ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Betriebssicherheit mit defektem Retarder

Betriebssicherheit mit defektem Retarder

Mercedes Nutzfahrzeuge
Themenstarteram 24. August 2016 um 21:49

Hallo,

Mal ne bescheidene Frage, ich hab nen citaro Bj 07 und beim Bremsen merkt man die Leistung des retarder nicht... Also beim betätigen der betriebsbremse kommt erst nichts und dann schlagartig die betriebsbremse... Also kein Retarder zu hören oder zu spüren...

Jetzt meine eigentliche Frage, ist die betriebssicherheit mit diesem Schaden noch gegeben? Gemäß Paragraph 41 StVZO Abs 15. müssen alle Kraftomnibusse >5,5t mit einer Dauerbremsanlage ausgerüstet sein.

Kann ich dieses Fahrzeug von meinem disponenten ablehnen oder muss ich mich fügen???

Beste Antwort im Thema

Hallo

Ich wollte eigentlich nichts mehr Schreiben aber bei so viel Fachwissen muss ich mich nochmal äußern,

Wenn ich im Fernseher gewisse Sendungen seh oder manche Presseberichte über die maroden LKW in Deutschland lese kann einem auch schlecht werden, schaut mal auf die Kennzeichen.

Warum hat man nicht die gleiche Bremswirkung wie mit Elektronik, weil aus Gewohnheit nicht so fest draufgetreten wird. Normalerweise regelt die Elektronik die Bremskraft und beim Ausfall muss dies der Fahrer eben wieder tun.

Bei der redundanten Bremswirkung fehlt nicht die Hinterachse sondern das redundanzventil regelt die Bremskreise bei Ausfall von EBS und synchronisiert praktisch Vorder u. Hinterachse Eine LKW od. Busbremse ist eine rein pneumatische Bremse die elektronisch geregelt wird um den Fahrer zu entlasten

Klar soll das sobald wie möglich repariert werden, ich hatte ja geschrieben: ist kein Dauerzustand

nochmal zur Dauerbremse, auch im LKW ist eine Dauerbremse vorgeschrieben und das ist die Motorbremse.

Ein Retarder ist eine zusätzl. verschleißfreie Bremse die aber nicht vorgeschrieben ist. Klar sollte der auch repariert werden.

Der Bremswertgeber wurde früher Hauptbremsventil genannt, und seit da Sensoren mit verbaut sind heist es Bremswertgeber und wenn es mit einer Druckluftbremse nichts mehr zu tun hat frage ich mich wofür die Luftleitungen sind die daran befestigt sind. Aber ich glaube das wird in der Berufsschule und in der Ausbildung gelehrt und sollte nicht hier erörtert werden.

Beim Bus wird die Dauerbremse über einen Schalter beim Bremsen aktiviert, ist also abschaltbar.

Wieso haut eine Elektronische Bremse nicht rein? Wenn du richtig drauftrittst haut die ganz gewaltig rein.

Wie sollte sonst eine Notbremsung mit kurzem Bremsweg zustande kommen.

Bei den sanften Bremsen kommt es auf den Fahrer an, wie er damit umgeht. Man kann einem "wilden" Fahrer die modernste Bremsanlage einbauen und er bekommt keine sanfte Bremsung hin und ein älterer Fahrer bremst mit einer normalen Bremsanlage butterweich ab.

Aber wegen solchen Aussagen wie der über diesem Beitrag suche ich mir die Werkstatt in die ich fahre sehr gut aus.

mfg

67 weitere Antworten
Ähnliche Themen
67 Antworten
am 28. August 2016 um 16:25

...wart nur noch ein paar Jahre, die ausländischen Fachkräfte erobern Abreitsplatz für Arbeitsplatz, Nische um Nische und die sind bereit Leistung zu niedrigesten Löhnen bringen.

Statt zum Feierabend nach Hause zu gehen stellen die sich mit Freude ein paar Stunden auf den Betriebshof, putzen / schrubben den Bus bis in die hinterste Ecke, usw. usw. ... und die haben auch kein Problem mit einem defekten Retarder... im Gegenteil <ironie>die haben nicht einmal ein Problem mit einer defekten Betriebsbremse</ironie>, wie man an den Fahrzeugflotten entsprechender Länder sehen kann.

Du glaubst gar nicht wie schnell diese billigen Fahrer weg sein können wenn Sie mitbekommen das Sie als simpler Leiharbeiter zwar nicht viel mehr verdienen aber eine geregelte Arbeitszeit haben und das Wochenende nicht mehr irgendwo am Arsch der Welt auf einem einsamen Parkplatz verbringen müssen.

