Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. CarPC anstelle von SAAB-Computer und CD

CarPC anstelle von SAAB-Computer und CD

Themenstarteram 26. Mai 2008 um 20:19

Hallo!

Da ich in meinen SAAB einen CarPC einbauen möchte, stellt sich die Frage: kann man den SAAB-Computer ganz ausbauen, und die Funktionen über den Display des CarPC-s anzeigen lassen? Theoretisch gaebe es zwei Möglichkeiten:

1.) den Computer behalten, und nur die Meldungen, bzw. Werte anstatt an dem SAAB-Display, am neuem 7/8" Monitor anzeigen lassen,

2.) auch den Computer ausbauen, und die Funktionen über den CarPC steuern, messen und anzeigen lassen.

Die Fragen ergeben sich daraus. Im Fall 1: wie verbindet man den SAAB-Computer mit dem Monitor, bzw. im Fall 2: gibt es ein Programm unter Windows oder Linux, der die Werte errechnet und anzeigt, die der SAAB-Computer macht? (Verbrauch, Durchschnittverbrauch, und all das, was so angezeigt wird.)

Hat jemand schon sowas gemacht, oder von sowas gehört? Ew. sogar Lösungsvorschlaege parat? Es waere schön, wenn man deg ganzen CarPC im Armatirenbrett unterbringen könnte, und wnn sowohl CD, als auch SID und Computer ausgebaut werden können, bleibt ja Platz genug für den CarPC.

Ähnliche Themen
28 Antworten

vergessen, vergessen, vergessen ....

Ich sehe eine Möglichkeit. Viele Daten kann man sich über die ODB-2 Schnittstelle abgreifen und übersetzen lassen. Adapter etc. gibt es ebenfalls. Müsste man mal tiefer einsteigen.

http://www.blafusel.de/misc/obd.html + http://www.blafusel.de/misc/obd2_soft.html

http://www.obd2-shop.eu/

http://www.obd-2.de/

Zitat:

Original geschrieben von wvn

vergessen, vergessen, vergessen ....

Hey hey, nicht so schnell aufgeben!!! Sondern auch vernünftig erklären warum! ;) :D

Also ohne SID fährt das Auto trotzdem. Daten auslesen könnte man über die OBD Schnittstelle mit einer entsprechenden Blackbox plus Software. Aus den von dort verfügbaren Daten läßt sich mittels viel Hirnschmalz sicher auch ein Verbrauchsrechner und all den Schnickschnack basteln. Fehlercodes könnten direkt ausgelesen werden und mit einer hinterlegten Fehlercodetabelle auch entsprechende Meldungen generiert werden. Was kann das SID noch? Standheizung programmieren, geht bestimmt auch über OBD. Direkt vom Anschluß des SID bekommen wir diese Vielfalt bestimmt nicht, wenn wir überhaupt was verwertbares von dort bekommen. Die OBD Schnittstelle ist allerdings nicht für solche Dinge gedacht, sondern nur für die Diagnose!!! Ausserdem muß für diese Dinge eine eigene Software geschrieben werden!!! Mit diesen Dingen wird dir hier bestimmt auch keiner wirklich weiterhelfen können weil das für die meisten Neuland ist. Falls du das durchziehst und zu einem Ergebnis bringst, dann bitte mit ausführlicher Dokumentation hier im Forum.

Ohne SID fehlt das Blinkergeräusch. Wird der TÜV wohl monieren...

Zitat:

Original geschrieben von stelo

Ohne SID fehlt das Blinkergeräusch. Wird der TÜV wohl monieren...

Das läßt sich mittels Car-PC wieder generieren oder auch auf andere Wege lösen. Der TÜVer kann also zufrieden sein. Problem gelöst?! Das nächste bitte!!! :D:D:D

 

PS: Hab garnicht gesehen das du auch schon drauf geantwortet hast, warst nur schneller und hattest den gleichen Gedanken. Wie heißt es immer so schön? Zwei Doofe - ein Gedanke! :-D

Weiß nicht, ob das weiter hilft:

Reverse Engineering

Zitat:

Original geschrieben von Lebesgue

Weiß nicht, ob das weiter hilft:

Reverse Engineering

Genau, diese Seite finde ich einfach super!!! Besonders beeindruckt hat mich die Geschwindigkeit mit der das Drehzahl im SID angezeigt wird... verstehe ich gar nicht wieso der iPod Adapter von Carl die Tags nicht mit der gleichen Geschwindigkeit anzeigen kann....

Ausserdem könnte man theoretisch über abfangen dieser i_bus Nachrichten auch die Lenkradtasten zum Steuern des Rechners verwenden!!! Hab allerdings noch nicht wirklich durchdacht wie man sie am besten einsetzt...

