Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. BDG 100-200km/h Zeit

BDG 100-200km/h Zeit

Audi A4 B7/8E
Themenstarteram 16. Mai 2020 um 21:54

Hallo,

 

hat einer mal mit dem 2.5TDI BDG (163ps)(Frontantrieb, Handschaltung) die 100-200 Zeit gemessen? Ich bin bei ca. 50sek, was ich für sehr langsam erachte. Vmax ist laut GPS 221.5km/h, wären im selben Zug vielleicht auch noch mehr gewesen, aber das weiß ich nicht. Das ist ja schon nah an den 224kmh Werksangabe dran.

 

Haltet ihr die Beschleunigung für angemessen oder sollte ich an der Technik nachprüfen?

 

LG

Ähnliche Themen
31 Antworten

Die Geschwindigkeit scheint mir ok zu sein. Damit passt auch erstmal die Nennleistung.

Themenstarteram 24. Mai 2020 um 12:42

Erklärt aber nicht wirklich, wieso, das Ding so langsam von 100 auf 200 braucht

Was würdest Du für eine Zeitdauer erwarten?

Themenstarteram 24. Mai 2020 um 23:07

Um die 10sek schneller, wenn man‘s mit ähnlich motorisierten Fahrzeugen heutzutage vergleicht. Offenbar passt die Nennleistung ja grob...

Ja, das isses ja. Die Nennleistung passt, es sei denn, Du bist mit Rückenwind oder bergab unterwegs gewesen. ;)

Wenn also auf dem Weg zur Höchstgeschwindigkeit die Leistung etwas weniger ausgeprägt ist, dann fehlt Leistung im Teillastbereich. Hast Du genau dann, wenn das höchste auftretende Drehmoment geringer ist, als es sein könnte. Bei P_max liegt im Regelfall kein max. Drehmoment mehr an. Es kann also durchaus sein, dass dem guten 2.5er etwas Einspritzmenge fehlt. Entweder, weil die VP44 nicht mehr schafft (Minderförderleistung), oder weil durch Software rauchmäßig begrenzt wird. --> zu wenig gemessen Luftmasse pro Hub

Themenstarteram 25. Mai 2020 um 8:45

Das kann natürlich sein. Lässt sich das in irgendeiner Form loggen?

Logging: Drehzahl, Luftmasse, Ladedruck, Rauchgrenze, Begrenzungsmoment und Einspritzmenge pro Kolbenhub. Das ganze dann während einer Beschleunigungsfahrt im höchsten Gang.

Themenstarteram 25. Mai 2020 um 10:13

Ab 1500rpm?

Ja. :)

Interessant wäre auch welches Fahrzeug Du fährst. Dank des geringeren Widerstandes aber auch höheren Gewichtes könnte das Cabrio anders beschleunigen als Limo oder Kombi.

Themenstarteram 25. Mai 2020 um 11:53

Zitat:

@Florian320 schrieb am 25. Mai 2020 um 11:31:24 Uhr:

Interessant wäre auch welches Fahrzeug Du fährst. Dank des geringeren Widerstandes aber auch höheren Gewichtes könnte das Cabrio anders beschleunigen als Limo oder Kombi.

A4 B7 Avant

Themenstarteram 25. Mai 2020 um 11:56

Zitat:

@a3Autofahrer schrieb am 25. Mai 2020 um 09:45:09 Uhr:

Logging: Drehzahl, Luftmasse, Ladedruck, Rauchgrenze, Begrenzungsmoment und Einspritzmenge pro Kolbenhub. Das ganze dann während einer Beschleunigungsfahrt im höchsten Gang.

Loggen kann ich leider erst nächste Woche, da kommt nämlich das Gerät an.

Themenstarteram 30. Mai 2020 um 17:56

Habe nur im 4. Gang messen, weil es zu viel Verkehr gab.

Hoffe, das ist ok. Könnt ihr mir auch sagen, wie man mg/h in PS umrechnet? Bin zu blöd dafür :D

LG

Habs mir angesehen. Beim Ladedruck entspricht der Messwert fast stets genau dem Sollwert. Die Luftmasse geht bei steigender Derehzahl etwas runter, trotz konstantem Ladedruck. So ist es vom Trend her auch richtig, weil mit zunehmendem Luftmassentriom durch die Ladedruckleitungen der Strömungsverlust zunimmt und tendenziell weniger zuströmt. Wobei ich hier eher ein mangelnde Ladeluftkühlung sehe. Möglicherweise wird diese bei höheren Geschwindigkeiten besser.

Vom Kennfeld her war der Motor jedoch stets knapp unterhalb der Rauchgrenze, so dass es keine gesteuerte Begrenzung geben musste. Also Rauchgrenze wurde nicht zur realen Begrenzung. Limiertiert hat hier noch immer das Kennfeld.

Auch wenn die Daten zur Einspritzmenge nicht dabei sind, würde das auch wenig nützen, denn ich gehe einfach mal davon aus, dass er der VP44 stets gemäß Kennfeld die entsprechende Einspritzmenge anfordert. Was die Pumpe dann daraus macht, kannst Du nicht über diese Werte erfahren. Die VP44 kann also minderperformen. Oder aber es kann auch einfach sein, dass der 163 PS Motor im Drehmoment vom Kennfeld her ganz schön eingeschränkt wurde.

Wenn Du magst, kannst Du gerne noch mal im Gang 5 oder 6 ein Log nachlegen. Da reicht mir die Drehzhahl, Luftmasse IST, Ladedruck IST, Rauchgrenze, Einspritzmenge.

Deine Antwort
Ähnliche Themen