ForumV-Klasse & Vito
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. V-Klasse
  6. V-Klasse & Vito
  7. DAB nachrüsten

DAB nachrüsten

Mercedes V-Klasse
Themenstarteram 24. Januar 2018 um 9:29

Hallo,

kann hier jemand der Experten sagen, ob sich DAB sinnvoll nachrüsten lässt (Umbauaufwand und Preis). Der Radioempfang des Comand ist leider unterirdisch (fast immer Rauschen und Störgeräusche), scheint aber Stand der Technik zu sein, zumindest wenn man hier die entsprechenden Beiträge liest.

Danke

Carsten

Beste Antwort im Thema

Hier meine Erfahrungen mit Comand-4.5-Nachrüstung DAB+:

Einbau Dension "DAB+ über USB" in der Mittelkonsole (Stromversorgung über USB), mit Klettband seitlich innen befestigt (geht gerade rein um die Jalousie zu schließen). Angeschlossen an den werksseitigen USB-Port in der Mittelkonsole mit 20 cm langem USB-A-A-Kabel (nicht einfach zu kriegen, alle anderen handelsüblichen Kabel sind ca. 30-50 cm lang und meistens mit USB-B-A-Steckern). Scheibenantenne in der A-Säule rechts "versteckt" (max. 10 cm x 2 cm sichtbar). Antennen-Kabel durch ein kleines, 10 mm, Loch in der Mittelkonsole geführt (hinter Armaturenbrett und Mittelkonsole unsichtbar verlegt) und an dem mit Klettband befestigten Gerät angeschlossen.

Zuerst Antenne passiv gelassen - kein guter Empfang, dann jedoch Strom draufgelegt - hervorragend. Kaum Unterbrechungen, klarer Empfang.

Leider ist die werksseitige Basis-Firmware sehr langsam beim Buffern (zwischen den Sendern ca. 30-50 sek. !). Daher Update von der Homepage (Dension) heruntergeladen (Firmware K184 oder K8_V2). Update geht ganz einfach. Dension an PC über USB anschließen und Firmware in Root des Geräts laden. Installiert sich von selbst. Jetzt Ladezeiten der Sender bei 6 sek.. Achtung: V-Klasse ist NICHT im Firmware-Katalog aufgeführt - habe einfach andere Mercedes-Configs ausprobiert.

Hier die Daten des Geräts:

Automatic-Buffer-Size-Assessment (ABSA)/ Automatisches Buffermanagement

Stromversorgung über USB

Heimnutzung möglich

Automatische Senderübernahme beim Verlassen des Sendegebiets(für aktiven Sender)

DAB, DAB + und DMB -R -Standards werden unterstützt

Nicht verstärkte Antennen und aktive Antennen werden unterstützt

Einfaches Browsen

Upgradeable firmware via USB

SMB Stecker

Funktioniert mit dem Gateway 500 (GW51MO2)

Umschaltbox USB/DAB optional

Kosten: DAb+ über USB ca. 150,- € inkl. Antenne, Einbau ca. 100,- €. Wenn man die Antenne selbst verbaut also rund 160,- € "All-In" inkl. Klettband und kurzem Kabel.

Meines Erachtens eine gute, preiswerte Lösung.

Gruß, xjr13001

87 weitere Antworten
Ähnliche Themen
87 Antworten

Hallo,

das kann ich si nicht nach vollziehen, mein Empfang ist absolut einwandfrei - für DAB+ wollen die wohl 500 Tacken haben, das wär mir zu heftig ;),

Grüße Stephan

Ich habe kein DAB und vermisse es auch nicht. Mein Empfang mit dem "normalen" Radio ist gut. Bisher keine Klagen, auch wenn ich quer durch die Republik fahre.

Mir war DAB auch zu teuer.

