ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. D2S Xenon Brenner wechseln/ausbauen Modelljahr 2005

D2S Xenon Brenner wechseln/ausbauen Modelljahr 2005

Audi A3 8P
Themenstarteram 19. November 2011 um 19:44

Hallo,

Ich versuche gerade mit einem bekannten meine beiden xenon birnen bei einem Audi A3 8P 2.0 TDI MJ 05

zu wechseln, nur wie bekommt man die birnen denn raus? muss zuerst der rote zünder runter?

oder zuerst rechts der kabelbaum vom stecker? ich weiss nicht mehr weiter, hat jemand eine idee?

 

es klappt einfach nicht :-(

 

Handelt sich um D2S, also kein D1S

 

Hat jemand eine Idee?

VG

Steffi

Beste Antwort im Thema
am 19. November 2011 um 21:05

Ausbauen

– Batterie abklemmen

– Entriegel die Haltezunge und nehme den Gehäusedeckel für Abblendlicht vom Scheinwerfergehäuse ab.

Scheinwerfer links:

– Drehe die Schrauben des Stellmotors für Leuchtweitenregelung heraus.

Fortsetzung für beide Seiten:

– Zündspule für Gasentladungslampe entgegen dem Uhrzeigersinn drehen und abnehmen.

Hinweis Beim Drehen der Zündspule wird die elektrische Steckverbindung automatisch aus dem Steckergehäuse herausgeschoben.

Beim linken Scheinwerfer kann die Zündspule erst nach Lösen des Stellmotors von der Gasentladungslampe abgenommen werden.

– Nehme den Haltering für Gasentladungslampe durch Drehen entgegen dem Uhrzeigersinn ab

– Ziehe die Gasentladungslampe aus dem Scheinwerfergehäuse heraus.

Einbauen

Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge, dabei ist Folgendes zu beachten:

– Setze die neue Glühlampe in das Gehäuse ein, dabei den Glaskolben nicht mit der bloßen Hand berühren.

Einbaulage: Die Nase oben an der Lampenfassung muss an der Aussparung der Glühlampe eingreifen.

Das Ansetzen des Halteringes ist nur in einer Stellung möglich.

– Sicher die Gasentladungslampe mit dem Haltering.

Hinweis

Die Steckverbindung darf erst bei eingebauter Zündspule aufgesteckt werden.

– Prüfe, ob die Aussparung im Gehäuse der Zündspule für Gasentladungslampe und die Aussparung im Anpressring genau übereinander stehen.

– Setze die Zündspule für Gasentladungslampe am Scheinwerfer an.

Die Nase an der Zündspule muss in die freie Bohrung am Haltering eingesetzt werden.

– Drehe die Zündspule für Gasentladungslampe bis zum Anschlag im Uhrzeigersinn. Die Zündspule muss sich leicht drehen lassen.

– Schließe die Steckverbindung wieder an und schließe den Gehäusedeckel.

– Batterie anschliessen.

 

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten
Themenstarteram 19. November 2011 um 20:07

null chance :-/

und wieder ein grund mehr warum lauen nicht an dem system arbeiten sollen.

der ausbau geht in wenigen sekunden...wenn man weiß wie!

ansonsten kann es auch gefährlich werden.

als tipp:

das schwarze rändelrad hat was mit dem ausbau zu tun:)

lg

am 19. November 2011 um 21:05

Ausbauen

– Batterie abklemmen

– Entriegel die Haltezunge und nehme den Gehäusedeckel für Abblendlicht vom Scheinwerfergehäuse ab.

Scheinwerfer links:

– Drehe die Schrauben des Stellmotors für Leuchtweitenregelung heraus.

Fortsetzung für beide Seiten:

– Zündspule für Gasentladungslampe entgegen dem Uhrzeigersinn drehen und abnehmen.

Hinweis Beim Drehen der Zündspule wird die elektrische Steckverbindung automatisch aus dem Steckergehäuse herausgeschoben.

Beim linken Scheinwerfer kann die Zündspule erst nach Lösen des Stellmotors von der Gasentladungslampe abgenommen werden.

– Nehme den Haltering für Gasentladungslampe durch Drehen entgegen dem Uhrzeigersinn ab

– Ziehe die Gasentladungslampe aus dem Scheinwerfergehäuse heraus.

Einbauen

Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge, dabei ist Folgendes zu beachten:

– Setze die neue Glühlampe in das Gehäuse ein, dabei den Glaskolben nicht mit der bloßen Hand berühren.

Einbaulage: Die Nase oben an der Lampenfassung muss an der Aussparung der Glühlampe eingreifen.

Das Ansetzen des Halteringes ist nur in einer Stellung möglich.

– Sicher die Gasentladungslampe mit dem Haltering.

Hinweis

Die Steckverbindung darf erst bei eingebauter Zündspule aufgesteckt werden.

– Prüfe, ob die Aussparung im Gehäuse der Zündspule für Gasentladungslampe und die Aussparung im Anpressring genau übereinander stehen.

– Setze die Zündspule für Gasentladungslampe am Scheinwerfer an.

Die Nase an der Zündspule muss in die freie Bohrung am Haltering eingesetzt werden.

– Drehe die Zündspule für Gasentladungslampe bis zum Anschlag im Uhrzeigersinn. Die Zündspule muss sich leicht drehen lassen.

– Schließe die Steckverbindung wieder an und schließe den Gehäusedeckel.

– Batterie anschliessen.

 

Themenstarteram 19. November 2011 um 21:41

Danke Olli!

nun hab ich nur noch ein kleines problem mit dem linken scheinwerfer,

ich kann diese schraube für die regelung nicht finden.. aber das rote

teil der zünder ist schon raus.. die schraube klemmt nun leider.

Hast du noch einen tipp?

 

Der rechte ist komplett :))))))

 

DANKE

Bei mir steht das gleich an, hat jemand ggf. eine bebilderte Anleitung für Ein-und Ausbau zur Hand?

Greetz

Ron

Zitat:

Original geschrieben von micha225

klick

lg

Danke!!!

Da ich kein Bi-Xenon habe, müsste ich ja dann den D2S Brenner haben, ist dann die Anleitung auch hilfreich?

Du hast D1S.

Müssten doch D2S drin sein. Ich meine als ich damals die Scheinwerfer verkauft hatte 04/2004 stand da D1S. Google da jetzt danach bis ich es gefunden habe. Gruß und sorry

Zitat:

Original geschrieben von ron8011

Zitat:

Original geschrieben von micha225

klick

lg

Danke!!!

Da ich kein Bi-Xenon habe, müsste ich ja dann den D2S Brenner haben, ist dann die Anleitung auch hilfreich?

Zitat:

Original geschrieben von RedEagle1977

Du hast D1S. Gruß

Zitat:

Original geschrieben von RedEagle1977

Zitat:

Original geschrieben von ron8011

 

Danke!!!

Da ich kein Bi-Xenon habe, müsste ich ja dann den D2S Brenner haben, ist dann die Anleitung auch hilfreich?

Och nee, oder :-)

Jetzt habe ich die falschen gekauft, hatte mich an der folgenden Anleitung orientiert:

8P/A ab 05/2003 bis 06/2008

Abblendlicht (Halogen)

* Typ H7

Abblendlicht (Xenon)

* D2S Brenner (12V/35W)

Abblendlicht (Xenon Plus / Bi-Xenon)

* D1S Brenner (12V/35W)

 

Quelle

http://www.a3-freunde.de/wiki/Fahrzeugbeleuchtung

Servus,

steht des nicht sogar auf dem Scheinwerferglas drauf welche Brennerart verbaut wurde? Bin mir jetzt nicht mehr hundertprozentig sicher aber ich denke ich hab da mal was gelesen am Scheinwerfer.

Gruß Bert

Lt. Audi ist es ein D2S Brenner - kurios das es bei dem Modell variiert.

Ich habe gesehen das es Brenner ohne Tüv (vermutlich "E" Prüfzeichen) gibt.

Bsp. ein paar 6000k D2S aus der Bucht.

Ich frage mich was an diesen "schlecht", anders, oder sonstwie schlechter als die Originalen sein soll?!

Weiss das jemand?

Hab jezt (vorübergehend) so ein billig China D2S Brenner drin. Erst passt er nicht richtig rein, deswegen musste ich die 3 "Knubbel" kürzen und jetzt sehe ich das der auch noch flackert, bzw. blitzt.

Hat jemand ne Idee was da los ist? :-)

jupp, wer billig kauft der kauft zweimal:):):)

hol dir was originales und ruhe ist...

zb cool blue intense sind optisch und lichttechnisch der hammer und sind zugelassen...und gaaanz wichtig:

sie passen;)

lg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. D2S Xenon Brenner wechseln/ausbauen Modelljahr 2005