ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. B 180 Regelt ab!

B 180 Regelt ab!

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 3. April 2014 um 17:55

Hallo zusammen,

habe letztens auf der Autobahn (Richtung Osnabrück) bei meinen B180 Benziner mal richtig Gas gegeben!

Bei einer geschwindigkeit von ca. 190 km/h (Laut Tacho), regelte der Motor ab.

Die Straße war frei, und das Gaspedal war noch nicht mal halb durchgetreten.

Wenn ich mehr Gas geben wollte, regelte der Motor ab. Fühlte sich an wie ein Loch, oder wie ein Bremsen des Motors.

Meine Frage:

Ist das eigentlich normal, kann das jemand bestätigen, oder verabschiedet sich da mein Steuergerät.

Und ja, mir ist schon klar das der B180 keine 220 läuft!

Gruß Gmundner

 

 

 

Beste Antwort im Thema

Ich vermute einfach folgendes:

Der B180 wie der B200 sind von den technischen Daten wie Hubraum usw. identisch. Die Mehrleistung des B200 wird einfach durch eine andere Software erreicht. Was ja auch die Leistungsdaten beider Motoren nahelegen. Also eine Art Chiptuning ab Werk. Relativ guenstig für den Hersteller. Hier muß dann natürlich auch für den Kunden, der einen saftigen Aufpreis für den B200 bezahlt hat, auch ein Mehrwert in den Fahrleistungen rausspringen. Wäre ja noch noch schöner, wenn du auf der Bahn einen B180 Fahrleistungsmässig nicht davon fahren könntest. Also wird via Software eingeregelt.

Da heute alles via Software geregelt wird, ist so eine "künstliche Beschränkung" kein großer Akt. Siehe dazu die manuelle Einstellung für die Höchstgeschwindigkeit für Winterräder.

Dazu kommt vermutlich auch (reine Vermutung meinerseits, da nicht sicher), dass hier der Hersteller Reifen ,auch aus kostengründen, mit einem niedrigen Geschwindigkeitsindex aufzieht. Auch hier kann der Hersteller einiges im Einkauf sparen. Zudem ist sichergestellt, dass Aufgrund der Einregelung auch wirklich die maximale Geschwindigkeit nicht überschritten wird.

Warum jetzt hier die Aufregung, verstehe ich jetzt nicht. Die technischen Daten sind bekannt. Diese werden ja auch erreicht. Wenn dies jetzt nicht der Fall wäre, sähe die Sache natürlich anders aus. Aber so wird doch auch niemand über den Tisch gezogen.

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten
Themenstarteram 3. April 2014 um 17:55

Hallo zusammen,

habe letztens auf der Autobahn (Richtung Osnabrück) bei meinen B180 Benziner mal richtig Gas gegeben!

Bei einer geschwindigkeit von ca. 190 km/h (Laut Tacho), regelte der Motor ab.

Die Straße war frei, und das Gaspedal war noch nicht mal halb durchgetreten.

Wenn ich mehr Gas geben wollte, regelte der Motor ab. Fühlte sich an wie ein Loch, oder wie ein Bremsen des Motors.

Meine Frage:

Ist das eigentlich normal, kann das jemand bestätigen, oder verabschiedet sich da mein Steuergerät.

Und ja, mir ist schon klar das der B180 keine 220 läuft!

Gruß Gmundner

 

 

 

Hallo,

kann es sein das du noch die Sperre für die Winterräder drinnen hast?

Kann ich bestätigen und war deswegen schon in der Werkstatt, weil eindeutig abgeriegelt ist bei 195 km/h, wie man auch an anderer stelle in einem meiner Beiträge lesen kann.

Wurde überprüft mit anfangs blödem Kommentator von wegen Wintereifenbegrenzung, die übrigens gar nicht nötig wäre und auch nicht eingegeben war.

Dreimal würde ich von drei verschiedenen sogenannten Experten drauf hingewiesen, dass ich mal meinem Mann sagen solle, er soll die Begrenzung rausmachen ...

Nach entsprechender Antwort von mir wurde es angeblich überprüft und mir mitgeteilt, dass der Motor nicht abgeriegelt wäre, was ich schlichtweg für eine Lüge halte und dies beim nächsten Service auch erneut vorbringen werde.

Bevor komische Kommentare jetzt kommen, sei der Hinweis erlaubt, dass ich sehr wohl weiss, was eine Abriegelung bedeutet ... denn mein damaliger C36 war bei 250 km/h abgeriegelt!!!

Zumal eine Winterreifenbegrenzung im KI angezeigt wird, wenn man sie erreicht.

Zitat:

Original geschrieben von Kopprasch

Bevor komische Kommentare jetzt kommen, sei der Hinweis erlaubt, dass ich sehr wohl weiss, was eine Abriegelung bedeutet ... denn mein damaliger C36 war bei 250 km/h abgeriegelt!!!

Scheint so, als wäre das ein neues Verfahren von Mercedes... ;)

Zitat:

Original geschrieben von greg_BLN

Zitat:

Original geschrieben von Kopprasch

Bevor komische Kommentare jetzt kommen, sei der Hinweis erlaubt, dass ich sehr wohl weiss, was eine Abriegelung bedeutet ... denn mein damaliger C36 war bei 250 km/h abgeriegelt!!!

Scheint so, als wäre das ein neues Verfahren von Mercedes... ;)

Dem sollten man einen Riegel verschieben. :-)

Naja, wenn der 180er über 200km/h läuft, welchen Grund sollte man dann noch haben einen 200er zu kaufen?

Es ist übrigens eine Regelung und kein Riegel!

Grüße

Zitat:

Original geschrieben von eebus

Dem sollten man einen Riegel verschieben. :-)

Aber nur einen Drögel-Riegel von Riegel&Klotz. ;)

Natürlich ist der B180 abregelt - bei genau der Geschwindigkeit, die in den technischen Daten angegeben ist. Und das sind, oh Wunder, 190 kmh.

Diese Daten wusste man schon vorher und man muss sich eigentlich nicht drüber wundern. Wer schneller fahren will, muss halt einen B200 oder B250 kaufen. Das ist die gleiche "Anreiz-Politik" (zum höheren Modell) wie in anderen Wirtschaftszweigen auch.

Mein A180 regelt z.B. bei 205 km/h ab.

So weit ich gehört habe gibt es bei Benz 2 Gründe die Höchstgeschwindigkeit zu begrenzen:

1: um Kaufanreize für die "größeren" Motoren zu schaffen.

2: die neuen Turbomotoren vor Überlast zu schützen, denn Turbomotoren haben bei Volllast einen sehr hohen Verschleißgrad.

MfG DonK

so ein Blödsinn ... Nur weil in den Papieren die Höchstgeschwindigkeit steht, heisst das nicht, dass ein Motor abgeriegelt ist!!!

Dann müsste mein Elch auch bei 200 abgeriegelt gewesen sein und das war definitiv nicht so.

Wie kommt man bitte darauf, dass die Angabe einer Höchstgeschwindigkeit gleichzusetzen ist mit dem Vorhandensein einer Motorbremse?????

Zitat:

Original geschrieben von jottlieb

Natürlich ist der B180 abregelt - bei genau der Geschwindigkeit, die in den technischen Daten angegeben ist. Und das sind, oh Wunder, 190 kmh.

Diese Daten wusste man schon vorher und man muss sich eigentlich nicht drüber wundern. Wer schneller fahren will, muss halt einen B200 oder B250 kaufen. Das ist die gleiche "Anreiz-Politik" (zum höheren Modell) wie in anderen Wirtschaftszweigen auch.

Themenstarteram 4. April 2014 um 18:49

Zitat:

Original geschrieben von jottlieb

Natürlich ist der B180 abregelt - bei genau der Geschwindigkeit, die in den technischen Daten angegeben ist. Und das sind, oh Wunder, 190 kmh.

Danke, ja gut das wußte ich wirklich nicht!

Fahre die Marke erst seit 20 Jahren. Mercedes 201, 168, 169, und jetzt 246.

Alle anderen haben sich nicht ab die technischen Daten gehalten.

Übrigens der Spriter von so einem Paketdienst, muß wohl Chipgetunt gewesen sein, der hat mir nähmlich die Lichthupe gegeben.

Was da wohl in den technischen Daten stand!

MfG Gmundner

Sag mal Kopprasch willst du es nicht verstehen oder wie? Glaube doch den anderen Usern einfach mal. Deine alten Autos waren auch sämtlich keine Turbo-Direkteinspritzer. Und ja auch ich sage dir, das die neuen Modelle garantiert abgeriegelt sind. Die in den Fahrzeugpapieren eingetragene Höchstgeschwindigkeit sollte er gehen, mehr muss ja auch nicht sein. Daher verstehe ich nicht, was eigentlich dein Problem ist!? Ändern wirst du auch mit nochmaliger Beschwerde daran nichts.

W176 A180 geht max 205 Tacho und A180CDI handgeschaltet(also mit dem 1.5er Motor) geht max. 190 Tacho - Da sind die abgeriegelt seitens des Herstellers. Aber immerhin sind die Tachos recht genau.

Zitat:

Original geschrieben von GT-Liebhaber

 

W176 A180 geht max 205 Tacho und A180CDI handgeschaltet(also mit dem 1.5er Motor) geht max. 190 Tacho - Da sind die abgeriegelt seitens des Herstellers. Aber immerhin sind die Tachos recht genau.

Das ist korrekt, ich hatte letztens einen hangeschalteten W176 A180, der ging partout nicht über Tacho 205. Man merkte deutlich ein leichtes Einbremsen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen