ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. C20XE umschlüseln auf Euro 2

C20XE umschlüseln auf Euro 2

Themenstarteram 9. Februar 2007 um 17:46

Ich weiß:

- das Thema ist schon x-mal durchgekaut

- hier gibts noch einen ähnlich Thread

aber:

Was mich interessiert ist in wie fern sich bei einer Umschlüsselung die Kennziffer unter "Nr. 1" ändert?

Weil wenn jetzt meine beiden Nachbarstädte auch diese Umweltzone einrichten nächstes Jahr siehts für mich schlecht aus mit fahren.

Ähnliche Themen
57 Antworten
Themenstarteram 9. Februar 2007 um 19:16

Naja...ich sag mal so...hauptsache es gibt die Plakette....

Mit welchen schlüsselnummern bekommt man die Grüne ?

Re: C20XE umschlüseln auf Euro 2

 

Zitat:

Original geschrieben von Duke16V

Weil wenn jetzt meine beiden Nachbarstädte auch diese Umweltzone einrichten nächstes Jahr siehts für mich schlecht aus mit fahren.

Wenn dein Kennzeichen im Profil stimmt und du wirklich Bad Emser Kennzeichen hast, dann brauchst du dir keine Sorgen machen, dort werden noch keine Umweltzonen eingerichtet (ich komme auch aus dem Kreis ;) ).

Übrigens dürfen in der Stufe 1 auch noch alle Euro 1 Fahrzeuge in diese Zonen, erst ab 2012 ist es in Planung auf Euro 2 zu erhöhen. In den Medien wird das jetzt alles durchgenudelt, die Leute werden verrückt gemacht und die KLR Industrie nutzt diese Verwirrung aus, um ihre Systeme unters Volk zu werfen.

Übrigens ist es noch garnicht soo sicher ob das Ganze überhaupt kommt, weil nem Politiker eingefallen ist (selbst gedacht hatter? :D ), das die Umweltzonen wegen Feinstaub eingerichtet werden. Nun produzieren die alten Auto´s ja gar keinen Feinstuab, höchstens Grobstaub. Feinstaub kommt nur bei moderenen Diesel hinten raus und die dürften Dank Euro 4 immernoch in die Umweltzonen, also wird das Problem nicht gelöst.

Mir geht die ganze Diskussion aber eigentlich am Heck vorbei, wenn es doch soweit kommen sollte, dann bekommen wir eh ne Fraifahrtsplakette. Wie soll ich Auto´s abschleppen, wenn ich die erst mal bis zur Stadtgrenze schieben soll :D

Genauso wird es bei allen Gewerbetreibenden sein, so das nur die reinen Privatleute betroffen sind. Wer zufällig noch ein Nebengerwerbe hat, kann das dafür sicher nutzen. Auch aussen vor sind erstmal Polizei, Feuerwehr, Ärzte usw., von denen kann man ja auch nicht verlangen erstmal ne Stunde zum Auto zu latschen, wenn sie Bereitschaft haben...

Themenstarteram 9. Februar 2007 um 19:42

Re: Re: C20XE umschlüseln auf Euro 2

 

Zitat:

Original geschrieben von Bunny Hunter

Wenn dein Kennzeichen im Profil stimmt und du wirklich Bad Emser Kennzeichen hast, dann brauchst du dir keine Sorgen machen, dort werden noch keine Umweltzonen eingerichtet (ich komme auch aus dem Kreis ;) )....

Da muss ich dich leider enttäuschen.... so rein zufällig musste ich heute dienstlich nach Lahnstein zur Stadtverwaltung und da gibt es konkrete Pläne dass dort eine Umweltzone eingerichtet wird.

Nach Emmissionsschlüsselnummern fällt mein Astra mit Euro 1 in die Schadstoffgruppe 1. Und Fz mit der Schadstoffgruppe 1 dürfen nicht mehr in den Bereichen fahren, da es ja auch keine Plaketten für diese Fahrzeuge geben wird.

Schadstoffgruppe 2 - rote Plakette

Schadstoffgruppe 3 - gelbe Plakette

Schadstoffgruppe 4 - grüne Plakette

Rein vom Gesetz her dürfen auch die Lahnsteiner nicht vor 2012 für Euro 1 Fahrzeuge dicht machen ;)

Das das mal im Gespräch war, weis ich auch, aber eigentlich ist die ganze Sache wieder vom Tisch, seit Globus, Globus Baumarkt, Aldi, Lidl und wie sie alle heissen, Berufsschule und auch viele Gaststätten gesagt haben, wenn das kommt mit der Umweltzone, dann gehen sie nach Koblenz. In dem Falle bräuchte Lahnstein keine Umweltzone, weil du dann alle 3 Wochen mal die Spinnweben aus den Gassen machen musst, damit es so aussieht als wäre dort was los ;)

Ich denke mal, da mussten auch die Lahnsteiner feststellen, das sie die Ar***karte haben, wenn ich sehe, was hinten in Koblenz an der B9 entlang los ist, oder in Kärlich...grad mal 10 Km weiter und dort interessiert keinen eine Plakette, weil das alles ein riesiges Industriegebiet ist ;)

Themenstarteram 9. Februar 2007 um 20:17

Ich habe aber die Entwürfe auf dem dortigen Hauptamt der Satdtverwaltung heute gesehen?!

Und Euro 1 wird schon seit der Einführung keine Plakette bekommen wenn die Schlüsselnummer hinten mit 00-13, 15, 17, 77, 88, 98 endet.

Quelle

Wo hast du das denn gelesen mit dem 2012?

 

Bereits ab dem 01.03.2007 können in Deutschland in Städten und Kommunen sowie auf gefährdeten Bundesstraßen und besonders sensiblen Verkehrsknotenpunkten Fahrverbote erlassen werden. Voraussetzung ist, dass diese besonders als Umweltzone gekennzeichnet sind.

Die besonders durch den Feinstaub gefährdeten Bereiche müssen durch das Zeichen 270.1 als "Umweltzone" gekennzeichnet sein. Auf dem dazu notwendigen Zusatzzeichen wird dann geregelt, welche Fahrzeuge mit welchen Umwelt-Plakettenfarben dort Zufahrt haben. Aufgehoben wird die Umweltzone durch das Zeichen 270.2.

Fahrzeuge ohne eine Umwelt-Plakette dürfen die Umweltzone nicht durchfahren, sonst drohen Bußgeld und ein Punkt in Flensburg, auch wenn das Fahrzeug dies aufgrund seiner Emissionswerte dürfte.

Aus diesem Grunde ist es allen Autofahrern anzuraten, sich über die Umwelt-Plakette zu informieren, sofern sie in den nächsten Jahren in eine der immer zahlreicheren Umweltzonen einfahren möchten. Dies geschieht am einfachsten durch einen Blick in den Fahrzeugschein.

Zu welcher Schadstoffgruppe ein Auto gehört und welche der nachfolgend abgebildeten Umwelt-Plaketten dieses erhalten kann, hängt von den dort ausgewiesenen zwei letzten Ziffern der Emissionsschlüsselnummer ab. Hilfe gibt auch die Zuordnungstabelle.

Laut dem Bundesverkehrsministerium fallen bei Pkw´s alle Fahrzeuge mit den Nummern 01 bis 13 in die Fahrverbots-Gruppe. Die Baujahre reichen dabei von 1992 bis 1997. Betroffen sind je nach technischer Ausstattung also auch Autos, die jünger als zehn Jahre sind.

Alle vorgenannten Maßnahmen dienen zunächst der Verbesserung der Luftqualität und der Reduzierung des Feinstaubes gemäß der entsprechenden EU-Leitlinie.

Die Umwelt-Plakette regelt also den Umgang mit dem Feinstaub, nicht aber die Belastung der Umwelt mit dem schädlichen Treibhausgas Kohlendioxid CO2. Hier kann eine Entlastung z. B. über eine Klima-Vignette erfolgen, wie sie von Climate Company ausgegeben wird. Die Klima-Vignette bewirkt, basierend auf dem europäischen Emissionshandel, eine Verminderung des globalen Klimawandels.

Das mit Stufe 2 ab 2012 haben wir intern von Opel bekommen, ich hab das zwar auch schon mal im Internet gelesen, aber im Moment hab ich den Link nicht parat.

Das Lahnstein da nun doch mitmachen soll, halte ich trotzdem noch für einen Fake, die würden sich damit doch ins eigene Fleisch schneiden :rolleyes: Zumal eine Stadt wie Lahnstein garnicht die Mittel hat um sich die messgeräte hinzustellen, um zu sehen, wann die Belastung zu hoch ist.

Zumal das ganze Gesetz Schwachsinn ist, die PKW, die nicht viel Feinstaub verursachen, sollen aus der Stadt verbannt werden!? Neue Diesel PKW dürfen in die Stadt, aber gerade diese verursachen den Feinstaub, der aus der Stadt verbannt werden soll :confused:

Genauso das ganze Geschwafel von der "Wunderwaffe" Partikelfilter, die bringen grad mal garnix, aber egal.

