ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Einbau einer Rückwärtskamera in die B-Klasse 180, Benzin, W 246 Bj 09/13

Einbau einer Rückwärtskamera in die B-Klasse 180, Benzin, W 246 Bj 09/13

Mercedes B-Klasse W246

Guten Tag,

Nachdem ich hier im Forum alle Beiträge rund um den MB-Rückfahrkameraeinbau durchgelesen habe und das waren einige, von der C u.B Klasse, bin ich doch gut vorbereitet zum MB-Händler gegangen.

Den Einbau der Kamera mit MB-Originalteilen wollte ich selbst durchführen, da der Kabelsatz mit Kamera so um die 200 € gekostet hätte.

Audio 20 ist vorhanden, aber nach Rücksprache beim MB-Händler wäre die Anschaffung der Teile Kabelsätze, Kamera, Freischalten der Kamerafunktion teurer und teurer geworden. Auch wurde die Funktion mit dem eingebauten Audio 20 nicht garantiert! (Obwohl ich das Audio 20 ausgebaut und alle Teile-Nr. dem MB-Händler zum Herausfinden der Eignung für RW-Kamera vorgelegt habe). Auch der Tausch des Audio 20 wurde für nicht ausgeschlossen erklärt.

Das war es dann, jetzt habe ich den Einbau mit meinen Mitteln durchgeführt.

Zuerst habe ich die Verkleidung der Hecktüre entfernt. Da sollte man sich Zeit nehmen, wer weiß schon wie die Verkleidungsteile zu lösen sind.

(Hier im Forum gibt es Hilfestellung mit Beschreibungen/Bildern)

Die einzelnen Abdeckungen sind mit Plastikklipsen und teilweise mit Metall-Federklammern befestigt. (Teile vorsichtig abhebeln, es könnten die Klipse brechen. Sie gibt es auch zum Nachkauf).

Auch sollte man das Ganze mit Zierleistenkeilen/Montierhebel aus Hartplastik und nicht mit Schraubendrehern oder ähnlichem Werkzeug durchführen.

Die Verkabelung ist hinter der Heckklappenverkleidung gut unter zu bringen.

Die Kabeldurchführung durch die Gummimanschette von Türe zur Karosserie ist etwas für Geduldige, aber man schafft dies auch.

Auch die Kabel zum Monitor über dem Rückspiegel sind mit den Montierhebeln ganz gut zu verbauen ( entweder am Himmel entlang, oder an den Fußleisten)

An dem 3,5“ Montior wurde der Standfuß entfernt/abgeschraubt und ein Blech angebracht das in den Dachhimmel über dem Rückspiegel gesteckt wird, siehe Bilder.

Auch an der Kamera wurde das Halteblech entfernt.

Die Kamera wurde mit einem Schaumstoff in die Griffleistenaussparung gesteckt/fixiert, damit man sie auch ausrichten kann. Das Ganze wurde danach mit Silikon gefüllt (wasserdicht und mechanisch fest).

Beim wieder anbringen der Hecktürverkleidung habe ich die Klipse und Klammern etwas eingefettet, man weiß ja nie wann man wieder die Verkleidung erneut ausbauen muß!!

War sehr nützlich, da bereits zum zweiten Mal die Teile runter mußten.

Benötigte Teile:

RW-Kamera: Mini 170Grad Farb-Rückfahrkamera, 14,99€ im Netz bei e...

Monitor: 3.5 Zoll LCD Monitor TFT Display, 17-20€ bei e…

Relais-Signalfilter: Relais-Signalfilter für Auto Nachrüst-Rückfahrkamera, getaktete Rückleuchten, 18€ bei e...

Kabel: gibt es auch im Netz, oder vorhandene...

Relais: ein normales Schwachstromrelais für 12 V ca. 800 Ohm, 1x ein oder um

Griffleiste: eine neue/gebrauchte Griffleiste Teile-Nr. von MB, siehe Bilder.

Habe die Kamera an meine vorhandene Griffleiste einfach angeschraubt, ist zwar nicht so toll die Lösung, aber als Erstversuch ist es ganz gut gelungen.

Erst als ich bei e... eine gebrauchte Griffleiste mit Kameraaussparung gefunden habe, wurde die erste Lösung wieder rückgängig gemacht. So schaut es jetzt hinten wie im Original aus.

Ausschalteverzögerung für das Anschalterelais Kamera/Monitor: Bausatz bei Electronik Co.... Best.Nr. 191280-62 11,€

Beim Einlegen der RW-Ganges dauert es bis zu drei sec. bis das Monitorbild erscheint. Das war mir zu lange, da beim Rangieren öfters der RW-Gang raus muß und das Bild sofort wieder aus ist. Dafür gibt es eine Ausschalteverzögerung mit dem IC-Baustein NE 555.

Wer den Monitor länger mit Bild sehen will. Bis ca. 100 s einstellbar. Bei Austausch eines Elkos bis in den Stundenbereich möglich.

Wer will, kann nach dem Ausparken aus der Garage z.B. noch 10 min den rückwärtigen Verkehr beobachten.

Wurde von mir auf einer Lochrasterplatine selbst zusammengelötet, Bauelemente waren bereits vorhanden.

Zielgruppen für den Nachbau: Schrauber, Bastler, Elektroniker

Stromversorgung 1: Von der 12 V Steckdose i. li. Radkasten, Abgriff von 12 V + zum Relais Kontakt,

Masse kann überall abgegriffen werden, auch in der Hecktüre.

Stromversorgung 2: Vom Rückfahrscheinwerfer links zum Filter , vom Filter weiter als Plus zum Relais

Freilaufdiode: Am Relais immer eine Freilaufdiode anbringen, sicher ist sicher! Siehe auch http://de.academic.ru/dic.nsf/dewiki/836349#Freilaufdiode

Nachbau: Keine Garantie.

Erst-Nachbau der RW-Kamera im März 2015, Umrüstung auf die Original Griffleiste Sept. 2015

Alles funktioniert einwandfrei.

Bilder im Anhang.

Gruß Anton

Griffleiste-entfernt
Griffleiste-mit-kameraaussparung-1
Griffleiste-mit-kameraaussparung-2
+7
Beste Antwort im Thema

Guten Tag,

Nachdem ich hier im Forum alle Beiträge rund um den MB-Rückfahrkameraeinbau durchgelesen habe und das waren einige, von der C u.B Klasse, bin ich doch gut vorbereitet zum MB-Händler gegangen.

Den Einbau der Kamera mit MB-Originalteilen wollte ich selbst durchführen, da der Kabelsatz mit Kamera so um die 200 € gekostet hätte.

Audio 20 ist vorhanden, aber nach Rücksprache beim MB-Händler wäre die Anschaffung der Teile Kabelsätze, Kamera, Freischalten der Kamerafunktion teurer und teurer geworden. Auch wurde die Funktion mit dem eingebauten Audio 20 nicht garantiert! (Obwohl ich das Audio 20 ausgebaut und alle Teile-Nr. dem MB-Händler zum Herausfinden der Eignung für RW-Kamera vorgelegt habe). Auch der Tausch des Audio 20 wurde für nicht ausgeschlossen erklärt.

Das war es dann, jetzt habe ich den Einbau mit meinen Mitteln durchgeführt.

Zuerst habe ich die Verkleidung der Hecktüre entfernt. Da sollte man sich Zeit nehmen, wer weiß schon wie die Verkleidungsteile zu lösen sind.

(Hier im Forum gibt es Hilfestellung mit Beschreibungen/Bildern)

Die einzelnen Abdeckungen sind mit Plastikklipsen und teilweise mit Metall-Federklammern befestigt. (Teile vorsichtig abhebeln, es könnten die Klipse brechen. Sie gibt es auch zum Nachkauf).

Auch sollte man das Ganze mit Zierleistenkeilen/Montierhebel aus Hartplastik und nicht mit Schraubendrehern oder ähnlichem Werkzeug durchführen.

Die Verkabelung ist hinter der Heckklappenverkleidung gut unter zu bringen.

Die Kabeldurchführung durch die Gummimanschette von Türe zur Karosserie ist etwas für Geduldige, aber man schafft dies auch.

Auch die Kabel zum Monitor über dem Rückspiegel sind mit den Montierhebeln ganz gut zu verbauen ( entweder am Himmel entlang, oder an den Fußleisten)

An dem 3,5“ Montior wurde der Standfuß entfernt/abgeschraubt und ein Blech angebracht das in den Dachhimmel über dem Rückspiegel gesteckt wird, siehe Bilder.

Auch an der Kamera wurde das Halteblech entfernt.

Die Kamera wurde mit einem Schaumstoff in die Griffleistenaussparung gesteckt/fixiert, damit man sie auch ausrichten kann. Das Ganze wurde danach mit Silikon gefüllt (wasserdicht und mechanisch fest).

