ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Beilackierung / Stoßfänger in Candy Weiß

Beilackierung / Stoßfänger in Candy Weiß

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 20. September 2011 um 15:24

Hallo!

Habe ein neues Wägelchen - Golf VI ;-) , nur mir leider in der ersten Woche eine Schramme am Stoßfänger zugezogen. Blödes Parkhaus sage ich nur! ... rechte Seite - unterhalb der Rückstrahlers (handtellergroß) und auch oberhalb seitlich des Rücklichtes (2 kleine Stellen bis auf die Plastik). Man könnte es lassen und den Winter abwarten, aber irgendwie sieht man immer wieder hin und ärgert sich. ;-(

Meinen Recherchen zufolgen könnte man über Spot Repair rangehen oder beilackieren. ... Beilackieren hat mir der freundliche VW-Händler empfohlen und der Lackierer ist auch der Meinung das man es mit beilackieren weg bekommt.

Ehrlich gesagt habe ich Sch..., dass es danach möglicherweise schlimmer aussieht oder man den Farbton (Candy Weiß) nicht trifft oder man gar Übergänge etc. sieht.

Kann man mir hier im Forum einen sachkundigen Rat geben?

Wäre super. ;-)

 

Ähnliche Themen
14 Antworten

Uni-Lacke sind zum Beilackieren auf jedem Fall besser geeignet als Metallic-Lacke. Bei Candy sehe ich da kein Problem.

Themenstarteram 20. September 2011 um 19:55

Na schaun wir mal - die Hoffnung stirbt zuletzt - und letztendlich muss das Endergebnis passen. Mein Kleiner hat ja auch erst 1.500 km drauf und gleich so was ... :(

Zitat:

Original geschrieben von bunzelino

Ehrlich gesagt habe ich Sch..., dass es danach möglicherweise schlimmer aussieht oder man den Farbton (Candy Weiß) nicht trifft oder man gar Übergänge etc. sieht.

Schlimmer wie im Bild kann's nicht werden:

;)

http://www.autobild.de/.../...ilometer-dauertest-vw-golf-v-525714.html

 

Themenstarteram 21. September 2011 um 8:03

... na wenn das kein Trost ist ;)

Aber mal ehrlich, hat jemand Erfahrung mit einer solchen Nachlackierei? ... sieht man Unterschiede etc.?

Ich kann dir nur meine Erfahrung mit einem neuen Stoßfänger hinten berichten:

Hatte einen kleinen Auffahrunfall und dachte, was solls, wenn die Gegnerversicherung zahlt, lässt es halt sauber über einen VW-Werkstatt machen.

Pustekuchen!

Em Ende wurde 2x mal eine neue Stoßstange lackieren (Candy-weiß):

1x laut VW-Mischung gemixt und dann viel zu weiß, eher das Ibis-weiß von Audi

1x dir bereits lackierte mit einer Fordmischung aus dem hauseigenen Mischautomaten, was auch immer das sein mag. war scheinbar nicht erfolgreich, haben s mir auch nicht mehr gezeigt.

1x eine Porschelackieren, die etwas heller als candy ist, aber noch recht gut passt.

Fazit:

Wenn s machen willst, dann geh zum guten Lackierer, der dann auch beilackieren muss, sonst sieht man die Übergänge.

2. Beispiel:

Neulich wurde der Außenspiegel (Fahrerseite) von nem 7,5t abgerissen und dabei die Fahrertür zerkrazt und leicht verbogen.

Am Ende musste die Fahrertür getauscht werden inkl. neuem Lack. Dabei wurde auch der Kotflügel und fast die komplette hintere Tür beilackiert, aber diesmal in einer anderen VW-Werkstatt, wobei die Lackierarbeiten vom richtigen externen Lackierer gemacht wurden.

Fazit:

Man sieht kaum einen Unterschied, wenn man es nicht weiß und es sich evtl. ein wenig einbildet... ;)

Themenstarteram 21. September 2011 um 9:21

Ich sehe schon besser direkt zum Lackierer.

Bei meinem Freundlichen ... ist es eh so, dass die keine eigene Lackierei haben und alles extern geben. Und bei Selbstverschulden muss man eh in die eigene Tasche greifen.

Preislich hat er um die ca. 120 € veranschlagt. Ich denke der Preis ist ok.

Bei einem Neuwagen ist man halt extrem empfindlich und zugegeben auch wehleidig wenn dann gleich nach 1.500 km die erste Schramme dran ist. Es ist zum Heulen :( , aber andererseits auch nur ein Gebrauchsgegenstand und zum Glück auch kein Blechschaden, da direkt nur die Plastik am Stoßfänger betreffend.

Danke für Deine Antwort.

Hallo @bunzelino.

Bisschen OT jetzt, passt aber zum Thema:

Ich hatte mir vor ca. 8 Wochen die unterste, lackierte Querleiste meines vorderen Stoßfängers an einer Stelle ziemlich versaut. Ich bin mit etwas zuviel Schwung vor ein kleines Eisenschild auf einem Parkplatz gefahren.

Folge: An besagter Leiste unter dem schwarzen Grill, wo auch die Nebelscheinwerfer mit drin sind, war ein ca. 5 cm breiter "Schmarren", wo der Lack bis ganz runter auf die Plaste ab war.

Ich bin zu einer bei uns in der Stadt bekannten Lackiererei gefahren.

Der Rat des Meisters dort: Beilackieren. Einen Tag das Auto bitte dalassen.

Gesagt. Getan.

Kostenpunkt:

1x Beilackieren in Reflexsilber-Metallic incl. MwSt: 90,- Euro.

(Incl. mein Auto komplett gewaschen und ausgesaugt! Das hat die Lackiererei als Service von sich aus mit gemacht.)

Ich war jedenfalls mit der Kundenfreundlichkeit und der geleisteten Arbeit in der Lackiererei sehr zufrieden. Sollte mal wieder was sein, fahre ich da auch wieder hin.

Zu sehen ist von meinem Mißgeschick jedenfalls absolut nix mehr.

MfG Andy.

Hallo

Habe vorne an meiner candy weißen Stoßstange ein Lackabplatzer von einem A........... gehabt der wohl beim parken mein Auto geknutscht hat und abgehauen ist.

Habe meinen Wagen beim Lackierer teillackieren lassen und man sieht nicht mehr.

Ich denke man muss Glück mit der Lackierfirma haben.

Themenstarteram 21. September 2011 um 17:12

... also auf zum Fachmann um die Ecke und fachmämnnisch lackieren lassen. :D

Danke Euch für Euren Rat und Eure Erfahrungen.

Melde mich gern nochmals zu Wort, sobald wieder in Ordnung.

Grüße in die Runde,

Jens

Themenstarteram 1. Oktober 2011 um 20:24

Hallo!

Lackiert ist das gute Stück - alles bestens - man sieht die Beilackierung nicht.

Ich musste jetzt allerdings feststellen, dass ich auf den Rückleuchten (Plastik) teils einen matten Schleier habe. ... sieht aus wie mit einem Politurlappen drüber gegangen, aber nicht auspoliert.

Weiß jemand, wie man das 1A wieder wegbekommt, ohne jegliche Mikrokratzer etc.?

Danke vorab für Eure Tipps.

Zitat:

Original geschrieben von bunzelino

Hallo!

Lackiert ist das gute Stück - alles bestens - man sieht die Beilackierung nicht.

Ich musste jetzt allerdings feststellen, dass ich auf den Rückleuchten (Plastik) teils einen matten Schleier habe. ... sieht aus wie mit einem Politurlappen drüber gegangen, aber nicht auspoliert.

Weiß jemand, wie man das 1A wieder wegbekommt, ohne jegliche Mikrokratzer etc.?

Danke vorab für Eure Tipps.

Das ist Lacknebel. Am besten mit Polieren weck machen, schadet der Rückleucht nicht hab meine Rückleuchten letztens erst poliert. mfg

Themenstarteram 3. Oktober 2011 um 10:14

Danke für den Tipp.

Kann ich da jede Lackpolitor nehmen oder ist eine spezielle Kunststoffpolitor angeraten?

Und leicht mit Spiritus ist wohl eher nicht zu empfehlen, oder?

Nur mit normaler Lackpolitur entfernen.

Themenstarteram 4. Oktober 2011 um 20:28

... solche Ferkel, musste ganz schön rubbeln. :D

Feuchter Mikrofaserlappen, Politur drauf und los ging's. ... antrocknen lassen und die Politur mit nem 2. Lappen weggewischt. ... 1A -trotzdem ganz schöne Ferkel so etwas zu hinterlassen.

Danke nochmals für den Tipp!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Beilackierung / Stoßfänger in Candy Weiß