Wenn ich nochmal weitergehen darf...

1. Meine Eltern heizen mit Holz, diese Methode produziert ziemlich viel Feinstaub, also bekommt das Haus keine Plakette und es muss abgerissen werden!?

2. Mein Nachbar hat eine neue, hochmoderne und vielgelobte Pelletheizumg, die produziert noch mehr Staub, Ergebnis siehe oben.

3. Rauchen fördert Feinstaub, also alle ab in den Wald...achnee, Waldbrände bringen ja auch wieder Feinstaub..

4. Gesteinserosionen fördern auch Feinstaub, nr was will man da machen...ok, könnte man nach nem neuen Gesetz auch verbieten :rolleyes:

5. Landwirtschaft mit Tierhaltung.... egal, kann man verbieten...

Unsere PKW stehen in der Verschmutzungsrangliste auf Platz 4, vorher müsste man an anderen Stellen anfangen was zu bewegen, aber das würde zu komplizirt :rolleyes:

Nach Meinungen von verschiedenen Wissenschaftlern würde es mehr bringen, wenn man 1x am Tag die Strassen reinigt, auf dem Ohr ist die Regierung natürlich taub, das würde ja ihr Geld kosten...

 

Ich wette mit dir, allerspätestens Anfang 2008 ist das Thema vom Tisch, bis dahin werden wieder hunderte von Geschäften aus den Innenstädten verschwunden sein, Deutschland hat ein paar hunderttausend Arbeitslose mehr, dem Staat fehlt das Geld und sie lassen sich neue hirnlose Aktionen einfallen um die Bürger zu schikanieren.

Auch für unsere betroffenen Autos werde ich keine Plakette kaufen, die G-Kat Plakette ist schon seit ewigkeiten Pflicht, aber bis jetzt hat mich noch keiner deswegen angesprochen wo ich die versteckt habe....

PS: Vorsicht, dieser Beitrag sprüht teilweise vor Ironie ;)

Themenstarteram 9. Februar 2007 um 23:03

Zitat:

Original geschrieben von Bunny Hunter

Das mit Stufe 2 ab 2012 haben wir intern von Opel bekommen, ich hab das zwar auch schon mal im Internet gelesen, aber im Moment hab ich den Link nicht parat.

Das Lahnstein da nun doch mitmachen soll, halte ich trotzdem noch für einen Fake, die würden sich damit doch ins eigene Fleisch schneiden :rolleyes: Zumal eine Stadt wie Lahnstein garnicht die Mittel hat um sich die messgeräte hinzustellen, um zu sehen, wann die Belastung zu hoch ist. ....

Naja, dann habt ihr es intern bei Opel gehört, aber so wie es den Anschein hat ist das rechtlich wohl anders? Wenn du doch einen Link hast wäre es vielleicht anders...

Es gibt das Vorhaben später (in ein paar jahren) nur Fahrzeug mit ausschließlich grüner Plakette in diesen Bereichen fahren zu lassen. Könntest du das vielleicht gemeint haben?

Also wie gesagt es ist Kommunenabhängen das Ganze und wenn Lahnstein sich dazu entscheidet, ist es deren Angelegenheit. Und die Pläne dafür habe ich schon gesehen, deswegen kam ich auch dazu den Thread zu öffnen, da wenn ich zum Dienst fahre werde ich wohl zwangsläufig nach Lahnstein müssen.

Warum sollte sich Lahnstein die Messgeräte denn besorgen? Habe bis jetzt in den Kommentaren keine Aussage dazu gefunden, dass vor dem Einrichten eines Umweltbereiches eine Messung zwangsläufig stattfinden muss.

 

Aber war ja eigentlich Thema...... ^^

 

Ob sich das ganze durchsetzten wird oder nicht ist ein anderes Thema. Aber falls diese Bereiche tatsächlich eingerichtet werden, wird bei einem Verstoß (fahren mit falscher oder ohne Plakette) 40,00 Euro fällig.

 

Jetzt aber nochmal nebenbei:

Arbeitest du in Lahnstein im Opel Autohaus?

 

P.S.: deine Beispiel...ob Ironie oder nicht....sind wohl mehr als schlecht oder? ^^ Das bezieht sich immernoch auf KFz und die Ausnahmen davon sind ebenfalls auf den von mir geposteten Seiten vorhanden... ;-)

Also keine Angst....euer Haus bleibt stehen!!

