ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Batterie entladen

Batterie entladen

Themenstarteram 26. Dezember 2006 um 18:45

Hallo zusammen, ist es eigentlich normal, dass die Batterie nach 3 Tagen Standzeit sich so enlädt das kein Starten mehr Möglich ist. Ger VW Notservice meinte darin keine Besonderheit zu sehen. Das wäre bei den in den letzten Tagen bei den plötzlich gefallenen Temperaturen normal (???), dass die Batterie in eine Art "Notmodus" fällt. Fahrzeug stand übrigens abgeschlossen in einer unbeheizten Garage und Verbraucher waren nicht eingeschaltet (nein - auch die Innenleuchten und das Radio nicht). Werden evt. Kurzschlüsse im Fehlerspeicher dokumentiert?

Ähnliche Themen
74 Antworten

Bei mir wurde deshalb das RNS300 getauscht.

Gruß

skaven

Themenstarteram 26. Dezember 2006 um 19:01

Ich habe irgendwie die FSE in Verdacht, weil nach der Starthilfe die FSE nicht funktionierte. Erst nachdem ich den Adapter abgenommen und wieder aufgesteckt hatte stand die Verbindung sofort.

Re: Batterie entladen

 

Zitat:

Original geschrieben von dragonmh

Hallo zusammen, ist es eigentlich normal, dass die Batterie nach 3 Tagen Standzeit sich so enlädt das kein Starten mehr Möglich ist. Ger VW Notservice meinte darin keine Besonderheit zu sehen. Das wäre bei den in den letzten Tagen bei den plötzlich gefallenen Temperaturen normal (???), dass die Batterie in eine Art "Notmodus" fällt. Fahrzeug stand übrigens abgeschlossen in einer unbeheizten Garage und Verbraucher waren nicht eingeschaltet (nein - auch die Innenleuchten und das Radio nicht). Werden evt. Kurzschlüsse im Fehlerspeicher dokumentiert?

Hallo,

bin der Auffassung, dass dies nicht normal sein kann. Im vergangenen Winter 2005/2006 waren wir zum Skifahren in Österreich (über Weihnachten-Neujahr). Nachts hatten wir Tiefstwerte um die -25°C und unser damaliger Passat Typ 3BG mit dem 2,5l TDI und 4motion Antrieb stand über eine Woche herum. Am Tag der Abreise lediglich etwas längere Vorglühzeiten und beim ersten Startversuch sprang dieser an.

Also sollte es bei den momentanen Temperaturen keine Probleme geben.

Gruß

Cyberschorschl

Themenstarteram 26. Dezember 2006 um 20:18

Mit dem 3 BG hatte ich diese Probleme auch nicht.

ich denke, dass es klar ist, dass das nicht "normal" ist!!!!! Die sollen den Verbraucher suchen bis gefunden!

Gute Nacht

Hatte dieses Problem auch - die Batterie war komplett entladen und keiner konnte mir sagen warum.

Sie wurde getauscht, jedoch nahm die Inspektion durch meinen Freundlichen 3 Tage in Anspruch.

Eigentlich eine Frechheit, dass ein Auto, dass nicht einmal 6 Monate alt ist, solche Mängel hat.

Themenstarteram 31. Dezember 2006 um 10:48

"Versteckte" Verbraucher wurden nicht gefunden. Batterie und Kabel wurden erneuert. Mal sehen wie lange es hält

Themenstarteram 17. Januar 2007 um 18:57

Batterie wieder schlapp

 

Nun ist die neue Batterie nach 3 Tagen Standzeit (Garage)wieder leer! Versteckte Verbraucher konnten bisher nicht gefunden werden und ich habe immer noch die zickige Freisprecheinrichtung in Verdacht. Könnte es sein das sich diese nach Entnahme des Telefons nicht abschaltet?

am 17. Januar 2007 um 22:01

Ich hatte schon jetzt 6 mal die Batterie leer. Immer nach 2, 3 Tagen. Bis der Vw-Service kommt habe ich eher ein Starterkabel samt hilfbereiten Autofahrer organisiert. In der Werkstatt haben die eine neue Software aufgespielt und mehr können die angeblich nicht machen. Nach einer Stunde spätestens sollen sich alle Verbraucher abgeschaltet haben. Ich bekam dann noch den Tip die TIM Funktion am Radio auszuschalten. Die benutze ich jetzt nicht mehr und trotzdem war vor zwei Wochen wieder die Batterie leer.

Grüße an Alle!

 

Hätte eine Frage, ... wie können Sie die Türen aufmachen, wenn Batterie ganz leer ist, funct die Nottschließel auch nicht, oder doch?

Zitat:

Original geschrieben von Dreber

Grüße an Alle!

 

Hätte eine Frage, ... wie können Sie die Türen aufmachen, wenn Batterie ganz leer ist, funct die Nottschließel auch nicht, oder doch?

Das geht rein mechanisch mit dem Notschlüssel.

Bei mir war aber die Heckklappe nicht zu öffnen um mein Starthilfekabel herauszunehmen. Shit happens...

Gruß

skaven

P.S. Angeblich hat mein RNS300 zu viel Strom gezogen.

Themenstarteram 18. Januar 2007 um 6:39

Bei mir hatte die Batterie noch genügend Spannung um die Türen öffnen zu können. Allerdings spielt dann die Elektronik total verrückt:

- diverse Kontrolllampen blinken

- Warnblinkanlage oder Blinker schaltet sich ein und irgendwann wieder aus

usw..

Alles nicht reproduzierbar und keine Fehlermeldungen im Speicher.

Sehr ärgerlich die Geschichte. Das ist jetzt mein 3. Variant, aber der mit Abstand unzuverlässigste. Mit den Vorgängern war ich nur zur Inspektion in der Werkstatt und beide hatten weit über 100.000 km gelaufen.

@driver1978

Schon mal einen Wandlungsversuch unternommen? Also ich werde jetzt das Thema Wandlung ansprechen, nachdem mir zum 2. Mal ein Termin geplatzt ist.

Allzeit gute Fahrt, wenn er denn fährt!

Themenstarteram 18. Januar 2007 um 10:51

Problem erkannt, aber nicht behoben

 

Die Batterie entlädt sich durch eine Fehlfunktion des Steuergerätes der FSE (Standard). FSE vorübergehend dekodiert, da ein neues Steuergerät (es gibt offensichtlich eine Änderung) z.Zt. werksseitig zumindest kurzfristig nicht lieferbar ist.

Also erst mal abwarten.

Re: Problem erkannt, aber nicht behoben

 

Zitat:

Original geschrieben von dragonmh

Die Batterie entlädt sich durch eine Fehlfunktion des Steuergerätes der FSE (Standard). FSE vorübergehend dekodiert, da ein neues Steuergerät (es gibt offensichtlich eine Änderung) z.Zt. werksseitig zumindest kurzfristig nicht lieferbar ist.

Also erst mal abwarten.

Meiner hat gar keine FSE und die Batterie war trotzdem entladen.

Gruß

skaven

Deine Antwort
Ähnliche Themen