ForumC-Max Mk2 & Grand C-Max
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. C-Max Mk2 & Grand C-Max
  7. C-Max bj 2014 - Lichtautomatik nicht änderbar?

C-Max bj 2014 - Lichtautomatik nicht änderbar?

Ford C-Max 2 (DXA)
Themenstarteram 15. September 2016 um 14:42

Hallo,

ist es normal das man an der Lichtautomatik keine Änderungen vornehmen kann (also Empfindlichkeit wann sie anspringen soll und wie lange die Lampen weiterlaufen sollen nachdem es wieder Hell genug ist - z.B. nach Tunnelfahrt)

Ich konnte im Boardcomputer nur eine Einstellung finden die wohl mit der Lichtautomatik zu tun hat - unter Einstellungen - Beleuchtung - Licht bei Regen. Es gab noch eine Einstellung für das Fernlicht (dort kann ich die Empfindlichkeit für das Fernlicht einstellen)

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@dja-it schrieb am 20. September 2016 um 21:35:26 Uhr:

 

"Tja, und dann war ich durch das entgegenkommende Fernlicht so irritiert und geblendet, daß ich den Wagen unbewußt genau ins Licht gezogen habe. Dumm, daß da das Motorrad war..."

Da bin ich inhaltlich bei Dir, aber manchmal ist Deine Art von "Humor" schwer verdaulich. ;)

monegasse

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Hallo,

mir ist nichts anderes bekannt.

Vermisse auch so eine Einstellmöglichkeit.

Gruß

Themenstarteram 15. September 2016 um 21:28

habe ich mir schon fast gedacht... bei Ford kann fast gar nichts über den BC einstellen... irgendwie schade - mal wieder verschenktes Potenzial :-/

Was willst du da verstellen? Wenn`s dunkel wird schaltet sich Licht an, wenns hell wird wieder aus. Nicht nur bei mir funktioniert das bestens.

Wenn du am Tag mit Licht fahren willst, mußt du von Hand anschalten, das macht keine Automatic.

TFL wäre auch noch eine Alternative.

Und die Schaltzeitpunkte wurden bestimmt nicht am Stammtisch programmiert.

Mir ist aber ehrlich gesagt kein Auto bekannt bei dem man daran etwas einstellen könnte oder gar müsste?! Guck mal wenn du aus dem Tunnel kommst welche Marken wie lange das Licht nachleuchten lassen, Ford ist da in guter Gesellschaft. Mein Renault hat einen Ticken früher abgeschalten, bei Audi scheint es länger zu leuchten aber mal ehrlich was soll das bringen wenn man da was einstellen kann?

Ich hab das nie vermisst ... Ich finde es im übrigen aber gut, dass man Licht bei Regen aktivieren kann, diese Option hatte mein Renault vor 10 Jahren noch nicht und das hab ich mir öfter mal gewünscht. Was noch toll wäre > Licht bei Nebel mit autom. Nebelscheinwerfer u. Schlussleuchte (wäre über die Frontkamera sicher realisierbar!?).

LG

N'Abend,

Zitat:

@thenightstalker schrieb am 16. September 2016 um 11:17:14 Uhr:

Was noch toll wäre > Licht bei Nebel mit autom. Nebelscheinwerfer u. Schlussleuchte (wäre über die Frontkamera sicher realisierbar!?).

LG

Ja, aber nur mit erzwungener Beschränkung auf 50 km/h, solange die Nebelschlußleuchte an ist. Und bei verbautem Spurwarner gleich noch eine Beschränkung, damit auf die linken Spuren zu wechseln. Nicht daß da noch jemand auf die Idee käme, andere zu erziehen und sie durch seine nicht geputzten Scheiben leiden zu lassen...

Um zum Thema zurückzukommen: Ich wüßte auch nicht, warum ausgerechnet da was programmierbar sein müßte, da gibt es sicher bessere Punkte.

@dja-it Dirk, wir beide brauchen uns da wegen dem Licht ja eh keine Gedanken zu machen.

Mir geht das Licht zu spät an und zu früh aus, wenn es für "mein Empfinden" schon zu dunkel oder diesig ist. Das ist aber persönliches Empfinden! Des würde ich dies gerne anders Einstellen, da ich auch kein Tagfahrlicht habe.

Tunnel und Regen sind ok.

