ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. BMW e90 KFZ-Meister-Detektiv gesucht (Lichter brennen, Zündung wird nicht freigegeben)

BMW e90 KFZ-Meister-Detektiv gesucht (Lichter brennen, Zündung wird nicht freigegeben)

BMW 3er E90
Themenstarteram 23. Oktober 2019 um 11:43

Hallo zusammen,

nachdem ich mir jetzt Wochenlang am Problem die Zähne ausgebissen, alle Hände abgeschürft und dabei auch noch kläglich gescheitert habe, möchte ich mich an die Fachgemeinde wenden, in der Hoffnung den Steuergerätebehälter (auch BMW 330i e90 genannt von 12.2004) wieder zum Fahren anregen zu können. Der Hobel hat volle Hütte an Ausstattungen drin.....alles was man braucht und nicht braucht

Folgendes Problem tritt auf:

wenn das Auto abgeschlossen steht gehen irgendwann die Bremslichter hinten an und zwar alle drei (nicht die Standlichter), sieht so aus, als würde man permanent auf Bremse treten, dazu gehen auch die Abblendlichter vorne (Xenon und nur wenn Schalter auf an oder auf Automatik) an, ebenfalls die Hauptscheinwerfer und nicht die Standlichter. Dadurch wird natürlich die Batterie ruckzuck leergezogen.

UND weil es dem BMW natürlich nicht reicht nur einen Fehler zu haben, tut er dazu noch viel schlimmeres: er gibt die Zündung nicht frei. Wenn ich den Schlüssel reinstecke geht nur das Radio an (Zündung Stufe 1) und das wars. Zündung Stufe 2 und Motorstart sind nicht möglich. Wenn ich auf Startknopf drücke, dann geht alles aus (normales Verhalten, wenn Zündung Stufe 2 davor an war, ohne Motorstart). Komischerweise gehen die vorher brennenden Lichter (vorne und hinten) sofort aus, sobald ich den Schlüssel reinstecke?!?!?!

Aber wie gesagt, das Auto bleibt tot, zündungstechnisch. Lenkrad bleibt mechanisch gesperrt und wird beim Einstecken des Schlüssels nicht entsperrt.

Was vor den Vorfällen gemacht wurde:

Car Comman-System (iDrive) war tot (BMW Logo) wurde viele Monate vor den Vorfällen repariert, allerdings ging kurz davor das DVD Laufwerk nimmer, wurde ebenfalls vom Fachmann repariert/ersetzt und eingebaut. Komischerweise geht entweder der Lüfter oder das Laufwerk immer wieder mal an.....aber ich glaube das ist das Standard-BMW-Krankheit und hat eher nichts mit der Sache zu tun, will nur erwähnen.

viel interessanter: ich habe einen neuen zweiten Schlüssel anlernen lassen (wieder von einem anderen Fachmann). Der hat es mittels eines Programm irgendwie mit meinem Auto angelernt. Ich glaube da greift man auf das CAS (Car Access System). Es ging schnell, nach 10 min hat alles funktioniert (Auto und Schlüssel). Den neuen Schlüssel habe ich bis zum Ende des Tages benutzt. Zuhause das Auto abgestellt und abgeschlossen. Am Nächsten Tag mittags fand ich das Auto mit brennenden Lichter vor, Akku war natürlich fast leer und da gingen die beschriebenen Probleme los.

Ca. einen Monat davor hatte ich Kurvenlichtsteuergerät tauschen müssen, habe eins aus dem eBay (nicht Original) eingebaut. Der musste natürlich codiert werden, damit er tut. Dies habe ich mit dem NCS-Expert erledigt und im gleichen Zuge habe ich digitales Tacho einprogrammiert, dummes Anschnallgebimmel ausprogrammiert und die einklappbaren Spiegel aktiviert (was aber nichts gebracht hat, da die Funktion wahrscheinlich nicht vorhanden ist) aber einprogrammiert gelassen.

Vermutungen und mutmaßliche Diagnosen:

Als BMW Fahrer hat man natürlich ISTA D, INPA usw.... man will ja schließlich ständig angehende komische Leuchten im Kombiinstrument wieder zum erlöschen bringen:) Also zumindest in der Zündungsstufe 1 konnte ich ausgelesen:

CAS Klemme 15 fehlt am Eingang und am Ausgang.

