ForumPolo 1 & 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 1 & 2
  7. Bremsen Polo 86C

Bremsen Polo 86C

VW Polo 2 (86C)
Themenstarteram 8. März 2012 um 14:50

Hallo,

ich hab mal eine Frage und zwar wenn man das Bremspedal bei ausgeschaltetem Motor ein paar mal betätigt, baut sich ein Druck auf und das Pedal kann man nicht mehr durchdrücken, die Klötze pressen sich dadurch an die Scheibe.

Wenn man den Motor startet verschwindet der Druck wieder und man kann das Pedal wieder komplett durchdrücken.

Da mein Motor aber nicht anspringt und das Pedal nicht mehr drurchdrücken kann, habe ich eine Frage und zwar wie bekommt man den Druck vom Bremssystem wieder weg ohne den Motor zu starten?

Hoffe auf schnelle Antwort.

Danke :)

Ähnliche Themen
52 Antworten
am 8. März 2012 um 16:28

Zitat:

Da mein Motor aber nicht anspringt und das Pedal nicht mehr drurchdrücken kann, habe ich eine Frage und zwar wie bekommt man den Druck vom Bremssystem wieder weg ohne den Motor zu starten?

?!?, warum springt er denn nicht an? Und zu deinen Bremsen: vielleicht haste ja nicht richtig entlüftet und es sind luftblasen in bremssystem

...aber dei Polo kannst du weiterhin von A nach B Bewegen...;)

 

und wieso Springt er ned An :confused:

Themenstarteram 8. März 2012 um 16:34

zu dem ansprigen: steht in nem anderem thread....

 

zu den bremsen: wie? nicht richtig entlüftet? ist das nicht normal, dass das bremspedal fester wird wenn man etwas pumpt wenn der motor aus ist?

nein der polo ist nicht mehr zu bewegen...schieben kannst ihn nicht mehr und das rad dreht sich auch nicht mehr...

am 8. März 2012 um 16:35

Machst du deine Reparaturen selber?

Themenstarteram 8. März 2012 um 16:42

nein....

aber ich würd halt gern wissen wie ich den (anscheinend) druck vom bremssystem wieder runter bekomme damit ich den wagen wieder bewegen kann...(schieben, abschleppen)

am 8. März 2012 um 16:44

Reifen runter, die bremsklotzsicherungen runter und dann biste ja eh schon am bremszylinder,dann schauste mal geu nach ob der nachgibt oder ned

Themenstarteram 8. März 2012 um 17:26

okay..danke für den tipp...

ich halte mich mal an diese anleitung hier (also bis bild 2/3): http://westroller.wordpress.com/.../

welchen imbus brauche ich für die schrauben?

am 8. März 2012 um 17:43

Also das aufm Bild sieht aus wie n 10er...aber probier einfach durch , normal haste doch eh n ganzen satz davon;)

6er-Einsatz

Zitat:

Original geschrieben von 0cool1

okay..danke für den tipp...

ich halte mich mal an diese anleitung hier (also bis bild 2/3): http://westroller.wordpress.com/.../

welchen imbus brauche ich für die schrauben?

Themenstarteram 8. März 2012 um 17:45

ja...das stimmt natürlich ;)

10er bei ner M8-Schraube. Is klar:rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von DER POLO_NEGER

Also das aufm Bild sieht aus wie n 10er...aber probier einfach durch , normal haste doch eh n ganzen satz davon;)

Hey Leute,

sorry, aber Ihr redet mal wieder ALLE dummes Zeug!

Bei jedem (auch Eure Polo`s) wird das passieren wenn Ihr bei stehendem Motor mehrmals hintereinander die Bremse tretet. (Pedal wird "hart")

Der Unterdruck im BKV wird schlichtweg "verbraucht", (gehalten wurde er (bei intaktem System, wie hier) durch das Rückschlagventil in der Unterdruckleitung Ansaugkrümmer > BKV.

Wird der Motor wieder gestartet (ob er anspringt oder nicht ist irrelevant) kommt (durch das Ansaugen der Zyl. / des Motors) wieder Unterdruck auf das BKV-System und der Pedaldruck ist wieder "normal".

Da ist keine Luft im Hydraulischen Teil des Bremssystems und auch nichts "fest", TE braucht doch nur das Auto (mit der vermeintlich festen Bremse mal `n Meter vor < > zurüchschieben!!!

Was redet Ihr Ihm hier ein mit Sattel abbauen / Bremse entlüften etc. ?

Das ist doch alles ganz normal !!!

am 8. März 2012 um 18:12

Zitat:

er vermeintlich festen Bremse mal `n Meter vor < > zurüchschieben!!!

Am besten noch mit gezogener Handbreme, oder?:D:D:D:D:D:D

Zitat:

Original geschrieben von 0cool1

okay..danke für den tipp...

ich halte mich mal an diese anleitung hier (also bis bild 2/3): http://westroller.wordpress.com/.../

welchen imbus brauche ich für die schrauben?

Und die Anleitung ist ja echt für Oberpfuscher, Kolben mit `ner WaPuZa "zurücksetzen" (verkantet) und Sattel am Schlauch "baumeln" lassen. Izmir übel!

Deine Antwort
Ähnliche Themen