ForumA5 8T & 8F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Berechnete Rußmasse lässt sich nicht via VCDS anpassen/löschen

Berechnete Rußmasse lässt sich nicht via VCDS anpassen/löschen

Audi A5 8T Coupe

Moin Moin zusammen,

da ich aktuell einfach nur noch Verzweifelt bin, mache ich mal einen separaten Thread auf.

Mein Auto geht immer wieder in Notlauf, weil die errechnete Rußmasse zu hoch ist. Selbst im Stand direkt nach dem Löschen des Fehlers. Der die gemessene Rußmasse ist aber deutlich geringer.

Ich habe mehrfach versucht die Lernwerte des Partikelfilters zu löschen, allerdings ohne Erfolg. Der Wert bleibt bestehen. Aktuell liegt er bei 86g.

Probiert mit:

- VCDS alte Version (irgendwie Version 12 oder sowas)

- VCDS aktuellste Version 19.X.X

- VCP

Mit keinem der Tools war ich erfolgreich. Woran kann das liegen? Motor an/aus bereits probiert.

Gibts für solche Probleme eine gute Anlaufstelle? Oder kann nur noch Audi da helfen?

Gruß

Ähnliche Themen
21 Antworten

Bei meinem T5 ist die Max. Grenze für den DPF auf Basis der Rechenwerte 96g. 86g könnte also schon ziemlich voll sein. Wenn dann der reale Abgasgegebdruck zu hoch wird, müsste immer ein Fehler kommen, unabhängig von den Rechenwerten. Das kann dann auch zu einem Motorschaden führen. Hab aber keine Ahnung wie hoch die max. Aschebeladung beim A5 sein kann.

Asche und Ruß sind übrigens zwei unterschiedliche Sachen. Ruß wird beim Regenerieren zu Asche verbrannt. Die Asche sammelt sich im DPF bis er voll ist.

Ich verstehe zwar nicht warum du dazu einen neuen Beitrag aufmachst da der alte ja nicht schlecht geworden ist. Einzige Chance die du noch hast ist eine Serviceregeneration im Fahrbetrieb.

Zitat:

@JNM2 schrieb am 17. Dezember 2019 um 18:06:16 Uhr:

(...) Ich habe mehrfach versucht die Lernwerte des Partikelfilters zu löschen, allerdings ohne Erfolg. Der Wert bleibt bestehen. Aktuell liegt er bei 86g.

Probiert mit:

- VCDS alte Version (irgendwie Version 12 oder sowas)

- VCDS aktuellste Version 19.X.X

- VCP

Mit keinem der Tools war ich erfolgreich. Woran kann das liegen? Motor an/aus bereits probiert.

Gibts für solche Probleme eine gute Anlaufstelle? Oder kann nur noch Audi da helfen?

Gruß

Welchen Softwarestand hat Dein Motorsteuergerät? Kannst du in VCDS ablesen. Wenn hier der Stand 0050 ist, könnte das das Problem sein. Mit Stand 0060 oder 0070 sollte es gehen (ist zumindest beim A6 so). Das Update kann von Audi gemacht werden. Es gibt auch MT-User, die das können, ich weiß den Namen aber gerade nicht.

viel Erfolg

Was du meinst ist die TPI zum zurücksetzen der Aschemasse des DPF. Wenn ich den anderen Beitrag richtig verfolgt habe wurde diese Prozedur bereits aus voller Verzweiflung erfolgreich aber unnötigerweise durchgeführt.

Software vom Steuergerät ist auf dem dafür verfügbaren aktuellsten Stand. Ich hatte auch vermutet, dass ein alter Softwarestand die Ursache ist und habe es deswegen anpassen lassen. Rücksetzen wurde vorher und nachher geprüft, gleiches Ergebnis.

Die Aschebeladung habe ich gerade nicht im Kopf, kann ich nachher aber mal kontrollieren.

