ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Beratung zwecks Fahrwerkumbau.

Beratung zwecks Fahrwerkumbau.

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 12. April 2011 um 17:53

Hallo,

ich stecke grad in einer gedanklichen Zwickmühle

die mich seit tagen zerfrisst, mir meinen schlaf raubt, mich psychisch fertig macht!!!!

Ich weiß grad nicht weiter.

Also, hab an meinem Golf ein klappern vorne, also Domlager im Anus,

dacht Ok, dann lass ich bei der Gelegenheit gleichmal das Auto tiefer machen

per Federn und wenn vorne der Stoßdämpfer für die Federn eh ausgebaut werden muss

dann auch gleich noch neue Stoßdämpfer.

Problem: ich bin recht pingelig, komme eig. was Basteltechnisch betrifft aus einer anderen

Ecke (MTB) und da würde mir niemals einfallen jemand anderes an meinem Rad schrauben

zu lassen. An meinem alten Auto (Mercedes C Klasse) hab ich alles selber gemacht bzw. es

war in 18 Jahren niemals notwendig was an dem Auto zu machen.

Jetzt hat der Golf bei mir einen echten Liebhaberfaktor ausgelöst und ich dreh durch bei

dem Gedanken jemand ohne kontrolle an meinem Auto schrauben zu lassen, jemanden aus

der Werkstatt der ohne Herzblut bei der Sache ist.

Hab mir verschiedene Angebote eingeholt,

von 450 Euro bei einer Hinterhofwerkstatt bis zu knapp 800 Euro bei möchtegern Profis.

Im Preis 2 vordere Stoßdämpfer (meist Sachs), Axiallager, Domlager, Vermessung und Federn (H&R 35mm).

Hab mich dann am ende für die möchtegern Profiwerkstatt entschieden da diese den seriösesten

und saubersten Eindruck gemacht hat, war gern bereit etwas mehr zu zahlen für saubere Arbeit,

also ich dort auf den Hof fahre sehe ich 2 Autos auf der Bühne, die Teller der Bühne ohne Gummis

und die Autos schön an der lackierten Falz angehoben, mir wurde schlecht, schnell ins Auto gesprungen und

heim!

Jetzt hab ich überlegt das selber zu machen,

der Vorteil wäre, ich könnte mir gleich ein gutes Fahrwerk holen, z.b. ein H&R Cupkit für um die 400 Euro,

hätte sicher was besseres auf der Hand usw.

Jedoch hab ich keine Bühne usw. und ansich hab ich da auch ein wenig Respekt vor, bin eig. schon ein

Schrauber und habe keine 2 linken Hände, aber ich brauch soviel Kleinkram (Schrauben, Lager, Werkzeug und und und)

das ich da wiederrum am zweifeln bin.

grml, wer weiß Rat?

Oder sogar evtl. jemand der das mit mir machen würde, der eine Werkstatt hat, eine Bühne, Erfahrung?

Kein Werkstatt Rambo sondern ein passionierter Schrauber?

Evtl. jemand der sich um alle Teile kümmern würde bis auf der Fahrwerk?

Ich würde denk ich rein für die Arbeit schon locker 150-200 Euro springen lassen wenn jemand das evtl. noch

die Woche in die Wege leiten könnte :D

Fahrwerk würd ich dann gleich heute bestellen :)

Danke schonmal.

PS: soll aber nicht den Eindruck erwecken das ich mich da dann die ganze Zeit in die Arbeit einmischen würde

und rummotzen oder so, bin sehr umgänglich und gehe dabei gerne zur Hand, nur lege ich halt drauf wert

das z.b. durch das Umbauen das Auto nicht mutwillig beschädigt wird wie z.b. durch ungummierte Pads die direkt

an der lackierten Falz angesetzt ist.

Ähnliche Themen
11 Antworten
am 12. April 2011 um 20:17

Genau das Porblem kenn ich!

Die meisten Werkstätten und Schrauberbuden denken nähmlich nur an das eine: Schnell Kohle machen

Darum mach ich fast alles selber und wenn mal echt nicht anders geht, dann hilft mein Kumpel, der hat das gelernt und er ist auch sehr genau und für ihn ist auch ein alter Golf IV keine Schrottmöhre. Den kann ich dir empfehlen, auch das mit deiner Preisvorstellung haut hin, wäre aber hier in Berlin

am 13. April 2011 um 10:04

Das Thema Werkstatt ist wie das Thema Arzt!

Eine werkstatt, die mein Vertrauen hat zu finden, dauert...

Ich fahre 60km ! ! in eine Freie Werkstatt, weil ich dort IMMER das Gefühl habe, das alles passt, der Wagen die beste Behandlung etc bekommt!

Ich bin zu dieser Werkstatt via Mund zu Mund Werbung gekommen!

 

Zum Thema Fahrwerk:

Ich denke, du solltest knappe 800€ incl Matrerial rechnen...

Wenn du keine Erfahrung hast, lass es!

Warte Liebe etwas und hör dich um

Themenstarteram 13. April 2011 um 13:16

Ein Cupkit kostet 400 Steine, Domlager usw. kommt auf keinen Fall über 100 Eu.

Werds evtl. doch bei der einen Werkstatt probieren, evtl. wird das ja sowas wie

der perfekte Arzt, is halt eher so ein Hinterhof 1 Mann Betrieb, aber die können manchmal

besser sein als die großen tollen, denk ich.

Und werd mich denk ich erstmal mit Federn begnügen, auch wenn das kosten-nutzen-technisch

sicher die schlechtere Wahl ist.

Fahrwerk bestellen und mit jemanden aus dem Forum evtl. umbauen wäre halt DIE Lösung gewesen :)

Die Murks-schnell Werkstätten werden von den Kunden selbst gezüchtet, weil die meisten für gute Arbeit nchts bezahlen wollen.

Aber egal, das ist ein anderes Thema!

Falls noch nicht vorhanden leg dir mal ein "Werkstattbuch" zu, da steht das meiste drin.

Dann suchste dir noch ein vernüftiges Golf 4 Forum und dann bekommste das auch selbst hin.

(Sorry für die Aussage, aber dieses Forum hier ist für wirkliche Tips ungeignet, da hier meiner Meinung nach zu viele Halbweissheiten und "Hören sagen" verbreitet wird). Dann fängst du mit hinten den Dämpfern an, die snd die einfachsten.

 

hier wäre doch schon was:

klick

Du schreibst du hast keine 2 linken Hände, dann würde ich dir vorschlagen das Ganze selber zu machen.

Entweder Zuhause (geht sogar nur mit OnBoard Wagenheber) oder in ner Miet Werkstatt.

Ich habe den Umbau ganz gut an einem Tag alleine Zuhause (mit Böcken) geschafft.(ca Mittags 12 - Abends). Also so 6-7 Stunden ca ohne dass ich es vorher schonmal gemacht hatte und mir selber so einen 7er Inbus schleifen musste.

Das Wichtigste ist, dass du nen vernünftigen Federspanner hast (zur Not ausleihen) und einen langen 7er Inbus (für die vorderen Stoßdämpfer) und entweder eine "halbe Nuss" oder einen gekröpften Schlüssel (für die Mutter der vorderen Stoßdämpfer).

lies dir ein paar Anleitungen durch (Google) von vielen FW Herstellern gibt es gute Anleitungen in denen alle Drehmomente etc aufgeführt sind.

Bezüglich des Fahrwerks würde ich dir zu einem kompletten Fahrwerk raten. Federn + Dmpfer einzeln gibt häufig ein weniger gutes Fahrverhalten.

am 13. April 2011 um 16:41

Würd ich dir auch raten, kauf dir ein Komplettfahrwerk, am besten ein Gewindefahrwerk, da ist schon alles vormontiert und ab in ne Mietwerkstatt, hab hier auch ne gute in Berlin-Treptow und die 2 Eigentümer haben immer ne helfende Hand und gute Tips parat, da hab ich mit Kumpel an seinem 3er GTI das Serienfahrwerk gegen ein TA Techniks Gewindefahrwerk ( unter 200,-€ ) und den rechten Querlenker ganz gemütlich selber getauscht, hat fast egnau alles ina llem 6 Std. gedauert und noch nebenbei Unterboden mit FERTAN gegen Roststellen behandelt und die Frontschürzenhalterung links gerichtet.

Und: Das TA Techniks Gewindefahrwerk ist echt nicht übel, vor allem für den Preis! Hab selber gestaunt! Fährt sich echt gut, bischen hart, aber echt nicht schlecht!

Kosten:

199,-€ Fahrwerk

60,-€ neue Domlager, neue selbsichernde Muttern, Kleinkram usw...

60,-€ Mietwerkstatt ( 6 X 10 Euro Std. )

145,-€ Spur/Sturz einstellen und eintragen lassen bei Stop&Go ( VW Konzern )

Dann ist alles neu und echt ok, klar kann man so ein TA Fahrwerk nicht mit einem Bilstein oder so vergleichen, aber wenn man keine Rundstreckenrennen fahren will ist es auf jeden Fall 100 mal beser als ausgelutschte Seriendämpfer und man kann sich die Höhe so einstellen wie man will, also ICH würd es mir auch in mein 3er GTI einbaun, hab aber schon gehört das die für den Iver Version wohl noch härter sind und das wäre mir persöhnlich nichts

ta schrottnix is und bleibt müll.

@topic

naja immer die spruche mit dem "schnell verdientem geld etc"....ein fahrwerk mit profi ausrüstung (die kost geld) auf ner bühne (kost geld) tauschen dauert ca 2-3 stunden. selbst mit den ollen ausdrück werkzeug für die federbeinhülse kanns da klemmen. dann alles zusammenbauen und wieder zusammenbauen (wens dumm lauf und das wirds meisten) muss die antriebswelle raus....

so jetzt rechnen wir mal 3 stunden á 75€. und das is scheisse billig. jetzt macht der werkstattmensch in 3 stunden 225€ umsatz. von dem geld muss er seine bude, wein werkzeug, seinen strom, steuer, versicherungen etc bezahlen. also mal eben 50% LOCKER weggerechnet (reicht im übrigen nicht). also macht der in 3 stunden 112,50€ in die eigene taschen. von diesem geld muss ER gewisse rücklagen anlegen weil ER ja garantie auf seine arbeit geben muss. also bleiben von den 112€ sagen wir 60-70€ in der tasche....

wieviel verdient ihr den in der zeit?

und sich als "laie" über ein fahrwerk hermachen halte ich für schon "wild".

@krgr

beim 3er golf is das n bissle was anderes als im 4er...im 3er klatsch ich dir n fahrwerk in unter 2 stunden rein....im 4er is das ne ganze ecke komplizierter.

am 14. April 2011 um 8:40

Onkelchen...

Du machst gerade den Vorwurf, das der Topic Sparen will... (Will jeder)

Nur hat er genau so geschrieben, das er für gute Arbeit genau so bereit ist, etwas mehr zu bezahlen...

Nur hat er bisher keine Werkstatt seines Vertrauens....

Seine Zwickmühle ist, Verlassen auf eine Werkstatt, die er nicht kennt, oder Selber machen, und wissen, das etwas schiefgehen kann...

Das ist sein Problem!

moin herr nachbar

das war ja auch nicht auf den te bezogen sondern auf das "is vieeeeeel zu teuer" von anderen postings.

800€ incl material is ein fairer preis. mit spureinstellen, mit garantie und mit rechnung.

Themenstarteram 15. April 2011 um 19:11

Hallo,

so, Federn sind drin, alles schön und gut,

jetzt kommt das aber :(

 

Es sind die H&R Federn mit der Endung 2, also ab 910kg Achslast,

hab einen 1.6 16V, brauch imo also die Federn mit Endung 1, also bis 910kg Achslast.

Was ist da jetzt das Problem?

Bzw. wechle Nachteile sind zu befürchten?

Oder sind die Federn ab 910Kg einfach nur "stabiler"?

Hiiilfe!!!

Themenstarteram 15. April 2011 um 20:51

Also, nachgekuckt, hab bei mir im Fahrzeugschein 900Kg angegeben.

die Federn sind ab 910kg.

Hab nun vorne und hinten 370mm von mitte Rad bis unterkannte Radkasten,

390 sinds normal, hoffe die Kiste senkt sich noch ein wenig :)

Solang es vorne und hinten gleich bleibt isses ja ok, hoffe nur das mir das Auto nicht

hinten tiefer kommt als vorne.

Hab schon überlegt nachts die Front mit irgendwas schwerem zu belasten, Winterräder im

Motorraum deponieren oder so :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Beratung zwecks Fahrwerkumbau.