ForumPolo 1 & 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 1 & 2
  7. Bremsen Polo 86C

Bremsen Polo 86C

VW Polo 2 (86C)
Themenstarteram 8. März 2012 um 14:50

Hallo,

ich hab mal eine Frage und zwar wenn man das Bremspedal bei ausgeschaltetem Motor ein paar mal betätigt, baut sich ein Druck auf und das Pedal kann man nicht mehr durchdrücken, die Klötze pressen sich dadurch an die Scheibe.

Wenn man den Motor startet verschwindet der Druck wieder und man kann das Pedal wieder komplett durchdrücken.

Da mein Motor aber nicht anspringt und das Pedal nicht mehr drurchdrücken kann, habe ich eine Frage und zwar wie bekommt man den Druck vom Bremssystem wieder weg ohne den Motor zu starten?

Hoffe auf schnelle Antwort.

Danke :)

Ähnliche Themen
52 Antworten
Themenstarteram 8. März 2012 um 18:20

Zitat:

Original geschrieben von perchlor

Hey Leute,

sorry, aber Ihr redet mal wieder ALLE dummes Zeug!

Bei jedem (auch Eure Polo`s) wird das passieren wenn Ihr bei stehendem Motor mehrmals hintereinander die Bremse tretet. (Pedal wird "hart")

Der Unterdruck im BKV wird schlichtweg "verbraucht", (gehalten wurde er (bei intaktem System, wie hier) durch das Rückschlagventil in der Unterdruckleitung Ansaugkrümmer > BKV.

Wird der Motor wieder gestartet (ob er anspringt oder nicht ist irrelevant) kommt (durch das Ansaugen der Zyl. / des Motors) wieder Unterdruck auf das BKV-System und der Pedaldruck ist wieder "normal".

Da ist keine Luft im Hydraulischen Teil des Bremssystems und auch nichts "fest", TE braucht doch nur das Auto (mit der vermeintlich festen Bremse mal `n Meter vor < > zurüchschieben!!!

Was redet Ihr Ihm hier ein mit Sattel abbauen / Bremse entlüften etc. ?

Das ist doch alles ganz normal !!!

hey danke für den tollen beitrag....

nur ich kann das auto nicht bewegen :/ haben das mit meherern personen versucht das zu schieben...

und nein die handbreme ist nicht angezogen die hinteren räder drehen sich...

Zitat:

Original geschrieben von DER POLO_NEGER

Zitat:

er vermeintlich festen Bremse mal `n Meter vor < > zurüchschieben!!!

Am besten noch mit gezogener Handbreme, oder?:D:D:D:D:D:D

Zitat:

Das Weltall und die Dummheit der Menschen sind unendlich.

Albert Einstein

 

Zumindest das mit dem Weltall stell ich mal in Frage.

@ TE

wie lange stand das Auto?

Zitat:

Original geschrieben von 0cool1

Zitat:

Original geschrieben von perchlor

Hey Leute,

sorry, aber Ihr redet mal wieder ALLE dummes Zeug!

 

Bei jedem (auch Eure Polo`s) wird das passieren wenn Ihr bei stehendem Motor mehrmals hintereinander die Bremse tretet. (Pedal wird "hart")

Der Unterdruck im BKV wird schlichtweg "verbraucht", (gehalten wurde er (bei intaktem System, wie hier) durch das Rückschlagventil in der Unterdruckleitung Ansaugkrümmer > BKV.

Wird der Motor wieder gestartet (ob er anspringt oder nicht ist irrelevant) kommt (durch das Ansaugen der Zyl. / des Motors) wieder Unterdruck auf das BKV-System und der Pedaldruck ist wieder "normal".

Da ist keine Luft im Hydraulischen Teil des Bremssystems und auch nichts "fest", TE braucht doch nur das Auto (mit der vermeintlich festen Bremse mal `n Meter vor < > zurüchschieben!!!

 

Was redet Ihr Ihm hier ein mit Sattel abbauen / Bremse entlüften etc. ?

