ForumC-Max Mk2 & Grand C-Max
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. C-Max Mk2 & Grand C-Max
  7. C-Max gekauft, aber Diesel

C-Max gekauft, aber Diesel

Ford C-Max 2 (DXA)
Themenstarteram 20. September 2014 um 18:39

Hallo @all,

ich bin neu hier , da unser 14 Jahre alter Renault Megane mehr gekostet hat als er wert ist, haben wir uns nach langer schwerer Suche in den C-MAX verliebt.

Gekauft haben wir einen 1.6 TDCI mit 116 PS, von 02.13 mit ca. 19tkm und mit ordentlicher Ausstattung.

Ich habe vorher ziemlich viel gelesen wegen Diesel und so, aber je mehr ich lese , desto unsicherer werde ich ob es eine gute Idee war einen Diesel zu kaufen.(freue mich aber trotzdem drauf)

Ich fahre normal mit dem Fahrrad zur Arbeit, nur ab und zu mal ( 1mal die Woche ) mit dem Auto eine Strecke 10 Km (Stadtverkehr)und ansonsten am WE sind es meist 35km (regelmäßig)und mehr für eine Strecke.

Was meinst ihr, wie verhält es sich eurer Meinung nach mit den heutigen Dieselmotoren.

Was habt ihr für Erfahrungen.

Danke

Gruß graptus

 

 

Ähnliche Themen
19 Antworten

Welche Jahreskilometerleistung?

Unter 15tkm würde ich keinen Diesel kaufen, schon gar nicht als Kurzstreckenfahrer (Einzelstecken kleiner 20km). Lohnt sich erstens nie und hat gg. modernen Turbobenzinern zu viele Nachteile. Ford bietet jetzt für jeden Einsatzzweck wirklich gute, passende Motoren an. Das sage ich als langjähriger überzeugter Dieselfahrer mit 32tkm/Jahr, da sieht die Sache wieder anders aus.

monegasse

Themenstarteram 20. September 2014 um 19:51

Ich sag ja es gibt viel Meinungen die einen sagen so die anderen.

Bin halt etwas verunsichert, bin davon ausgegangen und das für den Diesel halt Kurzstrecke nicht gut sein soll, wobei auch öfter gesagt wird für Benziner auch nicht.

Liege im jahr so zwischen 12 und 15 tkm je nach urlaub

Steuer ist halt mehr, versicherung nimmt sich nix und bei annähernd gleichem verbrauch ist Diesel billiger, hab ich was vergessen?

Zitat:

Original geschrieben von Monegasse

 

Lohnt sich erstens nie und hat gg. modernen Turbobenzinern zu viele Nachteile.

monegasse

Ein großer und für mich kauf entscheidender Vorteil war die Automatik.

Da war mir meine geringe Fahrleistung von unter 10000 km.egal. :p

Zitat:

Original geschrieben von graptus

Ich sag ja es gibt viel Meinungen die einen sagen so die anderen.

Steuer ist halt mehr, versicherung nimmt sich nix und bei annähernd gleichem verbrauch ist Diesel billiger, hab ich was vergessen?

Ja, z.B. den höheren Kaufpreis (-der wird sich bei DER geringen Laufleistung wahrscheinlich nie amortisieren-) oder auch die höheren Servicekosten (bei Inspektionen usw.)...

Zitat:

Original geschrieben von volklue

 

Ein großer und für mich kauf entscheidender Vorteil war die Automatik.

Da war mir meine geringe Fahrleistung von unter 10000 km.egal. :p

Das ist aber ein Problem der Ford-Produktpalette und kein motorischer Vorteil. Ich würde unter diesen Bedingungen ein anderes Modell wählen.

Wenn man weis, dass Dieselmotoren und die zugehörige Abgasreinigung prinzipbedingt umso besser funktionieren je wärmer sie sind, wird man nicht auf die Idee kommen, solche Motoren für Kurzstrecken einzusetzen, wo sie praktisch immer kalt laufen. Das umso mehr, nachdem Diesel auch noch länger brauchen um wirklich warm zu werden. Natürlich ist Kurzstreckenbetrieb auch für Benziner schädlich (Kondensat, Ölverdünnung, ...), aber bei weitem nicht in dem Ausmaß, siehe vorgenannte Gründe.

