ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Das ewige Thema DPF beim 325d

Das ewige Thema DPF beim 325d

BMW 3er E90

Hallo zusammen,

Das Thema DPF lässt mich seitdem ich den 325d habe nicht los.

Ich habe den Wagen seit fast 2 Jahren und er hat immer mal wieder Phasen in denen er maximal eine Woche gut läuft (als ich ihn gekauft habe, einmal nach Benutzung von einem DPF-additiv und im Winter bei minusgraden). Ich habe im Sommer meinen Mechaniker gebeten den Filter zu reinigen, das hat er getan und der Wagen lief 2 Wochen mit voller Leistung. Ich habe mir vor 1 Monat einen generalüberholten DPF von artmaxturbo gekauft, der Wagen lief 3 Wochen gut und nun wieder nicht mehr. Der Aschewert für den DPF wurde auf 0 gesetzt. Es fühlt sich an als hätte ich 150 ps, es braucht mehr Drehzahl um Leistung zu haben (natürlich gibt er mich alles her) und ich bin ratlos genau wie mein Mechaniker. Das AGR Ventil haben wir gereinigt, die Drosselklappe auch, ich mache den Ölwechsel immer alle 15.000/20.000 und alle Filter sind neu. Woran kann es noch liegen dass der Filter sich immer wieder zusetzt? Wenn man das Auto am Tester anschließt - sagt der Herr mit dem Tester dass alle Werte ok sind sonst hätte es die Zeile rot angezeigt. Und wenn es jemand getan hat- könnte mir jemand per pn sagen wo ich meinen DPF entfernen lassen kann in Raum Köln und Umgebung? Das wäre meine Notlösung das würde ich nach dem TÜV machen. Und ja es ist mir bewusst dass es nicht erlaubt ist aber ich habe schon so unglaublich viel Geld ausgegeben dass ich manchmal den Wagen verfluche. Ich fahre jede Woche auf der Autobahn die nötige Zeit und Strecke um den Filter regelmäßig zu regenerieren, angestoßen wird mit der APP Carly für BMW und funktionieren tut es auch, nur Leistung ist keine da.

Vielen Dank im Voraus und bitte keine belehrenden Worte wegen dem TÜV und AU.

Ähnliche Themen
49 Antworten

Ok stimmt. Die Ebersbächer für 400€ sind "generalüberholt".

KGE ist auch mal son Thema. Ich habe jetzt die vom E39 drin :) Bin gespannt, ob meine ASB weniger sifft :D

Naja beim M47 ist der olle lader eh das Problem gewesen. Das betrifft den 325 eher nicht, es sei denn man fährt dauernd mit zu hohem Gegendruck durch die Gegend. Dann sollte man das auch prüfen. Hier ist der Fall aber ziemlich klar. Der Sensor arbeitet nicht, daher Regeneration gesperrt, fiter voll.

Der Sensor ist erst seit 3-4 Monaten voll und wie gesagt laut App regeneriert er, ich habe auch keine Fehlermeldung bezüglich DPF. Und davor hat es ja auch nicht geklappt wo es ganz war

Lies mal mit BMW SW aus. Kann ich mir nicht vorstellen. Vom Druck LED ich immernoch nix

Moin, das habe ich herausbekommen. Der Tester für viel Geld spuckt das gleiche aus.

Beim DPF Tausch hat der Mechatroniker mal gedrückt und gefühlt und meinte der Turbo ist super.

Und das Gefühl habe ich ja auch da das Auto zeitweise ja wirklich abgeht.

Img-3269
Img-3270
Img-3271
+2

Drücke sind leicht erhöht, aber ok. Ist die Regeneration freigegeben? Wann lief die letzte?

Gestern Abend, und auch abgeschlossen mit verbliebenen 2g Russ. Bis heute ist es schon auf 12g gestiegen.

Der russ ist totaler Quatsch. Verlass dich auf Druck und regenerationsintervall. Alles andere ist Kappes. Gute drücke sind 4/20/40 schlechte drücke sind 60/150/300.

Welche Gründe gibt es noch dass es verstopft? Luftmassenmesser? Wo sitzt dieser?

Und das Glühkerzensteuergerät wurde noch nicht erneuert

Wenn die soll Luftmasse mit der ist Luftmasse übereinstimmt macht er was er soll. Das GK Steuergerät sollte immer mit den GK erneuert werden. Ebenso das Kabel bzw den Stecker prüfen, dann läuft das. Möglichkeiten dass der verstopft wäre Kurzstrecke wenn das System funktioniert. Aber da der Sensor Bei dir noch im FS steht und nicht löschbar ist, kann ich mir nicht so recht vorstellen dass der regeneriert, weil der die Temperatur überwacht..... merkwürdig woher weißt du dass die Regeneration läuft bzw gelaufen hat?

Ich weiß genau wie frustrierend das ist. .. War auch 2x bei BMW wegen dem DPF , beim 3x War der dann Kaputt oder so und sollte für 2000 oder 3000 Euro ausgetauscht werden . Da wurde es mir zu bunt , weil ich ja auch nicht wusste ob es mit einem neuen DPF besser wird den es ist ein Verschleißteil und da greift die Garantie nicht ...

und so hab ich es dann einfach von dem Mechaniker meines Vertrauens machen lassen und seit 25tkm kein Problem aufgetreten.

Sorry , kann leider keine fachliche Problemlösung vorschlagen außer halt was ich schon sagte.

Greuel schreibst du mir bitte per ob wo du es hast machen lassen?

@Dorfbesorger in der App wird das dauernd überwacht und man sieht wie der Russanteil sinkt. Die 4 Felder beim Regenerieren zeigen Russanteil, Ascheanteil, Reg. angefordert - läuft - oder fertig, und die Motordrehzahl in Echtzeit. Das funktioniert wirklich problemfrei. Da ich mir die ist-Luftmasse anzeigen lassen kann.. woher weiß ich bei welcher Drehzahl wieviel Luftmasse angesaugt werden soll?

Hmmm. Kenn ich anders. Ich würde das ganze mal mit BMW SW auslesen. Auch vor wieviel km die letzte Regeneration gelaufen hat. Zudem würde ich die Intervalle mal errechnen. Merkwürdig

Vielleicht ist auch nicht der Sensor, sondern die Leitung defekt?!

Macht mich stutzig, wie gesagt bevor er kaputt war hätte ich genau das gleiche Problem es hat sich dadurch nicht geändert. Macht es einen Unterschied wenn ich den originalen kaufe oder den aus dem Zubehör? Kostet immerhin 60€

Deine Antwort
Ähnliche Themen