ForumBMW Elektro
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. BMW Elektro
  6. BMW i4 Diskussionen vor Markteinführung

BMW i4 Diskussionen vor Markteinführung

BMW i4 G26

Die Zeiten der modernen Elektro-BMWs rückt näher.

2020/21 soll der I4 kommen: https://www.autozeitung.de/bmw-i5-elektroauto-illustration-111571.html

Optisch scheint er eher konservativ an den 4er GC angelehnt zu sein.

Für ein komplett neu entwickeltes E-Auto hätte ich mir da mehr Mut gewünscht, aber vielleicht kommt da ja noch was.

Hat schon wer was bzgl. technischer Daten und Preisvorstellung gelesen?

Beste Antwort im Thema

man kann es nie allen recht machen. beim i3 haben alle gemeckert warum er denn so anders aussehen muss...beim i4 werden jetzt leute meckern, dass er ja wie ein normaler pkw aussieht (ausser den i spezifischen erkennungsmerkmalen)...wie man es macht ist es sowieso falsch.

technische daten gibts nur von bmw selbst auf den verschiedenen messen präsentiert mit der 5. generation eantrieb aber ohne details...mehr gibts noch nicht

3186 weitere Antworten
Ähnliche Themen
3186 Antworten

Kindergarten hat heute geschlossen, deshalb halt hier….

Zitat:

@test_user_82 schrieb am 26. September 2021 um 17:15:35 Uhr:

Ich wundere mich immer wieder über Personen, die ihre Fahrzeuge rein nach Beschleunigung und Kosten bewerten. Aber ein Auto ist doch vielmehr ein Gesamtkunstwerk.

Auch bei einem Gesamtkunstwerk muss man mal über einzelne Aspekte wie Leistung reden dürfen. Ansonsten könnte es ja gleich eine Standardmotorisierung für alle geben.

j.

Weiß auch nicht warum hier mit dem M3P verglichen werden muss. Ich bin das M3P gefahren... fährt gut.. keine Frage, aber meinen C43 hätte ich dafür nicht verkauft. Mich hat das gesamte Fahrzeug vom Design und von der Verarbeitung nicht überzeugt. Preis/Leistung hingegen kann man nichts besseres kaufen. Und für den Alltag oder gelegentliche Passfahrten hat es mehr als gereicht.

Der BMW hat keine E Plattform, aber er gefällt mir von innen und aussen richtig gut. Außerdem hatte ich bisher noch nie einen schlechten BMW und auch Bekannte mit teilweise 12 Jahre alten M BMWs sind immer noch zufrieden (wobei das meistens 3 oder 4 Autos sind). Ob der Tesla jetzt schneller ist auf 100 oder 200 km/h... wen interessiert es. Aber wie schon gesagt mit den PS und dem massiven Drehmoment kommt einem der M50 sicher nie untermotorisiert vor. Ob Tesla, Etron, BMW, Taycan oder EQS ist meistens Geschmackssache, bzw. eine Frage des Geldbeutels. Für einen deutschen Hersteller ist der I4 M50 in meinen Augen ein echtes Sonderangebot.

Den Taycan Turbo S durfte ich bereits selbst fahren. Es ist gewaltig wie das Ding beschleunigt, angenehm ist das aber nicht mehr. Bei voller Beschleunigung aus dem Stand hat man anfangs echt das Gefühl es drückt einem Augen und Gedärme zusammen. Das Atmen fällt schwer... wie gesagt beeindruckend.. aber nutzen möchte ich das nicht. Dann lieber 2 Sekunden langsamer auf 200 km/h. Wie sich das in einem S Plaid anfühlt möchte ich gar nicht wissen. Beifahrer und Fonds Passagiere sollten ohne Kotztüte wahrscheinlich überhaupt nicht mitfahren.

Gibt einige tolle Autos und es werden sicher noch mehr.... ich freue mich auf den BMW... egal ob ein anderer schneller ist.

Freu mich auch drauf ihn zumindest mal zu fahren. Wir du sagst. Einen schlechten BMW hatten wir auch noch nie. Gibt's aber sicher auch xD

Zitat:

@time4mot schrieb am 26. September 2021 um 17:52:32 Uhr:

Der BMW hat keine E Plattform, aber er gefällt mir von innen und aussen richtig gut.

Mir auch. Ich denke, der Unterschied ist nicht so riesig zur E-Plattform. Auch beim Model 3 sind die Füße im Fond auf den Batterien.

Zitat:

Außerdem hatte ich bisher noch nie einen schlechten BMW und auch Bekannte mit teilweise 12 Jahre alten M BMWs sind immer noch zufrieden (wobei das meistens 3 oder 4 Autos sind).

Ich war mit unserem BMW auch sehr zufrieden. Die Qualität war top.

Zitat:

Für einen deutschen Hersteller ist der I4 M50 in meinen Augen ein echtes Sonderangebot.

Ja, absolut. Da kann man nicht mehr sagen, dass E-Autos teurer sind als Verbrenner.

Zitat:

Den Taycan Turbo S durfte ich bereits selbst fahren. Es ist gewaltig wie das Ding beschleunigt, angenehm ist das aber nicht mehr. Bei voller Beschleunigung aus dem Stand hat man anfangs echt das Gefühl es drückt einem Augen und Gedärme zusammen. Das Atmen fällt schwer... wie gesagt beeindruckend..

Schön formuliert :D.

j.

Zitat:

@Xentres schrieb am 26. September 2021 um 10:11:18 Uhr:

Nach meinen Erfahrungen aus dem Forum hier und dem Going Electric Forum sind bisher die elektrischen BMW nicht negativ bei diesem Thema aufgefallen.

Ich meine, in irgendeiner Pressemitteilung auch etwas in die Richtung gelesen zu haben und gehe zu 100% davon aus, dass das so sein wird. Alles andere wäre ein Armutszeugnis.

Ich kann allerdings zumindest einschlägige Erfahrungen diesbezüglich mit einem Mini Countryman SE teilen: Der kommt damit nicht klar und lädt dann nicht weiter, weswegen ich bei ihm die Wallbox leider immer auf "dumm" stellen muss.

Ich fahre einen 428 GC und finde ihn einen der schönsten Fahrzeuge und bin scharf auf Elektro.

Ich danke den BMW Designern, dass sie aus dem 4-er nicht einen der üblichen Ami-Panzer gemacht haben.

Einzige Kritik: das Großmaul hätte kleiner ausfallen dürfen.

 

Zitat:

@dma schrieb am 31. Januar 2019 um 09:24:18 Uhr:

Die Zeiten der modernen Elektro-BMWs rückt näher.

2020/21 soll der I4 kommen: https://www.autozeitung.de/bmw-i5-elektroauto-illustration-111571.html

Optisch scheint er eher konservativ an den 4er GC angelehnt zu sein.

Für ein komplett neu entwickeltes E-Auto hätte ich mir da mehr Mut gewünscht, aber vielleicht kommt da ja noch was.

Hat schon wer was bzgl. technischer Daten und Preisvorstellung gelesen?

Zitat:

@xdaswarsx schrieb am 22. September 2021 um 07:40:45 Uhr:

Zitat:

@MartinBru schrieb am 22. September 2021 um 00:26:43 Uhr:

 

220 km von 90-10% SoC.

Im "worst case" nicht unrealistisch. Bei normalem Wetter und normalem Verkehr sollten dann aber auch noch 300km drin sein.

Im Alltag fahren viele mehr Stadt und Land. Da erreicht man im Sommer fast die WLTP-Werte, also 80% von 510 km = ca. 350 bis 400 km. Im Winter wird es insbesondere auf Kurzstrecken deutlich weniger, vielleicht 300 km. Und wenn man Autobahn mit 130 fährt, sind es im Winter geschätzt wohl auch etwa 300 km, aber da lädt man ja eher auf 100%. 220 km wären schon sehr "worst".

j.

"worst case" lässt sich nicht steigern. worst case ist mit Anhänger im Winter den Großglockner hoch.

Für alles andere wird man sich neue Begrifflichkeiten ausdenken müssen, sowas wie "unterer Praxiswert" oder ähnlich kreative Wortschöpfungen. :D

Zitat:

@Grasoman schrieb am 28. September 2021 um 13:54:54 Uhr:

worst case ist mit Anhänger im Winter den Großglockner hoch.

Die Frage war aber nicht nach worst case, sondern nach 150 km/h im Winter auf der Autobahn.

Und wenn BMW keinen Wundermotor erfunden hat oder in der Aerodyamik einen gewaltigen Bock geschossen hat, wird mein angegebener Wert auf wenige Meter genau stimmen. ;)

Die Pressesperrfrist für den BMW IX und i4 läuft heute Nacht endlich ab ;)

Ab 29.09 0 Uhr können wir uns auf zahlreiche weitere Infos bzw. Fahrberichte freuen.

Grüße aus Bonn

Zum i4 hat car maniac jedoch kommuniziert, dass die Sperrfrist bis 13.10. glaube ich läuft

Ohh das wäre mir neu. Dann gilt das lediglich für den IX

Yepp, IX ab 29.09. 0 Uhr

I4 ab dem 13.10. 0 Uhr

Gut zu wissen. Dann kann man schon mal ab Morgen das neue OS richtig begutachten. :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. BMW Elektro
  6. BMW i4 Diskussionen vor Markteinführung