Normalerweise müssen die Messgeräte haben und bei zu hoher Feinstaubkonzentration dürfen die dicht machen. Generell die iInnenstadt zumachen geht rein rechtlich schonmal garnicht ;)

Ausserdem, wenn ich das aus nem anderen Thread richtig in Erinnerung habe, dann arbeitest du doch irgendwo im Polizeibereich...also hast du doch eh alle Trüpfe in der Hand :D Oder tackerst du dir dann selber ein Ticket an den Wischer? :D

Und zum eigentlichen Thema: Wenn du einen KLR oder Mini Kat einbaust, dann ändert sich die Schadstoffschlüsselnummer, auf welche Zahl, das hängt vom verbauten System ab. Bei der Plakette für die Umweltzone wollen die aber nur die Schlüsselnummer zu 2 (Hersteller) und zu 3 (Modell) haben, Schadstoff interessiert kein Schwein :confused:

Wie ich in deiner Sig sehe, hast du einen 92er Astra...war das ein originaler 16V oder ein Umbau? Bei einem Umbau kannst du vielleicht was drehen in Richtung Umschlüsselung. Unser Winterkadett mit C16NZ Motor wurde auch einfach umgeschlüsselt und hat jetzt ohne KLR Euro 2. Beim XE sollte das auch gehen, Opel gibt ja an, das der XE abgastechnisch D3 schafft. Aber um diese Schadstoffklasse zu bekommen, müsste man den Fächer gegen einen anderen Krümmer tauschen und noch ein paar Sachen verändern, weil D3 ein kombinierter Emissionswert ist, bestehend aus Schadstoffausstoss und Lautstärke. Wenn du ein paar € für ein neues Geräuschgutachten hinlegst, dann könnte das auch was mit dem D3 werden, aber für das Geld kannst du dir schon nen Astra mit besserer Abgasnom kaufen :)

Themenstarteram 10. Februar 2007 um 1:35

Also deine Frage zum Thema Polizeibereich muss ich mit ja betätigen...

Ich habe eine original 16V, also kein Umbau.

Dürfte doch aber mittels Einbau eines KLR oder Mini Kat (habe leider noch keinen für nen C20XE für nen Astra gefunden) ohne Probleme in die Euro 2 kommen? Womit das Thema Umweltzone doch erledigt wäre oder?

Mit E2 sollte das gehen.

Also Minikats gibts für den c20xe :)

Dabei steht aber Vectra oder Calibra...wie ist es dann,wenn ich mir so einen Minikat in den Astra einbaue?

Der Motor ist ja der selbe.

Oder gehts dann um die ABE von dem Minikat?

am 10. Februar 2007 um 5:59

Du weist aber schon das so ein Minikat sich bei ner Gr.A Auspuffanlage negativ bemerkbar macht,oder??

Warum nimmst du nicht nen Klr??

MfG Tigra2.0 16V

Da kann doch was nicht stimmen... Vielleicht ein Reimport mit falscher Schlüsselnummer?

Jeder Benzin im Astra F bekommt normal die grüne Plakette!

Euro1 keine Plakette bezieht sich auf Diesel.

Auch mein 92er C14NZ hätte laut Schlüsselnummern die grüne Plakette bekommen. Genauso wie mein neuer (auch ohne Euro2-Umrüstung).

Aber ist ja eigentlich wurscht, denn es rentiert sich eh, weil Du nachher ja nur noch die Hälfte Steuern zahlt. Ich hätte das an deiner Stelle schon lange machen lassen...

Zitat:

Original geschrieben von Tigra2.0 16V

Du weist aber schon das so ein Minikat sich bei ner Gr.A Auspuffanlage negativ bemerkbar macht,oder??

ist doch nur relevant, wenn komplett alles ersetzt ist (Fächer, Rennkat, GruppeA).

Der Kat hat schließlich eh nen kleineren Rohrdurchmesser als die Gruppe A Anlage. Und wenn da vorne dann noch der minikat drinhängt ists ja eh wurscht...

Die 3 Waaben vom minikat halten sicher nichts auf...

Themenstarteram 10. Februar 2007 um 14:26

Zitat:

Original geschrieben von nussknacker

Da kann doch was nicht stimmen... Vielleicht ein Reimport mit falscher Schlüsselnummer?

Jeder Benzin im Astra F bekommt normal die grüne Plakette!

....

Also weiß nicht ob es ein Reimport ist. Wo dran könnte man das denn noch erkennen?

@Tigra2.0 16V

werde mir auch den KLR zulegen und nicht den Minikat. War bis jetzt nur verwundert warum der Minikat nur für Vectras und Calibras angeboten wird.

Deine Antwort
Ähnliche Themen