ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. BMW F20 118i oder Opel Corsa F

BMW F20 118i oder Opel Corsa F

BMW 1er F20 (Fünftürer)
Themenstarteram 16. Januar 2021 um 11:29

Hallo ich habe bereits mehrere ähnliche Beiträge gesehen und gelesen. Bin aber noch nicht ganz schlau aus diesen Beiträgen geworden.

Ich stehe vor der Wahl mir einen BMW 118i Bj. 12/2017 oder einen Opel Corsa F Bj. 03/2020. zu kaufen.

Kann aber noch keine eindeutige Entscheidung treffen.

Kurz zu meinem Fahrprofil ich Fahre jährlich ca. 12.000km 25% Landstraße 25% Innerorts 50% Autobahn.

Meine bevorzugte Geschwindigkeit liegt zwischen 110-130kmh auf der Autobahn.

Für mich ist wichtig Fahrspaß Komfort Sicherheit und zu guter letzt Verbrauch (nicht nur der Sprit sondern Folge kosten wie Service Unterhalt etc.) Ein wiederverkauf findet in ca. 5 Jahren statt. aber bis dahin sollte mein neuer Begleiter gut durchhalten.

Kurz zu der Ausstattung des BMW 118i Fahrzeugschlüssel 0005 BZU Edition Advantage

Motor: 3 Zylinder 1,5 L 136 PS

Laufleistung: 32.000km

Getriebe : Automatik

Pakete : Lichtpaket , Connect Drive, Ablagenpaket, Fernlichtassistent, Innenspiegel auto. abblenden,

LED Scheinwerfer, LED Nebelscheinwerfer, Regensensor und automatische Fahrlichtsteuerung, Reifendruck, Klimaautomatik, Sitzheizung für Fahrer & Beifahrer, PDC vorn und hinten, Navigationssystem Business Hifi Lautsprecher + 1 Jahr Europlus Garantie.

Bonus bzw. Zubehör on Top

Aufbereitung Service und neuer TÜV werden gemacht Kauf findet bei einem BMW Händler statt.

Preis: 18.000

 

Alternative zu dem BMW steht mir ein junger Opel Corsa F zur Verfügung 1889/ABU Edition Elegance.

Motor : 3 Zylinder 1,2 L 101 PS

Laufleistung: 16.000km

Getriebe : Automatik

Pakete: Fahrassistenz-System:Verkehrszeichenerken., Display mit Apple Carplay oder Android Car, Sitzheizung Fahrer und Beifahrer, Spurhalteassistent (kein aktvies einlenken), Müdigkeitserkennung,

Regensensor ,getönte Scheiben hinten, PDC hinten + Kamera 180 Grad Draufsicht. (kein PDC vorne)

Voll LED Scheinwerfer, aber keine Nebelleuchten was mich etwas gewundert hat.

Macken bzw. Mängel, Windschutzscheibe ist nicht mehr original aufgrund von Steinschlag ebenso ist eine Rückleuchte mit Kondenswasser gefüllt. Mir wurde versichert das diese bei Kauf ausgetauscht wird.

Bonus bzw. Zubehör on Top

Aufbereitung Service und neuer TÜV werden gemacht, Rückleuchte rechts wird erneuert, 5 Jahre Hersteller Garantie (bis 100.000km.) Winterreifen kommen als Geschenk, 3 Service Gutscheine für je 150Euro aber nicht für Material Kosten. (450€ Service Gutschein)

Preis 15.200€

Soviel mal zu den Fahrzeug Daten

die Versicherungen würde ich jeweil Voll Kasko abschließen.

Pro Jahr BMW 950€

Pro Jahr Opel 650€

Steuer ist mir relativ da sich da nicht viel nehmen wird.

Service habe ich noch keinerlei Info da ich bis jetzt immer Schalter gefahren bin aber aus Komfort gründen auf Automatik umsteigen möchte.

 

Bitte an alle die diesen Beitrag lesen, und beantworten ich möchte eure Erfahrungen und ebenso Ratschläge in meine Entscheidung mit einfließen lassen. Daher bitte ich euch so ehrlich wie möglich zu sein.

