ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Nach 2 Jahren / 37.000 Rost an den Türschanieren

Nach 2 Jahren / 37.000 Rost an den Türschanieren

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 26. Januar 2014 um 14:39

Hallo zusammen,

ich bin etwas schockiert und irritiert zu gleich. Mein GTI ist nun 2 Jahre alt und hat 37.000 km auf dem Buckel, nicht viel meiner Meinung nach. Heute habe ich an den vorderen Türschanieren und Schrauben Rost entdeckt. An den Hintertüren konnte ich auch schon Rost an den Schrauben entdecken. Ich denke wirklich ich bin im falschen Film.

Was kann man dagegen tun, gleich zum Freundlichen? Hat jemand ähnliches?

Rost-1
Rost-2
Beste Antwort im Thema

Der Nachschalli den man nicht sieht rostet vor sich hin,aber der Kopf einer lumpigen Schraube ist ein Problem?Krank,mehr fällt mir da nicht ein.Jetzt schlagt mich dafür:D

40 weitere Antworten
Ähnliche Themen
40 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von pierreonline

Hallo zusammen,

ich bin etwas schockiert und irritiert zu gleich. Mein GTI ist nun 2 Jahre alt und hat 37.000 km auf dem Buckel, nicht viel meiner Meinung nach. Heute habe ich an den vorderen Türschanieren und Schrauben Rost entdeckt. An den Hintertüren konnte ich auch schon Rost an den Schrauben entdecken. Ich denke wirklich ich bin im falschen Film.

Was kann man dagegen tun, gleich zum Freundlichen? Hat jemand ähnliches?

du hattest doch schon einen V er, nicht schlau geworden, schmier Fett dran und gut ist

Das ist ganz normal und kein Grund zur Beunruhigung... da werden noch mehr Schrauben rosten ;).

Themenstarteram 26. Januar 2014 um 14:48

Mein Ver hatter damals nach 4 Jahren noch keinen Rost

Sei doch froh dass es 2 Jahre gehalten hat! Hab da schon ganz andere Kaliber gesehen! Solang sie noch einigermassen zugeht! Bei manchen brauchst fast 2 Hände und ne guten Schwung dass sie nicht vorm Schliesshaken abbremst :D

Graphitöl, dann sieht man es nicht mehr. An unserem Style von 2011 gab es in den unteren Gliedern Lackabrieb, wie auch auf dem Bild zu sehen ist. Graphitöl drauf, seitdem ist Ruhe.

Themenstarteram 26. Januar 2014 um 15:26

Also das Auto war ja immer zum Service und wenn das Problem bekannt ist, dann hätte VW das einschmieren müssen / sollen. Man zahlt ja nicht umsonst für den Service Geld. Das gehört für mich dazu!

Ich habe dies damals auch angesprochen. Der Freundliche meinte, das dies ein normaler Vorgang ist und eine Schmierung nicht von Nöten wäre. Wie man sieht, wohl doch. Aber, wie bereits gesagt, unser Style hatte nicht diesen Bolzenrost wie bei deinem GTI. Daher ab zum Freundlichen und reklamiert. Noch Garantie?

Themenstarteram 26. Januar 2014 um 17:15

Die Garantie ist gerade abgelaufen, aber den Rost abzeptiere ich nicht! Da muss der Freundliche ran! Auf den Lack etc. sind ja 5 Jahre oder so Garantie.

Themenstarteram 26. Januar 2014 um 19:19

Wenn man in anderen Foren sieht das selbst die Kühler nach 3 Jahren weggammeln dann wird einen Himmelangst? Was ist das für ein Schrott den VW da verbaut? Ich werde die Mühle so schnell wie möglich verkaufen, habe echt die Schnauze voll

Zitat:

Original geschrieben von Polmaster

Ich habe dies damals auch angesprochen. Der Freundliche meinte, das dies ein normaler Vorgang ist und eine Schmierung nicht von Nöten wäre. Wie man sieht, wohl doch. Aber, wie bereits gesagt, unser Style hatte nicht diesen Bolzenrost wie bei deinem GTI. Daher ab zum Freundlichen und reklamiert. Noch Garantie?

ich habe gerade die wartungstabelle aus dem anhang meiner rechnung zur letzten inspektion vorliegen ... tja und unter dem punkt "Fahrzeug von außen" steht da unter lfd nummer 4 "Türfeststeller schmieren"

da der durchführende mechaniker bei i.o./durchgeführt einen haken gesetzt hat, sollte da also auch schmierfett dran gekommen sein.

also... türscharniere fetten gehört damit in den wartungsumfang des Golf 6;)

 

Edit: habe gerade nachgeschaut, das dieser umfang aber nur zum Inspektionsservice gehört und nicht in den Intervallservice. (hatte bei knapp30tsd km den Intervall und bei knapp 60tsd km den Inspektionsservice)

das bedeutet wohl, das wenigfahrer mit intervallservice die rostenden türscharniere hinnehmen müssen, während vielfahrer mit frühem Inspektionsservice die scharniere geschmiert bekommen und damit die rostgefahr minimieren. ...naja mal wieder was dazu gelernt:D...

Der Nachschalli den man nicht sieht rostet vor sich hin,aber der Kopf einer lumpigen Schraube ist ein Problem?Krank,mehr fällt mir da nicht ein.Jetzt schlagt mich dafür:D

Moin, sprühe alle Schraubenköpfe die bräunlich oder grau werden damit ein und gut: http://www.amazon.de/.../ref=sr_1_1?...

Grüße

DIe Schmierung ab Werk an beweglichen Teilen ist scheinbar heute ab Werk wirklich unter aller Sau. Bei meinen bisherigen Autos war an diesen Stellen immer alles dick geschmiert und am Bolzen kam ne richtige Fettwurst raus. Hier wurde scheinbar nur ne hauchdünne Schicht Kupferpaste aufgetragen.

Wie schon geschrieben, Fett oder Wachs drauf und dann regelmäßig nachsprühen.

Zumindest für die schrauben gibt plastikdeckelchen. Beim 2009er waren die noch drauf, beim 2011er nicht mehr.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Nach 2 Jahren / 37.000 Rost an den Türschanieren