Hab' auch lange überlegt, ob ich mir einen CarPC installiere, will allerdings das schöne Serienradio nicht missen... :)

Mein zweiter Gedanke wäre oben über den SID das Panel aufschneiden und dort den (ausfahrbaren) TFT Display einbauen lassen alá Volvo V70... weiss allerdings nicht wie viel Platz dort oberhalb von SID noch überig ist...

Das Thema interessiert mich aber auf jeden Fall noch... werde sicherlich verfolgen und, falls sich doch jemand traut auch bei der Softwareentwicklung helfen können, Beispielsprogramme gibts doch auf der Seite und soooo schwierig sehen die gar nicht aus... :)

mfg

Andrey

Themenstarteram 27. Mai 2008 um 12:48

Habe gar nicht gedacht, daß in so kurzer Zeit so viele Antworten hier erstellt werden. :-)

Ja, schnell aufgeben möchte ich nicht. Es geht vieles, man muß eben nur den richtigen Weg finden. Und sollte einiges schon existieren, will ich das Rad nicht nochmal erfinden, sondern lasse mir gerne zeigen, wie es geht.

Ich bin mir ziemlich sicher, daß - zumindest ansatzweise - schon Lösungen auf einige, hier aufgeworfene Fragen, Problemen gibt, nur muß man sie zusammentragen. Und - wie es so schön heißt - mehr Augen sehen eben mehr.

Ich habe auch Überlegungen angestellt, was und wie zu machen, ausfahrbare Display, Laptop unter dem Sitz, etc, etc. Alle haben Nachteile, die gar nicht so gering sing. Dier sauberste und beste Lösung ist, den Platz in dem Armaturenbrett zu verwenden, und falls die Funktionen der SID, Radio, CD, usw. vom Computer übernommen werden können - und warum sollte das bitte scgön nicht möglich sein? - dann har man etwas wirklich tolles und einzigartiges geschaffen. Zur Not muß der SID ja nicht verschwinden, bzw, einige Funktionen können weiterhin dadurch bewerkstelligt werden, nur eben im Hintergrund.

Ausfahrbare Displays sind sehr sckön, aber auch sehr störanfaellig, und auch schön teuer. Nach Murphys Gesetz: was kaputt gehen kann, geht auch kaputt. Ein Touchscreen, das fortwaehrend die Daten anzeigt, und per Fingerdruck bedient werden kann, ist doch etwas tolles. Auf jeden Fall aufregender, als der brave SID. Wenn es hart auf hart kommt, könnten alle Steuerfunktionen beim SID bleiben, nur eben der Anzeigerteil verschwindet hinter dem Touchscreen, und nur die anzuzeigenden Daten müßen vom CarPC zue Verfügung gestellt werden.

Wenn also jemand Ideen hat, bitte nicht schüchtern sein, hier posten! Ich gebe auch alles hier kund, was ich rauskriege.

Themenstarteram 27. Mai 2008 um 12:50

Der angegeben Link ist sicher sehr hilfreich, nur mein englisch ist nicht ganug dafür. Deutsch als Fremdsprache ist ja genug. :-)

Zitat:

Original geschrieben von mr.noner

.....

interessant wäre sicherlich auch den Rechner dann an das Radio zu koppeln, da rückt der Carl aber nicht den "heirats-String" raus... hab schon versucht ihn ganz vorsichtig anzuschreiben...

"Aber man wird ja noch träumen dürfen, man wird noch träumen dürfen..." © Prof. Farnsworth :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von sztoja

Der angegeben Link ist sicher sehr hilfreich, nur mein englisch ist nicht ganug dafür. Deutsch als Fremdsprache ist ja genug. :-)

Hey, bei mir ist deutsch auch Fremdsprache... ;)

Zum Thema Touchscreen habe ich auch lange hin und her überlegt und immer noch nicht entschieden... ist sicherlich schön bequem, aber wenn ich an das ständige Putzen denke... ;) da bin ich eher der Verfechter des idControl Sticks oder wie auch immer der heisst (knob alá bwm/audi) nur mit dem Platz zum Unterbringen wird es knapp im 9-3... (wurde glaube ich aber auch hier im Forum bereits diskutiert bzw. sogar von jemandem verbaut)

Von Kenwood gibts schöne fertige DoppelDIN CarPC Lösungen, allerdings besticht ein eigener Rechner durch die Möglichkeit z.B. Navigationssoftware frei auszutauschen...

