ForumPassat B5 & B5 GP
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B5 & B5 GP
  7. bremsen

bremsen

Themenstarteram 23. April 2008 um 12:06

hallo alle miteinander,

habe folgendes problem. ich fahre einen passat 3bg bj. 2002 v5 170 ps.

bei fahrt in kurven kam im display die rote anzeige STOP und das zusatzzeichen bremsen. mit kleinem schock sofort rechts ran und nach kurzer zeit gin die warnung von alleine wieder weg. dannsofort zu sogenannten freundlichen und der hat mit lesegerät nichts fesstellen können und mir gesagt, das ich ohne bedenken weiterfahren könnte.

nach einiger zeit bzw kilometern das gleiche problem. habe dann den wagen in der werkstatt gelassen. nächsten tag wieder abgeholt und es wurde ein schlauch am luftmengenmesser gewechselt. ich hoffte ,damit wäre problem gelöst, aber denkste. nach einer woche selbe problem:STOP bremsen. wieder zum freundlichen. nach zwei tagen passi wieder abgeholt mit einer Rechnung von über 300,- euronen. gewechselt wurde luftmengenmesser und alle 5 zündkerzen mit der aussage jetzt muß alles i.o. sein. ich zähneknirschend bezahlt und in der hoffnung , nun sei es doch o.k.

aber jetzt kommt der absolute knaller: nach einer woche ist meiner frau mitten im berufsverkehr das gleiche wieder passiert: STOP BREMSEN. wir zum freundlichen und dort hat ein kfz schlosser einfach nur bremsflüssigkeit aufgefüllt und siehe da bis jetz ist STOP BREMSEN nicht mehr aufgetreten.

nun meine frage an euch, denn ich kann mich nicht groß um den wagen kümmern und muß mich daher auf den freundlichen verlassen. ist irgendwie eine verbindung vom luftmengenmesser und zünkerzen zur bremse oder hat der freundliche mich nur abgezockt oder ist der freundliche meister nur ganz einfach gesagt zu doof.

würde mich feuen , wenn ihr mir dahingehend eine rat geben könnt.

Ähnliche Themen
10 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von nuckiputz

 

nun meine frage an euch, denn ich kann mich nicht groß um den wagen kümmern und muß mich daher auf den freundlichen verlassen. ist irgendwie eine verbindung vom luftmengenmesser und zünkerzen zur bremse oder hat der freundliche mich nur abgezockt oder ist der freundliche meister nur ganz einfach gesagt zu doof.

würde mich feuen , wenn ihr mir dahingehend eine rat geben könnt.

Ich glaube der hat dich vera*** von vorn bis hinten.

Erstmal LMM Schlauch wechseln, keine Reaktion von dir...haste dir mal erklären lassen was der LMM mit den Bremsen zu tun haben soll? Auf die Erklärung wäre ich ja mal gespannt gewesen. Obwohl die sich ja zu allem etwas einfallen lassen. Der hat gemerkt du hast keine Ahnung und läßt alles über dich ergehen, das hat der mal eben ausgenutzt. Nicht überraschen würde mich, wenn der den LMM überhaupt nicht gewechselt hat!

Stopp Bremsen....kann doch nur etwas mit den Bremsen zu tun haben. Beläge runter z.B. Oder die Bremsflüssigkeit ist natürlich auch ne Möglichkeit. Aber Zündkerzen? LMM? *LOL* Nicht schlecht! ;)

Themenstarteram 23. April 2008 um 12:25

was meint ihr, soll ich mich an das werk wenden , was dieses problem angeht , oder wie das sprichwort so schön heßt: eine krähe hackt der anderen krähe kein auge aus.

denn mir kann mann viel erzählen , wenn der tag lang ist. nachweisen kann ich ihm ja das nicht so genau.

beim letzten besuch , wo mir der schlosser nur bremsflüssigkeit nach gefüllt hat, habe ich zum meister gesagt, das bei mir der eindruck entstanden ist, das mann mir einen vom pferd erzählt hat und ich ihm ja nichts nachweisen kann.die aussage, das er mir den llm überhaupt nicht gewechselt hat kann ich auch nicht beweisen.

grüße nuckiputz

Hi,

hatte genau die selbe Geschichte letzten Oktober. Am Schluß waren die Beläge so weit runter, daß das Flüssigkeitsniveau der Bremsflüssigkeit zu weit runter war. Hat mir der Meister aber auch offen gesagt, und keine anderen Teile getauscht. Bei der fett roten STOP-Meldung zusammen mit dem PIIIIIEP bleibt einem erstmal das Herz stehen. Die Wirkung verfehlts jedenfalls nicht.

Ich denke auch das die Dich abgezockt haben.

Ob der LMM gewechselt wurde sollte rauszufinden sein? Fordere das Messprotokoll an (der LMM kann nähmlich nur während Probefahrt ausgemessen werden).

Jedenfalls würde ich einen netten Brief an VW mit dem Hinweis auf das verlorene Vertrauen in die Marke schreiben. Handschriftlich, das machen die Bausparer die Ihren nächsten Neuwagen normalerweise auch bei der selben Marke kaufen wenn.... und erwähne ruhig das fehlende Protokoll wenn Du es nicht bekommst.

Bei den sinkenden Absatzzahlen der Neuwagenbranche im Privatsektor sollte ein kluger Mensch bei VW reagieren.

Gruß,

Kai

Themenstarteram 23. April 2008 um 12:53

Zitat:

Original geschrieben von suzuki-gs

Hi,

hatte genau die selbe Geschichte letzten Oktober. Am Schluß waren die Beläge so weit runter, daß das Flüssigkeitsniveau der Bremsflüssigkeit zu weit runter war. Hat mir der Meister aber auch offen gesagt, und keine anderen Teile getauscht. Bei der fett roten STOP-Meldung zusammen mit dem PIIIIIEP bleibt einem erstmal das Herz stehen. Die Wirkung verfehlts jedenfalls nicht.

Ich denke auch das die Dich abgezockt haben.

Ob der LMM gewechselt wurde sollte rauszufinden sein? Fordere das Messprotokoll an (der LMM kann nähmlich nur während Probefahrt ausgemessen werden).

Jedenfalls würde ich einen netten Brief an VW mit dem Hinweis auf das verlorene Vertrauen in die Marke schreiben. Handschriftlich, das machen die Bausparer die Ihren nächsten Neuwagen normalerweise auch bei der selben Marke kaufen wenn.... und erwähne ruhig das fehlende Protokoll wenn Du es nicht bekommst.

Bei den sinkenden Absatzzahlen der Neuwagenbranche im Privatsektor sollte ein kluger Mensch bei VW reagieren.

Gruß,

Kai

Themenstarteram 23. April 2008 um 12:56

Hallo,

tja dann muß ich wohl so erbost reagieren , was mir ansonsten nicht leicht fällt, aber du hast schon recht , denn die geldbörse sitzt einem näher als das hemd.

hat jemand einetelefonnummer oder eine spezielle adresse von vw an die mann sich wenden kann?

Hallo!

 

http://www.volkswagen.de/.../dialog.html

 

 

 

 

0800- VOLKSWAGEN ;)

hat schon öfter geholfen.

Hab mir das jetzt hier nicht durchgelesen außer Dein Problem!

Als Antwort sage ich nur Deine Bremsbeläge und / Scheiben sind etwas verschlissen dadurch sinkt der Bremsflüssigkeitsstand und dann kommt genau die Meldung im Tacho / MFA...

Boar was das denn für ne Story, dreisster gehts ja kaum.

Hau da mal ordentlich auf Tisch, die ham se ja net mehr alle...das ist Betrug.

Auf der anderen Seite, ein Blick ins Handbuch hätte dich auch auf den rechten weg gebracht bzw. hätte dich bei der Fehlerdiagnose der Werkstatt genauer nachfragen lassen.

Strafanzeige wegen Betrugs an den ausführenden Mechaniker und das Autohaus.

Wirkt manchmal auch Wunder!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen