ForumCRV, HRV & FRV
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRV, HRV & FRV
  6. CR - V ab Bj. 2007 nicht mehr voll geländetauglich

CR - V ab Bj. 2007 nicht mehr voll geländetauglich

Honda CR-V
Themenstarteram 11. April 2011 um 10:02

Ich muss immer wieder im Gelände feststellen, wenn 1. Fahrzeugbesitzer eines CR - V ab 2007 im Gelände austesten wollen und danach entsetzt feststellen, dass der CR - V die gewisse Kritieren nicht erfüllt.

Also für diejenigen, die es immer noch nicht wahrhaben wollen.

Der CR - V ab Bj . 2007 ist nicht mehr voll geländetauglich, sondern nur noch für die schlechten Wald- Wiesen - und Schotterwege geeignet.

Der CR - v ab Bj 2007 bleibt lange ein Vorderantriebler, erst wenn die Traktion der Vorderachse schon lange fehlt, schaltet sich die Hinterachse zu. Und auch dann sind dem Vortrieb gewisse Grenzen gesetzt.

35 % der Antriebskraft werden an die Hinterräder geleitet, das ist im Ernstfall einfach zu wenig, besonders wenn noch ein Anhänger im Spiel

ist.

Wer voll auf Gelände Abenteuer plus Campig in der freien Natur aus ist, der sollte sich gleich den Suzuki Grand Vitatra X 30 ins Auge nehmen.

Kostenpunkt für den kleinen Geldbeutel zwischen ca. 26 000,00 und 30 000,00 Euro je nach Standart.

Sensei Loy

Beste Antwort im Thema

Ich verstehe nicht, was dieser Tread soll... schreib besser im Suzuki-Forum. 

 

Viel Erfolg!

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

Ich verstehe nicht, was dieser Tread soll... schreib besser im Suzuki-Forum. 

 

Viel Erfolg!

Mich würde mal interessieren wieviel % der CR-V Fahrer das Auto fürs Gelände kaufen?

Denke es werden weniger als 1% sein.

Denke das werden nur die sein, die sich vorher nicht informieren und dann das "falsche" Auto kaufen.

Diejenigen die wissen dass sie ins Gelände wollen und sich mit Autos auskennen, werden sicher nicht den neuen CR-V kaufen.

Ein Geländefahrer wird eigentlich wissen was er braucht und worauf es im Gelände ankommt, davon gehe ich einfach mal aus.

Für den Zweck wurde der CR-V ja auch nie gebaut, das ist wirklich nichts neues mehr;)

Ich muss immer wieder im Gelände feststellen, wenn 1. Fahrzeugbesitzer eines Suzuki Swift ab 2007 im Gelände austesten wollen und danach entsetzt feststellen, dass der Suzuki die gewisse Kritieren nicht erfüllt.

 

Also für diejenigen, die es immer noch nicht wahrhaben wollen.

Der Suzuki Swift ab Bj . 2007 ist nicht mehr voll geländetauglich, sondern nicht mal für die schlechten Wald- Wiesen - und Schotterwege geeignet.

 

Der Suzuki Swift ab Bj 2007 bleibt immer ein Vorderantriebler, auch wenn die Traktion der Vorderachse schon lange fehlt, schaltet sich die Hinterachse nicht zu. Und auch dann sind dem Vortrieb gewisse Grenzen gesetzt.

0 % der Antriebskraft werden an die Hinterräder geleitet, das ist im Ernstfall einfach zu wenig, besonders wenn noch ein Anhänger im Spiel ist.

 

Wer voll auf Gelände Abenteuer plus Campig in der freien Natur aus ist, der sollte sich gleich den Kampfpanzer Leopard ins Auge nehmen.

Kostenpunkt für den kleinen Geldbeutel zwischen ca. 26 000 000,00 und 30 000 000,00 Euro je nach Standart.

 

Sensei Loy

Hallo

Wenn ich oft ins Gelände fahren würde,würde ich mir einen Jeep oder ähnliches kaufen,weil der besitzt eine extra Untersetzung,was der Honda CR V nie gehabt hat.

lg Wolf

So ein Mist!