Ansonsten, wie schon erwähnt, ist der Retarder defekt ist die Kiste nicht verkehrssicher, egal ob das Teil Serie ist oder Aufpreispflichtig.

Das heißt also wenn ein Kühlschrank oder eine Mikrowelle verbaut ist und diese nicht funktionieren dann ist das Fahrzeug nicht verkehrssicher?

Selten so eine blöde Frage gelesen. Und dann noch von einem User, dessen Beiträge ich ansonsten sehr schätze.

Worti, beantworte Dir doch die Frage selbst:

Kriegst Du TÜV-Klebchen, wenn der Retarder im Arsch ist? Eher nicht.

Kriegst Du TÜV-Klebchen, wenn Kühlschrank oder Mikrowelle im Arsch sind? Logisch, da nicht sicherheitsrelevant.

In 30 Jahren wurde bei mir noch nie der Retarder bei der HU überprüft. Das das mit dem Kühlschrank ein Spässle war dürftest du Ja wohl gemerkt haben.

Sicher das Du mitbekommst was der Prüfer Alles prüft wenn der Laptop angestöpselt ist? Bzw was da Alles ausgelesen wird.

Themenstarteram 30. August 2016 um 6:21

Dein retarder war mit sicherheit auch nie defekt oder?? Und man merkt beim bremsen, ob der retarder funktioniert oder nicht... Beim betätigen der betriebsbremse bremst bei bus zumindestens erst der retarder und die scheibenbremsen kommen erst danach...

Der Tüvler hat bei mir am Lkw noch nie nen Laptop angestöpselt

Ausser für die Au Für eine HU braucht's keinen Lappi.

Zitat:

Für Nutzfahrzeuge mit einer Erstzulassung ab dem 01.04.2006 bis zum 31.12.2013 ist die Prüfung von sicherheitsrelevanten Fahrzeugsystemen anhand der Untersuchung auf Einhaltung der Systemdaten (Systemdatenprüfung) im Rahmen der SP durchzuführen. Für Nutzfahrzeuge mit einer Erstzulassung ab dem 01.01.2014 und für Anhänger mit einer Erstzulassung ab dem 01.01.2015 ist grundsätzlich die Prüfung von sicherheitsrelevanten Fahrzeugsystemen anhand einer Schnittstellenprüfung mit einem so genannten SP-Adapter über die im Fahrzeug verbaute OBD-Dose durchzuführen.
Prüfung

Quelle

Was sicher keinen Prüfer hindert notfalls auch bei Fahrzeugen vor diesem Stichtag mal anzustöpseln und den Fehlerspeicher auszulesen, vor Allem wenn Ihm was komisch vorkommt.

Aber spätestens ab EZ 01.01.2015 sind solche Sperenzchen wie sie der Chef des TE treibt vorbei und ein defekter Retarder wird spätestens bei der HU zu Konsequenzen führen. Oder glaubt Einer das man mit einem defekten Retarder die HU besteht?

Auch wenn das Zitat für die SP gilt. Das gleiche gibt es auch für die HU, da nennt er sich dann ganz einfach HU Adapter. Die Systemkontrolle ist schon eine weile vorgeschrieben, dazu gehört auch eine Probefahrt des Prüfers mit dem Fahrzeug auf dem Betriebshof, z.b. eine 8 fahren um die Elektronischen System zu überprüfen.

Bei den Umfängen an Technik in den Fahrzeugen ist klar das nie alles geprüft wird. Jeder Prüfer hat seine punkte die ihm wichtig erscheinen und die er Prüft.

Nur Bremsen dürften wohl Immer geprüft werden, zumindest bei einem seriösen Prüfer.

Themenstarteram 31. August 2016 um 11:28

Das will man doch hoffen... Naja der bock ist bj 2007... Ende des jahres ist die HU auch wieder dran...

Moin Moin !

Als KOM muss er doch alle 3 Monate durch die SP !

Oder ist da auch so eine Werkstatt am Werke ,die ihre Tätigkeit darin sieht ,nur vom Schreibtisch her Rechnungen für angeblich durchgeführte Arbeiten zu schreiben ?

MfG Volker

Themenstarteram 1. September 2016 um 5:26

Das denke ich allerdings nicht... Werd mal gucken, wann der SP hat/hatte...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Betriebssicherheit mit defektem Retarder