ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Bremsflüssigkeit wechsel an SBC ohne SD

Bremsflüssigkeit wechsel an SBC ohne SD

Mercedes E-Klasse S211
Themenstarteram 19. September 2017 um 9:12

Ja ich weis das ist ein alte leidiges Thema hier.

Mir geht es hier nicht darum Geld zu sparen sondern ich will es selber machen da ich das gerne mache.

Ich hab jetzt schon oft gelesen das die SD eine genaues Protokoll durchführt usw.

Ich finde auch das die SBC eine gute Bremse ist und will auch garnicht darüber diskutieren.

Entlüftet habe ich die SBC schon ohne SD und das war kein problem.

Beim Wechseln würde ich jetzt so vorgehen.

1. Auto auf die Bühne und Räder ab.

2. Ich deaktiviere die SBC mit meinem Delphi.

3. Bremsflüssigkeit behälter aussaugen und frische Bremsflüssigkeit einfüllen.

4. Entlüftungsflasche mit Rückschlagventil an das entlüftungs Ventil Hinten anbringen

und Einige male das Bremspedal Durchdrücken. (dabei achte ich darauf das immer genug

Bremsflüssigkeit im Behälter vorne ist.

5. Nach dem ich hinten auf beiden Seiten jeweils 1Liter durchgepumpt habe mache ich vorne weiter.

6. Wenn ich mit allen vier Rädern fertig bin aktiviere ich wieder die SBC und überprüfen nochmal den

Bremsflüssigkeitsstand.

7. Räder dran und runter von der Bühne.

Fertig.

Ich hab zwar so ein Druckbehäter den ich vorne Dranschrauben kann aber damit bekomme ich nicht genug Druck auf die SBC einheit.

Deswegen würde ich das jetzt so machen wie oben beschrieben.

Hab auch schon oft gelesen das die SD den wechsel in der SBC regestieren würde und dann wieder doch nicht usw. aber darum geht es mir jetzt nicht.

Das es mit einer SD usw. natürlich viel komfortabler ist steht auch ausser Frage.

Habe ich mit meiner Anleitung oben die Flüssigkeit komplett gewechselt oder gibt es noch einen Kreislauf den ich so nicht mit durchspüle?

 

Ähnliche Themen
36 Antworten

moin,

oh oh.. warum wollt ihr auf dem pedal rumtreten?

einfach mit einem bremsenrntlüftergerät drauf und mit 0.5-0,7 bar entlüften bzw durchpumpen.

keinesfalls mehr druck! Auto verschlossen, bei keyles schlüssel auser Reichweite.

fertig.

gruß f

Themenstarteram 29. Oktober 2017 um 8:22

Das hab ich letztes Jahr versucht und da kam nichts raus bei 0,7 bar. Hatte die sbc vorher deaktiviert

Bei solchen Experimenten bin ich nicht zu haben. Da würde ich lieber 70€ nehmen und es jemand machen lassen, der die Möglichkeit hat, es anständig per Diagnose macht.

Die musst schon mit zwei bar durchschießen

Richtig, 1,5 bis 2bar. Funktioniert. Aber ganz ehrlich? Warum sollte man das tun?

Die SBC nimmt einen das Entlüften ab, ziemlich komfortabel mit einfachem Bremsenentlüftungsgerät, kleinen Kompressor und irgendeiner billigen Diagnose.

Falls man nicht Entlüften muss, also nur Bremsflüssigkeitstausch gibt es auch die elegante Variante ohne alles mit Bremsenanlegen lassen. SBC bleibt an, irgendjemand öffnet die Fahrertür, ein anderer das Entlüftungsventil kurz vorher, nach Pumpvorgang, Entlüftungsventil schließen. So oft wiederholen bis neue Bremsflüssigkeit kommt. Evtl. schließt man vorher noch ein leistungsfähiges Batterieladegerät an, wenn die Batterie schon altersschwach ist, da das relativ viel Leistung zieht.

Themenstarteram 29. Oktober 2017 um 10:41

und mit zwei bar läuft es auch mit deaktivierter SBC durch bis neue Flüssigkeit kommt?

Wie lange dauert es etwa bis 1 Liter durchgelaufen sind?

