ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. CrossPolo Nebelscheinwerfer auf LED Tagfahrleuchten umbauen...?

CrossPolo Nebelscheinwerfer auf LED Tagfahrleuchten umbauen...?

VW Polo 5 (6R / 6C)

Hallo zusammen,

unser CrossPolo hatte ab Werk das Dauerfahrlicht verbaut, welches erfolgreich deaktiviert wurde.

Meine Überlegung ist nun, ein LED Tagfahrlicht nachzurüsten. (Xenon Scheinwerfer fallen auf Grund der Kosten erst einmal raus ...)

Bei dem CrossPolo ist die Nachrüstung der originalen 6R Tagfahrleuchten leider nicht möglich, da ein anderer Stoßfänger verbaut wird.

Eine Möglichkeit wäre, die vorhandenen runden Nebelscheinwerfer gegen geeignete Tagfahrleuchten zu tauschen.

Auf der Suche bin ich auf die runden LED Tagfahrleuchten des Fabia RS gestoßen. (den Umbau haben schon einige im VW Passat erfolgreich durchgeführt ...)

Die Verkabelung möchte ich nicht über das Bordnetz- Steuergerät durchführen, um den Aufwand so gering wie möglich zu halten.

Mein Vorhaben:

1. Nebelscheinwerfer gegen LED Tagfahrleuchten tauschen. (der Umbau sollte vom Gehäuse passen. Stecker Adapter fertige ich selbst an)

2. Die ehemaligen Nebelscheinwerfer per VCDS deaktivieren.

3. Am Lichtschalter das Kabel von PIN 8 "NSW" auf PIN 3 "TFL" legen. (siehe Stromlaufplan Foto 3 und Foto 4)

So bräuchte ich keine neuen Kabel verlegen und eine Sicherung hängt auch dazwischen ...

Auf dem Foto 5 sieht man die Belegung vom Lichtschalter Stecker. Die beiden Pfeile zeigen auf PIN 3 und PIN 6. Diese Kabel wurden zur Deaktivierung des Dauerfahrlichtes bereits ausgepinnt.

Wäre die Sache so zu realisieren?

Hier im Forum gibt es fähige Schrauber, welche mir eventuell einen Tip geben könnten. ;)

Gruß, >1<.

1
2
3
+2
Ähnliche Themen
13 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von >1<

Hallo zusammen,

unser CrossPolo hatte ab Werk das Dauerfahrlicht verbaut, welches erfolgreich deaktiviert wurde.

Meine Überlegung ist nun, ein LED Tagfahrlicht nachzurüsten. (Xenon Scheinwerfer fallen auf Grund der Kosten erst einmal raus ...)

Bei dem CrossPolo ist die Nachrüstung der originalen 6R Tagfahrleuchten leider nicht möglich, da ein anderer Stoßfänger verbaut wird.

Eine Möglichkeit wäre, die vorhandenen runden Nebelscheinwerfer gegen geeignete Tagfahrleuchten zu tauschen.

Auf der Suche bin ich auf die runden LED Tagfahrleuchten des Fabia RS gestoßen. (den Umbau haben schon einige im VW Passat erfolgreich durchgeführt ...)

Die Verkabelung möchte ich nicht über das Bordnetz- Steuergerät durchführen, um den Aufwand so gering wie möglich zu halten.

Mein Vorhaben:

1. Nebelscheinwerfer gegen LED Tagfahrleuchten tauschen. (der Umbau sollte vom Gehäuse passen. Stecker Adapter fertige ich selbst an)

2. Die ehemaligen Nebelscheinwerfer per VCDS deaktivieren.

3. Am Lichtschalter das Kabel von PIN 8 "NSW" auf PIN 3 "TFL" legen. (siehe Stromlaufplan Foto 3 und Foto 4)

So bräuchte ich keine neuen Kabel verlegen und eine Sicherung hängt auch dazwischen ...

Auf dem Foto 5 sieht man die Belegung vom Lichtschalter Stecker. Die beiden Pfeile zeigen auf PIN 3 und PIN 6. Diese Kabel wurden zur Deaktivierung des Dauerfahrlichtes bereits ausgepinnt.

Wäre die Sache so zu realisieren?

Hier im Forum gibt es fähige Schrauber, welche mir eventuell einen Tip geben könnten. ;)

Gruß, >1<.

Hallo,

vielleicht hilft dir, wenn du auch den Schaltplan vom Skoda Fabian RS hast und vergleiche dann mit dem Schaltplan vom Polo Cross.

Ich denke, es sollte nicht so schwer mit dem Umbauten.