Ähnliche Themen
40 Antworten

Allein schon wegen den 50% Autobahn-Anteil würde ich zum „größeren“ Wagen, also zum BMW tendieren. Da das Geld scheinbar für beide Fahrzeuge reicht, würde ich dir zum 1er raten. Service würde ich mit 300€ jährlich annehmen, wobei du nur alle 2 Jahre zum Ölwechsel musst. Bring dein Öl mit, dann wird das nochmal günstiger.

BMW mehr Fahrfreude garantiert!

Besseren wiederverkaufswert.

Edeler und Solider (ADAC Pannentest Platz Nr 1)

Super Service, Top Konnektivität, Notfall System (3G)

Sieht schicker aus und hat mehr Power.

Größter Nachteil: wenn’s ums Reparatur geht, dann ist es schwierig eine gute freie BMW Werkstatt zu finden und wenn man es reparieren muss, dann empfehle ich NUR Original Bauteile. Dessen Riemenband z.B muss auch schon Original BMW sein, weil alles andere wie z.n Continental quietsch beim an und auslassen. Was bei Opel bestimmt nicht der Fall wäre.

Opel, sorry kann ich nicht leiden. Ich höre andauernd nur Probleme mit dem Opel. Scheinen in der Reparatur günstiger zu sein, aber lieber repariere ich 1x teuer als 5x billig.

Hatte früher 116d 3 Zylinder und bin damit 85.000km gefahren, hat mich auf meiner Türkei Reise hin und zurück nicht im Stich gelassen, Berge angefahren wie als wäre ich abgefahren und nur 1x eine große Reparatur gehabt (1.300€) und mit 145.000km für 11.500€ verkauft. Das Klima war nach 140.000km noch immer Voll obwohl ich damit nach Nahost gefahren bin bei 40°.

Hab jetzt den 3er GT

Der BMW ist eine Klasse größer, ist besser ausgestattet und hat weniger erkennbare Mängel.

Bei den geschenkten Winterreifen des Opel würde ich Marken und Alter vereinbaren. Irgendwelche Linglong von 2014 wären kein Geschenk.

Hallo,

ich hatte einen Astra J und meine Frau fährt einen Mokka X - seit ca. 6 Monaten fahre ich einen 120d aus Bj.2019. Opel baut bestimmt keine schlechten Autos, aber der BMW fühlt sich erwachsener an und gefällt mir persönlich besser und wertiger. Gerade auf der Autobahn ist es ein toller Wagen für entspannte Strecken.

Unsere Opel waren noch echte Opel - der Corsa ist schon ein PSA Produkt - unser Opel Händler ist da nicht soo überzeugt von. Weniger Kulanz und die Qualität soll auch eine andere (schlechtere) sein. Bei meinem Astra war nach 4 Jahren und 75tKm schon ein schwitzender Motor und das Automatik-Getriebe hatte sporadisch harte Schaltvorgänge - der Mokka ist unauffällig hat aber auch erst 40tKm abgespult.

Service finde ich bei Opel eher teurer - jedes Jahr Service und nicht wie bei BMW alle 2 Jahre - wenigstens bei Deiner Jahresfahrleistung.

Ich würde den 1er nehmen. Es lohnt sich unter Umständen auch, einen jüngeren 1er beim Freundlichen zu kaufen. Bei meinem war ein umfangreiches Service und Garantie Paket enthalten. Winterräder bekommt man gebraucht für einen 1er fast hinterher geschmissen - da diese beim Leasingwagen nicht zurückgegeben werden und dann privat verkauft werden.

