bleibt, das werden wir schon rechtzeitig erfahren. Der BC wird es uns ja sagen. Unser 1.5 120 PS hat jetzt ca 5tkm in 3 Monaten runter, fast nur Langstrecke. Bis jetzt keine Meldung.

Na das bei dem 1,5 Ecoblue Probleme geben wird war klar,dieses Modell der Abgasreinigung wird sich wo auch nicht durchsetzen,ich schätze man wird bald umdisponieren auf AdBlue,diese Variante ist unproblematischer.

Bin gespannt wohin die Reise geht.

Zitat:

@Focus 115 schrieb am 24. Januar 2019 um 14:01:13 Uhr:

Na das bei dem 1,5 Ecoblue Probleme geben wird war klar,dieses Modell der Abgasreinigung wird sich wo auch nicht durchsetzen,ich schätze man wird bald umdisponieren auf AdBlue,diese Variante ist unproblematischer.

Bin gespannt wohin die Reise geht.

Ich denke AdBlue schreckt viele ab. Ford hat da versucht das zu umgehen und das ist jetzt quasi die Schattenseite der Medaille.

Themenstarteram 24. Januar 2019 um 14:09

Könnte Adblue nachgerüstet werden?

NOX Fallen raus, SCR rein?

Im Dieseleinfüllstuzten direkt daneben ist eine Gummiabdeckung, wo vermutlich Adblue EInfüllstutzen rein kommt.

Zitat:

@Fenrirwolf schrieb am 24. Januar 2019 um 14:05:40 Uhr:

Zitat:

@Focus 115 schrieb am 24. Januar 2019 um 14:01:13 Uhr:

Na das bei dem 1,5 Ecoblue Probleme geben wird war klar,dieses Modell der Abgasreinigung wird sich wo auch nicht durchsetzen,ich schätze man wird bald umdisponieren auf AdBlue,diese Variante ist unproblematischer.

Bin gespannt wohin die Reise geht.

Ich denke AdBlue schreckt viele ab. Ford hat da versucht das zu umgehen und das ist jetzt quasi die Schattenseite der Medaille.

Zu denen gehöre ich auch, und ich bleibe auch dabei. Ziemlich sicher wird es mit den Adblue Installationen bei so manchen - wenn auch natürlich nicht allen - nach 120.000 km die ersten Ausfälle geben, und das wird kosten.

Mein 120 PS Diesel hat jetzt knapp 4000 km drauf, und ich habe nach 2.500 km einen ersten Ölwechsel freiwillig gemacht. Aber jetzt gibts den alle 15.000 km, nicht öfter - egal, was mir das System erzählt. Es wäre aber mal interessant, wie in Deutschland die rechtliche Lage definitiv aussieht - also kein Spekulieren.

Themenstarteram 24. Januar 2019 um 15:13

Zitat:

@achim-martin schrieb am 24. Januar 2019 um 15:05:18 Uhr:

Zitat:

@Fenrirwolf schrieb am 24. Januar 2019 um 14:05:40 Uhr:

 

Ich denke AdBlue schreckt viele ab. Ford hat da versucht das zu umgehen und das ist jetzt quasi die Schattenseite der Medaille.

Zu denen gehöre ich auch, und ich bleibe auch dabei. Ziemlich sicher wird es mit den Adblue Installationen bei so manchen - wenn auch natürlich nicht allen - nach 120.000 km die ersten Ausfälle geben, und das wird kosten.

Mein 120 PS Diesel hat jetzt knapp 4000 km drauf, und ich habe nach 2.500 km einen ersten Ölwechsel freiwillig gemacht. Aber jetzt gibts den alle 15.000 km, nicht öfter - egal, was mir das System erzählt. Es wäre aber mal interessant, wie in Deutschland die rechtliche Lage definitiv aussieht - also kein Spekulieren.

Das würde mich auch interessieren, wie das rechtlich aussieht.

Händler 1 meinte, Garantie ist auch von Meldungen des BC also wohl auch Steuergerät abhängig.

Wenn Warnungen wie Öl-Wechsel zig tausendkilometer ignoriert wird und irgendwas geht kaputt, dass die Garantie verweigert werden kann.

Ölwechsel muss definitiv gemacht werden, sonst gibt es Probleme bei Garantieansprücen. Allerdings den Händler auf Übernahme auf Garantie bezüglich des Ölwechsels ansprechen...

Ich war heute Nachmittag beim Händler wegen des Problems. Er sagte wenn die Meldung wieder kommt, ich hatte den Ölzustand im BC zwischenzeitlich resetted, macht er einen Garantiefall draus. Er vermutet aber eher einen Softwarefehler als Fehlerquelle.

Frag mich ob Ford Testfahrten gemacht hat mit dem Mk4?

Falls ja,ignorieren die Probleme oder testen so das der Motor nie kalt wird wobei das Material weniger leidet.

Falls nein was schon eher realistisch scheint dann wäre der Kunde der Tester u.muss womöglich alles ausbaden.Soviele Fehlerquellen wie das Modell hat,glaub das ist erstmalig.

Zitat:

@Focus 115 schrieb am 24. Januar 2019 um 14:01:13 Uhr:

Na das bei dem 1,5 Ecoblue Probleme geben wird war klar,dieses Modell der Abgasreinigung wird sich wo auch nicht durchsetzen,ich schätze man wird bald umdisponieren auf AdBlue,diese Variante ist unproblematischer.

Bin gespannt wohin die Reise geht.

Hast Recht.

Kann mich aber noch gut erinnern, wie einige die Abgastechnik des 1.5 sooo gelobt haben. Und der 2.0 ja so böse kompliziert ist.....

Deine Antwort
Ähnliche Themen