ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Beifahrertürgriff von außen ohne Funktion - Tür am 3C geht nicht auf

Beifahrertürgriff von außen ohne Funktion - Tür am 3C geht nicht auf

Themenstarteram 6. März 2009 um 15:16

Hallu zusammen,

benötige bitte schnelle Infos. An meinem Variant Highline (18", beiges Vollleder, Navi, usw.) Bj. 10/2005 funzt der Aussengriff der Beifahrertür nicht mehr. D.h., wenn ich ihn ziehe, dann bewegt er sich normal, das Schloss geht jedoch nicht auf und ein "Gegendruck" ist auch nicht spürbar. Irgendwas gerissen? Von innen funzt alles: Griff ziehen, Tür geht auf. Der freundliche möchte nun die ganze Tür aufmachen (Innenverkleidung und so - 1 Std.) - hatte das Problem schon mal jemand? Lösungen?

Danke!!!!!!

_______________________________________________________

240 PS + 140 PS + 150 PS = jede Menge Spass in der Garage

Ähnliche Themen
19 Antworten
am 6. März 2009 um 15:30

Moin moin,

nur ne Vermutung, bin nämlich selber in meine eigene Falle getappt.

Hast Du vielleicht die Türverriegelung im MFA von "Einzeln" auf "Alle - schließen bei 15km/h gestellt"?

Dann ist es nämlich so, das Fahrzeug schleißt alle Türen wenn Du schneller als 15km/h fährst. Hälst du das Fahrzeug jetzt an und steigst aus, um vielleicht eine Tasche von der Rückbank zu holen geht die Türe (alle anderen auch) von aussen nicht auf. Schutz vor Überfällen.

Du mußt erst mit dem Funkschlüssel oder mit der "Türen entriegeln - Taste" in der Fahrer Türe die Schlösser entriegeln bevor du die von aussen öffnen kannst.

Hoffe das es nur das war, ist mir auch schon mal passiert als ich es eingestellt habe und nicht dran gedacht hab.

gruß

jet

Hallo RP1 OPC Owner,

 

ich hatte das an meinem Passat BJ 10/2006 auch vor ca. 4 Wochen an der Fahrertür. Hier war der Bowdenzug gerissen. War noch in der Garantie dabei. Kostet so ca. 80 EUR (hatte zuerst eine Kulanzrechnung bekommen).

 

Beste Grüße

Timmermann

Ich hatte es auch. Es war auch ein Bowdenzug.

Hallo,

 

ich hatte vor ein paar Monaten schon einmal genau dieses Problem. Es geschah, nachdem meine Tochter mir von außen die Tür aufmachen wollte, diese aber noch verriegelt war und in dem Moment, als sie heftig am Griff zog die Tür entriegelt wurde. Danach war die Fahrertür von außen nicht zu öffnen. Ich war auch überzeugt davon, dass da was gerissen ist.

Ich bin dann direkt zum Freundlichen gefahren, es war am späten Freitagnachmittag und es war fast keiner mehr da. Der Meister hat dann etwas rumgeklopft und meinte dann, er müsste das Auto mal in die Werkstatt nehmen. Auf dem Weg dahin, hat er dann von innen die Ver- / Entriegelungstaste gedrückt und plötzlich ging es wieder. Er konnte sich das zwar nicht erklären, aber es ging ja.

 

Jetzt am Wochenende ist das aber wieder geschehen und diesmal ohne das jemand an der Tür gezogen hat. Ich habe dann über die inneren Tasten auch entriegelt bzw. wieder verriegelt. Diesmal hat es aber nichts genutzt. Meine Frau ist dann am Samstag noch eine längere Strecke gefahren und ich hab' am Samstag Abend nochmal probiert und nichts ging.

Am Sonntag hab' ich den Wagen nicht angerührt und wollte heute morgen auf dem Weg zur Arbeit zur Werkstatt fahren. Doch, siehe da, es klappt alles wieder als ob nichts gewesen wäre.

 

Es kann ja kein Bowdenzug gerissen sein, aber an der Elektronik kann's ja auch nicht liegen, von innen war die Tür ja zu öffnen.

Hat irgendjemand eine Erklärung ? Oder hat der Passat irgendeine Selbstheilfunktion ?

 

Gruß

toli

Hallo,

ich tippe auch auf einen gerissenen Bowdenzug. Hatte ich vor einpaar Wochen bei mir auch, allerdings an der Fahrertür. Ist bei VW aber ein bekanntes Problem, zumindest wusste meine Werkstatt schon von einigen Fällen.

Gruß Axel

Themenstarteram 30. März 2009 um 12:54

Hallo "toli",

witzig - genau das was Du beschreibst hatte ich im Vorfeld zu meinem jetzigen Totalausfall der Türgrifffunktion. Da habe ich einfach an den Schaltern rumgespielt und am Griff gerackelt und alles ging wieder prima. Aber nun nutzt das nix mehr und die Tür geht gar nicht mehr auf. Komischerweise ist am Griff auch kein Gegendruck zu spüren - dass spricht natürlich doch für den defekten Zug.....

Gruss

_______________________________________________________

Highline´, 18 Zoll, beiges Nappaleder, großes Navi, Xenon usw.

Ich wer demnächst (hoffentlich dieses WE) mal meine Türpappe hinten zerschneiden und das gleiche Spielchen hintne rechts machen.

Schon doof, wenn die Kindersicherung drin ist und dann der Griff den Dienst einstellt. - Wollte schon immer willkürlich mein Auto von innen schreddern... :)

Liebe Gemeinde.

Alles was hier beschrieben wurde, hört sich nach Defekt am Bowdenzug an. Auch die Tatsache, dass der Griff von aussen mal funktioniert und mal nicht. Auch, dass sich der Türgriff dann ohne Wiederstand bedienen lässt.