Grundsätzlich schließe ich mich meinen Vorrednern an. Wir haben einen fast identischen BMW 118iA (Leasingrückläufer) und zum Vergleich einen Hyundai i20 1.0 DGI 7-G.-DCT als EU-NW. Der Hyundai hat uns sehr positiv überrascht (tolles Preis-Leistunsverhätnis, Ausstattung, perfektes Doppelkupplungsgetriebe) und neu deutlich günstiger als der BMW als Leasingrückläufer, mehr Auto braucht man eigentlich nicht, der BMW macht aber einiges etwas besser, Stichwort "Freude am Fahren", verbraucht tendenziell vielleicht sogar etwas weniger (beide Autos pandemiebedingt erst ca. 2t km gefahren). Wir hatten mal einen Astra GTC, unser einziger Opel, absolut problemlos, aber keinen Funken "Fahrfreude" vermittelnd. Ich vermute, da wird der Corsa im direkten Vergleich dem BMW nicht annähernd das Wasset reichen können. Die 18t€ erscheinen mir für den BMW trotz ordentlicher Ausstattung nicht sehr günstig.

Ich würde den Opel wählen. Er ist jünger, günstiger (in Anschaffung und Unterhalt), die neuere Konstruktion und verfügt über deine gesamte geplante Haltedauer über Garantie. Bei Deiner bevorzugten Autobahngeschwindigkeit ist er trotz der kleineren Fahrzeugklasse nicht im Nachteil gegenüber dem etwas größeren BMW.

GTC und keine Fahrfreude???

Eindeutig falsches Fahrprofil.....der GTC den ich hatte (mein erster Opel) hat mir mit dem tollen Fahrwerk und den 19zöllern auf meiner Odenwälder Kurvenstrecke nur Freude bereitet.

Klar der BMW 1 er mit dem M Sportfahrwerk war eine Nummer geiler, auch weils ein Cabrio war.

Dem GTC Fahrfreude absprechen zeugt von einem unpassenden Weg!

 

Aber genug es geht um 1er und Corsa F

Kenne beide 3zylinder der Corsa ist gut gemacht.......aber für das Fahrprofil des TE muss ich ganz klar den BMW empfehlen!

Besseres Gesamtkonzept

Spritverbrauch dürfte gleich sein.

Opel hat jährliche Inspektionen und günstig sind die nicht!

Der GTC kostete mehr als der Range Rover Evoque

GTC jedes Jahr 250-350€. /. RRE 550 alle 2 Jahre

 

Also liebe TE such dir einen guten, passenden BMW, wenn's nur um die beiden Fahrzeuge geht.

Hallo,

ich würde keinen davon nehmen.

Aber man kann das natürlich wirtschaftlich betrachten, da Du ja auch keine Entscheidungskriterien vorgenommen hast.

Insofern schauen wir mal. Ich kalkuliere mit einer Haltedauer von 6 Jahren.

Das ist im privaten durchschnitt.

BMW:

Anschaffungspreis: 18.000€

Zeitwert nach weiteren 6 Jahren und rd. 72.000km mehr = 7.000€

Gesucht auf mobile. de BMW 1er von privat, Benziner bis 100.000km, Bj 2011

Wenn Du mit was anderem rechnest kannst du hier natürlich einen anderen Wert einsetzen.

So wäre dann das 11.000€ Wertverlust

Opel:

Anschaffungspreis: 15.200€

Zeitwert nach weiteren 6 Jahren und rd. 72.000km mehr = 6.200€

Gesucht auf mobile. de BMW Corsa von privat, Benziner bis 100.000km, ab 95 PS Bj 2014

Wenn Du mit was anderem rechnest kannst du hier natürlich einen anderen Wert einsetzen.

So wäre dann das 9.000€ Wertverlust

Über die 6 Jahre kostet Dich der BMW also 2.000€ mehr Wertverlust.

Versicherung hast Du schlauerweise auch schon gerechnet, so dass weitere 1.800€ über die 6 Jahre dazukommen.

Der Opel hat 5 Jahre Garantie. Das würde ich mal 1.200€ einkalkulieren. Bei BMW musst Du Reparaturen, die bei Opel in die Garantie fallen, selber bezahlen. Zugegeben die 1.200€ sind ein wenig willkürlich, aber irgendwie muss man das bewerten.

Ebenfalls der Winterreifensatz würde ich mit 400€ berechnen und die drei Gutscheine eben mit 450€

So kommst Du unter dem Strich auf insgesammt 5.850€

Der BMW kostet Dich also 1.000€ pro Jahr mehr.

Zusätzlich kommt das Reparaturrisiko was bedingt durch das Nichtvorhanden sein einer Garantie bzw. das höhere Fahrzeugalter hinzukommt.

Jetzt musst Du entscheiden ;)

Klar der BMW, da Du auch Fahrspaß suchst.

Der BMW 3-zylinder ist mit dem Opel Motor nicht zu vergleichen.

Auch wenn die obige Beispielrechnung nicht verifizierbar ist, wird der BMW wahrscheinlich etwas teurer sein. Der BMW sollte aber in der Zeit, die Du ihn fährst, problemlos sein.

Die Wartungskosten dürften bei BMW aufgrund der langen Intervalle niedriger ausfallen als beim Opel.

 

Corsa und 2er sind unterschiedliche Fahrzeugklassen, insofern relativiert sich der Mehrpreis schon deswegen.

 

Aus reinen Vernunftüberlegungen könnte der Opel die bessere Wahl sein, das in jeder Hinsicht bessere Auto ist aber der BMW. Er bietet mehr Fahrspaß und Image und hat definitiv den besseren Motor.

Zitat:

@JFKSafe schrieb am 16. Januar 2021 um 11:29:01 Uhr:

Kurz zu meinem Fahrprofil ich Fahre jährlich ca. 12.000km 25% Landstraße 25% Innerorts 50% Autobahn.

Meine bevorzugte Geschwindigkeit liegt zwischen 110-130kmh auf der Autobahn.

Klar ist der BMW eine Klasse höher. Aber wenn du so wenig und so langsam fährst würde ich mir genau überlegen ob sich die Mehrkosten für dich lohnen. Viel mehr Spaß macht 1er mit dem Motor nicht.

Zitat:

@Olli_E60 schrieb am 16. Januar 2021 um 20:12:03 Uhr:

 

Klar der BMW, da Du auch Fahrspaß suchst...

Den BMW-typischen Fahrspaß wird man bei einem 1er mit 3-Zylindern und 136 PS nicht finden. Bei den beiden Fahrzeugen sehe sogar eher den ca 200 kg leichteren Opel vorne.

Zitat:

@pk79 schrieb am 16. Januar 2021 um 22:21:05 Uhr:

Zitat:

@Olli_E60 schrieb am 16. Januar 2021 um 20:12:03 Uhr:

 

Klar der BMW, da Du auch Fahrspaß suchst...

Den BMW-typischen Fahrspaß wird man bei einem 1er mit 3-Zylindern und 136 PS nicht finden. Bei den beiden Fahrzeugen sehe sogar eher den ca 200 kg leichteren Opel vorne.

Das würde ich so pauschal nicht sagen. Ich war auch skeptisch, aber der B38 läuft wirklich gut - wie gesagt, kein Vergleich zum Opel Dreizylinder.

Durch den Turbo hat der Motor Drehmoment bei relativ niedrigen Drehzahlen und fühlt sich dadurch kräftiger an, als er tatsächlich ist.

 

Bei dem Fahrprofil des TE ist der Motor auch sparsam. Bei hohen Tempi wird er durstiger.

 

Eine Probefahrt lohnt auf jeden Fall. Mich hat die seinerzeit überzeugt.

Wir haben (im November mit 16 anstatt 19% Mwst.) einen neuen Opel corsa F Edition mit 100 PS und Automatik gekauft für knapp über 15.000€.

War ein Bestellfahrzeug.

Extras:

Sitzheizung

PDC

Multimedia Radio

Zitat:

@Schweinesohn schrieb am 16. Januar 2021 um 22:34:38 Uhr:

Wir haben (im November mit 16 anstatt 19% Mwst.) einen neuen Opel corsa F Edition mit 100 PS und Automatik gekauft für knapp über 15.000€.

War ein Bestellfahrzeug.

Extras:

Sitzheizung

PDC

Multimedia Radio

Wie läuft er im Vergleich zum 3Zylinder BMW?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. BMW F20 118i oder Opel Corsa F