FRM keine Klemme 15.

Soweit ich weiß, fundiert CAS als Verteiler und gibt Klemme 15 an andere Steuergeräte weiter, wenn es den Schlüssel erkannt hat. Tut es aber nicht. Könnte auch die vorderen brennenden Abblendlichter erklären, die gehen nämlich an, soweit Zündung Stufe 2 an ist, denk ich.....Vermutung wäre natürlich, dass CAS spinnt und gleichzeitig Zündung Stufe 1 und 2 mischt...…. irgendwie....oder so. Kann das sein? BMW Spezialisten gefragt. Die brennenden Bremslichter sind damit aber nicht erklärt, ich weiß nicht woher es kommt.....Sicherheitsfunktion wenn ein Steuergerät kaputt ist oder Batterie kurz vor Exodus ist????? ich weiß es nicht, wer weiß bitte posten.

Fachmann der den Schlüssel codiert hat, weißte die schuld freundlich von sich weg und meinte, dass es nicht am "Herumcodiere" und am Anlernen des neuen Schlüssels liegen kann, dass die Karre nicht mehr tut (war natürlich meine erste Vermutung, die ich bis jetzt nicht ausschließe).

Reparaturversuche:

Bin selbst Fahrzeugtechnikingenieur und schraube mein leben lang an allen möglichen Autos. Für den BMW habe ich mich extra in die üblichen Tools eingearbeitet. Somit dachte ich, ich könnte es mit meiner Brillanz und Arroganz lösen.....aber Pustekuchen!

Als Erstes: Akku ab, geladen, wieder rein...….gleiches Fehlerbild, Scheinwerfer und Bremslichter (im Folgenden "alle Lichter" genannt) brennen (beim abgesteckten Schlüssel) und die Zündung wird nicht freigegeben, Lenkrad gesperrt.

ADAC gerufen: Überbrücken hat natürlich auch nix gebracht, aaaaaaber der Kollege hatte den Denkanstoß, dass die Modelle Probleme mit dem Sicherungskasten haben...… (wird im späteren Reparaturversuchen noch relevant).

An den Schlüssel-Codier-Fachmann gewandt: er Meinte ELV ist schuld (e90 Problem), ELV Counter gelöscht......nix gebracht. Meiner Meinung ist alles gut mit ELV, das das gelbe Lenkrad nicht angezeigt wird.

IBS soll ich abgestecken: bringt nichts...…. gleiches Fehlerbild.

Batterie aus dem neuen Schlüssel raus......nix

Akku nach dem Laden wieder Registriert......nada und nix

Daaaaaaaann bin ich an den Sicherungskasten: habe langsam eine Sicherung nach der anderen raus, geprüft, alle OK, alle wieder rein...….. zu meinem Erstaunen ging das Auto. Sprich Lichter aus, Zündung wieder normal und Lenkrad entsperrt. Allerdings Fehler Aktivlenkung...…. Sicherung mit DSC getauscht.....DSC Fehler...….alles Klar (denkste), rumgesteckt und rumgewackelt, alles wieder gut, Fehler gelöscht. alle Steuergeräte grün. Losgefahren.....alles geht.

Ende der Geschichte....würde man jetzt denken:(

Prolog:

Drei Tage später fahre ich von der Arbeit heim, mache das Auto aus, schließe ab: Bremsleuchten brennen wieder:((((((((((( Neeeeeein.

Lösungsversuch: Kontaktspray und neue Sicherungen (alle hinter dem Handschuhfach). Alle Sicherungen raus, Kontaktspray rein, alle Sicherungen rein...…..Auto geht. Auto steht überwiegend auf dem Parkplatz vor dem Geschäft, da ich zugriff auf weitere Fahrzeuge habe...… Aber es fährt und tut was es soll.

Ganze drei Wochen lang fuhr ich und kannte keine Probleme und war glücklich bis es dann vor einer Woche mit dem gleichen Fehlerbild auf dem Parkplatz den Geist aufgab. Da hat allerdings nichts mehr gebrannt, da der Akku komplett tot war...……..