Es gab aber auch Fotos von einem 'Bastler', der den SID nach unten (Bereich des Aschenbechers) versetzt hat und hatte somit oben einen echten DoppelDIN Schacht (der war allerdings ein nichtraucher, somit kommts für mich nicht in Frage :rolleyes:)...

hallo!

also ich habe mich auch eine weile damit befasst.

1. der heiratsstring ist auf der reverse engineering seite beschrieben. da wird nur ein bit gesetzt was sagt es ist verheiratet, eine große prozedur ist das nicht. beim verheiraten scheint man dem cd wechsler nur zu sagen das er bei der und der steuergerätenummer dieses bit sendet, falls die nummer anders ist eben nicht. dadurch ist er dann geschieden.

2. display unterbringen: ich hatte vor über dem sid auf dem armaturenbrett ein ausklappbares display einzubauen. spricht das liegt, mit display nach unten. dann wird es über einen bowdenzug gezogen und nach vorne gedrückt. da richtet es sich es sich an einem hügel in der schiene auf. rückwärts wird es durch eine gespannte feder zurückgezogen sobald der bowdenzug nachgelassen wird. das ganze wollte ich über die relaisteuerung von ecarpc machen. ich war deshalb extra bei kiesow aufm schrottplatz und habe mit einem cutter diverse 900II an der stelle zerschnitten. du hast ungefähr 2.5-3cm platz. darunter kommt eine harte plasteschicht und darunter ist frei bis zum sid. leider liegt hinter dem sid der hauptkabelstrang direkt unter dem armaturenbrett. das heisst tiefer kommst du nicht. du kannst jedoch den platz über dem sid, in nähe der fasten belts lampe für mechanik nutzen.

nach der ganzen recherche habe ich das aber verworfen.

weil: 1. viel aufwand, aber möglich, learning bei doing

2. ich werde mir als navi den paragon mirror pilot kaufen und in den spiegel einbauen. es gibt von vdo auch einen spiegel den du mit vga signalen betreiben kannst. reicht für das meisste aus.

3. nachdem die letzte revision vom trollpod eigentlich ganz gut funktioniert bin ich mit der sache zufrieden.

was ich trotzdem in den nächsten monaten machen möchte: (nachdem ich den innenraum beledert hab, bilsteins drin hab, aero federn, viggen bremse, nordic stage II)

man könnte einen carpc in minimalausführung einbauen der signale übers sid ausgibt. so würde ich mir z.b. den onstar knopf aus den usa besorgen. der passt in den leerknopf neben dem tempfühler fpr klima in der reihe von der sitzheizung und dem tcs. da mit verdünnung die bilder runter und eigene symbole drauf. auf diese 3 knöpfe würde ich dann ladedruck, öldruck, öltemp legen. du drückst dann rauf und das wird dann für 10sek im sid eingeblendet bzw. er macht meldung wenn es ausserhalb einer eingestellten toleranz ist. das wäre eleganter und noch einfach zu lösen, im gegensatz zu den runddisplays die die meissten drin haben.

(was ist eigentlich in dem leerknopf bei nebellampen und hellem rücklicht für hinten, links neben dem lenkrad vorgesehen?)

Navi im Spiegel ist sicherlich eine feine Sache, aber etwas zu klein, feste Software (?) und noch einige Nachteile...

CarPC ist da viiiel flexibler... :) Ich denke da z.B. an DVD, Fersehempfang, Internet und und und...

Fahre so ca. 60tkm im Jahr und da steht man schon mal öfters im Stau... eine Folge Simpsons im Stau nach der Arbeit wäre da eine willkommene abwechslung... ;)

Ich habe, genauso wie Du an ein zerschneiden des Armaturenbrettsgedacht, allerdings nicht eigenhändid (da nahezu zwei linke vorhanden sind), sondern durch einen Profi... keine AHnung was sowas kosten könnte...

Habe aber gerade auf Cartft.com nachgeschaut, wenn Du sagst es sind ca. 3 cm, dann könnte es ja mit einem Opne-Frame TFT und einem kleineren Anbau, das aus dem brett rausragt gehen...

Display selbst ist ja nur 32,6 mm dick...

man müsste schon die elektronik ausbauen. ansich ist das tft display ja nur 4mm dick. rest sind inverter und elektronik. so das in der klappe nur das display ist. über das flachbandkabel mit der elektronik verbunden.

für stau unterhaltung würde doch ein iphone reichen? ich kriege meine freundin damit ganz gut beschäftigt. ansonsten gibts noch das fwd egodrive. das kann videos abspielen, bilder anzeigen mp3s und navigieren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. CarPC anstelle von SAAB-Computer und CD