Hinsichtlich der Kosten kann es jeder für sich selbst ausrechnen. Nach meiner Rechnung lohnt sich ein Diesel vergleichbarer Leistung beim C-MAX erst ab 22tkm/a.

monegasse

Themenstarteram 20. September 2014 um 21:41

Nun ja höherer Kaufpreis ist relativ , gab so richtig nicht vergleichbares als Benziner, die waren jünger aber auch teurer, oder älter mit mehr km...und billiger... bei den Servicekosten ist es wie mit der Kurzstrecke ... Gibt solche und solche Meinungen ... Haste da nen Vergleich?

Zitat:

Original geschrieben von graptus

Nun ja höherer Kaufpreis ist relativ , gab so richtig nicht vergleichbares als Benziner, die waren jünger aber auch teurer, oder älter mit mehr km...und billiger... bei den Servicekosten ist es wie mit der Kurzstrecke ... Gibt solche und solche Meinungen ... Haste da nen Vergleich?

Gib einfach mal bei google: "servicekosten diesel benziner" ein, da findest Du schnell entsprechende Infos...

Zitat:

Original geschrieben von graptus

Liege im jahr so zwischen 12 und 15 tkm je nach urlaub

Das heißt also, grob überschlagen, Du fährst im Jahr zwischen 7.000 und 10.000km "in den Urlaub"... sportlich! ADAC-Plus-Mitgliedschaft nicht vergessen :D

Themenstarteram 21. September 2014 um 10:53

Zitat:

Original geschrieben von thardy

Zitat:

Original geschrieben von graptus

Liege im jahr so zwischen 12 und 15 tkm je nach urlaub

Das heißt also, grob überschlagen, Du fährst im Jahr zwischen 7.000 und 10.000km "in den Urlaub"... sportlich! ADAC-Plus-Mitgliedschaft nicht vergessen :D

wie kommst du darauf?

wahrscheinlich kommste darauf weil du gut rechnen kannst und besonders schlau bist... aber auch für dich gern mal erklärt.... mindestens 12tkm (ohne Auto in Urlaub) und 15 Tkm ( mit Auto in Urlaub) ....und das was oben steht war nur ein Auszug meiner Autobenutzung...

aber bisher kam hier nur das was man meistens hört ... ich kann und will mir nicht vorstellen das es niemanden gibt der einen Diesel fährt mit ähnlichen Profil und über seine Erfahrungen berichten kann... aber wahrscheinlich ist das dann hier doch das falsche Forum ...ist wohl eher was allgemeines

Danke trotzdem

Moin,

Zitat:

Original geschrieben von graptus

wie kommst du darauf?

wahrscheinlich kommste darauf weil du gut rechnen kannst und besonders schlau bist... aber auch für dich gern mal erklärt.... mindestens 12tkm (ohne Auto in Urlaub) und 15 Tkm ( mit Auto in Urlaub) ....und das was oben steht war nur ein Auszug meiner Autobenutzung...

@thardy gehört natürlich zu den ganz schlauen Frischlingen hier im Forum, und rechnen kann er als österreichischer Mautverfechter sicher auch. Vermutlich hat er einfach Deine Angaben aus dem ersten Post hochgerechnet...

Zitat:

Original geschrieben von graptus

aber bisher kam hier nur das was man meistens hört ... ich kann und will mir nicht vorstellen das es niemanden gibt der einen Diesel fährt mit ähnlichen Profil und über seine Erfahrungen berichten kann... aber wahrscheinlich ist das dann hier doch das falsche Forum ...ist wohl eher was allgemeines

Danke trotzdem

Ich habe trotz eher geringer täglicher Strecke von einfach 6-8 km zum 2l-Diesel mit 140 PS gegriffen, weil ich die Automatik haben wollte. Und da meiner Frau und mir der C-Max in diesem Marktsegment am besten gefallen hat und er auch sonst technisch dem Wettbewerb locker wegfährt, haben wir uns halt trotz des Kurzstreckenprofils für diesen Wagen entschieden.

