ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Bis zu welcher KM Leistung oder Alter lasst ihr euren 3er bei BMW warten ?

Bis zu welcher KM Leistung oder Alter lasst ihr euren 3er bei BMW warten ?

Themenstarteram 8. Juni 2007 um 14:30

Bis zu welchem Alter oder KM Leistung laßt Ihr euren BMW bei BMW warten ?

Geht Ihr dann zu einer Freien oder macht Ihr die Wartung selbst ????

Gruss

Frank

Ähnliche Themen
21 Antworten

320dA touring, EZ 02/02, letzte wartung (oilservice) 01/05 bei BMW, da auf kulanz noch die heckscheibe (selbstständig öffnend) repariert werden musste. dann noch einmal da gewesen wegen defekter türbremse, aber ansonsten seitdem 1 inspektion und 1 ölwechsel bei ner freien werkstatt und in zukunft halt auch. die sind gut und günstig, bringen wir auch die anderen privat- und betriebswagen hin. und mit kulanz wär's ja jetzt eh vorbei. ob die einsparung allerdings tatsächlich was bringt weiß ich nicht, "bmw-scheckheft gepflegt" lässt sich beim gebrauchtwagenverkauf wohl doch noch besser "vermarkten" als "scheckheft gepflegt", obwohl die arbeiten ja eigentlich die gleichen sind.

viele grüße, Jan

solange Garantie = ab zu BMW

danach = Freie

Lasse selbst meinen 9 Jahre alten E36 mit 169.000km noch bei BMW warten...

Habe sogar wieder ein Serviceheft begonnen, da es mein Vorbesitzer nicht mehr hatte ;)

Der E46 wird auch immer bei BMW gewartet.

Gehe immer zu einem Händler, bei dem ich mittlerweile Stammkunde bin und sie mir da auch sehr oft entgegenkommen und da spreche ich nicht nur von Prozenten auf Teile wie Bremsen etc. ;)

Habe ab und zu bei A.T.U. nach Preisen gefragt und wegen 50€ hin oder her wechsle ich nicht die Werkstatt ;)

 

 

Gruß,

Torti

Genau. Die letzte Garantie - und ich hab sie schon mehrfach in Anspruch genommen - ist die Rostgarantie.

Also 6 Jahre.

Dann selber machen.

Gruss

Joe

Es wird jeder Service bei BMW gemacht. Alles was nicht "Servicehefttelevant" ist, wie Bremsscheiben wird entweder in einer freien Werkstatt gemacht, oder selbst.

Also wir lassen jeden Service bzw. Reparatur bei unserem BMW Händler machen. Egal wie alt das Auto ist oder wieviel Kilometer es schon auf dem Tacho hat.

Weil der Service und die Qualität in einer Vertragswerkstatt einfach stimmen! ;)

Mfg

Compact86

lasse nur alles was für den Stempel notwendig ist

bei BMW machen:

-Ölwechsel ( mit selbst mitgebrachten Mobil 0W40)

-Bremsflüssigkeitswechsel

-Kühlflüssigkeitswechel

-Filterwechsel

Das was richtig Geld kostet mache ich lieber selbst:

- Auspuff

- Flexrohr

- Bremsscheiben / Klötze

- Stoßdämpfer

- Querlenker

- Federn

- Stabi`s

da meiner die 6 Jahre(Rostgarantie) in ein paar Tagen überzogen hat und meine Garantie vom BMW-Händler in 4 Tagen auch abgelaufen ist, wird er dort wohl so schnell auch nicht mehr aufschlagen.

D.h. ich werde einige Sachen selber machen, oder er geht in die freie Werkstatt.

Problem ist nur, das ich bei so mancher Werkstatt bedenken habe, ob z.B das richtige Öl eingefüllt wird und nicht das olle 15-40 aús dem 200Ltr Fass. ATU kommt für mich auch nicht in Frage, mal sehen....

Und das mit dem Scheckheft-Gepflegt halte ich auch für überbewertet, ist zwar für den Käufer ganz angenehm, aber 500€ mehr wird man dafür auch nicht bekommen und Stempel kann man sich ja von der freien auch eintragen lassen.

ich lasse fast alles bei bmw machen...grund ist,das es hier im umkreis keine gescheite werkstatt gibt...

Mein nächster Service, sowie sonstige Arbeiten am Auto werd in der freien Werkstatt meines Vertrauens erfolgen ;)

Grund?

- Stundenlohn €40,- (bei BMW €100,-)

- Einmannbetrieb + finanzierte Werkstatt + fester Kundenstamm, d.h. eine mangelhafte Qualität kann

er sich nicht leisten, da dies schnell zum Ruin führt ...

Grüsse

thx1409

Zitat:

Original geschrieben von joe_e30

Genau. Die letzte Garantie - und ich hab sie schon mehrfach in Anspruch genommen - ist die Rostgarantie.

Also 6 Jahre.

Dann selber machen.

Gruss

Joe

Unser "alter" Firmenwagen 318i BJ 07 (260tkm) war vorher ein Langzeitmietwagen und Avis hat diesen in eine freie Werkstatt gebracht, das wurde dann nach der Übernahme durch mich so weiter geführt.

Ich habe vor drei Monaten, vier neue Türen und eine neue Motorhaube bekommen, wegen der Rostgarantie.

Bei BMW hat man nur gemeint, mal sehen, ob das BMW überhaupt zahlt, habe dann gleich ganz nett durchklingeln lassen, dass der Rost bestimmt da ist, weil die freie Werkstatt ein günstiges Öl eingefüllt hat, leichtes schmunzeln des Servicemitarbeiters und 3 Tage später kam das OK aus München.

Habe nur einen Fehler gemacht und die Sachen dann 2 Wochen über Termin (6 Jahre) austauschen lassen, da wurde ich dann von BMW "bestraft", weil ich 20,00 an Kleinmaterial selber zahlen musste :-)

ich hatte bis 100tkm alles bei bmw machen lassen.nun ist die garantie weg.

lasse jetzt alles in freier werkstatt machen.

ölwechsel bei MR.Wash für ca.100€!!!BMW will 190€ haben.also warum zu bmw??

ansonsten bremsen,dämpfer ect wird bei kumpel in werkstatt gemacht.

der service in einigen bmw werkstätten in berlin ist echt zum kotzen!!

Ich lasse immer alles in der BMW Niederlassung erledigen. Bei uns in München bin ich mit denen zufrieden. Damit werde ich dann auch bis zum Lebensende des Wagens so weitermachen.

ich war mit der Limo oft bei BMW, das Cabrio lass ich von meinem Cousin(KFZ Meister bei VW und Audi) in der Werkstatt machen hatte ich mit den vorigen Autos eigentlich auch immer so gemacht.

Greetz Silvio

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Bis zu welcher KM Leistung oder Alter lasst ihr euren 3er bei BMW warten ?