Zitat:

 

Hallo,

vielleicht hilft dir, wenn du auch den Schaltplan vom Skoda Fabian RS hast und vergleiche dann mit dem Schaltplan vom Polo Cross.

Ich denke, es sollte nicht so schwer mit dem Umbauten.

@SkodaOctaviaRS

den Schaltplan habe ich mir schon angeschaut.

Bei dem Fabia II RS wird die Schaltung über das Bordnetzsteuergerät und einen Zusatzschalter realisiert. (siehe Foto im Anhang)

Die LED Tagfahrleuchten vom Fabia RS haben 3 Anschlüsse, damit die LED's auch als Begrenzungsleuchten mit 50% Leuchtkraft genutzt werden können.

Ich habe vor, die Sache ohne Bordnetzsteuergerät und Zusatzschalter zu realisieren:

- PIN 3 vom Lichtschalter an PIN 1 LED Tagfahrleuchte (läuft über eine Sicherung, da das die Verbindung von den Nebel Scheinwerfern war)

- Masse an PIN 2 LED Tagfahrleuchte

- PIN 10 vom Standlicht an PIN 3 LED Tagfahrleuchte. (damit die Tagfahrleuchten bei "Licht AN" auf 50% schalten)

Sind meine Überlegungen richtig?

Noch einen schönen Sonntag.

Gruß, >1<.

 

Fabia-ii-tfl

Sind die Nebellampne bei der Lampenüberwachung mit enthalten? Nicht das du dann Probbleme bekommt so wie einige, die sich die LED-Kennzeichenleuchten nachgerüstet haben.

Aber das Prinzip die Lampen vom Fabia RS zu nehmen müsste iegntlich klapppen. Hat der Fabia eine Lampenüberwachung?

mfg Wiesel

Zitat:

Original geschrieben von DieselWiesel198

Sind die Nebellampne bei der Lampenüberwachung mit enthalten? Nicht das du dann Probbleme bekommt so wie einige, die sich die LED-Kennzeichenleuchten nachgerüstet haben.

Aber das Prinzip die Lampen vom Fabia RS zu nehmen müsste iegntlich klapppen. Hat der Fabia eine Lampenüberwachung?

mfg Wiesel

@DieselWiesel198

die originalen CrossPolo Nebelscheinwerfer laufen nicht über ein Bordnetz- Steuergerät und werden auch nicht überwacht.

Beim Fabia RS hängt zwar ein Steuergerät dazwischen, aber für den Umbau ist dies nicht erforderlich.

 

MfG. >1<

 

Zitat:

Original geschrieben von >1<

Zitat:

Original geschrieben von DieselWiesel198

Sind die Nebellampne bei der Lampenüberwachung mit enthalten? Nicht das du dann Probbleme bekommt so wie einige, die sich die LED-Kennzeichenleuchten nachgerüstet haben.

Aber das Prinzip die Lampen vom Fabia RS zu nehmen müsste iegntlich klapppen. Hat der Fabia eine Lampenüberwachung?

mfg Wiesel

@DieselWiesel198

die originalen Polo Nebelscheinwerfer laufen nicht über ein Bordnetz- Steuergerät und werden auch nicht überwacht.

Beim Fabia RS hängt zwar ein Steuergerät dazwischen, aber für den Umbau ist dies nicht erforderlich.

 

MfG. >1<

Kommt drauf an ob man Abbiegelicht hat oder nicht. Denn mit Variante Abbiegelicht laufen sie im Polo sehr wohl übers Bornetzsteuergerät und sind daher vermutlich überwacht.

Zitat:

Original geschrieben von VAGCruiser

Zitat:

Original geschrieben von >1<

 

 

@DieselWiesel198

die originalen Polo Nebelscheinwerfer laufen nicht über ein Bordnetz- Steuergerät und werden auch nicht überwacht.

Beim Fabia RS hängt zwar ein Steuergerät dazwischen, aber für den Umbau ist dies nicht erforderlich.

 

MfG. >1<

Kommt drauf an ob man Abbiegelicht hat oder nicht. Denn mit Variante Abbiegelicht laufen sie im Polo sehr wohl übers Bornetzsteuergerät und sind daher vermutlich überwacht.

Im CrossPolo gibt es kein Abbiegelicht. (bei der nicht Xenon Version ...)

Habe meinen Beitrag deshalb editiert. ;)

Zitat:

Original geschrieben von >1<

Hallo zusammen,

unser CrossPolo hatte ab Werk das Dauerfahrlicht verbaut, welches erfolgreich deaktiviert wurde.

Meine Überlegung ist nun, ein LED Tagfahrlicht nachzurüsten. (Xenon Scheinwerfer fallen auf Grund der Kosten erst einmal raus ...)

Bei dem CrossPolo ist die Nachrüstung der originalen 6R Tagfahrleuchten leider nicht möglich, da ein anderer Stoßfänger verbaut wird.

Eine Möglichkeit wäre, die vorhandenen runden Nebelscheinwerfer gegen geeignete Tagfahrleuchten zu tauschen.

Auf der Suche bin ich auf die runden LED Tagfahrleuchten des Fabia RS gestoßen. (den Umbau haben schon einige im VW Passat erfolgreich durchgeführt ...)

Die Verkabelung möchte ich nicht über das Bordnetz- Steuergerät durchführen, um den Aufwand so gering wie möglich zu halten.

Mein Vorhaben:

1. Nebelscheinwerfer gegen LED Tagfahrleuchten tauschen. (der Umbau sollte vom Gehäuse passen. Stecker Adapter fertige ich selbst an)

2. Die ehemaligen Nebelscheinwerfer per VCDS deaktivieren.

3. Am Lichtschalter das Kabel von PIN 8 "NSW" auf PIN 3 "TFL" legen. (siehe Stromlaufplan Foto 3 und Foto 4)

So bräuchte ich keine neuen Kabel verlegen und eine Sicherung hängt auch dazwischen ...

Auf dem Foto 5 sieht man die Belegung vom Lichtschalter Stecker. Die beiden Pfeile zeigen auf PIN 3 und PIN 6. Diese Kabel wurden zur Deaktivierung des Dauerfahrlichtes bereits ausgepinnt.

Wäre die Sache so zu realisieren?

Hier im Forum gibt es fähige Schrauber, welche mir eventuell einen Tip geben könnten. ;)

Gruß, >1<.

Kurze Zusammenfassung:

Die Fabia RS Tagfahrleuchten sind eingebaut und alles funktioniert wunderbar.

(fast alles Plug and Play und durchgeführt, wie oben beschrieben ...)

Leider stellt das Handy den "Xenon Effekt" der LED Tagfahrleuchten nicht richtig dar. In echt sieht es wirklich super aus.

Funktion:

1. Schalterstellung "0" = Tagfahrleuchten an, mit 100% Leuchtkraft.

2. Schalterstellung "Standlicht" oder "Hauptscheinwerfer" = Funktion, als zusätzliches Positionslicht, mit Zulassung laut ECE-R7 Richtlinie (50% Leuchtkraft, wenn das Licht eingeschaltet wird ...)

Ein wenig verunsichert bin ich, ob noch die serienmäßigen Standlichter im Hauptscheinwerfer, wegen dem Positionslicht, deaktiviert werden sollten. :rolleyes:

Einer sagt JA, der andere NEIN ...

Zitat z. B. :

"Verboten ist es nicht wirklich da man bis zu 4 zusatzscheinwerfer anbauen darf.

Das heist wenn die oberen standlicherter an sind, sind die LED´s unten als Zusatzscheinerfer zu betrachten und somit alles wieder legal."

Was nun? Eventuell kann mal einer helfen.

Gruß, >1<.

 

 

Tfl
Tfl2

@>1<

sieht super aus. Hast du toll gemacht. Könnte sich VW mal ne Scheibe davon abschneiden.

mfg Wiesel

Schöne Umsetzung ;) sehr geil!

lg beN

Zitat:

Original geschrieben von DieselWiesel198

@>1<

sieht super aus. Hast du toll gemacht. Könnte sich VW mal ne Scheibe davon abschneiden.

mfg Wiesel

@DieselWiesel198

war ja eigentlich keine große Aktion, da ich die originalen Nebelscheinwerfer Gehäuse verwendet habe. (da passt alles untereinander ...)

In wenigen Minuten könnte ich wieder auf Nebel Scheinwerfer zurück rüsten. Ich habe mir dafür Adapter gebastelt. ;)

Die LED Tagfahrleuchten sind aber vom Skoda Fabia RS, also gilt mein Dank auch VW, für die gelungenen Leuchten.

@BK3D

Danke

 

Gruß, >1<.