 

Das ist doch alles ganz normal !!!

hey danke für den tollen beitrag....

 

nur ich kann das auto nicht bewegen :/ haben das mit meherern personen versucht das zu schieben...

 

und nein die handbreme ist nicht angezogen die hinteren räder drehen sich...

also ,des heisst die bremmsbacken/sättel abmontieren wie schon geschrieben,denn das ganze hat sich festgefressen

und alles gangbar machen...

am 8. März 2012 um 18:30

Genau:D

@ perchlor... Du kannst Deine Beiträge auch editieren, macht die Threads nicht so endlos lang und übersichtlicher :D

Zitat:

 

hey danke für den tollen beitrag....

und nein die handbreme ist nicht angezogen die hinteren räder drehen sich...

Dann kann doch kein Druck auf der Bremse sein! (wenn sich die Hinteren wirklich drehen.

Und vorne? re. / li. oder beide fest ? Bock mal auf u. check das, und...wie lange stand der ? Draussen / drinnen ???

Themenstarteram 8. März 2012 um 18:31

Zitat:

Original geschrieben von perchlor

@ TE

wie lange stand das Auto?

das auto stand/steht ca nen monat..und beide seiten vorne sind fest...

am 8. März 2012 um 18:32

Zitat:

/ drinnen ???

uahahahaha im Wohnzimmer neben dem fernseher:D:D:D

Themenstarteram 8. März 2012 um 18:33

Zitat:

Original geschrieben von DER POLO_NEGER

Zitat:

/ drinnen ???

uahahahaha im Wohnzimmer neben dem fernseher:D:D:D

ja genau...hab extra platz geschaffen in meinem wohnzimmer :D

nein es stand draußen aufm parkplatz....

Zitat:

Original geschrieben von krogmeye

@ perchlor... Du kannst Deine Beiträge auch editieren, macht die Threads nicht so endlos lang und übersichtlicher :D

Ja, sorry, bin`s gewohnt genau & gründlich zu erklären (dafür aber am liebsten nur 1 X )

Was meinst Du mit "editieren" ?

wie gesagt bremmssätel gangbar machen ,und wenn beide seiten frei sind bremmse mehrmals betätigen und die kolben immer wieder zurückdrücken bis die leicht gängig gehen und danach Mal die alte Brühe von Bremmsflüssigkeit erneuern = alle 2 Jahre= 

Unter Deinem Beitrag (neben der Glocke befindet sich ein Stiftsymbol). Da kann man seinen Beitrag ändern etc. pp.)

Irgendwie sinnvoller und lesenswerter, als wenn eine Minute nach der anderen nen Beitrag kommt.

@ TE

Nimm mal diesen Link, falls Du mal an der Bremsanlage arbeiten solltest (oder mal in ein Selbsthilfebuch investieren)

Klick

Zitat:

Original geschrieben von perchlor

Zitat:

Original geschrieben von krogmeye

@ perchlor... Du kannst Deine Beiträge auch editieren, macht die Threads nicht so endlos lang und übersichtlicher :D

Ja, sorry, bin`s gewohnt genau & gründlich zu erklären (dafür aber am liebsten nur 1 X )

Was meinst Du mit "editieren" ?

Themenstarteram 8. März 2012 um 18:45

@max.tom: die bremsflüssigkeit wurde vor 14 monaten erneuert...

 

@krogmeye: danke für den link, ich werd mich da mal einlesen...

Der Link von Krogmeye ist schon besser, Stück Holz und Schraubzwinge geht auch gutwichtig ist, daß Du nicht auf einer Stelle des Kolben drückst, durch das Verkanten geht alles noch schwerer und kann (weitere) Beschädigungen verursachen.

Wenn die nach nur einem Monat Standzeit aber schon fest sind ist das kein gutes Zeichen!

Falls das alles klappt achte die nächste Zeit drauf, ob die bremse auch wirklich ganz löst / Räder frei drehen, sonst läuft sie warm und Du kriegst "fading" / trittst unerwartet ins Leere.

Deine Antwort
Ähnliche Themen