ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Camcorder nachrüsten

Camcorder nachrüsten

VW Passat B6/3C, Mercedes SLK R171

Hallo!

Manchmal ist man in schlechter Position, wenn man allein und daher ohne Zeugen unterwegs war, wenn andere zu zweit oder mehr im Auto sind.

Hat jemand Erfahrung mit ner Camcorder Nachrüstung? Das Teil könnte im Ernstfall Nachweisen, dass man "brav" war?

- Weitwinkelvideoaufnahmen

- GPS- Signal für aktuelle Geschwindikeit

- GPS- Signal für aktuellen Ort

- Software für Streckenbetrachtung

- Saugnapfhalter für Frontscheibe

liefert angeblich die Rollei CarDVR-110.

Funktioniert ein verdeckter Einbau (im Frontgrill?) mit Fernbedienung? Bilder trotz Regen etc. brauchbar?

Grüße!

Timsy

Ähnliche Themen
25 Antworten

Du solltest Dich bei Deinem Vorhaben in jedem Fall auch mit dem Themenkreis 'Juristische Zulässigkeit von Videoaufnahmen anderer Verkehrsteilnehmer ohne deren Einwiilligung' befassen.

Nach meinem Kenntnisstand wird das gerade von Gerichten und Anwälten kontrovers diskutiert.

Ebenfalls die Zulässigkeit solcher Aufnahmen als Beweismittel.

Jeder Blitzer nimmt mich ohne meine Einwilligung auf. :(

Das Ding kommt aber afaik in die Frontscheibe.

Ich darf keine Rechtsberatung durchführen. Alles was ich sage ist unverbindlich ;)

Ist im Zweifel zugelassen. Gleiches auch für Fotos vom Unfallort / Unfallhergang.

Personen die im öffentlichen Raum aufgezeichnet werden, müsse vorher um Erlaubnis gebeten werden, wenn diese Aufnahmen pupliziert werden und diese klar zu erkennen oder zu identifizieren sind. Generell gilt hier gleiche Anwendung wie mit Fotos (z.B. bei Touristen usw.). Privat ja, gewerblich / öffentlich nein.

Jeder Vorsitzende freut sich über derartige Aufnahmen. Das macht Beweisaufnahme und Sachverhaltsklärung um einiges einfacher. Oft kann man damit sogar schon einen Klageweg vermeiden.

Zitat:

Original geschrieben von Masterb2k

Jeder Blitzer nimmt mich ohne meine Einwilligung auf. :(

Stimmt. Aber nur wenn Du den Blitzer per Geschwindigkeitsüberschreitung oder Rotlichtverstoß auslöst. Hingegen ist die Abstandsmessung von der Autobahnbrücke per Dauervideo, wenn ich mich recht erinnere, mit der Begründung, dass ohne Anlass der gesamte Verkehr gefilmt wird, juristisch gekippt worden, vgl. z.B. hier. Jetzt müssen auch da durch den Verstoß ausgelöste Fotos geliefert werden; Videoaufnahmen dürfen nur im Verstoßfall gespeichert werden.

Wir haben hier aber ja offensichtlich einen Anwalt im Thread, der weiß das vermutlich genauer.

Bzgl dem Camcorder, ich sehe da rechtlich nicht das Hindernis. Veröffentlichen, wie die lustigen russischen Straßenvideos eher nicht, und wenn doch, dann nur mit verspiegelten Kennzeichen und gesichtern, sofern erkennbar.

Im Rahemn von Haftungsproblemen, denke ich sollte das nicht zu sehr in zweifel gezogen werden, da man das nur für den Zivilrechtlichen Bereich verwenden wird und wie ich vermute weniger für den Strafrechtlichen.

Letzter Stand scheint zu sein, dass im Zweifelsfall die sog. 'Verhältnismäßigkeit' entscheidet, wenn es um die Zulässigkeit als Beweismittel geht.

Aber warten wir mal ab, bis die ersten Klagen von Verkehrsteilnehmern eingehen, die sich gegen das allgegenwärtige 'Gefilmtwerden' von Dritten richten. Und das wird kommen, sobald in einer nennenswerten Anzahl Kfz die Dashcams verbaut sind.

Die nächste Generation speichert dann nicht mehr lokal auf SD, sondern trendgemäß bei der NSA, äh, ich wollte schreiben in der Cloud.

Bei mir schwirrt da schon lange was im Kopf, hab aber noch nicht die richtige Kamera dazu gefunden :D

Ich würde sowas auch nicht sofort zb beim Unfall der Polizei ans Ohr hängen, das du sowas verbaut hast.

Den mit Geschwindigkeitsmessung etc kann man sich schonmal selbst ans Bein Pinkeln.

Den ist ja auf der Speicherkarte nicht nur die letzten 3min sondern die letzten paar GB die gespeichert wurden.

Also hierbei ist auch Vorsicht geboten.

 

ich interessiere mich auch für das thema irgendwie...

in einen thread hier bei mt hatt ich mal gelesen gehabt das die cam (http://goo.gl/5w7OPZ) dafür sehr geeignet sein soll.

ich persönlich habe mit der cam noch keine erfahrung gesammelt, es ist halt nur ein gedanke der in meinem kopf rumschwirrt

Da in Asien das schon seit Jahren üblich ist, und fast jeder Navi-hersteller dort sowas im Angebot hat, lohnt es sich auch, diese mal zu prüfen. PaPaGo hat sowa, garmin, und auch MIO.

z.B. mal in der Bucht nach Mio-MiVue-338-Fahrzeug-Videorecorder suchen.

 

(...)Skeptisch über den neuen Trend zur Kamera in der Windschutzscheibe zeigt sich auch Rainer Hillgärtner, Pressesprecher beim Auto Club Europa (ACE): „Die Videos könnten vor Gericht mehr Analysebedarf aufwerfen und den Sachverständigen mehr Arbeit bereiten als sie Nutzen bringen.“ Nach Diskussionen auf dem Verkehrsgerichtstag Anfang 2014 in Goslar werde die Lage klarer sein, hofft Hillgärtner. (...)

Tagesspiegel (Mai 2013)

Ich persönlich finde das Ding gut, mit einer kleinen Einschränkung, sie ist mir zu groß. Wären Linse und "Steuergerät" getrennt, würde ich nicht wirklich lange zögern.

Das zu groß bezieht sich darauf, dass ich den zur Verfügung stehenden Sichtbereich nach vorn nicht unnötig einschränken will. Wie z.B. einige Leute mit ihrem Navi M-I-T-T-E-N in der Scheibe und dazu bei Nacht noch den Tagmodus an, so dass sogar ich beim überholen oder hinterherfahren noch geblendet werde...

Interessantes Thema. Hab mir da auch schon gedanken darüber gemacht. Aber ich tendiere eher zu einer Bastellösung, da ich so ein Teil an der Scheibe auch nicht haben will.

Ein kleines Kameramodul unsichtbar verbaut und das ganze dann an einen Raspberry Pi.

Evtl. auch mit Ausgabe am RNS510.

Aber ich vermute, dass ein Raspberry Pi wohl etwas zu schwach sein wird für die Aufzeichnung.

Ein weiteres Problem könnte auch sein, das bei einem Einbau in die Front des Fahrzeugs, nicht sicher stellen kann, das die Aufnahmen nach einem Unfall verwenbar sind. Ich denke dabei an den Fall, was ist, wenn die Kamera dabei beschädigt wird, wovon man ausgehen kann, bei einem Frontschaden o.ä.?

Ich denke da macht eine Lösung im Innenraum schon mehr sinn. Aber wie, ohne das es besch.... aussieht.

Zitat:

Original geschrieben von Patty1980

Aber wie, ohne das es besch.... aussieht.

Und ohne, dass es für Langfinger zu reizvoll ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen