ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Daimler als erstes Auto

Daimler als erstes Auto

Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 26. November 2015 um 20:26

Hi Leute,

wollte mir nächstes Jahr mein erstes Auto zu legen, hatte im allgemeinen Forum schon viele hilfreiche Infos bekommen, aber ich hätte sehr gern einen Mercedes und von daher, erscheint mir dieses Forum hier zutreffend. So zu mir, ich werde nach 1 1/2 Jahren des eifrigen Sparens circa 8.000-12.000€ als Budget haben und hätte dafür gerne einen Mercedes. Monatlich bekomme ich in meinem 2. Ausbildungsjahr circa 1.000€, netto werden circa 800€ übrig bleiben, für das Auto werden davon bestimmt noch 500€ hängen bleiben. Welchen Mercedes könntet ihr empfehlen? Achja, fahre jährlich so 15.000-20.000 Kilometer und habe einen relativen schweren rechten Fuß. Grundsätzlich bin ich für alle Modelle öffnen, nur die A-Klasse nicht, die ersten 2. Generationen sind sicherlich gute Autos, jedoch sagen sie mir nicht zu und die aktuelle A-Klasse liegt über meinem Budget. Also danke schonmal für die Antworten. Achja, was vielleicht auch noch interessant ist, aktuell bin ich mit einem Nissan Pixo Automatik und einem BMW E65 Unterwegs.

Beste Antwort im Thema

Mein letzter großer KD war so teuer wie der kleine KD meines damaligen Audi A3.

Nicht alles ist teuer nur weil ein Stern drauf ist...

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten

Für 8000-12000€ empfiehlt man ja gerne eine kleine C-Klasse (200er) oder so, und nimmt dann halt das neueste was man so bekommen kann. Als Besitzer kann ich noch den W209 CLK als schicke Alternative in den Raum schmeißen.

500€ im Monat sind allerdings eine ganze Stange Geld, es hängt also eher davon ab, wie viel Du ausgeben *willst*. Notwendig ist das nicht.

Dicke Daimler kosten in der Anschaffung öfters mal nicht viel, dafür im Unterhalt. Einen CL 500 bekommt man in gutem Zustand sicher auch für das Geld, aber da bist Du dann eher bei deinen 500€ im Monat Unterhaltskosten unterwegs.

Unterschätze auch nicht, dass Du ab dem Autokauf quasi indirekt schon anfangen musst, auf das nächste Auto zu sparen. Es hängt also vieles davon ab, wie lange Du das Auto halten möchtest. Es kann sich lohnen, für die 500€ im Monat eine Finanzierung in Anspruch zu nehmen, und zB einen Jahreswagen anzustreben.

Hängt also alles davon ab, ob du lieber neu und sparsam unterwegs sein willst, oder sagst, "für Luxus gebe ich gerne Geld aus".

Themenstarteram 26. November 2015 um 22:41

Danke schonmal für die Antwort, an C Klasse und CLK hab ich auch schon gedacht, ich würde sagen, ich würde so nach Abschluss der Ausbildung mit dem "großen" Gehalt beginne, auf ein wirklich neues Auto zu sparen, deshalb würde ich vorher so 300-400€ im Monat sicherlich ins Auto investieren. Der CLK ist schon ein sehr schöner Wagen, aber ist er anfällig oder eher zuverlässig? Natürlich bei gerechter Pflege. Außerdem würde mich es interessieren ob man im CLK auch normal große Passagiere in den Fond setzen kann, ohne das diese sich den Kopf anstoßen oder ähnliches.

Zitat:

@Tim1998 schrieb am 26. November 2015 um 22:41:26 Uhr:

Der CLK ist schon ein sehr schöner Wagen, aber ist er anfällig oder eher zuverlässig? Natürlich bei gerechter Pflege. Außerdem würde mich es interessieren ob man im CLK auch normal große Passagiere in den Fond setzen kann, ohne das diese sich den Kopf anstoßen oder ähnliches.

Der CLK ist aus meiner Sicht absolut zuverlässig, zumindest nicht unzuverlässiger als andere Baureihen. Alltagstauglich ist das Auto ebenfalls, der Kofferraum ist echt okay, aber es ist halt eine Coupé-Form und keine E-Klasse hinten. Kannst Dir dazu auch gern mal meinen Fahrzeugtest durchlesen.

Probleme beziehen sich meist auf den Motor, und sind damit nicht CLK-spezifisch:

- Die 200er Kompressoren sind nicht untermotorisiert, leiden aber etwas unter Kurzstrecke, und haben ein paar Kinderkrankheiten (Steuerkette, Ölverlust am Nockenwellenversteller, Schläuche, Ventile; trifft aber auf alle Fahrzeuge, von C- bis E-Klasse mit dem Motor zu). Wenn Du handwerklich begabt bist, ist der Motor sehr zugänglich konstruiert und günstig zu unterhalten.