Verhältnismäßig lange. Lass die SBC an und mach die Tür auf, geht schneller. Wenn Du Luft im System hast, ist keine der Methoden ohne Diagnose zu empfehlen.

Themenstarteram 29. Oktober 2017 um 11:23

Ich habe ja diese Flasche

Verstehe ich das jetzt richtig das ich die SBC anlasse und die Flasche anschließe und das Ventil öffne.

Dann öffne und schließe ich als die Tür bis 1 Liter durchgelaufen ist?

Zitat:

@Flaterich schrieb am 29. Oktober 2017 um 11:23:44 Uhr:

Ich habe ja diese Flasche

Verstehe ich das jetzt richtig das ich die SBC anlasse und die Flasche anschließe und das Ventil öffne.

Dann öffne und schließe ich als die Tür bis 1 Liter durchgelaufen ist?

0,5L pro Rad. Macht bei vier Rädern 2L. Mein Freundlicher nimmt inzwischen 134€ für das Wechseln der Bremsflüssigkeit. Scheint der Großstadtbonus zu sein.

Themenstarteram 29. Oktober 2017 um 11:33

Pummt das Auto an jedes Mal wenn ich die Türe öffne oder muss man sie öffters öffnen bis es pumpt. Und kann ich das Auto auch einfach laufen lassen wegen der Batterie oder geht das dann wegen der Tür nicht mehr?

Zitat:

@Flaterich schrieb am 29. Oktober 2017 um 11:23:44 Uhr:

Ich habe ja diese Flasche

Verstehe ich das jetzt richtig das ich die SBC anlasse und die Flasche anschließe und das Ventil öffne.

Dann öffne und schließe ich als die Tür bis 1 Liter durchgelaufen ist?

Fast :) Du musst die Tür und das Entlüftungsventil natürlich immer wieder schließen und öffnen. Beim Türöffner legen sich die Bremsbacken an, diesen Pumpprozess nutzt Du.

@chruetters Ein halber Liter pro Rad ist Verschwendung. Aber so sind nun mal Entlüftungsroutinen. Macht man es manuell, dann kommt man mit weniger als einem Liter hin. Man tauscht nur so lange bis frische Bremsflüssigkeit kommt, meisten weit unter 200ml pro Rad.

Themenstarteram 29. Oktober 2017 um 11:57

Die Flasche die ich nutze hat ja dieses Rückschlagventil. Muss ich dann immer noch auf und zu machen ?

Ich würde das tun, einfach um zu vermeiden das Luft in den Bremssattel gesaugt wird, wenn der Druck nachläßt. Aber Probieren geht immer über Studieren. Möglicherweise klappt es so. Wenn nicht, dann dauert es halt länger, um den Bremssattel wieder zu entlüften. BTW, etwas Wartezeit musst Du zwischen den Türöffnungen einplanen. Das Auto muss sich zwischendurch schlafen legen, um die Bremsbacken beim Türöffner erneut anzulegen.

Themenstarteram 29. Oktober 2017 um 12:11

Also.

Ich öffne die Motorhaube und den Deckel des Bremsflüssigkeitsbehäter. Da stelle ich meine spezielle Flasche drauf mit Bremsflüssigkeit das immer welche nach läuft.

Auto ist aufgeschlossen und alle Türen zu.

Ich schließe hinten rechts die entlüftungsflasche an und öffne das Ventil. Jetzt öffne ich die Fahrertür und die Sbc fängt an zu pumpen und die Flüssigkeit schießt in die Flasche. Die sbc hört auf zu pumpen und ich schließe das Ventil.

Jetzt schließe ich wieder die Tür und warte. Habe ich das soweit richtig verstanden?

 

Wie lange muss ich warten bis das Auto eingeschlafen ist bzw. ich den Vorgang wiederholen kann?

 

Exakt. Etwa +-30Sekunden, aber so genau habe ich das nicht in Erinnerung.

Sag' mal, hast Du nicht Delphi? Mach es damit. Klebe ein Luftdruckkupplungsstück in Deine Spenderflache ein, schließe einen Kompressor geregelt auf etwa ein Bar an, Routine starten und den Anweisungen folgen. That's it. Batterie vorher aufladen bzw. ein leistungsfähiges Batterieladegerät anschließen, vorher.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Bremsflüssigkeit wechsel an SBC ohne SD