ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Chevrolet Caprice Sammelthread

Chevrolet Caprice Sammelthread

Chevrolet Caprice
Themenstarteram 13. Januar 2006 um 15:22

Auf los geht's los! :)

Fragen, Erfahrungen, Kaufberatungen usw....

Andy

Ähnliche Themen
7791 Antworten

so. Dann will ich auch mal.

In der Sig seht ihr mein 78er Coupe. mit 5,7er Maschine und dem (inzwischen nachgerüsteten) obligatorischen 350er Getriebe.

Leider? hat einer der Vorbesitzer das Heck duch das von nem 79er ausgetauscht, was mir beim Kauf nicht bewusst war, aber mich jetzt nicht mehr so stört. Dabei die Frage, ob noch jemand ein rechtes komplett rotes Rücklichtglas möglichst mit dem Caprice Logo liegen hat.

Ansonsten hab ich in den drei Jahren in denen ich ihn hab schon einiges machen müssen.

Vorweg sei allerdings gesagt, bis auf das Heck ist der Wagen Karosseriemäßig einwandfrei, kein Rost, auch nicht an den Türkannten, ist wohl mal komplett neu gemacht worden, dabei wurde allerdings bei der Elektrik gefummelt ...tststs.

Naja von mir gabs bisher: neuen Kühler, neue Wapu, neue innenausstattung bis auf Himmel und Armaturenbrett, neuer Teppich, neues Getriebe, neuen Vergaser und ein paar kleinere Sachen wie Chromthermostatgehäuse, neuer Innenspiegel und die Kofferraumverkleidung sowie ne neue Lenksäule.

Inzwischen läuft er ganz ordentlich, vergaser und motor müssten evtl mal eingestellt werden. Im Frühjahr soll noch ne neue Auspuffanlage drunter, die etwas dezenter ist, sowie ein getriebeölkühler und dabei die Leitungen dazu neu.

mal sehen ob man die kleinen Dings und dangs die im laufe der Jahre passiert sind auch noch ausbessern kann. LAufen tut er (noch) auf eingetragenen crager super spoke chromfelgen in v.7*14 mit 245er Reifen und h. mit 8*15 auf 265er Reifen.

Passt zum sportlichen Auftritt des Coupes, bin aber am überlegen wieder auf Stahlfelgen mit Radkappen rückzurüsten.

Lange Rede kurzer Sinn. Caprice Fahren rockt :D

Themenstarteram 14. Januar 2006 um 19:28

@Celerbrity

Hatte genau dasselbe Problem! Ein netter Kollege von hier, hat mich dann bei der Repratur unterstützt und beraten. Leider ists schon wieder undicht. Wenn mir mal ein Stein in die Scheibe fliegt, lass ich alles machen. Der Scheibenrahmen ist meines Wissens ziemlich teuer!

Andy

Themenstarteram 14. Januar 2006 um 20:00

Re: Chevrolet Caprice Sammelthread

 

Zitat:

Original geschrieben von buicklover

Auf los geht's los! :)

Fragen, Erfahrungen, Kaufberatungen usw....

Andy

Hier mein "Caprice-Lebenslauf":

Caprice finde ich schon sehr lange sehr cool :)

Regelmässige Fahrten im Caprice meines Kollegen überzeugten mich, und so machte ich mich auf die Suche. Was ich dann erlebte, stimmte mich traurig: Durchgerostete, ungepflegte Exemplare wurden als Sammelobjekte zu überteuerten Preisen angeboten. Gepflegte Fahrzeuge fand ich keine! Als ich dann (vor ca. 3 Jahren) im www.drive-in.ch einen grauen Caprice entdeckte, rief ich den Besitzer umgehend an. Eine Probefahrt überzeugte mich; mein erster Caprice war gekauft. Er befindet sich in einem technisch sehr guten Zustand. Optisch hat er kleine Mängel (Dellen, Kratzer etc.), mit denen man aber leben kann. Hauptsache: Kein Rost! Beim regelmässigen surfen im Web stiess ich dann auf ihn: Supergepflegtes, dunkelblaues Direktionsfahrzeug mit Lederausstattung. Als ich das Fahrzeug vor mir hatte, wars passiert: So ein topgepflegter Caprice in Originalzustand hab ich noch nie gesehen! Leider war er nicht ganz billig, aber was solls...

Für den Alltag hab ich nun den Buick und den grauen Caprice; der Blaue steht leider nur immer in der Einzelbox rum und wird ab und zu mal bewegt und abgestaubt unter dem Motto: "Nice to have" :)

Andy

Als klare "Kaufberatung" möchte ich mal darauf hinweisen, die Finger besser von 78er und 79er Modellen zu lassen (so schön, rar und technisch prima die auch seien können). Die Rostprobleme an den Türen rauben einem echt die letzten Nerven, denn es gibt schlicht keinen Ersatz. Caprice, die aus diesen Baujahren in Teilen verkauft werden, haben garantiert nur noch halbe Türen, und Fahrzeuge, die keinen Rost an den Türen haben, werden wohl auch sonst noch so gut sein, dass sie nicht "in Teilen" angeboten werden. Türen aus den nachfolgenden Baujahren passsen nämlich auch nicht. Und weil es mir nie einer erklärt hat "warum nicht" und ich erst selber drauf kommen musste: Die Kantungen (Sicken?) der Türaussenhaut sind ab `80 tiefer und die Türschlösser oberhalb der Kantung, passt also nich...