Zitat:

@TomiRaider schrieb am 17. September 2016 um 09:33:26 Uhr:

Mir geht das Licht zu spät an und zu früh aus, wenn es für "mein Empfinden" schon zu dunkel oder diesig ist. Das ist aber persönliches Empfinden! Des würde ich dies gerne anders Einstellen, da ich auch kein Tagfahrlicht habe.

Tunnel und Regen sind ok.

Hat dich deshalb schon mal jemand übersehen?

Ich verstehe den ganzen Krampf sowieso nicht: Lichtsensor, Regenfahrlicht, Tunnelfahrlicht, Tagfahrlicht, Schaltpunkte, Schalthysterese, ..... jetzt auch noch selbst programmierbar .... ????

Da könnte man viel sinnlos ausgegebenes Geld sparen!

Zündung an, Fahrlicht an, so einfach könnte es sein, Skandinavien lässt grüßen!

Und jetzt kommt mir ja nicht mit frühzeitigem Lampenverschleiß. Ich hab im vFL mit Dauerfahrlicht die Birnchen vorn erstmals nach 95tkm gewechselt (es war nur eines kaputt, ich hab beide gewechselt). Bin schon gespannt ob jetzt im FL die durch LED-TFL ach so geschonten und mit Lichtautomatik gepiesakten Xenonbrenner länger halten.

monegasse

Moin,

Zitat:

@Monegasse schrieb am 17. September 2016 um 10:13:59 Uhr:

Ich verstehe den ganzen Krampf sowieso nicht: Lichtsensor, Regenfahrlicht, Tunnelfahrlicht, Tagfahrlicht, Schaltpunkte, Schalthysterese, ..... jetzt auch noch selbst programmierbar .... ????

Da könnte man viel sinnlos ausgegebenes Geld sparen!

Zündung an, Fahrlicht an, so einfach könnte es sein, Skandinavien lässt grüßen!

Und jetzt kommt mir ja nicht mit frühzeitigem Lampenverschleiß. Ich hab im vFL mit Dauerfahrlicht die Birnchen vorn erstmals nach 95tkm gewechselt (es war nur eines kaputt, ich hab beide gewechselt). Bin schon gespannt ob jetzt im FL die durch LED-TFL ach so geschonten und mit Lichtautomatik gepiesakten Xenonbrenner länger halten.

monegasse

Ich habe diese Schaltung mit meinen Xenons, worauf @baerschatz ja hinwies, und kann zu meiner Überraschung bisher, nach 105 tkm und 5 1/2 Jahren keine Probleme an der Beleuchtung feststellen, weder an den Xenons noch an anderen Lämpchen.

Gerade bei den Xenons hatte ich Anfangs Befürchtungen bezüglich der Haltbarkeit, weil sie halt bei jedem kurzen Anhalten, z.B. beim Einkaufen mit mehreren Stationen, ständig heiß gezündet werden. Von daher dürfte auch die Lichtautomatik, die bei meinem Wagen ja durch die TFL-Schaltung quasi deaktiviert ist, nicht viel ausmachen...

Letzlich kann man die ganzen Automatikschaltungen, wie Du ganz richtig anmerkst, einsparen, da sie dem Fahrer nur Komfort, Sparsamkeit und Sicherheit vorgaukeln, ohne wirklich viel zu bringen.

Mich wundert nur, daß noch kein Motorradfahrer hier das PKW-Dauerfahrlicht verteufelt, weil man dadurch tagsüber die Mopeds übersieht... :rolleyes:

Und jetzt klopfe ich mal kräftig auf Holz, daß meine Xenon nicht demnächst kaputt gehen...

Zitat:

@dja-it schrieb am 17. September 2016 um 12:15:10 Uhr:

 

Ich habe diese Schaltung mit meinen Xenons, worauf @baerschatz ja hinwies, und kann zu meiner Überraschung bisher, nach 105 tkm und 5 1/2 Jahren keine Probleme an der Beleuchtung feststellen, weder an den Xenons noch an anderen Lämpchen.

Gerade bei den Xenons hatte ich Anfangs Befürchtungen bezüglich der Haltbarkeit, ....

