ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Betriebssicherheit mit defektem Retarder

Betriebssicherheit mit defektem Retarder

Mercedes Nutzfahrzeuge
Themenstarteram 24. August 2016 um 21:49

Hallo,

Mal ne bescheidene Frage, ich hab nen citaro Bj 07 und beim Bremsen merkt man die Leistung des retarder nicht... Also beim betätigen der betriebsbremse kommt erst nichts und dann schlagartig die betriebsbremse... Also kein Retarder zu hören oder zu spüren...

Jetzt meine eigentliche Frage, ist die betriebssicherheit mit diesem Schaden noch gegeben? Gemäß Paragraph 41 StVZO Abs 15. müssen alle Kraftomnibusse >5,5t mit einer Dauerbremsanlage ausgerüstet sein.

Kann ich dieses Fahrzeug von meinem disponenten ablehnen oder muss ich mich fügen???

Beste Antwort im Thema

Hallo

Ich wollte eigentlich nichts mehr Schreiben aber bei so viel Fachwissen muss ich mich nochmal äußern,

Wenn ich im Fernseher gewisse Sendungen seh oder manche Presseberichte über die maroden LKW in Deutschland lese kann einem auch schlecht werden, schaut mal auf die Kennzeichen.

Warum hat man nicht die gleiche Bremswirkung wie mit Elektronik, weil aus Gewohnheit nicht so fest draufgetreten wird. Normalerweise regelt die Elektronik die Bremskraft und beim Ausfall muss dies der Fahrer eben wieder tun.

Bei der redundanten Bremswirkung fehlt nicht die Hinterachse sondern das redundanzventil regelt die Bremskreise bei Ausfall von EBS und synchronisiert praktisch Vorder u. Hinterachse Eine LKW od. Busbremse ist eine rein pneumatische Bremse die elektronisch geregelt wird um den Fahrer zu entlasten

Klar soll das sobald wie möglich repariert werden, ich hatte ja geschrieben: ist kein Dauerzustand

nochmal zur Dauerbremse, auch im LKW ist eine Dauerbremse vorgeschrieben und das ist die Motorbremse.

Ein Retarder ist eine zusätzl. verschleißfreie Bremse die aber nicht vorgeschrieben ist. Klar sollte der auch repariert werden.

Der Bremswertgeber wurde früher Hauptbremsventil genannt, und seit da Sensoren mit verbaut sind heist es Bremswertgeber und wenn es mit einer Druckluftbremse nichts mehr zu tun hat frage ich mich wofür die Luftleitungen sind die daran befestigt sind. Aber ich glaube das wird in der Berufsschule und in der Ausbildung gelehrt und sollte nicht hier erörtert werden.

Beim Bus wird die Dauerbremse über einen Schalter beim Bremsen aktiviert, ist also abschaltbar.

Wieso haut eine Elektronische Bremse nicht rein? Wenn du richtig drauftrittst haut die ganz gewaltig rein.

Wie sollte sonst eine Notbremsung mit kurzem Bremsweg zustande kommen.

Bei den sanften Bremsen kommt es auf den Fahrer an, wie er damit umgeht. Man kann einem "wilden" Fahrer die modernste Bremsanlage einbauen und er bekommt keine sanfte Bremsung hin und ein älterer Fahrer bremst mit einer normalen Bremsanlage butterweich ab.

Aber wegen solchen Aussagen wie der über diesem Beitrag suche ich mir die Werkstatt in die ich fahre sehr gut aus.

mfg

67 weitere Antworten
Ähnliche Themen
67 Antworten
Themenstarteram 4. September 2016 um 17:56

SP ist fällig 01/17

Moin Moin !

Zitat:

Ende des jahres ist die HU auch wieder dran...

Zitat:

SP ist fällig 01/17

Das passt nicht ! Bist du sicher ,dass die Fzge eurer Fa.überhaupt geprüft werden und nicht nur auf irgendeine illegale Weise ihre Plaketten erhalten ?

MfG Volker

Themenstarteram 4. September 2016 um 23:39

Ich guck die tage nochmal genau, wann HU ist... Eigentlich sollte in unserer Fa. so etwas nicht illegal ablaufen...

Du müsstest nächsten Monat HU haben, dann passt das auch mit den 3 Monaten.

Also ich habe noch nie einen TÜV Prüfer gesehen der eine Probefahrt macht und den Retarder prüft...

Und mal zu den HU oder SP adaptern... wenn ein TÜV Prüfer einen HU Adapter in ein Fahrzeug anschließt aus BJ 2004 und flucht wie ein Rohrspatz weil nichts geht, sorry der hat keinen Plan!

Hab auch schon erlebt das ein PKW geprüft wurde mit dem HU Adapter und dieser danach nur noch Fehler hatte und MIL an usw... Natürlich erheblicher Mangel und keine HU, beim Hersteller ausgelesen nichts gefunden.

Das mit den HU Adaptern ist der größte Humbuck...

Gruß

Chris

Moin Moin !

Zitat:

Und mal zu den HU oder SP adaptern... wenn ein TÜV Prüfer einen HU Adapter in ein Fahrzeug anschließt aus BJ 2004 und flucht wie ein Rohrspatz weil nichts geht, sorry der hat keinen Plan!

Vor allem hast du keinen Plan !

MfG Volker

Ein Atego Bj 2004 wird nicht mit einem HU Adapter kommunizieren!

Moin Moin !

Ob der PI einen Adapter verwendet oder nicht ,entscheidet nicht der PI anhand der Farbe des Fzges oder weil der Aschenbecher voll ist, sondern dies wird ihm vom Laptop anhand der für dieses Fzg vorgegebenen Systemdaten vorgegeben. Weicht er jetzt davon ab ,muss er das schriftlich begründen.

Anhand der Begründung wird dann entweder die Software geändert oder andere Massnahmen getroffen oder es passiert eben auch erstmal längere Zeit einfach nichts.

Dummerweise sind auch die Begründungen nur als feste Textbausteine angelegt, die nicht immer alle auftretenden Schwierigkeiten wirklich darstellen. Ich entsinne mich ,dass ich bei einem Peugeot von 1991 absolut keinen passenden Textbaustein finden konnte. Einen Textbaustein " Fzg ist nicht mit OBD ausgerüstet" gibt es schlichtweg nicht.

MfG Volker

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Betriebssicherheit mit defektem Retarder