ForumV-Klasse & Vito
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. V-Klasse
  6. V-Klasse & Vito
  7. DAB nachrüsten

DAB nachrüsten

Mercedes V-Klasse
Themenstarteram 24. Januar 2018 um 9:29

Hallo,

kann hier jemand der Experten sagen, ob sich DAB sinnvoll nachrüsten lässt (Umbauaufwand und Preis). Der Radioempfang des Comand ist leider unterirdisch (fast immer Rauschen und Störgeräusche), scheint aber Stand der Technik zu sein, zumindest wenn man hier die entsprechenden Beiträge liest.

Danke

Carsten

Beste Antwort im Thema

Hier meine Erfahrungen mit Comand-4.5-Nachrüstung DAB+:

Einbau Dension "DAB+ über USB" in der Mittelkonsole (Stromversorgung über USB), mit Klettband seitlich innen befestigt (geht gerade rein um die Jalousie zu schließen). Angeschlossen an den werksseitigen USB-Port in der Mittelkonsole mit 20 cm langem USB-A-A-Kabel (nicht einfach zu kriegen, alle anderen handelsüblichen Kabel sind ca. 30-50 cm lang und meistens mit USB-B-A-Steckern). Scheibenantenne in der A-Säule rechts "versteckt" (max. 10 cm x 2 cm sichtbar). Antennen-Kabel durch ein kleines, 10 mm, Loch in der Mittelkonsole geführt (hinter Armaturenbrett und Mittelkonsole unsichtbar verlegt) und an dem mit Klettband befestigten Gerät angeschlossen.

Zuerst Antenne passiv gelassen - kein guter Empfang, dann jedoch Strom draufgelegt - hervorragend. Kaum Unterbrechungen, klarer Empfang.

Leider ist die werksseitige Basis-Firmware sehr langsam beim Buffern (zwischen den Sendern ca. 30-50 sek. !). Daher Update von der Homepage (Dension) heruntergeladen (Firmware K184 oder K8_V2). Update geht ganz einfach. Dension an PC über USB anschließen und Firmware in Root des Geräts laden. Installiert sich von selbst. Jetzt Ladezeiten der Sender bei 6 sek.. Achtung: V-Klasse ist NICHT im Firmware-Katalog aufgeführt - habe einfach andere Mercedes-Configs ausprobiert.

Hier die Daten des Geräts:

Automatic-Buffer-Size-Assessment (ABSA)/ Automatisches Buffermanagement

Stromversorgung über USB

Heimnutzung möglich

Automatische Senderübernahme beim Verlassen des Sendegebiets(für aktiven Sender)

DAB, DAB + und DMB -R -Standards werden unterstützt

Nicht verstärkte Antennen und aktive Antennen werden unterstützt

Einfaches Browsen

Upgradeable firmware via USB

SMB Stecker

Funktioniert mit dem Gateway 500 (GW51MO2)

Umschaltbox USB/DAB optional

Kosten: DAb+ über USB ca. 150,- € inkl. Antenne, Einbau ca. 100,- €. Wenn man die Antenne selbst verbaut also rund 160,- € "All-In" inkl. Klettband und kurzem Kabel.

Meines Erachtens eine gute, preiswerte Lösung.

Gruß, xjr13001

87 weitere Antworten
Ähnliche Themen
87 Antworten

Hatte noch nie Probleme mit dem Empfang bei meinem MP mit Comand ohne DAB+ kann ich nicht nachvollziehen.

"Kenwood DNX317BTS Navigation" wurde uns für 2 weitere 447er VITOs von der Niederlassung,

von einem Drittlieferanten vor Auslieferung installiert, angeboten, zusammen mit Mini-Rückfahrkamera und Adapter für Multifunktionslenkrad und Einbau für 1499,- netto. Soll alles können wie Command, aber obendrein DAB+, was haltet ihr davon, hat jemand Erfahrung? Selbst gebastelte Lösungen gibt´s ja schon einige, aber hat jemand schon vom Freundlichen die Lösung fertig montiert ausgeliefert bekommen?

Wir sind arg gebeutelt vom schlechten Empfang Betroffene schon die 2. VITO Generation (aktuell und demnächst wieder 447, vollausgestattet und 4W). Mainstream läuft super, Nachrichten und Hintergrundsendungen grottenschlecht, aber nicht überall. Ich hatte schonmal erwähnt, dass ich recht zufrieden mit iPhone per BT oder USB streame. Soll ich lieber bei dieser Lösung bleiben? Immerhin kann ich in Frankreich und auf Kreta HR Info und DL hören wenn ich dnn mag, hat ja was!

Schönen Abend bei Vollmond!