Ich kann mich an die Diskussion noch gut erinnern. Du warst damals gar nicht amused über das als TFL verkaufte Dauerfahrlicht. Für mich sind Deine Erfahrungen darum ein typisches Beispiel für den Unsinn der zusätzlichen TFL. Um nicht missverstanden zu werden, ich bin nicht gegen LED, aber wenn, dann gleich als ordentliches adaptives Fahrlicht. Alles andere ist einfach überflüssig, teurer Modeschnickschnack. Das Geld könnte in serienmäßige Sicherheitsfeatures wie eben sinnvolles Adaptivlicht oder ACS gesteckt werden.

monegasse

Zitat:

@dja-it schrieb am 17. September 2016 um 12:15:10 Uhr:

Moin,

Zitat:

@dja-it schrieb am 17. September 2016 um 12:15:10 Uhr:

Zitat:

@Monegasse schrieb am 17. September 2016 um 10:13:59 Uhr:

Ich verstehe den ganzen Krampf sowieso nicht: Lichtsensor, Regenfahrlicht, Tunnelfahrlicht, Tagfahrlicht, Schaltpunkte, Schalthysterese, ..... jetzt auch noch selbst programmierbar .... ????

Da könnte man viel sinnlos ausgegebenes Geld sparen!

Zündung an, Fahrlicht an, so einfach könnte es sein, Skandinavien lässt grüßen!

Und jetzt kommt mir ja nicht mit frühzeitigem Lampenverschleiß. Ich hab im vFL mit Dauerfahrlicht die Birnchen vorn erstmals nach 95tkm gewechselt (es war nur eines kaputt, ich hab beide gewechselt). Bin schon gespannt ob jetzt im FL die durch LED-TFL ach so geschonten und mit Lichtautomatik gepiesakten Xenonbrenner länger halten.

monegasse

Ich habe diese Schaltung mit meinen Xenons, worauf @baerschatz ja hinwies, und kann zu meiner Überraschung bisher, nach 105 tkm und 5 1/2 Jahren keine Probleme an der Beleuchtung feststellen, weder an den Xenons noch an anderen Lämpchen.

Gerade bei den Xenons hatte ich Anfangs Befürchtungen bezüglich der Haltbarkeit, weil sie halt bei jedem kurzen Anhalten, z.B. beim Einkaufen mit mehreren Stationen, ständig heiß gezündet werden. Von daher dürfte auch die Lichtautomatik, die bei meinem Wagen ja durch die TFL-Schaltung quasi deaktiviert ist, nicht viel ausmachen...

Letzlich kann man die ganzen Automatikschaltungen, wie Du ganz richtig anmerkst, einsparen, da sie dem Fahrer nur Komfort, Sparsamkeit und Sicherheit vorgaukeln, ohne wirklich viel zu bringen.

Mich wundert nur, daß noch kein Motorradfahrer hier das PKW-Dauerfahrlicht verteufelt, weil man dadurch tagsüber die Mopeds übersieht... :rolleyes:

Und jetzt klopfe ich mal kräftig auf Holz, daß meine Xenon nicht demnächst kaputt gehen...

Hallo,

als Motorradfahrer muss ich da natürlich was zu sagen:D

Warum sollte man ein Motorrad mit Licht übersehen ? Alles was einem aufmerksamen Fahrer mit Licht entgegen kommt, muss doch gesehen werden. Ob Auto oder Motorrad.

Schlimmer sind diese dunklen Autos in einer Allee ohne jegliches Licht.

Gruß

c-maxvec

Zitat:

@c-maxvec schrieb am 20. September 2016 um 16:46:23 Uhr:

 

Hallo,

als Motorradfahrer muss ich da natürlich was zu sagen:D

Warum sollte man ein Motorrad mit Licht übersehen ? Alles was einem aufmerksamen Fahrer mit Licht entgegen kommt, muss doch gesehen werden. Ob Auto oder Motorrad.

Schlimmer sind diese dunklen Autos in einer Allee ohne jegliches Licht.

Gruß

c-maxvec

Wahrscheinlich war das oft gehörte Argument gemeint, durch das Tagfahrlicht an den Autos fehle den Motorrädern die Exklusivität und damit die besondere Aufmerksamkeit.

monegasse

Zitat:

Wahrscheinlich war das oft gehörte Argument gemeint, durch das Tagfahrlicht an den Autos fehle den Motorrädern die Exklusivität und damit die besondere Aufmerksamkeit.

monegasse

Wahrscheinlich........

aber Motorräder dürfen jetzt auch mit Tagfahrlicht fahren und da haben die Autos keine Exklusivität mit LED´s mehr.

c-maxvec

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. C-Max Mk2 & Grand C-Max
  7. C-Max bj 2014 - Lichtautomatik nicht änderbar?