Das Spiel wieder von Vorne: Akku raus, laden, Akku wieder rein, Lichter brennen, keine Zündung, Lenkrad gesperrt..... Ausrasten..... dann alle Sicherungen schnell raus und wieder rein....hat ja schließlich zwei mal geholfen...….siehe da, diesmal nicht......gleiches Fehlerbild danach.....nochmal Ausrasten, OBD anstöpseln, auslesen....löschen....auslesen und wieder alles zurücksetzen, anlernen, registrieren......bis der Akku schwach wurde......freundlich fluchen....Akku ausbauen, nach Hause gehen, Akku über Nacht laden.....

Am nächsten Tag dachte ich, dass eigentlich nur am Sicherungskasten liegen kann. Handschuhfach raus, Sicherungen raus, geprüft, alle OK, Sicherungskasten abgeschraubt, wollte ihn ausbauen, habe aber die Stecker nicht abbekommen, ist alles so eng verschnürrt hinten, nach mehreren Stunden habe ich den Plan den Sicherungskasten auszubauen aufgegeben. Kontaktspray rein, auf alle Stecker in alle Löcher. Alle Sicherungen in den hängenden Kasten rein...…. Auto geht wieder?!?!?!?! Wieso???? Kasten wieder angeschraubt......Auto geht immer noch... OK?! Fehler auslesen: Sicherheitsbatterieklemme Fehler, Rückhaltesystem und Airbags gestört und DSC ABS Fehler...…. Ausrasten...… nachlesen.... Stecker an der Batterie (am Pluspol) schuld. Dieser Sprengkapsel-Sensor…… 2 Ohm Widerstand reingelötet, geht wieder. Fehler gelöscht, alles grün, keine Meldungen, schnurrt und fährt wie immer. Lasse das Auto stehen, schließe ab, nichts leuchtet, alles gut, fahre heim.

Nächster Tag, komme zum Auto, will aufschließen.....passiert nix, Batterie wieder tot..... ich ahne böses.....aber hoffe, dass die Batterie schuld ist....also andere Batterie rein...…. schon wieder gleiches Fehlerbild!!!!!!! IBS abstecken......bringt nichts.....alte Batterie geladen, rein......wieder gleiches Fehlerbild.

Letzter Schritt: alle Sicherungen wieder raus, warte 30-40 min (da das schnelle rein und raus nichts gebracht hat) und wieder rein, Auto wieder gut, alles geht, keine Fehler, bis auf IBS, der Scheißer bleibt abgesteckt. Fahre 20 min rum, alles OK..... Schließe ab und gehe weg. Alles gut!

Komme 30 min später wieder: Bremsleuchten leuchten wieder.....raste aus, klemme die frisch geladene Batterie ab, gehe nach Hause diesen Bericht an euch zu tippen.

Bitte liebe Gemeinde, brauche jetzt mal wirklich Hilfe, bevor ich den edlen Haufen mit Benzin übergieße und anzünde!!!!!!

Batterie hatte letztens saft, nachgemessen 13V

Batterie wird geladen, habe beim laufenden Motor 14V gemessen

Immer die Gleichen Fehler: CAS Klemme 15 fehlt Eingang, CAS Klemme 15 fehlt Ausgang, FRM Klemme 15 fehlt...…..

Meine Vermutung jetzt: irgendein Steuergerät macht nach dem Abschließen Theater.... oder irgendwas zieht Falsschstrom (DVD Laufwerk, dessen Lüfter), oder.....doch das CAS Steuergerät.... einiges deutet darauf hin, denk ich zumindest, bin aber kein Pro...…..Schlüssel Anlernen schuld??? ABER wieso funktioniert alles erst nachdem man die Sicherungen rausmacht und eine Weile wartet?!?!? Das Auto stand schon mal mehrere Tage ohne Akku (war ausgebaut) und nach dem Einbau, war wieder gleiches Fehlerbild...… erst nach der Sicherungsorgie ging das Auto an. Und dann wieder unregelmäßig: zuerst paar Tage, dann Wochen lang, und jetzt nur bis zum Abschließen und paar Minuten (weiß nicht exakt wie lang) danach. Das kann doch nicht am Sicherungskasten liegen????? Sicherungen sind neu und OK, die alten waren auch OK.... wieso erst nach dem Aus- und Wiedereinstöpseln???? Vielleicht ein Relais? Wieso brennen die Bremsleuchten und Xenon?!?!?! Wieso habe ich mir e90 gekauft?

Nein, ich war nicht bei BMW, sonst hätten sie mir schon die Lenksäule mit ELV, die Batterie, das Pluspol, dann den Sicherungskasten und das CAS Steuergerät getauscht...… und dann ein neues Auto verkauft:)

Ich hoffe inständig, dass es hier paar Meisterdetektive gibt, die das lösen können, oder vielleicht schon jemanden, der/die das gleiche oder ähnliche Problem schon mal hatte und mir helfen kann mein Auto wieder von den Halbtoten zu erwecken.

Jemand im Raum Böblingen/Tübingen, der sich mit BMW auskennt und es reparieren kann. Habe langsam keine Geduld und keinem Spaß am BMW mehr. Oder will vielleicht jemand das tolle Auto für viel Geld abkaufen:))))) Es fahrt, man muss nur seine Starts planen und bisschen mit Sicherungen rumspielen:)

Vielen Dank im Voraus und hoffe auf paar Antworten, ansonsten viel Spaß beim Durchlesen, habe mich kurz gefasst:) hehe

Andreas

Ähnliche Themen
36 Antworten

Besorg Die bei eBay einen gebrauchten Sicherungskasten, aber kauf den richtigen, es gibt zwei verschiedene. Und dann ersetze auch gleich das Pluskabel, da schmort der Stecker weg. Die Ersatzteilnummer ist 61129312133, komischerweise steht das nicht im BMW Ersatzteilkatalog und bei Lebmann gib's das auch nicht. [url=Besorg Die bei eBay einen gebrauchten Sicherungskasten, aber kauf den richtigen, es gibt zwei verschiedene. Und dann ersetze auch gleich das Pluskabel, da schmort der Stecker weg. Die Ersatzteilnummer ist 61129312133, komischerweise steht das nicht im BMW Ersatzteilkatalog und bei Lebmann gib's das auch nicht. Hier sind Bilder von dem Teil.

Themenstarteram 23. Oktober 2019 um 13:06

Zitat:

@BimJeam schrieb am 23. Oktober 2019 um 12:55:23 Uhr:

Besorg Die bei eBay einen gebrauchten Sicherungskasten, aber kauf den richtigen, es gibt zwei verschiedene. Und dann ersetze auch gleich das Pluskabel, da schmort der Stecker weg. Die Ersatzteilnummer ist 61129312133, komischerweise steht das nicht im BMW Ersatzteilkatalog und bei Lebmann gib's das auch nicht. [url=Besorg Die bei eBay einen gebrauchten Sicherungskasten, aber kauf den richtigen, es gibt zwei verschiedene. Und dann ersetze auch gleich das Pluskabel, da schmort der Stecker weg. Die Ersatzteilnummer ist 61129312133, komischerweise steht das nicht im BMW Ersatzteilkatalog und bei Lebmann gib's das auch nicht. ]Hier [/url] sind Bilder von dem Teil.

Danke für den Tipp, aber wieso soll es an dem Kasten liegen...… funktioniert doch sporadisch, oder teilweise Langfristig? Wenns da keinen Kontakt geben würde, würde ja nix mehr gehen, auch während der Fahrt. Es Passiert immer nach dem Abstellen und abschließen..... Und Fehler im CAS

Es ist bekannt, dass dieser Plusstecker schmort. Dann ist das Auto zeitweise komplett elektrisch tot. Nach 'ner Stunde geht es dann wieder, als wenn nichts gewesen wäre, dann wieder nicht usw.

Bei Dir fließt dann aber auch noch Strom, wo keiner fließen sollte (Bremslichter), da wird die Platine im Sicherungskasten oder einer von den Steckern da hinten auch zu heiß geworden sein.

Der Fehler verschwindet ja auch, wenn Du am Sicherungskasten rumwackelst.

Themenstarteram 23. Oktober 2019 um 17:07

Zitat:

@BimJeam schrieb am 23. Oktober 2019 um 13:22:40 Uhr:

Es ist bekannt, dass dieser Plusstecker schmort. Dann ist das Auto zeitweise komplett elektrisch tot. Nach 'ner Stunde geht es dann wieder, als wenn nichts gewesen wäre, dann wieder nicht usw.

Bei Dir fließt dann aber auch noch Strom, wo keiner fließen sollte (Bremslichter), da wird die Platine im Sicherungskasten oder einer von den Steckern da hinten auch zu heiß geworden sein.

Der Fehler verschwindet ja auch, wenn Du am Sicherungskasten rumwackelst.

Beim wackeln vom Stromkasten passiert nichts, auch beim Drücken, Schlagen oder sogar Streicheln.....bleiibt gleich....genau deswegen denke ich nicht, dass es am Kasten liegt. Stromkabel habe ich mal abgeschraubt, sah gut aus, habe ihn zwar nicht rausbekommen, da alles gut und eng verschnürt ist, aber soweit ich sehen konnte war die Klemme gut.

Weißt du welche Sicherungen für die Bremslichter verantwortlich sind? Vielleicht irgendwelche Relais im Kofferraum? da Habe ich noch nichts geprüft, oder welche gesehen.

CAS außer Acht lassen??

Die Bremslichter haben keine Sicherung den die werden direkt vom FRM gesteuert aber das FRM wird laut Schaltplan vier mal vom Sicherungskasten versorgt Sicherung 36 / 41 / 52 /53

Ich hab einen 320D mit BJ vor 2007 genommen ansonsten kannst du hier https://www.newtis.info/tisv2/a/de/ selber mal ein bisschen rumstübern

Schaltplan Bremslicht : https://www.newtis.info/.../i8G6Rvx

Schaltplan FRM : https://www.newtis.info/tisv2/a/de/e90-320d-lim/r6wjBLF

Zitat:

@Maschbau07 schrieb am 23. Oktober 2019 um 17:07:50 Uhr:

Zitat:

@BimJeam schrieb am 23. Oktober 2019 um 13:22:40 Uhr:

Es ist bekannt, dass dieser Plusstecker schmort. Dann ist das Auto zeitweise komplett elektrisch tot. Nach 'ner Stunde geht es dann wieder, als wenn nichts gewesen wäre, dann wieder nicht usw.

Bei Dir fließt dann aber auch noch Strom, wo keiner fließen sollte (Bremslichter), da wird die Platine im Sicherungskasten oder einer von den Steckern da hinten auch zu heiß geworden sein.

Der Fehler verschwindet ja auch, wenn Du am Sicherungskasten rumwackelst.

Beim wackeln vom Stromkasten passiert nichts, auch beim Drücken, Schlagen oder sogar Streicheln.....bleiibt gleich....genau deswegen denke ich nicht, dass es am Kasten liegt. Stromkabel habe ich mal abgeschraubt, sah gut aus, habe ihn zwar nicht rausbekommen, da alles gut und eng verschnürt ist, aber soweit ich sehen konnte war die Klemme gut.

Weißt du welche Sicherungen für die Bremslichter verantwortlich sind? Vielleicht irgendwelche Relais im Kofferraum? da Habe ich noch nichts geprüft, oder welche gesehen.

CAS außer Acht lassen??

Tausch einfach mal den Sicherungskasten aus und das Plus Kabel genau prüfen.

Wenn es schwarz verfärbt ist dann austauschen.

Manchmal sieht man es nicht so.

Themenstarteram 24. Oktober 2019 um 8:38

Zitat:

@alecm schrieb am 23. Oktober 2019 um 19:32:42 Uhr:

Die Bremslichter haben keine Sicherung den die werden direkt vom FRM gesteuert aber das FRM wird laut Schaltplan vier mal vom Sicherungskasten versorgt Sicherung 36 / 41 / 52 /53

Ich hab einen 320D mit BJ vor 2007 genommen ansonsten kannst du hier https://www.newtis.info/tisv2/a/de/ selber mal ein bisschen rumstübern