Da hilt dann nur der Austausch.

Meiner litt auch darunter. Ich haben nen neuen Bowdenzug drin und jetzt klappt alles wieder.

Kosten? Ich habe nix gezahlt. Vielleicht, weil ich groß bin (194 cm) und gut maulen kann. :-)

LG Volker

@R1 OPC Owner

Hallo,

 

ging ja bei mir auch 2 Tage nicht und plötzlich über Nacht ging es wieder. Eine Tür nicht aufzubekommen ist aber natürlich kein Zustand, den man lange hinnimmt. Wenn kein Wochenende gewesen wäre, wäre ich sicher sofort zur Werkstatt gefahren. So aber nicht und seit dem ist das auch nicht wieder vorgekommen.

 

@volker1960

Das musst Du mir mal erklären. Wenn ein Bowdenzug kaputt ist, dann ist er doch kaputt. Die Beschreibungen hier treffen sicher dann auch darauf zu. Aber wie kann denn bei einem kaputten Zug, die Tür nach 2 Tagen plötzlich über Nacht wieder ganz normal zu bedienen sein ?

Ich kann mir das nicht mit einem mechanischem Problem erklären.

 

Gruß

toli

 

Hallo.

Ich hatte das Problem auch.

Ich weiß nicht, warum, aber nachdem ich die vorderen Fenster 1x geöffnet und wieder geschlossen habe, funktionierte die Tür wieder.

(Vielleicht "schiebt" das Fenster beim herunterfahren den Bowdenzug wieder in eine richtige Position?)

- Anders kann ich es mir nicht erklären...

...aber ich muss auch nicht immer alles verstehen, hauptsache, es funktioniert wieder.

Probiers mal, vielleicht hast Du Glück.

Grüße

 

Martin

am 31. März 2009 um 12:12

Hallo,

 

ich würde auch auf den Bowdenzug tippen. Ist ein für das Auto typisches Problem, das auch nur sporadisch auftauchen kann. Vor einiger Zeit wurde das Thema schon einmal hier im Forum diskutiert:

http://www.motor-talk.de/forum/beifahrertuer-laesst-sich-nicht-mehr-oeffnen-t1269391.html

 

Vielleicht hilft es ja bei der Ursachensuche.

 

Gruß

- raoul_b

@volker1960

Das musst Du mir mal erklären. Wenn ein Bowdenzug kaputt ist, dann ist er doch kaputt. Die Beschreibungen hier treffen sicher dann auch darauf zu. Aber wie kann denn bei einem kaputten Zug, die Tür nach 2 Tagen plötzlich über Nacht wieder ganz normal zu bedienen sein ?

Ich kann mir das nicht mit einem mechanischem Problem erklären.

Gruß

toli

Ist relativ einfach. Ein Bowdenzug läuft nicht einfach so in der Gegend herum. Der wird geführt. Was kaputt ist, ist die Führung, nicht der Zug selber. Darin bleibt der Zug hängen, die Türe öffnet nicht. Wenn die der Zug in der Führung wieder löst-dann geht er wieder. :-)

Auf die Dauer hilft dann aber nur austauschen.

Damit man nix bezahlen muß (sofern dei Garantie abgelaufen ist), macht man ein böses Gesicht-und dann kostet es auch nix.

LG Volker

Zitat:

Original geschrieben von volker1960

 

 

@volker1960

Das musst Du mir mal erklären. Wenn ein Bowdenzug kaputt ist, dann ist er doch kaputt. Die Beschreibungen hier treffen sicher dann auch darauf zu. Aber wie kann denn bei einem kaputten Zug, die Tür nach 2 Tagen plötzlich über Nacht wieder ganz normal zu bedienen sein ?

Ich kann mir das nicht mit einem mechanischem Problem erklären.

 

Gruß

toli

 

[/quote

 

Ist relativ einfach. Ein Bowdenzug läuft nicht einfach so in der Gegend herum. Der wird geführt. Was kaputt ist, ist die Führung, nicht der Zug selber. Darin bleibt der Zug hängen, die Türe öffnet nicht. Wenn die der Zug in der Führung wieder löst-dann geht er wieder. :-)

Auf die Dauer hilft dann aber nur austauschen.

Damit man nix bezahlen muß (sofern dei Garantie abgelaufen ist), macht man ein böses Gesicht-und dann kostet es auch nix.

LG Volker

Hallo Volker,

 

danke für die Erklärung. Das klingt logisch.

Ich hoffe die nächsten 2 Monate funktioniert alles richtig, dann brauch ich kein böses Gesicht machen und hab' meinen neuen !

 

Gruß

toli

Zitat:

Original geschrieben von smint32

Hallo.

Ich hatte das Problem auch.

Ich weiß nicht, warum, aber nachdem ich die vorderen Fenster 1x geöffnet und wieder geschlossen habe, funktionierte die Tür wieder.

(Vielleicht "schiebt" das Fenster beim herunterfahren den Bowdenzug wieder in eine richtige Position?)

- Anders kann ich es mir nicht erklären...

...aber ich muss auch nicht immer alles verstehen, hauptsache, es funktioniert wieder.

Probiers mal, vielleicht hast Du Glück.

Grüße

 

Martin

Hallo Martin

Nach tagelangen ärgern lese ich deinen Beitrag und ich habs sofort propiert, Fenster einmal runder und wieder rauf und die Tür geht wie durch ein Wunder wieder !!!!!

Ich hab dabei auch ein leises Geräusch gehört.

Am Donnerstag hab ich bereits einen Termin beim VW der wird glauben das ich ich spinne.

Ich sag nur danke, danke, danke

LG Christian

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Beifahrertürgriff von außen ohne Funktion - Tür am 3C geht nicht auf