Für meinen Vito W447 (09/16) hat mir mein Freundlicher empfohlen, ein AVIC-F980DAB von Panasonic einzubauen:

https://www.pioneer-car.eu/de/de/products/avic-f980dab/support

Obwohl er mir dies aufgrund meiner Unzufriedenheit bezüglich Radioempfang zum Einstandspreis anbieten würde, sind mir die CHF 1'500.- zu viel. Und so suche ich ebenfalls und noch immer nach einer Lösung.

Nachrüstung ab 2.100,- EUR laut unserer Nachrüstdatenbank...

Mir wäre ein generell schlechter Empfang beim COMAND auch absolut neu. Woher hast du diese Information?

Gruß

Befner

2100 € und dann in 2 Jahren vielleicht Umschaltung auf DAB++ :D

Themenstarteram 24. Januar 2018 um 10:20

https://www.motor-talk.de/forum/schlechter-radioempfang-t5926670.html

Die hier beschriebenen Probleme habe ich auch. Mein Comand empfängt sehr viele und auch weit entfernte Sender, aber nichtmal die lokalen Sender laufen störungsfrei. Werde das demnächst auch beim Händler reklamieren.

Danke für Eure schnellen Infos

Carsten

Da geht es um den Vito, da ist das offensichtlich ein Thema, aber nicht bei der V-Klasse. Scheint daher eventuell tatsächlich ein Fehler zu sein bei dir (Antenne?).

Ist der E28 smaragdgrün? Sehr schön...

Gruß

Befner

Ist der Empfang von UKW mit dem im T5 gleichzusetzen?

Der war ja meistens Glockenklar.

Im T5 war ja ein Doppeltuner eingebaut, was auch immer das war und wie das funktioniert hat:

Der Empfang war wirklich gut.

Ich dachte in irgendeinem V-Klasse Prospekt auch was von Doppeltuner gelesen zu haben....

Ich finde die einfachste Lösung ist folgende Alternative zu DAB.

1. App: Radio Online - PCRADIO (0€)

2. Hardware: Bluetooth Empfänger (15€)

Zitat:

@Befner schrieb am 24. Januar 2018 um 10:53:41 Uhr:

 

Ist der E28 smaragdgrün? Sehr schön...

Gruß

Befner

Stimmt, sieht gut aus. Wäre doch was für eine V-Sonderedition... :cool:

Haben auch kein DAB weil zu happig und können uns bisher nicht beklagen was den Empfang und Qualität im V250 angeht.

Themenstarteram 24. Januar 2018 um 15:40

Zitat:

@Befner schrieb am 24. Januar 2018 um 10:53:41 Uhr:

Da geht es um den Vito, da ist das offensichtlich ein Thema, aber nicht bei der V-Klasse. Scheint daher eventuell tatsächlich ein Fehler zu sein bei dir (Antenne?).

Ist der E28 smaragdgrün? Sehr schön...

Gruß

Befner

Das ist ein E12 in resedagrün. 528i mit 4Gang Handschaltung, 184PS auf 1300kg, ein toller Wagen. Ist leider vor langer Zeit der Familienplanung zum Opfer gefallen. Ich könnte mich noch heute dafür in den Po beißen. Auch wg. der enormen Wertentwicklung der vergangenen Jahre...

Gruß

Carsten

Auf dem kleinen Profilfoto hatte ich es für einen E28 gehalten, schönes Ding. Ich trauere auch noch meinen ersten Auto hinterher (86er BMW 325e E30 smaragdgrün). Noch nicht so wertvoll, aber war echt ein tolles Auto...

Gruß

Befner

Zitat:

@Befner schrieb am 24. Januar 2018 um 16:39:32 Uhr:

Auf dem kleinen Profilfoto hatte ich es für einen E28 gehalten, schönes Ding. Ich trauere auch noch meinen ersten Auto hinterher (86er BMW 325e E30 smaragdgrün). Noch nicht so wertvoll, aber war echt ein tolles Auto...

Gruß

Befner

Deine Antwort
Ähnliche Themen