ForumBMW Elektro
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. BMW Elektro
  6. BMW i4 Diskussionen vor Markteinführung

BMW i4 Diskussionen vor Markteinführung

BMW i4 G26

Die Zeiten der modernen Elektro-BMWs rückt näher.

2020/21 soll der I4 kommen: https://www.autozeitung.de/bmw-i5-elektroauto-illustration-111571.html

Optisch scheint er eher konservativ an den 4er GC angelehnt zu sein.

Für ein komplett neu entwickeltes E-Auto hätte ich mir da mehr Mut gewünscht, aber vielleicht kommt da ja noch was.

Hat schon wer was bzgl. technischer Daten und Preisvorstellung gelesen?

Beste Antwort im Thema

man kann es nie allen recht machen. beim i3 haben alle gemeckert warum er denn so anders aussehen muss...beim i4 werden jetzt leute meckern, dass er ja wie ein normaler pkw aussieht (ausser den i spezifischen erkennungsmerkmalen)...wie man es macht ist es sowieso falsch.

technische daten gibts nur von bmw selbst auf den verschiedenen messen präsentiert mit der 5. generation eantrieb aber ohne details...mehr gibts noch nicht

3092 weitere Antworten
Ähnliche Themen
3092 Antworten

man kann es nie allen recht machen. beim i3 haben alle gemeckert warum er denn so anders aussehen muss...beim i4 werden jetzt leute meckern, dass er ja wie ein normaler pkw aussieht (ausser den i spezifischen erkennungsmerkmalen)...wie man es macht ist es sowieso falsch.

technische daten gibts nur von bmw selbst auf den verschiedenen messen präsentiert mit der 5. generation eantrieb aber ohne details...mehr gibts noch nicht

Wenn er bis Ende 2020 lieferbar ist, ist er mein nächster. :)

 

Zitat:

@Pit_67 schrieb am 31. Januar 2019 um 13:58:09 Uhr:

Wenn er bis Ende 2020 lieferbar ist, ist er mein nächster. :)

ist er nicht...krüger hat doch selber schon gesagt, dass es 2021 wird...2020 kommt der iX3

Auf FB hiess Montag noch 2020 sei das Ziel.

 

Naja egal. Dann halt Tesla oder Byton ;)

Anfang 2022 steht mein Wechsel an. Bis dahin genieße ich den 530e und danach wird's ein BEV. Der i4 steht definitiv auf der Liste.

In der Tat kann man es geschmackstechnisch nicht allen recht machen.

Ich gehöre noch zu der Generation Old School, bei der ein Auto eben wie ein Auto aussehen muss:

Vor dem Fahrer Karosserievolumen für den Motor, hinter dem Font Platz für's Gepäck.

Gerade deshalb gefällt mir das Model 3 von Tesla und eben nicht der i3 von BMW.

Man darf den vorhandenen Raum "vergewaltigen", aber außen soll das Teil gerne in der Masse untergehen.

Da Tesla bekanntermaßen nicht rechtzeitig in die Puschen gekommen ist, gab's vergangenen Oktober einen Hybriden 225xe.

Und wenn der Leasingvertrag Ende 2020 ausläuft, schaun wir mal, wer denn was so zu bieten hat.

Es darf dann auch gerne wieder ein BMW werden, vorausgesetzt, er fährt rein elektrisch, ist halbwegs bezahlbar und "sieht aus wie ein Auto". ;)

Ich nehme an, der iX3 wird ein normaler X3 auf Elektro umgebaut sein?

Oder fährt der auf einer neuen Elektroplattform?

Der iX3 steht auf der modifizierten Plattform des X3, um das mal noch zu beantworten.

___

Es gibt allerdings neue Infos zum Thema i4, siehe hier:

BMW gibt Blick auf BMW i4 und dessen technische Daten frei

Sehen tut man zwar doch noch nicht so viel, aber immerhin gibt's ein paar Angaben zu technischen Daten:

Zitat:

Das erste Gran Coupé der Marke BMW i beschleunigt in etwa 4,0 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von mehr als 200 km/h.

Die für den BMW i4 entwickelte Ausführung der Hochvoltbatterie zeichnet sich durch eine extrem flache Bauweise und eine optimierte Energiedichte aus. Bei einem Gewicht von rund 550 Kilogramm weist sie einen Energiegehalt von rund 80 kWh auf. Damit erzielt der BMW i4 eine Reichweite von rund 600 Kilometern. Rein rechnerisch kommt man bei der WLTP-Reichweite von 600 km und der Größe des Akkus auf einen Energieverbrauch von 13,3 kWh/100 km. Die Fertigung des neuen Modells erfolgt im Stammwerk des Unternehmens in München.

Geladen wird der BMW i4 mit einer Ladeleistung von bis zu 150 kW. Damit lässt sich der Lithium-Ionen-Akku des E-Autos in rund 35 Minuten auf rund 80 Prozent des vollständigen Energiegehalts aufladen. Dies entspricht einer Ladedauer von rund sechs Minuten für eine Reichweite von 100 Kilometern. Somit bestätigt BMW den größten Teil der vergangenen Woche geleakten Informationen.

Danke für die Infos. Der käme gerade recht als Leasingablöse bei mir.... weiß man schon was zum Preis?

Hab ich leider noch nichts Handfestes zu gefunden. Ich würde mal anhand der technischen Daten und dem Wettbewerbsumfeld grob schätzen um die 60-70k € in brauchbarer Ausstattung. Den angegebenen Verbrauch oben halte ich übrigens für sehr optimistisch, man sollte eher mit 20kWh/100km und damit eher mit 400km rechnen. Abgesehen davon liest sich das bisher ansprechend, nur Allrad scheint es wohl nicht zu geben.

Zitat:

@pousa13 schrieb am 31. Januar 2019 um 14:04:11 Uhr:

Zitat:

@Pit_67 schrieb am 31. Januar 2019 um 13:58:09 Uhr:

Wenn er bis Ende 2020 lieferbar ist, ist er mein nächster. :)

ist er nicht...krüger hat doch selber schon gesagt, dass es 2021 wird...2020 kommt der iX3

2020, aber wann? ende?

 

Ende 2020 Vorstellung und dann Auslieferung analog zum Hybrid X3 30e, also vermutlich Februar/März

Zitat:

@645ci-coupe schrieb am 24. November 2019 um 09:08:56 Uhr:

Ende 2020 Vorstellung und dann Auslieferung analog zum Hybrid X3 30e, also vermutlich Februar/März

Das würde mich sehr wundern. Vor allem Auslieferung im Februar oder März. Dann müsste man ihn mindestens konfigurieren können

... lies einfach nochmal, was 645ci-Coupé geschrieben hat ... ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. BMW Elektro
  6. BMW i4 Diskussionen vor Markteinführung