ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. C32 oder C55 oder doch was anderes?

C32 oder C55 oder doch was anderes?

Mercedes C-Klasse W203
Themenstarteram 26. August 2019 um 18:18

Hallo,

Ich weiß, es gibt bereits Threads dazu. Diese habe ich gelesen, aber halte es dennoch für sinnvoll einen eigenen für meine "Wünsche" zu erstellen.

ich suche im Moment nach einem sportlichen Auto für die nächsten Jahre (mind. 2-3 Jahre). Das Hauptproblem: Ich bin recht jung, fahre erst seit 2 Jahren Auto und habe kaum Erfahrungen, was für mich das Richtige wäre (Fahrpraxis ist denke ich trotzdem ganz gut, da ich sehr viel Fahre und Fahr- und Drifttrainings mache).

Aktuell fahre ich einen W202 mit mäßiger Motorisierung, welcher mir für den Alltag ausreicht. Dazu möchte ich allerdings ein Zweitfahrzeug zum sportlichen Fahren, möglichst ein Mercedes.

Vom Fahrzeug verspreche ich mir:

- gute Beschleunigung (4 bis 7 Sek sollte er auf die 100 brauchen)

- Vmax von mind 250km/h

- guten Sound (guter Klang, muss nicht übermäßig laut sein)

- sportliche Fahrweise (gutes Kurvenverhalten usw.)

- Preis von 3000 bis 12000 Euro (es wäre auch mehr drin, aber so viel mag ich eigentlich nicht ausgeben)

- es soll ein Coupe oder eine Limousine sein

- Systeme, die am Driften hindern sollten abschaltbar sein

Das alles trifft fürs Erste auf den C32 und C55 zu. Alternativ habe ich über einen E50 oder E55 W210 und einen E500 W211 nachgedacht. Aber platztechnisch brauche ich keine E-Klasse und die C-Klassen fahren, meinen Informationen zufolge, sportlicher.

Was ich mit dem Auto vorhabe:

- gelegentlich (1x bis 2x pro Monat) über eine Rennstrecke heizen

- auf der Autobahn ordentlich Gas geben

- an der Ampel schneller sein als das, was man alltäglich so auf der Straße antrifft

- Leistungstuning ist nicht geplant

- das Auto steht trocken und gut belüftet unter einem großen Carport, neben einigen Strohballen

Was haltet ihr von den beiden Fahrzeugen? Gibts etwas Besonderes zu beachten? Was sind markante Unterschiede?

Klangtechnisch tendiere ich zum C55 und ich glaube einfach, das sagt mir mein Bauchgefühl, dass der Motor haltbarer ist. Hinzu kommt, dass die minimal bessere Leistung auch ganz nett ist und dass ein C55 einfach mehr her macht.

Andererseits ist der C32 sowohl in der Anschaffung, als auch im Unterhalt deutlich preiswerter. Der Sound ist dazu auch völlig okay und die Leistung ist ähnlich der des C55.

Alternativ denke ich über einen C350 W203 nach, da dieser deutlich preiswerter ist, frage mich aber oft, ob der mir nicht etwas zu wenig Leistung hat. 80 bis 90 PS und eine Sek von 0-100km/h ist natürlich eine Menge.

Interessant zu wissen wäre für mich, was die so im Unterhalt kosten. Steuern und Versicherung kann ich mir leisten, der Verbrauch des C55 gefällt mir zwar nicht, aber auch der ist kein Problem, solange das Ding nur ein Hobbyauto ist. Aber bei den Karren wird doch mindestens jede 2. Saison ein Satz Hinterreifen anfallen? Wie sieht es mit Inspektionen und anderen anfallenden Reparaturen/ Wartungen aus? An meinem W202 mache ich aktuell vieles selbst, aber bei so einem Auto würde ich das von Mercedes erledigen lassen.

Was habt ihr sonst so an Erfahrungen mit denen gemacht?

Im Moment halte ich den C32 für die vernünftige Mitte zwischen C55 und C350, aber sicher bin ich mir da nicht. Was, wenn mir A) die Leistung des C32 zu wenig ist, oder B) doch der C350 gereicht hätte?

Schöne Grüße und vielen Dank im Voraus für eure Antworten / das Durchlesen dieser Textwand!

Beste Antwort im Thema

Entweder ist das Gebalze mit starken Namen oder :confused:

AMG steht für Leistung, aber teuer in der Ersatzteilversorgung, sprich Unterhalt. Wenn ich Kohle verbrennen müsste, würde ich diese in einem aktuelleren Modell verbrennen und das ohne AMG Herkunft.