Im Jahr kommen wir durch diverse Fahrten zur Familie alle ein bis zwei Monate mit je ca. 200km einfach und zusätzlich Urlaubsfahrten über die letzten dreieinhalb Jahre auf 16 tkm/a, womit vielleicht der Breakeven nach @monegasses Rechnung nicht erreicht wird. Bei den Wirtschaftlichkeitsberechnungen kann man hat streng nach den Zahlen gehen oder leichte Opfer bringen. Mir sind der Wagen an sich und auch das PowerShift-Getriebe samt dem Motor durchaus geringe finanzielle Opfer wert.

Probleme mit der Kombination gab es bisher - toitoitoi - auch keine, sieht man vom nicht unbedingt niedrigem Verbrauch durch den Stadtverkehr und die meist sehr zügig gefahrenen Autobahnetappen mal ab...

Egal wieviel man fährt, aber denk dran das der Wagen nicht warm wird. Oder gesagt sehr schlecht.

Ich selber fahre auch nur kurz strecken, einmal die woche ca 400km den rest nur kurz.

jeder muss zu sehen wie und wo. Letztlich muss man selber wissen. Von platz und raum , immer wieder.

nur frag nach den Neben Kosten. !!!!!! Unser hat diesen zusatz für den Partikelfilter .

mfg

Moin,

Zitat:

Original geschrieben von leuchtturm86

Unser hat diesen zusatz für den Partikelfilter .

Langsam bezweifel ich, ob Du wirklich ein Vorserienmodell des C-Max Mk2 DXA hast, wie Du hier mal behauptet hast, oder doch einen 2010er C-Max Mk1!

Zitat:

Original geschrieben von graptus

aber bisher kam hier nur das was man meistens hört ... ich kann und will mir nicht vorstellen das es niemanden gibt der einen Diesel fährt mit ähnlichen Profil und über seine Erfahrungen berichten kann...

Dass Du nur schwerlich "Profilkollegen" findest, hängt einfach damit zusammen, dass sich durch eindeutige Erfahrungswerte schon seit mittlerweile mehreren Jahren das Bewusstsein bei den Autokäufern durchgesetzt hat, dass es bei der Entscheidung "Benziner oder Diesel" nicht nur auf den Aspekt des Kraftstoffverbrauchs ankommt, sondern aufgrund der immer komplizierter gewordenen Motorentechnik vor allem auch auf die Sinnhaftigkeit eines Diesels im Hinblick auf das Motorenleben.

Du kommst leider an den Tatsachen nicht vorbei: bei Deinem Fahrprofil besteht nun mal die Gefahr, dass Dein DPF relativ bald die ersten Probleme macht. In Folge wird Kraftstoff in den Ölkreislauf gelangen und Du wirst zu häufigeren Ölwechseln gezwungen sein - mal abgesehen davon, dass die mechanischen Belastungen auf Deinen Motor dadurch auf Dauer ziemlich ungesund sein können - ...mit den entsprechenden Reparaturfolgen. Die demnächst turnusgemäß zu erwartende kalte Jahreszeit wird als erschwerender Faktor dann noch hinzukommen.

Tu Deinem Wagen was Gutes und fahr ihn außerplanmäßg regelmäßig (vielleicht einmal die Woche?) eine längere Strecke (50 km und mehr) mit entsprechend "selbstbewusstem" Tempo über die Autobahn und überprüfe in kürzeren Abständen penibel den Ölstand. Sobald dieser sich erhöht, ist ein Wechsel angebracht und sicherlich sehr ratsam...

Zitat:

Original geschrieben von dja-it

Moin,

Zitat:

Original geschrieben von dja-it

Zitat:

Original geschrieben von leuchtturm86

Unser hat diesen zusatz für den Partikelfilter .

Langsam bezweifel ich, ob Du wirklich ein Vorserienmodell des C-Max Mk2 DXA hast, wie Du hier mal behauptet hast, oder doch einen 2010er C-Max Mk1!

Bei leuchtturms Schreibweise könnte er auch meinen das man bei einem Diesel auch die Zusatzkosten eines partikelfilters berücksichtigen muß und nicht das er einen Zusatz (Ab blue) für den Partilkelfilter braucht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen