ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. B47 - 318d 2016 Kaufberatung

B47 - 318d 2016 Kaufberatung

BMW 3er F31
Themenstarteram 27. April 2020 um 9:05

Hallo,

habe jetzt eine Menge hier im Forum rumgelesen und dabei nicht wirklich viel zum B47 318d gelesen. Möchte mir das besagte Modell Bj 2016 mit 147 tkm anschaffen und nachfragen ob die Motoren langelebig sind. Es ist ein Fzg von einer Firma welche im Leasing erworben worden ist und bis 125tkm beim BMW gewartet worden ist - alle technischen Aktionen sind bis Stand 01.2020 gemacht worden. Der Vertreter dürfte anscheinden sehr viel auf der Autobahn unterwegs gewesen sien - da er doch in 4 Jahren einige KM drauf hat.

Gibt es auf etwas zu achten - beim N47 gabs hier im Forum deutlich mehr zu lesen - Stichwort Steuerkette AGR :-)

Danke für eure Hilfe

LG Niko

Ähnliche Themen
27 Antworten

Naja, ich glaube mit dem b47 gibt es kaum Probleme bis auf die übliche AGR Problematik welche alle Hersteller betrifft. Da gute ist, es ist ein €6 ohne AdBlue, somit relativ sicher was Fahrverbote angeht. Steuerketten sollen keinen Stress mehr machen.

Das einzige was immer wieder gelesen habe ist dass die Automatik sehr gut sein soll, sollte diese jedoch kaputt gehen kannst mit 9000€ Instandsetzung rechnen, da ich ein Schalter fahre betrifft es mich nicht. Meiner ist ähnliches BJ mit 140tkm jetzt.

AGR wurde im Rahmen der Rückrufe gemacht und eine Lambdasonde wurde auf Kulanz vor 4 Wochen ersetzt (sehe ich eh als Verschleiss).

Zusätzlich fahre ich nur V-Power um Verkokung vorzubeugen und die Frischluftrate habe ich vor kurzem auch erhöht.

Die F30er Serie scheint sehr zuverlässig zu sein, ab LCI noch mehr.

MFG

Wenn das AGR Ventil und der Service am AGR Kühler gemacht sind sollte das kein Problem darstellen. Sollte das AGR Ventil schadhaft sein und das Problem wird nicht behoben, regeneriert das Fahrzeug nicht mehr und der Partikelfilter setzt sich zu. Das Problem macht sich mit leichten Drehzahlschwankungen bei konstanter Fahrt bemerkbar.

Hinten können die Antriebswellen am Differential feucht werden.

Was mich besonders nervte und das bei zwei F31, nach längerer Fahrt hakt bei einigen Fahrzeugen die Lenkung. Ein leidiges Thema da nichts im Fehlerspeicher hinterlegt wird und es schwierig in der Werkstatt vorzuführen ist. Im Endeffekt bringt wohl nur ein Lenkgetriebewechsel Abhilfe.

Obwohl BMW eine Getriebeölfüllung für ein Fahrzeugleben vorsieht, empfiehlt ZF einen Ölwechsel. Den würde ich beim ZF-Service vornehmen lassen.

An sich ein tolles Fahrzeug, dass ich gerne fahre.

Themenstarteram 27. April 2020 um 10:55

Super danke für die tollen Infos.

Weißt du ob man den Getriebeölwechsel in eine Fachwerkstatt auch machen lassen kann oder muss man da die Adoptionswerte zurücksetzen ?

Bzw. meinst du einen Ölwechsel oder eine Spülung ?

Ich bin mir nicht mehr ganz sicher was ZF gemacht hat aber ich würde mich an die halten, die haben mehr Ahnung. Die tauschen auch Sachen aus, die bei BMW nicht im Plan sind.

Mein 318d von 11/2015 hat aktuell kanapp 190.000km auf der Uhr und bis jetzt hatte ich gar keine Probleme.

Gekauft habe ich das Fahrzeug mit knapp 150.000km auf dem Tacho aus erster Hand und Scheckheftgepflegt bei BMW.

Lt. Servicehistorie hatte das Fahrzeug gar keinen ausserplanmäßigen Werkstattaufenthalt, nur Service und Bremsen.

Probleme mit der Steuerkette sind kein Thema mehr, hier hat BMW endlich nachgebessert und für die AGR Problematik gab es eine Rückruf- bzw. Serviceaktion.

Bei mir war nur das Hinterachsdifferential undicht, neu abgedichtet und alles war wieder trocken. Bei der Laufleistung sehe ich das sehr entspannt.

Mein Tipps wenn du das Auto länger Fahren willst:

-Alle 15.000 km Öl wechseln

-Automatiköl wechseln lassen

-Ansaugbrücke, AGR und AGR-Kühler je nach Fahrprofil alle 80.000-100.000km reinigen (Verkokung)

Ich bin sehr zufrieden mit dem B47, der Verbrauch (Stadt: 7-7,5L / Autobahn: 4,5-5L) ist wirklich sensationell.

Themenstarteram 27. April 2020 um 14:11

Hab gerade mit einem BMW Servicepartner telefoniert - der meinte auch das er bis jetzt kein wirkliches Problem beim B47 gesehen hatte.

Habe auch gesehen das bei dem Fzg das ich kaufen möchte der AGR Kühler getauscht wurde aufgrund der Rückrufaktion.

Wie macht sich ein undichtes Hinterachsdiff. bemerkbar ? außer an den Flecken am Boden..

Bin froh das BMW endlich die Steuerkettenprobleme in den Griff bekommen hat!

Wie kann man den AGR reinigen ? bzw. was ist das der Kostenpunkt?

Ich hatte einen B47 und beim ersten Service hat man die leckende Hinterachse aus dem Differenzial in Garantie gemacht. Das war bei 60Tkm. Bei 120Tkm wollten sie dafür Geld haben. Weil außerhalb Garantie.

Wie sich dann herausstellte hatte man die Eingangswelle nicht gemacht und diese leckte dann eben später.

Ist ein Serienfehler, bekommt jeder der um 2016 gebaut wurde.

Tropfen sieht man es nicht, es schwitzt etwas. Ergo könnte man auch nachfüllen und es vergessen.

Hey,

ich kann bis jetzt auch nur recht positives über meinen 318d berichten.

Gekauft habe ich ihn mit rund 27.000km Anfang 2017 und jetzt hat er 155.000km.

Die Probleme mit dem AGR hatte ich auch. Das wurde auf Garantie erledigt.

Das Hinterachsdiff war bei mir auch undicht und wurde neu abgedichtet. Leider ohne jegliche Garantie oder Kulanz.

Meiner ist 11/2015 erstzugelassen.

Alles in allem ist es bis jetzt das Auto mit den wenigsten Problemen. Nur Service und die zwei Geschichten, die leider etwas das Gesamtbild trüben.

VG

Zitat:

@Genie21 schrieb am 27. April 2020 um 21:05:05 Uhr:

Ist ein Serienfehler, bekommt jeder der um 2016 gebaut wurde.

Tropfen sieht man es nicht, es schwitzt etwas. Ergo könnte man auch nachfüllen und es vergessen.

Jeder F30 oder jeder 318d?

Das könnte jeden zwischen 2015 und 2016 treffen. Mein 318d aus Ende 2015 hatte es, ein Freund hatte es am 320d aus Ende 2016.

In einem Video gesehen, wie ein Russe bei seinem 320D (B47-Motor) die ketten vorsorglich bei einer Laufleistung von 200tkm gewechselt hat. Er hat die Ketten (alt gegen neu) auf Verschließ/Längung verglich und konnte nicht wirklich, einen Unterschied, +1-2mm, feststellen können.

Falls es Dir hilft , gestern bei KM Stand 178.000 problemlos durch den TÜV gekommen . Null Mängel ! Sogar die Handbremse war beidseitig absolut gleich .

Hatte ein wenig Bammel bei den Abgasen , vor 2 Wochen aus versehen über 0,5 Liter 2 Takt Öl in den Tank gekippt .

Sollten eigentlich nur 0,25 Liter sein . Scheinbar keinerlei Abgasbeeinträchtigung .... läuft wie Döpgen;)

Themenstarteram 3. Mai 2020 um 11:24

Super! Hab das Auto gekauft und freue mich über denn Kauf - danke auch für eure Hilfe. Das Auto fährt sich einfach top und die 150 Ps sind sehr spritzig.

Kurz frage noch nebenbei, weil ich das Automatiköl tauschen will, wisst ihr ob man beim Tausch auch die Adaptionswerte zurücksetzten muss oder kann ich einfach das Automatik Öl inkl. Wanne tauschen und gut ist ?

Ja, die werden zurückgesetzt, ob es sein muss oder nicht kann ich nicht sagen. Allein das Öl zu tauschen reicht nicht, du brauchst auch noch die Ölwanne, dort ist der Filter integriert.

Lass es bei ZF machen, die schauen auch nach dem Verschleiß und tauschen Verschleißteile prophylaktisch. Gerade jetzt, da du noch Gewährleistung auf den Wagen hast.

Solltest du es wirklich selbst machen wollen, lass das Öl durch einen Filter laufen und schau nach ob Späne drin sind.

Deine Antwort
Ähnliche Themen