ForumType R & S2000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. CTR - wie richtig einfahren?

CTR - wie richtig einfahren?

Themenstarteram 19. Januar 2005 um 12:16

Hallo

Eigentlich ist das "Einfahren" heutiger Motoren doch nicht mehr nötig oder? Lassen die die Motoren nicht schon im Werk mal eine Weile laufen?

Mal abgesehen von den Bremsen und Reifen etc.

Wie soll man sich gerade bei einem Triebwerk wie das des CTR denn am Besten verhalten? Ölwechsel nach 1000 km - ja oder auf keinen Fall?

Wie seid ihr denn eure Wagen eingefahren?

das raten die Experten:

http://www.autoscout24.de/.../mz_nl_news-technik_14_2004_neuwagen.asp

 

Gruß

Ähnliche Themen
23 Antworten

Kein Ölwechsel nach 1000km.

Ein neuer CTR hat ab Werk Öl-Additive drin und das Öl sollte auch lt. Anleitung erst beim ersten Service (12 Monate oder 20000km) gewechselt werden. :)

und wenn man doch bei 1000km wechselt dann läuft er trotzdem ;-)

jeder wie er will

Warum sollte man Geld ausgeben für einen überflüssigen Ölwechsel, der von Honda ausdrücklich nicht empfohlen wird? :rolleyes:

gute frage ;)

auf fedenfall fährt noch wenn man nach 1000km wechselt.

@felix

Richtig! Wenn Honda erst bei 20000km einen Ölwechesel vorgibt, dann sind da sicher noch reserven mit eingerechnet!

Generell zum Einfahren: schön Warmfahren, viel schalten schön drehen, untertourig kein Vollgas, und ab ins VTEC! :D

Felix hat vollkommen recht! Das steht sogar im handbuch. Ich hab auch nach 1000 km das Öl wechseln lassen weils der Händler empfohlen hatte....toller Händler gell!

Ich würde es jetzt so machen das ich nach 10000 km nen wechsel vornehem würde.....nicht vorher.

Hi,

meim Händler hat auch den Ölwechsel bei 1.000 km empfohlen... Sehr merkwürdig, aber naja...

scheinen wohl selber nicht genau zu wissen was honda vorschreibt oder sind geldgeil.

ich bin ja mal auf dem breicht in der autobild gespannt wie es so mit dem service bei honda ausieht

hoffe nur das es sich nicht mit meinen erfahrungen geckt

Zitat:

Original geschrieben von Fast Sheep

scheinen wohl selber nicht genau zu wissen was honda vorschreibt oder sind geldgeil.

ich bin ja mal auf dem breicht in der autobild gespannt wie es so mit dem service bei honda ausieht

hoffe nur das es sich nicht mit meinen erfahrungen geckt

Das hoffe ich auch :(

Warmfahren, dann Vollgas. Entweder wird der Motor sau schnell oder ein Garantiefall ;-)

Ich habs die ersten 1000 KM locker angehen lassen. Max 3/4 Gas und mac 5000 Touren mit viel Langstrecke und wechselnden Drehzahlen.

Ersten Ölwechsel nach knapp 13.000 KM gemacht.

Glaube nciht das man viel falsch machen kann, aber ich bin ja kein Fachmann... ;)

Der Morn

Hatte mal hier jemand im Forum gepostet - leider weiss ich nicht mehr wer - allerdings fand ich das sehr gut - deshalb hab ich mir es aufgehoben:

 

 

"Honda - Einfahrregeln:

Nicht zu vorsichtig, aber auch nicht zu hart. Bei neuen Motoren ist vor allen Dingen wichtig, dass sich die Kolbenringe hundertprozentig der Zylinderbohrung anpassen. Dafür rauht (hohnt) man die Zylinderwände an, so dass sie praktisch wie eine Feile die Kolbenringe in die richtige Form schleifen.

Wenn der Motor zu vorsichtig eingefahren wird, werden die Spitzen der angerauhten Oberfläche schneller angenutzt als die Ringe. Der Grund ist, dass die Ringe erst durch den Druck im Zylinder gegen die Wände gepresst werden und daher kaum rund geschliffen werden. Wenn das passiert, kann der Ring sich nicht mehr richtig an die Bohrung anpassen.

Zu ruppig ist wegen Reibungshitze und Druck natürlich auch nicht gut.

Bei aufgewärmtem Motor auf den ersten Kilometern im zweiten oder dritten Gang ein paar Mal mit 1/2-3/4 Gas von ca. 2000-6000 U/min beschleunigen dürfte der Dichtheit der Ringe zuträglich sein. Sofort danach sollte man aber komplett vom Gas gehen und die Motorbremswirkung nutzen, so dass der Unterdruck im Zylinder eventuellen Metallabrieb und überflüssigen Öl von den Wänden saugen kann.

Mich würde es nicht wundern, wenn Honda mineralisches Einlauföl nimmt, weil synthetisches evtl. den Abtrag der Ringe verhindern würde. Wer dann zu früh auf Synthetik wechselt, verschlechtert das Einlaufen der Ringe, was im Endeffekt Leistung kostet, den Motor zum Ölfresser machen und auch dafür sorgen kann, dass das Öl schneller altert."

 

 

Wie gesagt - weiss leider nicht mehr von wem.

Grüße, harald-hans

Das hat unser Spezialist für technische Fragen baloo mal gesagt.

Ich denk wenn du nicht gleich beim Händler mit durchdrehenden Reifen vom Hof fährst und die ersten 2000km permanent im V-Tec bereich unterwegs bist, wirst du den Motor auch nicht "versägen". Aber trotzdem immer schön warm fahren (Öltemperatur- nicht Wasser)...... aber ich denk mal dass weisst du wahrscheinlich.

 

Und Honda hat ja auch n super feature:) in den CTR eingebaut, damit man weiss wann er warm ist, nämlich dann wenn der 2.Gang endlich mal "reinflutscht". :):):) (Ironie!!!!) :)

 

Mfg Mr. Burnout

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. CTR - wie richtig einfahren?