ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. ConnectedDrive, keine SIM-Karte eingebaut, Nachrüsten unmöglich ?

ConnectedDrive, keine SIM-Karte eingebaut, Nachrüsten unmöglich ?

BMW 3er F30
Themenstarteram 2. Juni 2014 um 21:56

Hallo miteinander

Mein BMW F30, 320d-xdrive, wurde im Mai 2013 gebaut und dann im Juli 2013 durch BMW selbst als Direktionsfahrzeug gebraucht. Es ist ein Navi Professionell verbaut. Den Wagen habe ich vor 2 Wochen als Gebrauchtfahrzeug gekauft.

Habe den ganzen elektronischen Schnick-Schnack durchprobiert und getestet. Es funktioniert eigentlich gut. Beim ConnectedDrive hatte ich ein Problem, dass ich die Anmeldung nicht durchführen konnte. Also gelangte ich per Mail an den BMW-Support und über deren Antwort bin ich frustiert/enttäuscht. Wäre mein Auto 2 Monate älter so wäre ein SIM-Karte verbaut gewesen. Laut Antwort vom Support ist eine Nachrüstung unmöglich.

Hier die Antwort vom BMW-Support:

Vielen Dank für Ihre Anfrage

Wir haben Ihre Fahrgestell-Nummer geprüft und teilen Ihnen mit, dass Ihr

Fahrzeug leider nicht über eine Mobilfunkeinrichtung (fest verbaute

SIM-Karte) verfügt. Diese wurde in der Schweiz erst bei Fahrzeugen mit

Produktionsdatum ab Juli 2013 verbaut.

Da die ConnectedDrive-Dienste diese SIM-Karte voraussetzen, ist es somit

bei Ihrem Fahrzeug leider nicht möglich, diese zu nutzen. Eine

Nachrüstung ist nicht möglich.

Ein ConnectedDrive Account ist für Ihr derzeitiges Fahrzeug mit keinem

Nutzen verbunden. Sie können den erstellten Account jedoch problemlos

behalten, für den Fall, dass Sie zu einem späteren Zeitpunkt ein neueres

BMW-Fahrzeug erwerben sollten.

Ihr Fahrzeug verfügt jedoch über Sonderausstattungsmerkmale, mit welchen

Sie in Verbindung mit Ihrem Smartphone einige der heutigen

ConnectedDrive-Funktionen (Internet, BMW Apps etc.) nutzen können.

Sollten Sie bei der Nutzung dieser Funktionen Schwierigkeiten haben, so

wenden Sie sich bitte an Ihrn BMW-Vertragspartner, der Ihnen gerne dabei

behilflich sein wird.

Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen montags bis freitags zwischen 8.00 und 18.00 Uhr gerne zur Verfügung.

Freundliche Grüsse

Ihr BMW-Kundendienst

 

Meine Bitte/Anfrage an Euch im Forum: stimmt diese Antwort und ist es tatsächlich nicht möglich, nachträglich in dieses Gerät eine SIM-Karte einzubauen. Das Navi ist ja das gleiche wie diejenigen ab Juli 2013.

Besten Dank für Eure Antworten.

Freundliche Grüsse

Ähnliche Themen
19 Antworten

Mir wurde vom Händler dieselbe Antwort gegeben für meinen F31. Die SIM-Karte könne nur vom Werk verbaut werden und daher ist eine nachrüstung nicht möglich. :-(

Das restliche ConnectedDrive Zeugs funktioniert über das Handy mehr schlecht als recht. Ich erhalte immer wieder Fehlermeldungen der Server sei nicht erreichbar und so. Ausserdem ist es zum einschlafen langsam (teilweise trotz LTE Netz). Das Geld für das ConnectedDrive Zeugs ist zum Fenster rausgeworfen. Insbesondere frustrierend, wenn man sieht was die wesentlich billigere Konkurrenz (z.b. Renault) bietet.

Was am BMW wirklich enttäuscht ist, man kauft einen fahrenden Computer für ein paar Tausend Franken / Euro und kaum aus den Verkaufsraum ist er veraltet. Da gibt es sogar für Android Telefone für ganz kleines Geld einen längeren Support mit neuen Funktionen und Updates.