Ich hatte den CRV gekauft weil ich mir die Fährkosten sparen und damit nach Schweden fliegen wollte,

musste leider feststellen dass er fürs fliegen nicht geeignet ist!

Mist!

 

Themenstarteram 11. April 2011 um 19:43

Zitat:

Original geschrieben von reidi

Mich würde mal interessieren wieviel % der CR-V Fahrer das Auto fürs Gelände kaufen?

Denke es werden weniger als 1% sein.

Ich fahre zu meinem CR - V Executiv noch zusätzlich einen Dodge Ram 1500 Pick up, den ich mir vor kurzem gekauft habe. Seitdem ich des öfteren im Gelände befinde, ist mir halt aufgefallen, dass dort auch ein paar CR - V´s anwesend waren, die im Gelände stecken geblieben sind. Deshalb habe ich hier auch einen Warnhinweis abgegeben.

Ist das Ok so?

Es soll ja Menschen geben, die ihre CR - V trotzdem austesten wollen, wie weit diese mit dem Fahrzeug im Gelände überhaupt damit gehen können. (Limit)

Wie gesagt, der CR - V ist nur zum Teil für das Gelände tauglich und zwar für Wald- Wiesen und Schotterwege. Watttiefe 15 cm

sensei loy

Nun ich seh es genau so, wenn ich derb ins Gelände möcht, dann mit Geländwagen und nicht mit ein SUV wie den CR-V ist. Da wo ich ihn bewege Wald Schotterpisten ist es ok und mehr muss er nicht bringen bei mir. Find einfach das gemütliche fahren genial mit den Wagen. Na und ich denke im Winter mit guten Winterreifen wird er auch gut durch kommen hier im Norden.

Mfg

dr.caddy

Hallo,

wie hoch darf der Schnee eigentlich liegen, bis ich nicht mehr vorran komme?

Zitat:

Original geschrieben von Blade 1.8

Hallo,

wie hoch darf der Schnee eigentlich liegen, bis ich nicht mehr vorran komme?

Gute Frage, bin ich auch gepsannt, da wir den CR-V erst seit Anfang März haben.

20-25cm Schnee waren (incl. Winterpneus) für meinen CR-V wirklich nie ein Problem.

Danke HappYSilver,

dann kann ich im nächsten Winter morgens beruhigt zur Arbeit fahren.

Welche Winterreifen und Felgen hast du gekauft? Wie teuer waren die wenn man fragen darf.

Gruß Blade 1.8

Hallo zusammen

ich fahre den CR-V Exe jetzt im zweiten Winter mit den Dunlop SP30

in Wuppertal. Wuppertal hat nur eine Straße die eben ist. Sobald man

den Blinker links oder rechts betätigt, fährt man eine Anhöhe oder

Berg hoch. Von der Talsohle ca 100 m auf ca 260 m (Ronsdorf).

Mit dem Auto bin ich bis jetzt noch jeden Berg (nach Remscheid-Lüttringhausen)

hoch gekommen. Der Vortrieb ist gewaltig. Berg ab muss man etwas vorsichtiger

fahren und beim Bremsen einen großen Sicherheitsabstand

einhalten.

Bis jetzt kann ich nicht sagen, dass der Dunlop als Ganzjahresreifen

einen schlechten Eindruck macht. Wo im letzten Winter die normalen

PKW´s nicht parken konnten wegen den hohen Schneebergen, habe

ich immer noch mein Auto abgestellt und bin auch aus diesen Schneeverwehungen

ohne Probleme raus gekommen.

Schöne Grüße aus Wuppertal

Danke UPP1210,

also sollte man es mal probieren mit den Ganzjahresreifen. Auf feuchter Wiese die nur leicht abschüssig war haben die vorderen Reifen auf jeden Fall versagt beim zurücksetzen.

Gut das die Hinterräder noch auf dem Asphalt standen, es gab einen kurzen Ruck und der Hinterradantrieb wurde eingesetzt. Ging fast in bruchteilen von Sekunden.

Gruß Blade 1.8

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRV, HRV & FRV
  6. CR - V ab Bj. 2007 nicht mehr voll geländetauglich