- Einige 6-Zylinder haben ein Kettenradproblem, über das Du Dich per Suchfunktion informieren solltest.

- Der 350er soll vom Fahrverhalten sehr gut sein.

Pluspunkte bei dem Auto sind, dass es ein schöneres Interieur und agileres Handling als die C-Klasse hat, und typischerweise gut altert (kein Rostproblem, sieht oft nicht so alt aus wie es ist).

Die W211er E-Klasse halte ich dennoch für das "erwachsenere" und "ruhigere" Auto (insbesondere vom Fahrkomfort), aber ist halt auch etwas teurer.

Themenstarteram 27. November 2015 um 6:39

Was ist eigentlich mit dem Vorgänger, also dem C208? Wenn man den im guten Zustand und wenig Kilometern findet, sollte ich da eher zuschlagen, oder mich lieber weiterhin nach einem C209 umsehen? Der W211 ist auch ein sehr elegantes und schönes Fahrzeug, welches absolut in mein Beuteschema passt, aber wie sieht es eigentlich mit Reparatur Kosten aus? Nehmen wir mal an, an dem Wagen würde z.B. etwas kaputt gehen, sagen wir mal die Kupplung oder so? Und wie steht es mit den Mercedes Automatik Getrieben, sind die zuverlässig, oder muss ich Angst haben, dass ich mich in den Ruin treibe, sobald es kaputt geht?

Beim C208 und C209 könnte es für hintere Passagiere knapp werden, das solltest Du Dir in der Praxis mal ansehen, ob das noch ausreicht.

Beim C208 sind ähnlich wie beim W210 und W203 Rostprobleme häufiger vorhanden.

Bei pfleglicher Behandlung (Spülung, kein ständiges manuelles Schalten) sind Mercedes-Automaten recht langlebig. Meine Automatik hat auch schon über 350.000 km, das ist nicht ungewöhnlich.

Wenn Du eine Vorauswahl getroffen hast, solltest Du die spezifischen Fragen im jeweiligen Unterforum stellen.

 

lg Rüdiger:-)

Themenstarteram 27. November 2015 um 13:57

Danke für die vielen Hilfreichen antworten, bei der Mopf des W203 soll ja vieles besser geworden sein, besonders das Rostproblem, haben denn auch die Mopf Modelle Schwachstellen?

Hallo....

wenn Deine Planung erst in gut 1 Jahr stattfindet würde ich mich vielleicht auf den W204 konzentrieren. Der könnte auch heute schon gut in Dein Budget passen je nach Alter, KM-Stand und Ausstattung. Wenn Du mehr gezielte Beratung von erfahrenen Usern für dieses Modell wünscht, können wir Dich gerne mit Deinem Gesuch in das entsprechende Forum weiterleiten. ;)

Themenstarteram 27. November 2015 um 19:30

Ja gerne, also die günstigsten 204er, mit halbwegs niedriger Laufleistung kosten ab 9k aufwärts. Ich bin noch nicht so lange bei Motortalk, bzw kenn mich hier nicht so gut aus, also deshalb jetzt die dumme Frage meinerseits: Kann man mein Gesuch in mehrere Foren leiten? Falls ja, dann bitte in das für die W203 und W204, falls nicht, dann bitte in das W204er Forum, weil ich über die anderen Fahrzeuge schon viele wertvolle Infos bekommen habe.

Nee...geht nur in ein Forum. Aber ich denke auch dass Du beim W204-Forum am besten aufgehoben sein könntest.

OK....dann leite ich Dich mal dorthin weiter. Viel Spass und Erfolg ;)

Ganz klar W204 habe unseren heute abgeholt, traumhaftes Auto! Achte darauf dass es ein MOPF ist. Wir haben unseren ersten Mercedes gekauft nach vielen Audis und Bmw´s.

Zitat:

@wobPower schrieb am 27. November 2015 um 21:54:28 Uhr:

Ganz klar W204 habe unseren heute abgeholt, Wir haben unseren ersten Mercedes gekauft nach vielen Audis und Bmw´s.

Ich bin mit meinem ersten Mercedes (W204) bis jetzt alles andere als glücklich obwohl ich das Fahrzeug erst kürzlich gekauft habe.

Im Grunde ist es ein schönes Auto wenn da nicht nervende Geräusche wären die nicht vorhanden sein dürften im Innenraum ab ca. Tempo 100.

Wenn das nicht auf Garantie/Kulanz gemacht wird, werde ich die Beseitigung dieser Störgeräusche wahrscheinlich aus eigener Tasche zahlen, allerdings war es dann meiner erster und letzter Mercedes.