Ich vermute mal stark, das es sich einerseits um eine Embedded-SIM handelt und andererseits vermutlich auch kein Steckplatz und kein Mobilfunkmodul dafür vorhanden ist.

Das ist halt der Preis des technischen Fortschritts, es kommen immer wieder Neuerungen auf den Markt, die es vorher nicht gab. Bluetooth kam auch mal und wer es nicht im Auto hatte, konnte es auch nicht nachrüsten, weil keine Schnittstelle dafür vorhanden war.

Das wird auch in Zukunft immer wieder vorkommen, dass bestimmte Hardwareneuerungen nicht nachgerüstet werden können. Ist zwar blöd, wenn man das soeben verpasst hat, aber nicht zu ändern. Wäre mein F30 2 oder 3 Wochen später gebaut worden, hätte er eine neuere Version des Navis gehabt. Ein halbes Jahr später noch den iDrive Controller mit Touch-Funktion usw.

Für Smartphones gibt es auch nur Software-Updates und keine neue Hardware zum nachrüsten, der Vergleich hinkt.

Zitat:

Original geschrieben von runtimeerror

 

Was am BMW wirklich enttäuscht ist, man kauft einen fahrenden Computer für ein paar Tausend Franken / Euro und kaum aus den Verkaufsraum ist er veraltet. Da gibt es sogar für Android Telefone für ganz kleines Geld einen längeren Support mit neuen Funktionen und Updates.

Volle Zustimmung, denn leider ist es tatsächlich so.

Premium wäre hier, Kunden nachträglich eine Lösung anzubieten...

welcher Premiumhersteller (Auto) macht das heute?

Einer, dem etwas am Werterhalt seiner Fahrzeuge liegt. Aber das ist relativ unwichtig geworden. Das einzige, das noch darauf hindeutet, sind die unrealistisch hohen fixen Restwerte bei der Finanzierung.

Aber mal ehrlich: Da legt man als Privatkäufer jenseits der 35.000 EUR seines hart ersparten Geldes auf den Tisch um sich einen Neuwagen zu kaufen, und dann ist die Software nach wenigen Monaten so veraltet sodass sie zum Großteil nicht mehr sinnvoll verwendbar ist!? Nachträgliche Update-Möglichkeit sinnlos!?

Blöd nur, dass in diesem Fall der Anbieter König ist und nicht mehr umgekehrt.

Umgekehrt gesagt, wenn ich einen Franzosen für 60 % des Kaufpreises des BMW erwerbe, dann habe ich immerhin den Gedanken im Hinterkopf, dass der niedrigere Preis ja irgendwo einen Haken haben musste. Blöd nur, dass man diesen Hintergedanken dann auch zu Premium-Preisen hat.

Genauso wie es wenig Premium ist, einen Fahrersitz zu haben, der in Kurven so laut knarzt sodass selbst das Radio bei Normallautstärke übertönt wird.

Ich liebe mein Auto trotzdem, und es ist das beste, das ich bisher hatte. Dennoch sind viele Dinge bei BMW zwar sehr gut, aber einige auch nicht.

Zitat:

Original geschrieben von Mike_083

Zitat:

Original geschrieben von runtimeerror

 

Was am BMW wirklich enttäuscht ist, man kauft einen fahrenden Computer für ein paar Tausend Franken / Euro und kaum aus den Verkaufsraum ist er veraltet. Da gibt es sogar für Android Telefone für ganz kleines Geld einen längeren Support mit neuen Funktionen und Updates.

Volle Zustimmung, denn leider ist es tatsächlich so.

Premium wäre hier, Kunden nachträglich eine Lösung anzubieten...

Die Änderungen liegen nicht an der Software, oder nicht nur an der Software, sondern betreffen Änderungen der Hardware u. da wird es genau wie überall immer wieder etwas neueres geben.

Welcher Hersteller tauscht den die HW aus wenn er eine neuere hat?

Zudem kenne ich viele die ihr Fahrzeug einfach falsch konfiguriert haben, es geht eben nicht das man sich nur die kleine Freisprecheinrichtung kauft u. dann meint alles andere kann man freischalten.

Gerade im Bereich ConnectedDrive hat sich einiges getan, neue HW der HU, neues Telefonmodul, die alte Combox hat ja gerade mal GPRS unterstützt, die TPL kann UMTS u. HSDPA.

Wäre jetzt BMW verpflichtet das Navi u. das Telefonsteuergerät bei den älteren Fahrzeugen zu tauschen?

Da gehe ich doch noch einen Schritt weiter, wenn dann die neuen Motore kommen, müssen den die scheinbar auch bei allen alten nachgerüstet werden, weil man hat ja denn schon wieder was altes......

Ich habe auch die gleiche Meinung wie Mike -83.

Aber trotzdem zurück zum Thema. Mein 320d ist aus 4/12 und hat Navi Business und SIM Steckplatz. Kann es mit den Bestimmungen in der Schweiz in Zusammenhang stehen?

Zitat:

Original geschrieben von Samoudi

Ich habe auch die gleiche Meinung wie Mike -83.

Aber trotzdem zurück zum Thema. Mein 320d ist aus 4/12 und hat Navi Business und SIM Steckplatz. Kann es mit den Bestimmungen in der Schweiz in Zusammenhang stehen?

was hast Du jetzt genau für eine Ausstattung?

606 Navi Low u. was dazu?

6NH, oder 6NK oder 6NL?

Zitat:

Original geschrieben von BMW_medicus

Zitat:

Original geschrieben von Samoudi

Ich habe auch die gleiche Meinung wie Mike -83.

Aber trotzdem zurück zum Thema. Mein 320d ist aus 4/12 und hat Navi Business und SIM Steckplatz. Kann es mit den Bestimmungen in der Schweiz in Zusammenhang stehen?

was hast Du jetzt genau für eine Ausstattung?

606 Navi Low u. was dazu?

6NH, oder 6NK oder 6NL?

Ich habe u.a. folgende Ausstattung: 0606: Navi Business, 06NL: Anbindung Bluetooth- und USB-Geräte inkl. BMW Assist.

Muss vieleicht ein wenig konkreter werden, weshalb ich den Support / Update bemängle:

  • Die Funktion des "segelns" finde ich noch cool, nachdem ich diese an einem Ersatzwagen hatte. Soweit ich informiert bin benötigt diese keine veränderte Hardware. Trotzdem war die Werkstatt nicht gewillt / in der Lage diese Funktion zu aktivieren
  • Android Telefone werden nur bei neueren Modellen unterstützt. Ich habe eines der "offiziellen" von BMW unterstützten Android Telefone und ich kann die Apps nicht nutzen. Auch hier ist die Werkstatt nicht in der Lage etwas zu ändern

Ich spreche also von zwei Fällen wo es (nach meinem Wissen) nur um Software geht.

Zitat:

Original geschrieben von Samoudi

Zitat:

Original geschrieben von BMW_medicus

 

was hast Du jetzt genau für eine Ausstattung?

606 Navi Low u. was dazu?

6NH, oder 6NK oder 6NL?

Ich habe u.a. folgende Ausstattung: 0606: Navi Business, 06NL: Anbindung Bluetooth- und USB-Geräte inkl. BMW Assist.

Du hast eigentlich das was Du dafür benötigst, nur Du wohnst im falschen Land.

Für die Schweiz wurde erst ab 07/13 das umgestellt da das eben ein nicht EU Land ist.

Das Navi ist gleich, aber einige andere Sachen eben nicht.

Zitat:

Original geschrieben von runtimeerror

Muss vieleicht ein wenig konkreter werden, weshalb ich den Support / Update bemängle:

  • Die Funktion des "segelns" finde ich noch cool, nachdem ich diese an einem Ersatzwagen hatte. Soweit ich informiert bin benötigt diese keine veränderte Hardware. Trotzdem war die Werkstatt nicht gewillt / in der Lage diese Funktion zu aktivieren
  • Android Telefone werden nur bei neueren Modellen unterstützt. Ich habe eines der "offiziellen" von BMW unterstützten Android Telefone und ich kann die Apps nicht nutzen. Auch hier ist die Werkstatt nicht in der Lage etwas zu ändern

Ich spreche also von zwei Fällen wo es (nach meinem Wissen) nur um Software geht.