Alle technischen Probleme kann man wohl gut in den Griff bekommen, da hab ich zumindest keine Probs gehabt. Einzig die Feststellbremse hat noch ihre Tücken, zieht gerne einseitig durch die Zugwippe vor der Hinterachse und ungleich gängige Seilzüge zu den einzelnen Trommeln. Das ist auch nur durch absolut saubere Mechanik in den Trommeln und neue Bremsseile in den Griff zu kriegen. Ob das allerdings nicht auch ein Prob bei den neueren Modellen ist, kann ich nicht sagen. Wenn es aber nur das wäre: Kein grosses Ärgerniss.

Ärgerlich ist auch, dass das komplette Armaturenbrett im besten Zustand sein kann, nur der Bereich um den Lautsprecher (in der Mitte) ist fasst immer zerbröselt.

Ach ja: Runterhängende Himmelbezüge sind auch so `ne Sache. Einfach mit Sprühkleber wieder an die Dachpappe kleben klappt auch nicht ohne weiteres. Meistens hat sich der Stoff nämlich dermassen gedehnt (im Laufe der herunterhängenden Jahre), dass man wohl im äusseren Bereich (Fensternähe) überschüssiges Material abschneiden könnte, dafür dann aber im Bereich der Innenbeleuchtung auf die Idee kommt, eine Toilettenlampe - ja genau: die grosse runde mit dem geriffelten Glas - einzubauen. Weil da nämlich auch kein Stoff mehr ist... Das kann aber auch bei neueren Baujahren so sein, keine Ahnung. Hab halt nur meine(n) 78er Caprice.

WICHTIG: Kaufe nix unbesehen, und wenn Du 800 km fahren musst! NOCH WICHTIGER: Rosa Brille zuhause lassen!!!

Und weil ich grade schon mal da bin: Wie kann man denn eine Doppelrohr- Auspuffanlage dadrunter kriegen? Da hängt eine fette Quertraverse im Weg, drüber kommt man nicht, und drunter hängt das Rohr knapp überm Asphalt. Wenn ich aber nur zu blöd bin, darf mir das aber auch gerne einer sagen ;-), da bin ich schmerzfrei...

Gruss aus Bottrop:

Ralf

Themenstarteram 14. Januar 2006 um 21:15

Gott, sieht ja hässlich aus :eek:

Tip zum Schutz des Dash (Armaturenbrett): Immer (immer!) wenn Du an der Sonne parkierst, den Sonnenschutz hinter die Windschutzscheibe klemmen. Zudem: Im Winter, wenn der Kunststoff noch kalt hat, nicht mit voller Power die heisse Luft an die Windschutzscheibe blasen! Der Temperaturunterschied macht das Material kaputt.

Dachhimmel: Da weiss ich auch keinen Rat. Mir ist aber aufgefallen, dass Modelle mit dem Vynildach das Problem weniger haben; vielleicht weil das Dach besser gegen Hitze geschützt ist (?)

Andy

Was gehört noch in 'nen Sammelthread rein?

Natürlich der Dauerbrenner: Kfz-Steuer !

Ich habe letzte Woche mal bei Kuratec angerufen, angeblich sei der Umrüstsatz für den 5.0 in zwei Monaten lieferbar...

Gruß

Hendrik

Da fällt mir noch was ein: Automatik- Getriebeöl! Mein T350 war knochentrocken, bis ich in die Werkstatt fuhr um einen Ölwechsel mit Filter machen zu lassen. War vorher bei M&F und hab mir die passende Menge und Sorte Öl gekauft (Da hat man mir noch gesagt: Nur dieses Öl einfüllen!!!) und den Filter sowie den Wannendichtsatz. Als ich den Chevy abholte, wurde mir ein zusätzlicher halber Liter berechnet (Werkstatt: Haben wir aus unserem Fass genommen), und jetzt läuft der Sch... vorne und hinten aus´m Getriebe, IM STAND! Also: In NONAME- Werkstätten drauf bestehen, nur Reparaturen nach Anweisung durchzuführen, sonst gibts böse Überraschungen die zudem auch noch teuer werden können!

Themenstarteram 14. Januar 2006 um 21:45

Wie sieht's eigentlich mit dem Differenzialöl aus? Das sollte ja auch irgendwann mal gewechselt werden - oder?

Halli Hallo

 

Ja ja macht uns Alero fahrer halt alles nach!!!

Ne nur Spaß, is wirklich hilfreich so en Sammelthread

Also wie sagt man so schön

keep on cruising

V6 Grüße an alle V8 bollerer :)

Themenstarteram 14. Januar 2006 um 22:48

Wieso nachmachen? WIR reden hier über AMERIKANISCHE Autos des Kalibers "V8-Fullsize-Limos"...Pssst, Bitte nicht stören :D ;)

Andy

PS: Nur gute Ideen werden kopiert :)

Differentialöl... Tja, da klingelt was aus meiner Lehrzeit im Ohr... Bei den Baujahren haben wir unseren Kunden damals empfohlen, alle 40.000 wechseln. Aber da hat man ja auch noch ne ADAC- Plakette für 100.000 gefahrene km bekommen. Ich denke mal, einfach raus damit (wenn überhaupt möglich, manche Hersteller empfehlen, nur den Ölstand zu kontrollieren), neues SAE 80 oder 80W-90 rein und in Zukunft nur noch Ölstand kontrollieren. Damit ist man auf der sicheren Seite.

Zum Automatik- Öl möchte ich nachtragen: Chevrolet schreibt bzw. schrieb damals ausschliesslich die Verwendung von DEXRON II Öl vor. M&F meint das Gleiche. Andere Öle greifen wohl die Dichtungen an (so wie bei meinem durch die freundliche Werkstatt).

also zweiflutige abgasanlage direkt ab krümmer ist ganz einfach....du nimmst dir 2 mal ein zwei einhalb zoll rohr und hängst irgendwo eine brine (oder irgendeinen topf) dazwischen und hängst das unter die traverse (ich weiss die ist voll kacke, bei den nachfolgermodellen gab es das problem bei einigen wohl nicht, das waren dann die mit 5,7 liter, sprich police cars oder taxen....hinten musst du dann gucken das du das unter die achse hängst, was ich allerdings auch nicht für richtig halte, aber anders passt es net....durch das verdammt weiche fahrwerk und tiefe einfederung setze ich öfters hier mit den brinen auf, wenn ich über einen geschwindigkeits hubel fahre...aber sonst gibbet da kehne probleme, aber die anlage wir jetzt in den nächsten monaten auch geändert...und ich denke ich lass sie dann vor der hinterachse.....ich guicke mal das ich ein bild mache und stell es mal rein....kann mir jemand ne camera leien...ich will keine kohle dafür ausgeben.....? nee spaß ich frach nen kollegen....

zu dem himmel muss ich sagen....der hing bei mir auch runter und außerdem war die farbe verbleicht.....das runterhängen kommt aber nicht von der hitze denke ich....als ich meine caprice abgeholt habe und sie bei uns auf dem parkplatz stand und dort auch ein halbes jahr draußen stehen musste, weil ich keine garage hatte bzw. meine eltern alles andere als ein auto in der garage hatten und somit kein zutritt für mein schätzle gewesen wär, war sie dem regen leider ausgesetzt und da die windschutzscheibe undicht ist und somit feuchtigkeit eingedrungen ist, denke ich kam der himmel weiter runter....jetzt ist das ganze gedöhns draußen und wartet auf den neubezug....das selbe gilt für die c-säulen sail-panels und die sonnenblenden....sonst gabet eigentlich nichts zu tun, bis auf den kühler und ein paar unterdruckschleuche und die (ein) radlager...

marc

Themenstarteram 20. Januar 2006 um 15:36

Was für Oel füllen wir in den Caprice? Ist 10W40 o.K.?

Andy

Die Betriebsanleitung schlägt für unsere gemässigten Temperaturverhältnisse SAE 5W-30 vor. Da die Anleitung von 1979 ist und wir heutzutage Öle in der Klasse nur als Vollsynthetisch haben, bin ich jedoch ein bisken skeptisch. Kann durchaus sein, dass das Synthetische Öl auf die Dichtungen geht. Vorschlag: Mal bei ARAL, Shell oder Esso nachfragen. Die sollten es wohl am Besten wissen.

Ich hab beim letzten Ölwechsel mineralisches 15W-40 reinmachen lasssen. Der Motor ist immer noch trocken...

Gruss aus Bottrop:

Ralf

Zitat:

Original geschrieben von buicklover

Was für Oel füllen wir in den Caprice? Ist 10W40 o.K.?

GM Service manual for 1996 Caprice:

If neither SAE 5W-30 nor SAE 10W-30 grade oils are available, SAE 30 grade may be used at temperatures above 40 degrees F (4 degrees C).

Don not use SAE 10W-40, SAE 20W-50 or any other grade oil not recommended.

Ich fahre 10W40 teilsynthetisch in allen Autos. Von 15W40 halte ich nichts (in halbwegs modernen Motoren).

Gruß

Hendrik

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Chevrolet Caprice Sammelthread