ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. BMW R80 und R100

BMW R80 und R100

Themenstarteram 29. Oktober 2018 um 18:54

Hallo zusammen,

ich fange mal grob an. Ich bin ein absoluter Laie was Motorräder anbelangt und hatte bis jetzt nie mit dergleichen zu tun gehabt. Nun steigt so langsam aber sicher mein Interesse dafür und überlege mir in naher Zukunft einen Motorrad Führerschein zu zulegen. Neulich habe ich die sogenannten Cafe Racer der Modelle Bmw R80 und R100 gesehen. Und ich gebe offen zu, das hat mich schon heftig geknallt und träume nur noch von diesen Motorrädern. Doch was ist eigentlich der Unterschied dieser beiden Modelle? Nun kommt das Problem. Ich habe absolut keine Ahnung davon und an dieser Stelle bitte ich um eure Hilfe. Ich würde mir gerne so ein schönes Ding anlegen doch weiß nicht wo ich anfangen soll. Sind diese Motorräder eurerseits empfehlenswert? Was sollte ich beachten? Wie teuer ist die Finanzierung? Also im Grunde alles mögliche was ich als Laie wissen muss. Nebenbei möchte ich noch erwähnen das ich sehr gerne an dingen Schraube. Ihr meint es sei nicht ganz was für einen Anfänger? Habt ihr andere Vorschläge im Bereich der Cafe Racer. Freue mich bereits auf eure Antworten.

Gruß

ArsKan

E11d0c9be816badd4c1569b862bdc6e1
Ironwood-customs-bmw-r100-deathstar-9-1024x630
Beste Antwort im Thema

Hab das Filmchen nur teilweise gesehen. Kann da nur sagen, hab das ja bei der S hinter mir, bei den R1100 und 1150 R und GS soll das nicht ganz so schlimm sein.

Die S hat einen anderen Rahmen.

Großer Vorteil bei mir ist 1. hab ich eine Hebebühne, 2. mach ich das im geheizten Keller.

Insgesamt sollte man wissen, was man da tut. Werkstatthandbuch schadet auch nicht.

61 weitere Antworten
Ähnliche Themen
61 Antworten

Erstens sind das keine Moppeds von der Stange sondern wurden von Customizern umgebaut.

Zweitens sind die R80/100 schon lange in Rente und oft mehr und weit über 25 Jahre alt.

Finanzieren? Höchstens nur noch über Finanzkredit bei deiner Bank. Sonst finanziert das kein Schwein mehr.

Billig ist dein Geschmack auch nicht gerade, zumal gut erhalten R-Modelle schon zu gesuchten Sammlerobjekten mutieren und vom Grundmodell her schon nicht billig zu bekommen sind. Außer die r45 vielleicht:)

Um dich über die Grundmodelle mal schlau zu lesen kannst du auch mal Wikipedia R100 bemühen.

Bevor man ständig neue Threads öffnet, sollte man sich an bestehende halten.

 

https://www.motor-talk.de/.../...s-denn-genau-werden-t4621256.html?...

 

Übrigens, da du absoluter Laie bist, rate ich dir von den alten Machinen ab, da es immer etwas zu basteln gibt.

 

Außerdem musst du mit ab 8000€ bis 15000€ rechnen, damit es vernünftig wird.

Und ich weiß wovon ich rede, die ganzen Teile sind schweineteuer, völlig überzogen.

Ohjeee..

Ja, die Preise sind am klettern. Besonders weilorg. Motorräder immer seltener werden weil "Customizer" diese immer weiter dezimieren,

Ich habe auch mit ner R80 geliebäugelt aber dann war mir das doch ein wenig zu Old-Style..

..und..

ich habe eine Werkzeugkiste.

Nimm ne schicke r850/1100r mit passendem Desing ( 750 Jahre Design ) dann haste ein hübsches Retro und ein noch immer zeitgemäßes Motorrad.

Themenstarteram 29. Oktober 2018 um 20:59

Zitat:

@KapitaenLueck schrieb am 29. Oktober 2018 um 19:32:16 Uhr:

Erstens sind das keine Moppeds von der Stange sondern wurden von Customizern umgebaut.

Zweitens sind die R80/100 schon lange in Rente und oft mehr und weit über 25 Jahre alt.

Finanzieren? Höchstens nur noch über Finanzkredit bei deiner Bank. Sonst finanziert das kein Schwein mehr.

Billig ist dein Geschmack auch nicht gerade, zumal gut erhalten R-Modelle schon zu gesuchten Sammlerobjekten mutieren und vom Grundmodell her schon nicht billig zu bekommen sind. Außer die r45 vielleicht:)

Um dich über die Grundmodelle mal schlau zu lesen kannst du auch mal Wikipedia R100 bemühen.

Ein sehr guter Vorschlag mit dem r45. Ich muss zu geben, die Motorräder sehen sich schon ziemlich ähnlich, liegt wohl daran das ich keine Ahnung davon habe. Könntest du meine oben genannten Fragen eventuell auf den r45 beziehen?

Mit einer R45 kann man nicht mal einen Bus auf der Landstraße überholen.

Ich nehme an, du bist völlig geflasht von den neuen Eindrücken.

Umgebaute Maschinen, ich meine GUT umgebaute, sehen wirklich extrem geil aus. Fahren werden die aber nicht besonders gut. Erstmal solltest du aber fahren lernen. Das geht mit den Dingern eher schlecht.

Wenn es nur um das geile Aussehen an der Eisdiele geht, vergiss das mit dem Fahren lernen und auch das mit dem Bus überholen. Für Stadtverkehr reicht auch eine umgebaute R45.

Das Teure ist das Umbauen und nicht das Motorrad.

Um Dir noch ein paar weitere optische Kracher zu nennen, hier mal ein paar interessante Links (vielleicht zahlt ja auch Papa die Maschine und Geld spielt keine Rolle).

Avinton Roadster/Cafe Racer mit S&S Motor

Unter dem Label Triumph werden auch sehr schöne Ausstellungsobjekte verkauft

Royal Enfield India baut einen klassischen Zweizylinder nach englischem Vorbild

Es gibt auch einen Royal Enfield Einzylinder Rasenmähermotor ohne Leistung im Cafe Racer Look. Der hat aber mehr Dynamik als die R45

Kann man noch beliebig weiterführen...

Oder gleich 100000€ nehmen und bei einem Edelumbauer nach einem guten Anfängermotorrad fragen.

 

 

Für manche mag eine R45 oder R65 wie eine R80-100/7 aussehen, für mich nicht.

Ansonsten würde ich dir etwas neueres empfehlen, als eine /7.

https://de.wikipedia.org/wiki/BMW_R_100

 

Da bekommt man einen kleinen Überblick.

 

Mein Tipp: Mal auf BMW Treffen, Oldtimermessen, etc. fahren und sich mit den Leuten dort unterhalten.

Nutze WIKI und Co. Für mich sind die alten R formal alle gleich. Nur verschiedene Motoren, Anbauten, Gabeln, Bremsen usw. Aber der Grundaufbau immer gleich.

Ausnahme die Modelle mit Einarmschwinge wie die GS.

Für weiter führende Infos bin ich nicht der Richtige da mein Tiefgang dazu nicht ausreicht.

@mopetta, um eine R850/1100 schick zu machen, ist viel Arbeit erforderlich, zumal z.B. Tankumbauten( bei denen unbedingt erforderlich) bei den Modellen sehr schwierig sind. Die Ölkühler sehen aus wie drangebastelt, genau wieder drangebaumelte Scheinwerfer. Hatten sie wohl bei BMW erst vergessen.

Ein völlig verquollenes Design.

Ein Freund von mir möchte für sein R100 Mystik mit Siebenrock- Motor, langem 5. Gang, 90S Verkleidung und 160.000km auf der Uhr so um die €8000,-- haben.

So wie sich die Oldtimerpreise entwickeln, arbeitet die Zeit für ihn.

Es ist nicht zu fassen, so viel Geld für so einen Eimer.

wozu völlig überteuerte 2 Ventil Boxermotorräder von BMW? Von den häßlichen 11-er 4 V Motorrädern ganz zu schweigen.

Schau dir mal eine BMW K 75 an. Ihrer Zeit weit voraus, völlig unterbewertet, günstig in der Anschaffung, langlebig wenn man einiges beachtet und sieht im original auch nicht schlecht aus. Umbauten und sogar recht gute findet man auch. Es gibt gebrauchte Ersatzteile günstig im Netz. Alleine das Getriebe kostet einen Bruchteil eine BMW R 45-100 Getriebes.

Also mal etwas umschauen.

Mich wundert nur, dass da nicht der Vorschlag mit der R 9 T Racer/Schrambler kam.

Die Dinger gibt's nämlich auch neu, frisch aus der Fabrik, mit ordentlich Wumms (110 PS, 6 Gang)

ABS...nur eben im Stil von damals. Nennt sich Neo-Retro. Preislich auf ähnlichem Niveau.

Die R 45 sieht auch ohne Umbau gut aus und ist ein gutes Mopped. Ächte 130 geht die auch. Ist immerhin eine 500er.

Mann kriegt sie nur durch Überdrehen kaputt - und wenn man sich lang macht oder die überhaupt nicht pflegt.

Fix ist die. Nur Autobahn oder richtig angasen ist nix für die R 45. Aber das ist auch nix für die anderen 2 V.

Wenn die Leute erst mal den Motorradschein haben, ändern sich meist auch die Wünsche...

Aus der K75 lässt sich tatsächlich was machen, man muss nur gleich die Basic nehmen.

Der TE wollte aber einen Boxer, keinen Büssing Unterflurmotor.

Hier in der Gegend wird eine R75/5 als Scrambler- Umbau angeboten. Sieht toll aus, ist aber preislich sehr hoch angelegt.

eBay Kleinanzeigen.....

Ich kann nur sagen, wenn es um das fahren geht fällt die K und die alte R raus.

Habe beide schon gehabt, sind alles Urzeit Fahrwerke. Gehen schlecht ums Eck.

 

Danach hatte ich eine R1100R, was soll ich sagen - Quantensprung.

Tolles Fahrwerk. Einmal gefahren, und ICH möchte keine normale Telegabel mehr haben.

Die fahren so stabil.

Jetzt habe ich eine Rockster (gleiche FW-Konstruktion, Paralever, Telelever)

Es gibt momentan kein Grund was neues zu holen, immer noch sehr sicheres Fahrverhalten.

 

Das war auch ein Grund mich von dem alten "Krempel" zu trennen.

Übrigens kann man da wirklich auch was draus machen:

https://www.motorradzubehoer-hornig.de/Unternehmen.html?newsid=259

Und nicht zu vergessen: Es geht nichts über den Boxer Sound, und die Drehmoment-Entfaltung!

Deine Antwort
Ähnliche Themen