ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Buick Park Avenue - Sammelthread

Buick Park Avenue - Sammelthread

Buick Park Avenue
Themenstarteram 19. Februar 2008 um 8:29

So hier isser :D

Fragen, Sorgen, Nöte rund um den Buick Park Avenue !

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 19. Februar 2008 um 8:29

So hier isser :D

Fragen, Sorgen, Nöte rund um den Buick Park Avenue !

Link zum vollständigen Thread

7097 weitere Antworten
Ähnliche Themen
7097 Antworten

Der Schalter ist so original in der EU-Version. Ist für die Nebelschlussleuchte. Ist bei meinem auch so. :) Der US-PA hatte keine Nebelschlussleuchten, weshalb das Ganze etwas wie "Gewollt aber nicht Gekonnt wirkt". In der EU/D sind die verpflichtend gewesen.

Interessant ist, dass dein95er PA noch die breiten Chrom-Zierleisten draußen hat. Weißt du wann er Produziert worden ist? Alle 95er die ich bis jetzt gesehen habe, haben die kleinen Zierleisten (wie der 96er).

Wie schon gesagt, ist das der Schalter für die Nebelschlussleuchten.

Mein 94er PA hatte zusätzlich noch eine Kontrolllampe in der Warnanzeigen-Leiste verbaut (war original so ab Werk, sah aber ziemlich bescheiden aus...).

Und der PA ist kein 95er Modelljahr; ist wahrscheinlich ein 94er MJ mit Erstzulassung 1995. Hat er Beifahrer-Airbag? Falls ja: 1994. Falls nein: 1993.

Ja ihr habt recht, es sind die Nebelschlussleuchten! Wusste gar nicht, dass ich sowas habe... Einmal aussen rum laufen hätte auch genügt :)

Das Produktionsdatum weiss ich leider nicht. Erstzulassung war Mitte 1995 in Österreich.

Vielen Dank euch!

Hallo zusammen!

Ich habe ein etwas seltsames Problem an meinem PA.

Ist ein 1991er US-modell.

Die Lüftungsregelung funktioniert nicht richtig.

Getauscht wurde eigentlich alles, was mit dem Gebläse zu tun hat, Widerstand, Blowermotor, Relay, sogar das Bedienteil, das gab es noch neu.

Ich habe keine Klimaautomatik sondern eine normale Klimaanlage mit diesen kleinen Schiebereglern.

Meine Lüftung geht nur auf Stufe 2+3. Bei 1 + 4 geht sie aus.

Ebenso kann sie nur nach "oben" lüften, egal, welchen Knopf ich drücke, die Luft kommt nur oben raus. Temperaturregelung funktioniert.

Einzige Sache ist, dass mein Bedienteil eines ohne den Knopf für die Heckscheibenheizung ist. Aber normalerweise (!) sollte das doch keinen Einfluss auf die restl. Funktionen haben, oder nicht?

Moin,

hab hier ne super Anleitung gefunden, die genau auf Dein Problem passt:

https://www.justanswer.com/.../...ter-s-91-buick-park-ave-problem.html

Ah! Sehr interessant.

Dann werde ich mich mal auf die Suche nach meinem(n) Problem(en) machen. :)

Danke!

Das bricht einem doch das Herz.

Buick

Moin zusammen,

nachdem ich mehr als zehn Jahre mehr oder weniger aktiv suchte, bin ich neulich endlich fündig geworden und darf hier nun mich und meinen Traum PA vorstellen:

Es ist ein 91er in dunkelblau mit blauer Innenausstattung und echten 125tkm im Traumzustand und gerade erst 30 Jahre alt geworden und somit auch direkt ein H-Kennzeichen bekommen.

Habe hier sogar im Forum einen ganz alten Beitrag von mir gefunden, wo ich mich vor ca. 10 Jahren nach dem Modell erkundigte ;) Nun ja, hier bin ich nun als stolzer Besitzer.

Leider habe ich auch direkt ein erstes Problem mit dem Buick.

Bereits als ich ihn kaufte hatte er schwankende Drehzahl und ging oft an Ampeln und beim Anfahren manchmal aus. In der Werkstatt wurde festgestellt, dass er Falschluft zog und vorne ein Schlauch lose war. Neuen Leerlaufregler besorgt. Drosselklappe zerlegt und gereinigt und die seltsam angebrachten Schläuche wieder in Urzustand gebracht. In der Werkstatt wurde er mehrfach bewegt und es lief alles perfekt. Er ging nicht mehr aus und Drehzahl war im Leerlauf konstant bei 1000 wie es sich gehört.

Heute bin ich zur Arbeit gefahren und es lief alles perfekt.

Bei der Heimfahrt nach Feierabend wollte er zunächst nicht anspringen, obwohl ich unmittelbar nach dem öffnen der Tür den Motor startete. Als er dann endlich lief, ging er mehrfach aus und die Drehzahl sank wieder extrem ab. Er war immer kurz vorm Ausgehen. Zuletzt lief die Drehzahl im Leerlauf konstant bei 1500...