Gibt's ein Prozedere für die Serviceregneration im Fahrbetrieb? Wenn man während der Fahrt den Fehler löscht, kommt dieser sofort wieder.

Ich kann es zwar kaum glauben, aber der DPF scheint ja tatsächlich zu zu sein. Zugang zu einem anderen DPF habe ich mir schon organisiert, den werde ich jetzt mal testen. Nützt ja nichts, bin ansonsten mit meinem Latein am Ende.

Solange muss die Kiste eben stehen, oder ich versenke sie direkt im Fluss!

Gruß

Es ist schon sehr wahrscheinlich das du ihn in den letzten 500 km voll gefahren hast. Wichtig wäre erst einmal zu wissen ob sich die Kiste noch behutsam mit ca. 2500 Umdrehungen bewegen lässt. Wenn ja Regeneration starten und beim fahren auf die erhöhte Temperatur und den Beladunkskoeffizient achten. Letzterer muss beim fahren sinken und bei 0 landen.

Als ich den DPF damals ausgebaut habe, hatte ich damit keine Probleme. Keine Regeneration und nichts. Dann keine 200km nach Wiedereinbau (die 500km waren sehr großzügig geschätzt) ist der auf einmal komplett zu? Das scheint mir doch sehr unwahrscheinlich. Aber gut, die Messwerte lügen nicht und die Sensoren sind neu.

Fahren tut die Kiste, bis auf die gedrosselte Leistung, ganz normal.

Viele sprechen von Regeneration während der Fahrt, ist das eine richtige Sequenz, die da abläuft, welche man manuell starten muss oder heißt das nur Auto auf 2500 rpm halten?

Wie gesagt, die Notwendigkeit einer Regeneration hatte ich bis dato nicht.

Ich kann nachher mal eine Runde fahren und die Messwerte überwachen, kein Thema.

Beladungskoeffizient, alle Abgastemperaturen, noch was?

Nicht nur fahren, der Prozess muss angestoßen werden. Schau mal bei vcds unter Grundeinstellungen.

Okay, dann wird das die gleiche Sequenz unter Grundeinstellung sein wie die Regeneration im Stand..

Werd' ich mal testen, danke!

Das sind eigentlich unterschiedliche. Ich weiß jetzt allerdings nicht ob bei deinem dazu bei vcds ein logincode erforderlich ist oder nicht. Musst du mal schauen.

Wenn man in der Grundeinstellung arbeiten will, ist eigentlich immer ein Logincode erforderlich. Den habe ich aber, wird auch angenommen und man hat Zugriff. Ich meine es gibt in dem Dropdown nur eine Option, die etwas mit Regeneration zu tun hat. Titel war aber auch allgemein und nicht auf Stand oder Fahrt bezogen. Prüfe ich nachher und reiche ich nach.

Bei obdeleven hast du die Möglichkeit sowohl während der Fahrt als auch im Stand zu regenerieren. Also sollte Vcds das auch haben. Die frage ist halt ob es funktioniert.

Gerade nochmal in aller Gänze nachgesehen, gibt keine Funktion das während der Fahrt zu machen. Serviceregeneration bricht ab, Fehler siehe Bild.

Ich konnte nur die Messwerte finden, die ich da gelistet habe. Aschemasse oder ähnlich gab es nicht. Alles, was irgendwie damit zusammen hängen könnte, habe ich in die Messwerttabelle aufgenommen.

Der Zustand war ~2000 rpm, 4. Gang.

Bild1
Bild2
Bild3

Der Punkt mit der Asche heißt

"Ölaschevolumen".

Interessant wäre noch, wenn du folgende Punkte dazu nimmst.

Zeit seit letzter Regeneration

Km seit letzter Regeneration

Ölaschevolumen

Hab leider momentan kein Vcds sonst würde ich nachschauen wo genau der Punkt ist um die Regeneration während der Fahrt zu starten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Berechnete Rußmasse lässt sich nicht via VCDS anpassen/löschen