Schaltplan Bremslicht : https://www.newtis.info/.../i8G6Rvx

Schaltplan FRM : https://www.newtis.info/tisv2/a/de/e90-320d-lim/r6wjBLF

Danke für die Infos, schon mal guter ausgangspunkt

Themenstarteram 24. Oktober 2019 um 8:47

Zitat:

@gpanter22 schrieb am 23. Oktober 2019 um 22:44:11 Uhr:

Zitat:

@Maschbau07 schrieb am 23. Oktober 2019 um 17:07:50 Uhr:

 

Beim wackeln vom Stromkasten passiert nichts, auch beim Drücken, Schlagen oder sogar Streicheln.....bleiibt gleich....genau deswegen denke ich nicht, dass es am Kasten liegt. Stromkabel habe ich mal abgeschraubt, sah gut aus, habe ihn zwar nicht rausbekommen, da alles gut und eng verschnürt ist, aber soweit ich sehen konnte war die Klemme gut.

Weißt du welche Sicherungen für die Bremslichter verantwortlich sind? Vielleicht irgendwelche Relais im Kofferraum? da Habe ich noch nichts geprüft, oder welche gesehen.

CAS außer Acht lassen??

Tausch einfach mal den Sicherungskasten aus und das Plus Kabel genau prüfen.

Wenn es schwarz verfärbt ist dann austauschen.

Manchmal sieht man es nicht so.

Ja, werde ich wohl machen müssen. Allerdings habe ich ja eines der Ersten Modelle und dementsprechend auch den Vormopf Sicherungskasten. So wie im Anhang. Da wird Pluskabel vorne reingeschraubt....Habe jetzt rumgesucht, da gibt es wohl auch unterschiedliche "Versionen". Die sehen zwar alle gleich aus, aber haben wohl unterschiedliche Software drauf.

Auch bei Leebmann24 können wohl 2 verschiedene passen: 61146978270 und 61146978271. Verwirrend.

bei Ebay gibt's auch mehrere. Ich werde meinen ausbauen und dann schauen.

Dann steht noch sowas bei Leebmann:

Achtung!

geänderte Sicherungsbelegung

Reparaturanleitung beachten : "

REP-61 13 ... Sicherungsbelegung

Innenraum für Fahrzeuge vor 09/05 gegen

neuen Stand ersetzen "

Nachfolgende Position(en) zur Montage empfohlen

weiß da jemand was? was ist die "andere" Belegung?

Gruß

Fusa

Zitat:

@Maschbau07 schrieb am 24. Oktober 2019 um 08:47:55 Uhr:

 

Achtung!

geänderte Sicherungsbelegung

Reparaturanleitung beachten : "

REP-61 13 ... Sicherungsbelegung

Innenraum für Fahrzeuge vor 09/05 gegen

neuen Stand ersetzen "

Nachfolgende Position(en) zur Montage empfohlen

weiß da jemand was? was ist die "andere" Belegung?

Gruß

Das kann man auch im TIS nachlesen.

Es geht dabei wohl in erster Linie um Sicherung 45.

Themenstarteram 3. November 2019 um 19:27

Wechseln des Sicherungskastens hat nichts gebracht. Der Fehler kommt entweder gleich nach dem Abziehen des Schlüssels oder nach paar Minuten wenn das Auto steht.

 

Wenn die Karre läuft, dann gibts keine Fehler und Probleme.....komischerweise. Nur wenn man den Schlüssel abzieht.

 

Habe jetzt lang herumgesucht und einen Anhaltepunkt gefunden: wenn man die 60A Sicherung nr 54 abzieht erloschen die Lichter und die Zündung wird freigegeben.... Motor kann man dann aber nicht starten mit abgezogener Sicherung, die ist nämlich für den Motor zuständig.?!?

Tue ich die Sicherung wieder rein, dann ist der Fehler weg man kann starten und fahren, es gibt dann auch keine Fehler.....bis ich den Motor ausmache und den Schlüssel abziehe.... dann kommen leuchten wieder die Lichter und die Zündung geht weg. Mal sofort nach dem Schlüssel abziehen, mal nach Minuten, mal nach Tagen. Das längste waren 3 Wochen....

 

Den FRM (zuständig für Beleuchtung) habe ich auch mal ausgebaut und ohne probiert...... ohne Erfolg, der Fehler kommt wieder.

Nachdem ich alle Sicherungen Letztes Mal getauscht habe, hat der Wagen 3 Wochen keine Problemme gemacht. Batterie war mehrere Tage raus, wenn ich die anschließe kommt der Fehler sofort. Um den wegzubekommen muss ich eben diese eine Sicherung ziehen und wieder einsetzen....

 

Was Kann es sein? Klemme am Stecker? Steuergerät? Keine Ahnung.

 

Das einzige was mich wurmt Ist, einen Tag bevor der Fehler zum ersten Mal auftrat habe ich den 2. Schlüssel machen lassen. Dabei wurde eben auf CAS zugegriffen im damit den neuen Schlüssel zu programmieren. Ich weiß nicht ob es was damit zutun hat....

Mir gehen die Ideen aus

Zitat:

@Maschbau07 schrieb am 3. November 2019 um 19:27:11 Uhr:

Wechseln des Sicherungskastens hat nichts gebracht. Der Fehler kommt entweder gleich nach dem Abziehen des Schlüssels oder nach paar Minuten wenn das Auto steht.

Wenn die Karre läuft, dann gibts keine Fehler und Probleme.....komischerweise. Nur wenn man den Schlüssel abzieht.

Habe jetzt lang herumgesucht und einen Anhaltepunkt gefunden: wenn man die 60A Sicherung nr 54 abzieht erloschen die Lichter und die Zündung wird freigegeben.... Motor kann man dann aber nicht starten mit abgezogener Sicherung, die ist nämlich für den Motor zuständig.?!?

Tue ich die Sicherung wieder rein, dann ist der Fehler weg man kann starten und fahren, es gibt dann auch keine Fehler.....bis ich den Motor ausmache und den Schlüssel abziehe.... dann kommen leuchten wieder die Lichter und die Zündung geht weg. Mal sofort nach dem Schlüssel abziehen, mal nach Minuten, mal nach Tagen. Das längste waren 3 Wochen....

Den FRM (zuständig für Beleuchtung) habe ich auch mal ausgebaut und ohne probiert...... ohne Erfolg, der Fehler kommt wieder.

Nachdem ich alle Sicherungen Letztes Mal getauscht habe, hat der Wagen 3 Wochen keine Problemme gemacht. Batterie war mehrere Tage raus, wenn ich die anschließe kommt der Fehler sofort. Um den wegzubekommen muss ich eben diese eine Sicherung ziehen und wieder einsetzen....

Was Kann es sein? Klemme am Stecker? Steuergerät? Keine Ahnung.

Das einzige was mich wurmt Ist, einen Tag bevor der Fehler zum ersten Mal auftrat habe ich den 2. Schlüssel machen lassen. Dabei wurde eben auf CAS zugegriffen im damit den neuen Schlüssel zu programmieren. Ich weiß nicht ob es was damit zutun hat....

Mir gehen die Ideen aus

Wurde die JBBE auch mit getauscht ?

Wurde mal CAS,DME und JBBE Update gemacht.

Themenstarteram 4. November 2019 um 13:28

JBBE wurde nicht getauscht. Warum? Wofür est er da, weiß nicht auf die Schnelle. Soweit ich weiß wurden CAS und DME nicht upgedatet. Was bringt es? Kann sein dass es nur BMW machen kann, oder gehts mit üblichen Mitteln? Gruß

Themenstarteram 4. November 2019 um 14:43

bzw. kann ich JBE, FRM und CAS auf Grundeinstellungen codieren? ich habe NCS, muss ich dann eine leere FSW_PSW.MAN erstellen, dann die besagten Steuergeräte auslesen und dann mit der leeren FSW_PSW.MAN beschreiben? oder?

Themenstarteram 4. November 2019 um 15:42

Die besagte Sicherung F54 (wenn ich die Rausziehe und wiedereinsetze, dann funktioniert alles wieder) geht zum B+Potentialverteiler im Motorraum Sicherungskasten...…. kann es was damit zu tun haben?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. BMW e90 KFZ-Meister-Detektiv gesucht (Lichter brennen, Zündung wird nicht freigegeben)