Man merkt daran, dass das Zusammenspiel von Drosselklappe und Leerlaufregler nicht funktionieren will.

Kann mir jemand sagen, wie man die Drosselklappe nach ausgetauschtem Leerlaufegler neu anlernt???

Wie liest man beim PA Fehler aus? Geht das überhaupt?

Hat jemand schonmal ähnliche Erfahrungen mit dem PA gehabt und kann mir Tipps geben?

Will meinen PA gerne viel Fahren, man verliert aber echt den Spaß an dem neu erworbenen Wagen, wenn der ständig ausgeht :(

Bin für jede Hilfe dankbar!

VG aus Hamburg

Aal

Auch mal die Lambdasonde gecheckt? Könnte auch solche Probleme verursachen.

Bei meinem PA (96er) und dem eines Freundes (94er) ist ein Pin vom Stecker des ICM (Zündsteuermoduls) durchgebrannt. Man konnte es kaum glauben, da ich an einen Einzelfall dachte aber bei dem 94er PA ist das nun dieses Jahr auch passiert, ging auf einmal nicht mehr an, dann doch wieder. Bei meinem war es noch etwas heftiger dort kamen Zündaussetzer hinzu. Warum die Stecker durchgebrannt sind kann ich nicht sagen, ich hatte ein Delphi-Modul drin und das hat ganze 4 Jahre gehalten, aber egal. Und wenn dies nicht der Fehler ist, trotzdem mal den Stecker abschrauben und anschauen.

Hast du den alten Leerlaufregler noch?

Vielleicht ist der neue nicht der Richtige? Wäre mal das Einfachste zum Test.

Danke erstmal für die Antworten. Also den alten Regler müsste ich mal fragen, ob der noch vorhanden ist. Da das ja alles in der Werkstatt gemacht wurde. Der Werkstattmensch fährt selbst einen alten Camino und kennt sich mit Amis aus.

Er sagt halt, dass es an dem Zusammenspiel von Leerlaufregler und Drosselklappe liegt und würde gerne einmal mit einem Diagnosegerät auslesen. Ist sowas überhaupt bei dem 91er Buick PA möglich?

Wie und mit welchem Gerät kann man bei dem PA Fehler auslesen? Sorry bin nicht ganz fit mit der Technik bei dem Wagen.

Lambdasonde werde ich mal anhauen. Danke für den Tipp.

Aber wie würdet ihr es denn machen, wenn ihr den Leerlaufregler wechselt? Spielt sich das automatisch mit der Drosselklappe ein oder wie kann man die Drosselklappe anlernen???

Bin für jeden Tipp dankbar. Gestern ging er mitten auf einer Kreuzung im Abbiegevorgang aus und dann erstmal nicht wieder an... So verliert man schnell wieder den Spaß am Fahrzeug.

Zitat:

@localhorst83 schrieb am 19. August 2021 um 08:31:37 Uhr:

Bei meinem PA (96er) und dem eines Freundes (94er) ist ein Pin vom Stecker des ICM (Zündsteuermoduls) durchgebrannt. Man konnte es kaum glauben, da ich an einen Einzelfall dachte aber bei dem 94er PA ist das nun dieses Jahr auch passiert, ging auf einmal nicht mehr an, dann doch wieder. Bei meinem war es noch etwas heftiger dort kamen Zündaussetzer hinzu. Warum die Stecker durchgebrannt sind kann ich nicht sagen, ich hatte ein Delphi-Modul drin und das hat ganze 4 Jahre gehalten, aber egal. Und wenn dies nicht der Fehler ist, trotzdem mal den Stecker abschrauben und anschauen.

Was ist ein Delphimodul? Das Austauschteil vom Zündsteuermodul?

Delphi ist ein Hersteller von KFZ-Teilen unter anderem auch von ICM's. Andere Hersteller für das ICM wären Standard Motor Products und ACDelco. Aber ich seh gerade bei Rockauto, dass es wohl beim 91er noch Zündanlagen von Magnavox gab und die ICM ein anderes Design hatten.

Zitat:

@localhorst83 schrieb am 20. August 2021 um 10:11:08 Uhr:

Delphi ist ein Hersteller von KFZ-Teilen unter anderem auch von ICM's. Andere Hersteller für das ICM wären Standard Motor Products und ACDelco. Aber ich seh gerade bei Rockauto, dass es wohl beim 91er noch Zündanlagen von Magnavox gab und die ICM ein anderes Design hatten.

Ahh verstanden. Danke. Also sollte ich einfach baujahrspezifisch eins nehmen. Und der Einbau eines Moduls aus einem Schlachfahrzeug? Ist dann halt auch ein altes Teil das Ärger machen kann... Ist der Austausch des ICM kompliziert? Wo sitzt das genau?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Buick Park Avenue - Sammelthread