ForumType R & S2000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. Benzintypen in den Type R`s

Benzintypen in den Type R`s

Themenstarteram 12. Oktober 2008 um 12:35

Hi,

ich habe mal eine Frage, an die Leute, die Type R`S besitzen, denn ich habe gesehen, dass manche in den EP3`S Superbenzin fahren manche aber Super Plus, der Integra nur auf Super Plus zu finden (bis auf eine Ausnahme bei Spirtmonitor).

Was fahrt ihr so, wo liegen die Vorteile (weil bei spritmonitor viele gleichaufliegen bei den Civic Type R`s) und wie siehts so mit dem Verbrauch aus (falls es welche gibt die auch damit zur Arbeit fahren)?

Ich selbst wollte mir mso in circa 6-8 Monaten ein neues Auto holen, zur Arbeit fahre ich fast n ur Landstraße und Autobahn.

Weiss aber noch nicht genau welches, zur Zeit fahr ich halt so einen Crashanfälligen (ich bin nicht schuld :-) )Ford Escort '93. Der Verbrauch liegt bei mso 8-10 Litern.

Ähnliche Themen
21 Antworten

Wer sich um Spritkosten Gedanken macht der sollte sich keinen CTR zulegen!

Man kann Super oder Super+ fahren. Im Stock-Zustand hab ich keinerlei Unterschiede bemerkt. Seit der Abstimmung nur noch SuperPlus aber das hat andere Gründe. Man kann also beruhigt Super fahren beim EP3.

Verbrauch liegt bei EP3 zwischen 8,5-15 Liter.

wenn du ihn wie ne oma fährst, bei 3500rpm schalten immer nur halbgas und höchstens 120, dann sind auch unter 8L drin... aber das machst du garantiert nicht. habs mal eine tankfüllung gemacht um zu sehen wie weit ich komm... nie wieder :D

aber 15L ist schon ein bisschen übertrieben, wenn dann nur auf der bahn. im landstraßenverkehr kommt ich jedenfalls net über 12L hinaus. durschnitssverbrauch ist fast immer 10L.

Themenstarteram 12. Oktober 2008 um 13:36

ne sorgen mach ich mir keine nur den Type R kann ich als ALibi Fahrzeug benutzen (klein, knuffig wegen den Eltern), den Integra halt nicht. Ich stelle mir halt die Frage, weil viele so unterschiedlich tanken und wenn halt einer die ganze Zeit 95 Oktan gefahren ist udn dann auf 98 Oktan wechselt, ob das irgendwie schlimm ist. Kommst du denn jetzt weiter mit dem Super Plus bzw. hat sich der Verbrauch geändert?

Danke

Zitat:

Original geschrieben von Meineoma85

(falls es welche gibt die auch damit zur Arbeit fahren)?

Im Leben nicht. Wir fahren den CTR hier nur nach Feierabend und ganz heimlich auf die Piste, drehen da unsere Runden und dann ganz schnell und heimlich zurück in die Garage. :rolleyes:

 

Der CTR ist doch auch nur ein Auto. Alles andere wurde hier schon geschrieben.

Themenstarteram 12. Oktober 2008 um 14:22

also würdest du es grundsätzlich empfehlen so ein auto für die arbeit zu nhemen oder eher nicht Entfernung sind circa 25 km ein e Strecke)

Zitat:

Original geschrieben von Meineoma85

also würdest du es grundsätzlich empfehlen so ein auto für die arbeit zu nhemen oder eher nicht Entfernung sind circa 25 km ein e Strecke)

Es ist nur ein Auto!

Wenn du mit ca. 10L auf 100KM klar kommst, kannst dir ohne Bedenken einen holen. Ich fahr auch täglich 16KM zur Arbeit damit (einfach) und habe ihn nebenher noch als Alltagsauto.

Themenstarteram 12. Oktober 2008 um 14:43

Ja gut ich meine auf der HInfahrt fahre ich meist nicht schneller als 100 zurück dann schon was schneller. Kommt halt auch drauf an, wie viel Geld ich bis dahin zusammen habe. ICh denke mal mindestens 12.000 € plus Reserve sollten es schon sein. Ist denn auch die teilweise hohe Laufleistung ein Problem?

Eventuell ist ja bis dahin auch ein gutes Angebot da, weil ich bevorzugt vom einem Händler kaufen wollte wegen der Garantie bzw. der Gewährleistung.

Ick fahre mit Supa rum. Verbrauch umme 10L.:D

Hatte und habe ´nen "R" als Alltagshure - 12l Super im Schnitt :D

Themenstarteram 12. Oktober 2008 um 21:45

dein alter hatte also erst 120 KW danach 142kw oder wie sind die Datenprüfprotokolle zu lesen? Bei uns zeigt der auf dem Protokol direkt den KW/Ps wert bei der entsprechenden Drehzahl an.

ich verbrauch mit 100 oktan mehr sprit als mit 98. ob ich mit 95 weniger brauchen würde ab ich noch nie probiert...vermute es aber. ich fahr auch 98 oktan...weil in 95 oktan bio sprit beigemischt is, und das kommt mir nicht in den tank.

@MeineOma:

Denke mal Du meinst mich ;-)

Ist halt ein Bosch Prüfstand - da wird die max. Radleistung (120kw) und die Schleppleistung (20KW) ermittelt - das zusammen ergibt dann die momentane Motorleistung. Diese muss dann auf Normalbedingungen (20°C und 1013mBar Luftdruck) normiert werden.

Bei der 2. Messung wurde eine Ansaugtemp von 60°C angenommen und so kamen dann die 154kw zustande.

Wenn man die normale Aussentemp. Annimmt, kommen auch wieder so um die 142KW raus.

Achja - der erste Run war mit dem damals neuen Shell V-Power, der 2. Run ein Jahr später mit 08/15 Superbenzin.

Abschließend kann man sagen , dass es keinen Unterschied gibt …

Zitat:

Original geschrieben von MadMax

Achja - der erste Run war mit dem damals neuen Shell V-Power, der 2. Run ein Jahr später mit 08/15 Superbenzin.

Abschließend kann man sagen , dass es keinen Unterschied gibt …

Davon ist auszugehen. Das Superbenzin der Markenhersteller hat oft ebenfalls 97-98 Oktan.

Und auf mehr als 98 Oktan kann sich imho auch die Motorelektronik gar nicht einstellen.

Themenstarteram 13. Oktober 2008 um 16:28

ok dann muss ich ja nur nochw as sparen und es kann losgehen, Danke

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. Benzintypen in den Type R`s