Ja, Segeln kann man frei schalten, aber nicht der Händler da die Codierung manipuliert werden muss, zudem schaltest Du nicht alles frei, das meinen viele, aber dem ist nicht so, es fühlt sich an wie Segeln, ist auch irgendwie Segeln, aber hat nicht den vollen Umfang wie bei einem Fahrzeug das alle passende Hardware u. die komplette SW hat.

Wegen Android, was hast Du für eine HU (Radio oder Navi Variante)?

Ich habe folgendes Navi und Zubehör verbaut:

  • S609A Navigationssystem Professional
  • S6NKA Anbindung Bluetooth- und USB-Gerät
  • S614A Internet Vorbereitung
  • S615A Erweiterte BMW Online Information
  • S6AAA BMW TeleServices
  • S6ABA Steuerung Teleservices
  • S6ALA BMW Live
  • S6NFA Musik-Schnittstelle für Smartphone
  • S6NRA Apps

Der Software Stand müsste folgender sein: MN-2.18.2, TN-2.18.5

Gemäss BMW Kompatibilitätsliste im Internet müsste in damit die Apps auf meinem Sony Xperia Z1 nutzen können. Wenn ich dieses jedoch mittels USB Kabel anschliesse ist es der BMW App nicht möglich eine Verbindung herzustellen.

Wegen dem Segeln, weisst Du was für eine HW Änderung es gab? Technisch ist es ja keine Herausforderung ins N zu schalten und anschliessend wieder einen Gang einzulegen. Dies kann man bei Bedarf ja auch manuell machen.

Zitat:

Original geschrieben von runtimeerror

Ich habe folgendes Navi und Zubehör verbaut:

  • S609A Navigationssystem Professional
  • S6NKA Anbindung Bluetooth- und USB-Gerät
  • S614A Internet Vorbereitung
  • S615A Erweiterte BMW Online Information
  • S6AAA BMW TeleServices
  • S6ABA Steuerung Teleservices
  • S6ALA BMW Live
  • S6NFA Musik-Schnittstelle für Smartphone
  • S6NRA Apps

Der Software Stand müsste folgender sein: MN-2.18.2, TN-2.18.5

Gemäss BMW Kompatibilitätsliste im Internet müsste in damit die Apps auf meinem Sony Xperia Z1 nutzen können. Wenn ich dieses jedoch mittels USB Kabel anschliesse ist es der BMW App nicht möglich eine Verbindung herzustellen.

Wegen dem Segeln, weisst Du was für eine HW Änderung es gab? Technisch ist es ja keine Herausforderung ins N zu schalten und anschliessend wieder einen Gang einzulegen. Dies kann man bei Bedarf ja auch manuell machen.

Wenn man die Codierdaten manipuliert, ändert man nur in Teilumfängen die Funktion.

Man benötigt die komplette SW ab Juli 13 u. eine komplett Codierung. Allerdings geht das gar nicht da es ja ein neues DSC gegeben hat, einige würden ein neues Motorsteuergerät benötigen. Auch wenn viele was anderes schreiben, wer ein Update beim Händler bekommt, der bekommt praktisch nie ein komplettes da alle Steuergeräte die Hardwareseitig die neue SW nicht unterstützen automatisch ausgeklammert werden.

Zu deinem Android Problem, Du hast ja den alten CIC, außerdem scheint das kein deutsches Fahrzeug zu sein. Der CIC unterstützt aber Android nur teilweise, da wärst Du besser mit einem IPhone 4 bedient.

Hättest Du den Nachfolger NBT würde es besser aussehen.

Es hilft also nichts über die Update u. Service Leistung zu nörgeln, man kann nicht Updaten was von der HW nicht unterstützt wird.

MN-2.18.2, TN-2.18.5 das ist auch nicht der SW Stand, der müsste bei Dir irgendwas mit F20-2012-11-503 sein, sofern Du kein update bekommen hast.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. ConnectedDrive, keine SIM-Karte eingebaut, Nachrüsten unmöglich ?