Fehlt es hingegen an der finanziellen Potenz, dann wird das spätestens nach der Kauf eines alten AMG zur Dauerbaustelle werden.

Nimm, wenn es dann sein muss, den 350er.... preiswert in der Anschaffung, moderat im Unterhalt, mächtig im Verbrauch und gut in der Leistung. Mit den notwendigen Accessoire kann man sich den auch zum AMG aufhübschen... damit die Seele strahlt.

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten

Nen originaler 32er klingt wie keiner von denen. Das leichte bollern im Stand ja, evtl. im Standgas auch noch, aber das wars dann auch. Mittelschalldämpfer raus klingt nur im Stand gut, ab 4k wirds hässlich hell. Aber Youtube Videos haben halt ihre Probleme, ohne komplette Studioausstattung (sowohl beim Ersteller als auch bei der Plattform und dem "Hörer" ist das useless).

Der 32er hat nen Kompressor, dadurch wird der definitiv niemals weniger brauchen als nen Sauger ;-)

Meine 3 - 5k waren auf die Rennstrecke bezogen, das ori. Fahrwerk ist müll, ohne dicke Stabis, richtige Reifen, andere Dämpfer / Federn,.... brauchst du es gar nicht versuchen. Zumindest nicht ernsthaft. Gerade aus gehen sie alle. Mit der originalen Getriebesoftware gibst du ihm nen Schaltbefehl und 2 sek später reagiert er mal - braucht halt kein Mensch. Zudem gibts keinen reinen M-Modus, er schaltet vorm Begrenzer immer hoch. Dann empfiehlt sich der Umbau auf die Mopf Lenkung, das sind WELTEN (einziger Vorteil vom 55er), alternativ einen ab 03 kaufen.

C55 würde ich nie wollen, ich will keinen Sauger. Fahrwerk etc. ist genauso sch... wie beim 32er. Zudem würde ich nicht behaupten, dass nen

Was ich fürn 32er bezahl? Puh, keine Ahnung... zu viel :D Ich merk mir sowas nie. Ich fahr im Schnitt 5 - 6k, ich schätze Umbauten pro Jahr um die 5 - 7k und Reparaturen zuletzt mehr. Nach dem mir die Benzinpumpe verreckt ist, das Diff. etc. Aber gut, was solls. Dürften die letzten 2 Jahre um die 5k gewesen sein.

Reifen wechsel ich nach 5-8k km, je nachdem wie oft ich auf der Rennstrecke bin (Michelin PSS), Bremsbeläge und Bremsscheiben keine Ahnung. Die alten (4k km) sahen noch sehr sehr gut aus, da ich aber jetzt auf CLK 63 BS umgebaut habe, werden die auch nicht mehr älter ;-) Service mache ich selbst, daher 100€ / Jahr fürs Öl und Bremsflüssigkeit, Luftfilter fahre ich auswaschbare

Nach dem letzten Trackday dürften ca. 2mm Bremsbeläge gefehlt haben.

Dein ESP wird dich am Anfang nicht ausbremsen bzw. deaktivieren genügt da schon. Bevor ich im Prüfstandsmodus über die Rennstrecke fahre, bau ich mir, wenn ich es wirklich (!) ernst meine, ne Sperre ein. Ich habe mit der keinerlei Traktionsprobleme an der HA, egal wann und wo aus welcher Ecke raus (aktuell bei ca. 410 PS)

Zitat:

@EINEAUTO schrieb am 27. August 2019 um 19:50:29 Uhr:

klausram, dass das nicht ganz billig wird, ist mir klar. Abzuschätzen, wie teuer genau (plus minus 100 Euro) fällt mir schwer. In anderen Foren habe ich zu ähnlichen AMG-Fahrzeugen hier und da gelesen, man sollte zusätzlich zum Unterhalt 2000 pro Jahr für Reparaturen einplanen, damit habe ich zunächst gerechnet. Ich möchte das, was ich selbst machen kann, gern selbst machen.

Ein Ausbildung in Richtung Kfz habe ich leider nicht, kenne aber einige die da Ahnung haben und bin was Schrauben im Allgemeinen angeht recht fit (am W202 bekam ich bisher fast alles selbst hin).

Was schätzt du, was so ein Ding an Bremsscheiben verdampft? Ich habe mit einem Wechsel ca. alle 5000 bis 10000km gerechnet, aber wie gesagt, ich bin was sowas angeht komplett unerfahren.

jbrunken okay, der Prüfstandmodus ist ja immerhin etwas. Ich habe hier im letzten Post etwas von der Möglichkeit einer Sicherung gelesen. Aber der Post ist halt recht allgemein gefasst.

Deine Erfahrungen zu den Autos nehme ich erstmal an, die Modelle / Baureihen, die am Ende in die nähere Auswahl geraten, werde ich dann wohl alle mal Probe fahren.

Ein Tag über den Ring wird Folgen haben? Da ich es, aufgrund mangelnder Erfahrung, eher langsam angehen will, dachte ich, dass so ein Auto das locker abkann. Gibt es denn bestimmte Bereiche, wo du bei den w203er AMGs starken Verschleiß vermutest? (z.B. Fahrwerk / Motor / übriger Antriebsstrang) Dann kann ich mal gucken, was die Ersatzteile, im Vergleich zu denen von Nicht-AMG-Modellen, so kosten.

Danke fürs Lesen / ggf. Antworten.

Ich fahre im Jahr 40 bis 50 tausend Km und bin ehr flott unterwegs. Da sind dann 2 Satz Beläge und 1 Satz Scheiben vorne in der Regel fällig. Da du es so richtig krachen lassen möchtest, werden sicherlich auch die Radaufhängung früher dran sein. Auf der BAB gibt es mittlerweile viele Vollpfosten, die ohne erkennbaren Grund weit vor dem nächsten Vorrausfahrenden auf die linke Spur wechseln. Daher meinen Tipp es erst mal etwas ruhiger angehen zu lassen um ein Gefühl für übermüdete LKW Fahrer, Termingetriebene Sprinterfahrer und die Schlimmsten die Dödel die zwar einen Spiegel haben, Ihn aber nicht nutzen…

Edit geht leider nicht mehr, du hattest ja nach Steuer und Versicherung gefragt.

Steuer liegt er (glaube ich) bei 240€ oder so? Müsstest du mal Online nachschauen, da man keinen Brief mehr bekommt, kann ichs dir nicht sagen.

Versicherung zahle ich mit SF11 und ü. 25 380€ in der Saison 03 - 10, wären also 570€. U25 liegt er bei um die 700 (HUK, waren mit die günstigsten). Ist aber nur TK mit 150SB ohne Fahrerschutz, Schutzbrief etc. VK läge bei ca. 1300€.

Seit diesem Jahr versichert die OCC auch den C32, da wird meiner ab nächster Saison versichert. Dafür benötigt man aber einen Erstwagen, max 10k km,.... Für uns bietet es sich an, weil bis jetzt ohnehin schon 5 Autos bei denen versichert sind.

Entweder ist das Gebalze mit starken Namen oder :confused:

AMG steht für Leistung, aber teuer in der Ersatzteilversorgung, sprich Unterhalt. Wenn ich Kohle verbrennen müsste, würde ich diese in einem aktuelleren Modell verbrennen und das ohne AMG Herkunft.

Fehlt es hingegen an der finanziellen Potenz, dann wird das spätestens nach der Kauf eines alten AMG zur Dauerbaustelle werden.

Nimm, wenn es dann sein muss, den 350er.... preiswert in der Anschaffung, moderat im Unterhalt, mächtig im Verbrauch und gut in der Leistung. Mit den notwendigen Accessoire kann man sich den auch zum AMG aufhübschen... damit die Seele strahlt.

Themenstarteram 31. August 2019 um 11:39

Drowner, klingt ja eher enttäuschend, was das Können des Fahrzeugs betrifft. Ich werde mal einen Probe fahren, sobald einer halbwegs in meiner Nähe zum Verkauf steht (aktuell sind die alle 4 bis 5 Stunden entfernt). Fahrwerk, Getriebesoftware usw. klingen ja echt ernüchternd. Die genannten Kosten treffen etwa das was ich kalkuliert habe, nur ging ich blöderweise davon aus, dass der C32 dann so wie er da steht keinerlei Umbauten benötigt, um ordentlich durch die Kurven zu heizen.

Das mit Versicherung und Steuer war zwar so gemeint, dass ich die Kosten nicht brauche, da ich die schon weiß, aber trotzdem danke. :)

klausram, so viel werde ich wohl nicht fahren. Aktuell komme ich jährlich grade mal auf 10000km mit dem W202. Und auf der Autobahn Gas geben ist eher auf Abends / Nachts / früh morgens bezogen, heißt wenn die Autobahn leer ist, da habe ich auch das Problem mit den anderen Fahrern zum Glück nicht so.

Polo 1, mit Gebalze mit starkem Namen meinst du angeben und dazu AMG kaufen? Falls ja, eher nicht, da wäre ich auf andere Fahrzeuge fokussiert. Ich suche ein sportliches Auto (Mercedes, Porsche und ggf. BMW). Finanziell denke ich, kann ich mir so ein Auto leisten - aber ich bin nicht reich, sodass ich nicht sagen kann, dass mir die Kosten komplett egal wären. :)

Der 350 war zwar Anfangs eine Überlegung, aber wenn laut einigen hier, für meine Vorhaben ein C32 nicht reicht, wird es ein 350er auch nicht tun. Diesen zum AMG aufhübschen ist zwar eine Idee, aber man kommt denke ich günstiger direkt ein sportliches Kfz zu kaufen, statt alles nachzurüsten. Oder ist aufhübschen nur auf die Optik bezogen? Die ist für mich zweitrangig, denn ginge nach der Optik würde ich nach w126 / C126 / w123 / w124 / w201 suchen. ^^

Ich denke aber, dass erstmal alle meine Fragen geklärt sind und ich ohne Probefahren der entsprechenden Fahrzeuge nicht mehr weiterkomme. Falls jemand noch was dazu schreiben will, kann er das gern tun, ich werde weiterhin immer wieder reinschauen. Ansonsten danke für eure Hilfe. Ich werde hier ein Update geben, sobald ich weiter weiß / das neue Auto vor der Tür steht / ich weitere Fragen habe.

Falls jemand noch nicht genannte, alternative Fahrzeuge besagter Marken (Mercedes, Porsche und BMW) einfallen, gern her damit.

Zitat:

@Polo I schrieb am 29. August 2019 um 08:52:50 Uhr:

Entweder ist das Gebalze mit starken Namen oder :confused:

AMG steht für Leistung, aber teuer in der Ersatzteilversorgung, sprich Unterhalt. Wenn ich Kohle verbrennen müsste, würde ich diese in einem aktuelleren Modell verbrennen und das ohne AMG Herkunft.

Fehlt es hingegen an der finanziellen Potenz, dann wird das spätestens nach der Kauf eines alten AMG zur Dauerbaustelle werden.

Nimm, wenn es dann sein muss, den 350er.... preiswert in der Anschaffung, moderat im Unterhalt, mächtig im Verbrauch und gut in der Leistung. Mit den notwendigen Accessoire kann man sich den auch zum AMG aufhübschen... damit die Seele strahlt.

also ich bin c55 besitzer , mein vorbesitzer hat ihn nur gefahren und ich hab jetz n paar wochen stück für stück den service der vergangenen jahre nachgeholt ...ziemlich krass lange liste ! alles verschleissteile, bis auf simmeringe für s diff, und einen tempfühler die ich bei mercedes direkt holen musste konnt ich alles im zubehör kaufen und da kauf ich dann nicht die billigsten teile..kein bauteil war teurer als bei nem "normalen" auto! und auch kein bauteil lies sich kompliezierter wechseln ...verbrauch liegt bie 11,7 laut anzeige , optisch 10mal geiler also n c32(slk front halt) grüsse

CLK Front* - geschmackssache, erkennt man ja gleich :D

Ein 203er wird NIE zum Kurven Heizen taugen. Egal was du da reinsteckst, es wird erträglich, mehr auch nicht. Zu dick, zu schwer, beschissenes Getriebe.

Er kann gerade aus und mit ein paar Modifikationen ist er in Kurven schnell genug für die Meisten, die sich dann eben nicht weiter trauen. Für alles "in seiner Klasse" passt das schon, ein RS4 ist eben auch kein Kurvenräuber, zu dick, zu schwer,....

Wenns wirklich um die letzte Millisekunde im Kurvenbereich geht, vergiss Mercedes. Kauf dir nen 335i Coupe, Software drauf. Du hast einen genialen Klang, Leistung satt und in Kurven kann man damit wirklich was anfangen.

Porsche, so leid es mir tut: Aber dafür reicht der Geldbeutel nicht. Nicht falsch verstehen, ist nicht despektierlich gemeint, aber wenn ein C63 out of Budget ist, ist es ein Porsche schon lang. Hier reden wir dann auch von teuren Unterhaltskosten, dagegen ist nen C32 / C55 nen billiger Lupo... (Ich lass mal 924, 928 und 944 außen vor, das sind mittlerweile ja eher Youngtimer als Straßenrenner)

Rundenzeit AMS 8:37 (passt auch so grob zu der Zeit ausm Video), das sagt alles ;-)

Dass es geht hat Bernd bewiesen, dass es nicht schnell ist (für die heutige Zeit), auch.

Zitat:

@Drowner schrieb am 2. September 2019 um 06:56:45 Uhr:

CLK Front* - geschmackssache, erkennt man ja gleich :D

Ein 203er wird NIE zum Kurven Heizen taugen. Egal was du da reinsteckst, es wird erträglich, mehr auch nicht. Zu dick, zu schwer, beschissenes Getriebe.

Wenns wirklich um die letzte Millisekunde im Kurvenbereich geht, vergiss Mercedes. Kauf dir nen 335i Coupe, Software drauf. Du hast einen genialen Klang, Leistung satt und in Kurven kann man damit wirklich

Solch "Dickschiff" mit dem Radstand und solch Leergewicht ist im Handling ein wundervoller Autobahncruser, ohne Umbauten wird kein Renner draus. Spätestens bem schnellen Lastwechsel verliert man die Freude am Heizen.

Ein beherzter Driver kann vieles kompensieren, in einem passend motorisierten und darauf abgestimmten Sportwagen dreht er jedoch Kreise um den w203, wenn dieser durch die Kurven gewuchtet wird..

Das Video zeigt allerdings Erstaunliches....:)

Zitat:

@Drowner schrieb am 2. September 2019 um 08:02:11 Uhr:

Rundenzeit AMS 8:37 (passt auch so grob zu der Zeit ausm Video), das sagt alles ;-)

Dass es geht hat Bernd bewiesen, dass es nicht schnell ist (für die heutige Zeit), auch.

Du übersiehst sicher aber ein oder zwei Sachen; ersten das Auto ist min. mit drei Leuten beladen und es ist recht feucht auf der Strecke. ;)

UND es ist eine 5Gg Automatik.

Das ist nen Promo Video....meine Güte, es sieht flott aus, natürlich - was erwartet man wenn Bernd fährt?! Da würde selbst ne Fahrt in einem mit 9 Leuten besetzten Trabant 601 schnell aussehen. Zudem... so wie der los marschiert, war der nicht Serie ;-).

Und ja, stell dir vor :O Es ist eine 5G Automatik, Wahnsinn! Was andres gabs im 32er nicht - wie soll man sowas also übersehen?! Siehe weiter oben, mit ein Grund, weshalb er sich eben nicht als "Ringtool" eignet.

Immer wieder schön wie alle anhand eines Videos wissen, wie sich nen 32er auf der Rennstrecke fährt - top.

Wusste gar nicht, dass wir so viele unter uns haben die ihren AMG auf der Rennstrecke bewegen? :)

Die Autos sind heute knapp 20 Jahre alt - das merkt man einfach. Fahrwerk, Bremse, Getriebe. Wenn man da nicht ran geht, hat man mit jedem Serien 335i mehr Spaß.

Das ein 3er auf der Rennstrecke vom Handling her selbst als E36 318 TDS Touring mehr Spaß macht, sieht doch jeder Blinde, aber die Frage ist halt, was der TE denn unter Spaß versteht.

Ob sich das Fahren nun schnell anfühlt oder ob man tatsächlich schnell fährt sind ja zwei verschiedene Paar Schuhe.

Auch würde ich die potentiellen Schwachstellen des 335i nicht unterschlagen, denn zuverlässig und problemfrei ist der bei Weitem nicht.

Das ist richtig, allerdings sind die "Schwachstellen" immer noch günstiger als die "Schwachstellen" eines 32ers oder 55ers. Mal ehrlich - welches Fahrzeug hat denn keine Schwachstellen? Von W201 bis W205 ist die Liste länger als der Gotthard-Tunnel..

Und schnell anfühlen tut sich nen W203 auch nicht, der ist zwar schnell, aber in Kurven eher ein Kreuzfahrtschiff. Da macht nix spaß.... Dann lieber nen Clio mit Käfig, oder nen ausgeräumten E36 - schreiender R6, da ist die Geschwindigkeit dann auch zweitrangig.

Zitat:

@Drowner schrieb am 3. September 2019 um 08:26:11 Uhr:

[...]

Und schnell anfühlen tut sich nen W203 auch nicht, der ist zwar schnell, aber in Kurven eher ein Kreuzfahrtschiff. Da macht nix spaß.... Dann lieber nen Clio mit Käfig, oder nen ausgeräumten E36 - schreiender R6, da ist die Geschwindigkeit dann auch zweitrangig.

Kommt drauf an, inwieweit man den 203 ausräumt und anpasst, aber dann kann man auch eigentlich gleich einen MX-5 kaufen und einen größeren Motor einbauen oder einen E30 mit M60B40 suchen :)

Aber das alles wirkt wenig nach der Idee des TE, die wirkt für mich eher nach einem M273, fühlt sich schnell an, klingt gut und liegt zumindest im CLS einigermaßen vernünftig, ohne eine Sardinenbüchse zu sein. Aber ohne Probefahrt nützt das alles nix.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. C32 oder C55 oder doch was anderes?