StVZO:

§ 51 Begrenzungsleuchten, vordere Rückstrahler, Spurhalteleuchten

 

(1) Kraftfahrzeuge - ausgenommen Krafträder ohne Beiwagen und Kraftfahrzeuge mit einer Breite von weniger als 1.000 mm - müssen zur Kenntlichmachung ihrer seitlichen Begrenzung nach vorn mit 2 Begrenzungsleuchten ausgerüstet sein, bei denen der äußerste Punkt der leuchtenden Fläche nicht mehr als 400 mm von der breitesten Stelle des Fahrzeugumrisses entfernt sein darf. Zulässig sind 2 zusätzliche Begrenzungsleuchten, die Bestandteil der Scheinwerfer sein müssen. Beträgt der Abstand des äußersten Punktes der leuchtenden Fläche der Scheinwerfer von den breitesten Stellen des Fahrzeugumrisses nicht mehr als 400 mm, so genügen in die Scheinwerfer eingebaute Begrenzungsleuchten. Das Licht der Begrenzungsleuchten muß weiß sein; es darf nicht blenden. Die Begrenzungsleuchten müssen auch bei Fernlicht und Abblendlicht ständig leuchten. Bei Krafträdern mit Beiwagen muß eine Begrenzungsleuchte auf der äußeren Seite des Beiwagens angebracht sein. Krafträder ohne Beiwagen dürfen im Scheinwerfer eine Leuchte nach Art der Begrenzungsleuchten führen; Satz 5 ist nicht anzuwenden. Begrenzungsleuchten an einachsigen Zug- oder Arbeitsmaschinen sind nicht erforderlich, wenn sie von Fußgängern an Holmen geführt werden oder ihre durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit 30 km/h nicht übersteigt und der Abstand des äußersten Punktes der leuchtenden Fläche der Scheinwerfer von der breitesten Stelle des Fahrzeugumrisses nicht mehr als 400 mm beträgt.

(2) Anhänger, deren äußerster Punkt des Fahrzeugumrisses mehr als 400 mm über den äußersten Punkt der leuchtenden Fläche der Begrenzungsleuchten des Zugfahrzeugs hinausragt, müssen an der Vorderseite durch zwei Begrenzungsleuchten kenntlich gemacht werden. Andere Anhänger dürfen an der Vorderseite mit zwei Begrenzungsleuchten ausgerüstet sein. An allen Anhängern dürfen an der Vorderseite zwei nicht dreieckige weiße Rückstrahler angebracht sein. Der äußerste Punkt der leuchtenden Fläche der Begrenzungsleuchten und der äußerste Punkt der leuchtenden Fläche der Rückstrahler dürfen nicht mehr als 150 mm, bei land- oder forstwirtschaftlichen Anhängern nicht mehr als 400 mm, vom äußersten Punkt des Fahrzeugumrisses des Anhängers entfernt sein.

(3) Der niedrigste Punkt der leuchtenden Fläche der Begrenzungsleuchten darf nicht weniger als 350 mm und ihr höchster Punkt der leuchtenden Fläche nicht mehr als 1.500 mm über der Fahrbahn liegen.

Zusammenfassend sind also vier Begrenzungsleuchten (zwei in den Scheinwerfern und zwei externe) erlaubt, die dann außer in Stellung 0 immer alle brennen müssen. Genaugenommen dürften deine externen Begrenzungsleuchten aber trotzdem nicht erlaubt sein, da (zumindest beim normalen Polo) der niedrigste Punkt der leuchtenden Fläche keine 35 cm von der Fahrbahn entfernt ist. Bei Nebelscheinwerfern und TFL sind übrigens nur 20cm notwendig.

Zitat:

Original geschrieben von 85GSX

 

Zusammenfassend sind also vier Begrenzungsleuchten (zwei in den Scheinwerfern und zwei externe) erlaubt, die dann außer in Stellung 0 immer alle brennen müssen. Genaugenommen dürften deine externen Begrenzungsleuchten aber trotzdem nicht erlaubt sein, da (zumindest beim normalen Polo) der niedrigste Punkt der leuchtenden Fläche keine 35 cm von der Fahrbahn entfernt ist. Bei Nebelscheinwerfern und TFL sind übrigens nur 20cm notwendig.

@85GSX

vielen Dank für deine Antwort.

Ich habe die Höhe der Scheinwerfer mal nachgemessen. Es sind in etwa 35cm. (siehe Foto im Anhang ...)

Weil die Standlichter in den Hauptscheinwerfern ja nicht verschwinden, wären 25cm für die zusätzlichen Positionsleuchten auch erlaubt. (TFL Mindesthöhe ...)

Gruß, >1<.

TFL
Kennzeichnung

Sieht sehr sehr cool aus!!!

Meine Frage dazu ist nun wie diese nebler am cross ausgebaut werden!? Von wo fängt man?! Geklipst?! Geschraubt?! Würde mich sehr über eine Antwort freuen

Mit freundlichen Grüßen ben

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. CrossPolo Nebelscheinwerfer auf LED Tagfahrleuchten umbauen...?