Muss das Thema nochmals hochholen

 

Wie sieht die nachrüstung aus? Ist das plug&play oder muss da eine andere software drauf?

Wie sieht die hardware aus? Steuergerät und scheibenantennen?

 

Danke und gruss

Würde mich auch interessieren!!!

am 9. Juni 2018 um 16:05

Hallo

heute DAB+ mit org Tuner nachgerüstet.

Schön :)

 

Hast du fotos, teilenummer, preise und anleitung?

am 9. Juni 2018 um 19:48

Hallo

Fotos und Anleitung leider nicht.

Preis Ca 800 € Teile habe aber Tuner günstig um 600 € bekommen.

Plug&play an radio? Softwarekompatibel?

Erzähl mal was darüber =)

am 10. Juni 2018 um 8:25

Hallo

Plug and play ist es nicht.Einbauzeit war Ca 3 Stunden. Tuner hab ich unter Beifahrer Sitz verbaut.Dann LWL und Stromversorgung zum Tuner herstellen. Antennenverstärker an A Säule tauschen und Antennenleitung zum Tuner.

Am Schluss noch Comand codieren und es läuft.

Gruß

Super sache, danke!

Jetzt muss ich nur jemand finden der dies in der CH macht

Zitat:

@Befner schrieb am 24. Januar 2018 um 09:41:53 Uhr:

Nachrüstung ab 2.100,- EUR laut unserer Nachrüstdatenbank...

Mir wäre ein generell schlechter Empfang beim COMAND auch absolut neu. Woher hast du diese Information?

Gruß

Befner

Hallo Befner

Kannst du mir Unterlagen zum nachrüsten weiterleiten?

...

In meinen Unterlagen steht nur eine Preisschätzung, sonst nichts...

 

Gruß

Befner

so, die zwei Kenwood DNX317BTS Navigation aus den neuen VITOs haben wir zurück gegeben bzw. wieder ausbauen lassen. Der Vreundliche hatte uns Funktionen versprochen, die diese Lösung einfach nicht hatte. Kein DAB+, keine Steuerung über Lenkrad Tasten, also auch keine Spracheingabe in Navi möglich. Rückfahrkamera sehr bescheidene Qualität, entweder Bild verzögert oder gar nicht. Absolute Zumutung. Leider hat der Vreundliche auch noch die Standheizung bei einer Bestelländerung vergessen und auch die Dauer+ Steckdosen im Heck. Obendrein hatte der vom Vreundlichen (in unserem Namen, allerdings ohne unsere Unterschrift) beauftragte externe Umrüster (der die Kenwoods ein- und ausgebaut hatte, auch Autausch gegen andere Modelle anbot) den Dachhimmel an einer Stelle geknickt und die Türdichtung Fahrerseite für Kabelverlegearbeiten entfernt und mit einem stinkenden Kleber versucht in den Ursprungszustand zu versetzen, Dichtungen haben sich aber nach 1 bis 2 mal ein- oder aussteigen in Höhe Sitzlehne gelöst.

Wir haben dann mit dem Vreundlichen und dessen Gruppenleiter eine Vereinbarung getroffen. Diese beinhaltete die Finanzierung und Realisierung nachträglicher Einbau Webasto Standheizung (durch externe Firma), Audio 15 mit Becker Navi und original Rückfahrkamera, Steckdosen im Heck, alles ordentlich per Lenkrad Tasten bedienbar (Radiovorbereitung war ja vorhanden). Zusätzlich sollten die Türdichtungen getauscht werden. Um an diesen Punkt (Vereinbarung) zu kommen, hat der Vreundliche 2,5 Monate benötigt, unsere Mängelrüge erfolgte bereits am Tag der Auslieferung!

Die Vereinbarung beinhaltete auch, dass wir alsbald (erfolgte 2 Tage nach dem Gespräch) unsere VITOs zur Verfügung stellen (was auch geschah) und dass wir für die Dauer der Aktion Ersatzfahrzeuge bekommen sollten, worauf wir bei 1 VITO wg. urlaubsbedingter 4-wöchiger Abwesenheit verzichteten. Einer der VITOs wurde nach drei Wochen wg Aufträgen von uns benötigt, das Ersatzfahrzeug war dafür zu klein, und VITOs hatten die aus EURO 6 Gründen keine. Zu diesem Zeitpunkt war gerade mal die Standheizung eingebaut, der Vreundliche hat die ersten 2 Wochen die Fahrzeuge einfach ungenutzt am Hof stehen lassen.

Ich komme nach 4 Wochen aus dem Urlaub, hatte keinen VITO und keine Info, mein Vreundlicher war jetzt im Urlaub, sein Gruppenleiter wollte ernstahft von mir wissen, wie die Sache steht, als ich ihn anrief und um Aufklärung bat. Er hat aber Vreunlicherweise eingesehen, dass er viel besser an dies Infos kommt als ich, haha!

Ich habe 4 Tage und allerlei Telefonate benötigt, bis ich endlich einen fertig umgerüsteten VITO am Freitag bekommen sollte. In aufwendiger Eigeninitiative habe ich am Freitag Nachmittag erfahren, dass jetzt immer noch 1 Leistungssatz fehlt bzw. der gelieferte nicht passen würde. Jetzt endlich - obwohl immer gesagt wurde, wir würden wann immer wir wollen mobil sein - habe ich einen VITO Tourer mit auf meinen Wunsch ausgebauten hinteren Sitzen (von MB Hol-&Bringservice) geliefert bekommen, Freitag 18:00 Uhr.

Am darauf folgenden Montag (vorgestern) ruft der vom Urlaub zurückgekehrte Vreundliche nachmittags an, der VITO wäre fertig. Na gut, Anlieferung/Übergabe für den Folgetag vereinbart. In den folgenden Stunden (also gestern) habe ich nach und nach festgestellt, dass das Mikrofon ohne Funktion ist. Also beim telefonieren konnte man frei hören aber nicht frei sprechen. Bei der Adresseingabe passierte nichts und ein Befehl Schatzi anzurufen (Funktion von CarPlay?) blieb auch unerhört.

Die Rückfahrkamera zeigte ein Bild wie ein 8mm Nikon Fisheye, auch die Hilfslinien fehlten. Ich stelle mir das so vor, dass die Elektronik das von der Kamera gelieferte Bild aufbereitet, also zB entzerrt. Sonst wäre das Teil nicht nur nutzlos, sondern sogar eher gefährlich. Die MB Werkstatt hat diese Funktion warum auch immer nicht aktiviert, und wohl auch keinen Test durchgeführt, oder schlimmer, Test durchgeführt und gedacht "gut genug".

Auch noch ärgerlich ist, dass die alte Türdichtung vorhanden war, also nichts getauscht. MB hatte das Fahrzeug 4 Wochen und 6 Tage zur Verfügung, um diesen Mist zu verzapfen.

Per WhatsApp am Abend den Vreundlichen informiert, der hat wohl heute mit dem beauftragten Serviceberater und mit dem Vreundlichen Vorgesetzten Meetings durchgeführt. Auf Anrufe von uns haben wir heute niemanden erreicht. Der Vreundliche hat dann doch noch heute nachmittag angerufen, sie würden erst einen VITO holen und Ersatzfahrzeug (jetzt ein X) stellen, dann den anderen. Unverständnis, wie das passieren konnte, alle hatten alles zugesagt, kennt man ja, das Gejammere!

Nichts da, sagte ich. Morgen Vormittag zwei Ersatzfahrzeuge auf dem Hof, beide VITOs weg und wenn die zurück kommen, wierden ausgiebig alle Funktionen überprüft, bevor wir die Ersatzfahrzeuge wieder hergeben. Wir sind absolut stinksauer auf diese MB Pfuscherklitsche.

Witzigerweise hatte ich letzte Woche - als ich gerade MB-seitig nicht mobil war - schon den Anruf aus Berlin, wie wir denn mit dem Werkstattbesuch zufrieden seien. Da habe ich natürlich alle Register gezogen, ich hoffe, das knallt dort richtig auf und es gibt rote Ohren.

So, jetzt musste ich wohl mal etwas loswerden, sorry für die lange Geschichte. Unterm Strich will ich damit aber auch mitteilen, dass ein Fremdprodukt (hier Radio wg DAB+) eigentlich nicht wirklich kompatibel ist mit dem VITO. Es gibt nur einen Hersteller für die notwenigen CAN-BUS Adapter, und daher kann kein Autoradiohersteller grundsätzlich bessere Anbindung liefern. An den Lenkradtasten funktionierte nur laut/leise, sonst tatsächlich nichts. Am Navi müsste man die Zieladresse per virtueller Tastatur eingeben und fast alles andere per verschachtelter Touchdisplay Menüs. Danke, das war ne doofe Erfahrung, dann doch lieber original MB Zeugs. Lässt sich ja mit Streamen vom iPhone (Radio-APP) oder evtl. DAB+ Erweiterungsmodulen etc. aufhübschen.

Es grüßt aus dem heißen Frankfurt

Helloju

Ufff, heiße Geschichte. Das hat sich nicht wirklich gelohnt.....

@helloju: uff. Der Text ist wahrscheinlich sehr interessant. Mir ist er aber viel zu lang.

Deine Antwort
Ähnliche Themen