Also ich kann dir besonders gut helfen da mein erstes auto auch ein w209 clk 200 kompressor war :)

An sich kann ich das auto nur empfehlen ich habe es 2 jahre gefahren und cirka 40.tkm gemacht ohne Probleme.

Nur einmal eine Glühbirne gewechselt ^^

Ich hatte den mopf Ez 2006/12

Ich kann dir den nur empfehlen ich hatte ihn damals als schalter...gut das war meine persönliche entscheidung so , heute nur noch Automatik.

Der wagen war meines erachtens recht gut am gas und hat sogar manch ältere 6 zylinder in die tasche gesteckt.

Die 163 bzw 184 ps merkst du sehr gut dank dem kompressor da er anders wie der turbo über die ganze drehzahlfläche arbeitet.

Ich fuhr mit dem wagen auch größtenteils kurzstrecke in der Stadt und der verbrauch lag bei (fahrweise eines 18 jährigen :D) 12 litern

Auf der autobahn nie mehr als 7liter

Wenn es ein CLK sein sollte achte darauf das er ein mopf ist ... bei dem budget dürfte das kein problem sein , ich habe meinen damals 2013 januar für 10.900 gekauft mit 70tkm auf der uhr und verkauft für glatt 10. Also wertverlust war sogut wie nicht vorhanden.

Da er nur ein 4 sitzer ist kann ich dir versichern das hinten ne menge platz ist da nur 2 leute rein passen und in der mitte genug luft ist.

Hatte immer meine freunde mit hinten und die sind alle nicht grad klein und hatten nie Probleme hinten.

Über den w204 kann ich eigentlich auch nur gutes berichten außer dem mangel an Qualität des innenraums.

Der w204 ist jetzt aktuell mein zweites auto ein c280 mit amg Paket

Dir würde ich auch raten falls es ein w204 wird einen mit amg paket zu nehmen (falls es dir optisch zusagt).

Das comand navi sollte auch nicht fehlen am besten auch noch die 7g tronic aber naja musst halt schauen ob das in dein budget passt.

Bei einem 200er dürfte das aber hinkommen.

Mfg Mike

Bei mir zu Hause stehen ein paar Autos, darunter drei Mercedes. Trotz höherer Laufleistung machen sie keine Probleme und die Reparaturen halten sich in Grenzen (bis jetzt). Den W204 kann ich dir sehr empfehlen, mit dem meiner Mutter habe ich auch angefangen, gutes Anfänger Auto finde ich. Er ist übersichtlich, wendig, gute Scheinwerfer (auch Halogen), nicht zu groß, nicht zu klein, ESP funktioniert tadellos, auch der Verbrauch ist in Ordnung (200 CDI). Macht jedes mal Freude damit zu fahren, vor allem mit ein paar Optimierungen :)

Die Ausstattung muss dir zu sagen, aber zu empfehlen ist sicherlich das AMG-Paket, das Comand, Xenon Scheinwerfer und die Avantgarde Ausstattungslinie. Nice to have: Harman-Kardon-Soundsystem, elektrische Heckklappe, usw..

Zum W211 kann ich sagen, dass ich das T-Modell übersichtlicher finde als den W204 als T-Modell. Der W211 ist schon eine ganze Ecke größer als der 204. Auf langen strecken ist der 211er sicher besser.Ich finde, dass der 211 schon ein Panzer ist.

Den 211er kann ich auch empfehlen, dann am besten nur Abstand von Ausstattungen wie Airmatic, usw. nehmen, wenn da was hin ist, gehts meistens richtig ins Geld.

Zu den Reparaturkosten kann man sagen, dass sich die Technik überschneidet, sprich es macht keinen Unterschied ob beispielsweise das Motorsteuergerät oder die Kupplung bei der gleichen Motorisierung in der E- oder C-Klasse kaputt geht.

Tipp: Kauf dir am besten keinen "richtigen AMG", wenn du nicht selber schrauben kannst, auch keinen älteren, der vielleicht noch in deinem Budget ist. Wenn man sich zurück hält ist der Verbrauch noch erträglich, aber als junger Mensch hält man sich meistens nicht zurück, vor allem nicht in so einem Auto. Von der Versicherung mal abgesehen.

Zitat:

@wobPower schrieb am 27. November 2015 um 21:54:28 Uhr:

Ganz klar W204 habe unseren heute abgeholt, traumhaftes Auto! Achte darauf dass es ein MOPF ist. Wir haben unseren ersten Mercedes gekauft nach vielen Audis und Bmw´s.

Schönes Auto, schöne Farbe, viel Spass damit:)

Deine Antwort
Ähnliche Themen