Beim wieder anbringen der Hecktürverkleidung habe ich die Klipse und Klammern etwas eingefettet, man weiß ja nie wann man wieder die Verkleidung erneut ausbauen muß!!

War sehr nützlich, da bereits zum zweiten Mal die Teile runter mußten.

Benötigte Teile:

RW-Kamera: Mini 170Grad Farb-Rückfahrkamera, 14,99€ im Netz bei e...

Monitor: 3.5 Zoll LCD Monitor TFT Display, 17-20€ bei e…

Relais-Signalfilter: Relais-Signalfilter für Auto Nachrüst-Rückfahrkamera, getaktete Rückleuchten, 18€ bei e...

Kabel: gibt es auch im Netz, oder vorhandene...

Relais: ein normales Schwachstromrelais für 12 V ca. 800 Ohm, 1x ein oder um

Griffleiste: eine neue/gebrauchte Griffleiste Teile-Nr. von MB, siehe Bilder.

Habe die Kamera an meine vorhandene Griffleiste einfach angeschraubt, ist zwar nicht so toll die Lösung, aber als Erstversuch ist es ganz gut gelungen.

Erst als ich bei e... eine gebrauchte Griffleiste mit Kameraaussparung gefunden habe, wurde die erste Lösung wieder rückgängig gemacht. So schaut es jetzt hinten wie im Original aus.

Ausschalteverzögerung für das Anschalterelais Kamera/Monitor: Bausatz bei Electronik Co.... Best.Nr. 191280-62 11,€

Beim Einlegen der RW-Ganges dauert es bis zu drei sec. bis das Monitorbild erscheint. Das war mir zu lange, da beim Rangieren öfters der RW-Gang raus muß und das Bild sofort wieder aus ist. Dafür gibt es eine Ausschalteverzögerung mit dem IC-Baustein NE 555.

Wer den Monitor länger mit Bild sehen will. Bis ca. 100 s einstellbar. Bei Austausch eines Elkos bis in den Stundenbereich möglich.

Wer will, kann nach dem Ausparken aus der Garage z.B. noch 10 min den rückwärtigen Verkehr beobachten.

Wurde von mir auf einer Lochrasterplatine selbst zusammengelötet, Bauelemente waren bereits vorhanden.

Zielgruppen für den Nachbau: Schrauber, Bastler, Elektroniker

Stromversorgung 1: Von der 12 V Steckdose i. li. Radkasten, Abgriff von 12 V + zum Relais Kontakt,

Masse kann überall abgegriffen werden, auch in der Hecktüre.

Stromversorgung 2: Vom Rückfahrscheinwerfer links zum Filter , vom Filter weiter als Plus zum Relais

Freilaufdiode: Am Relais immer eine Freilaufdiode anbringen, sicher ist sicher! Siehe auch http://de.academic.ru/dic.nsf/dewiki/836349#Freilaufdiode

Nachbau: Keine Garantie.

Erst-Nachbau der RW-Kamera im März 2015, Umrüstung auf die Original Griffleiste Sept. 2015

Alles funktioniert einwandfrei.

Bilder im Anhang.

Gruß Anton

+7
3 weitere Antworten
Ähnliche Themen
3 Antworten

Guten Tag,

Nachdem ich hier im Forum alle Beiträge rund um den MB-Rückfahrkameraeinbau durchgelesen habe und das waren einige, von der C u.B Klasse, bin ich doch gut vorbereitet zum MB-Händler gegangen.

Den Einbau der Kamera mit MB-Originalteilen wollte ich selbst durchführen, da der Kabelsatz mit Kamera so um die 200 € gekostet hätte.

Audio 20 ist vorhanden, aber nach Rücksprache beim MB-Händler wäre die Anschaffung der Teile Kabelsätze, Kamera, Freischalten der Kamerafunktion teurer und teurer geworden. Auch wurde die Funktion mit dem eingebauten Audio 20 nicht garantiert! (Obwohl ich das Audio 20 ausgebaut und alle Teile-Nr. dem MB-Händler zum Herausfinden der Eignung für RW-Kamera vorgelegt habe). Auch der Tausch des Audio 20 wurde für nicht ausgeschlossen erklärt.

Das war es dann, jetzt habe ich den Einbau mit meinen Mitteln durchgeführt.

Zuerst habe ich die Verkleidung der Hecktüre entfernt. Da sollte man sich Zeit nehmen, wer weiß schon wie die Verkleidungsteile zu lösen sind.

(Hier im Forum gibt es Hilfestellung mit Beschreibungen/Bildern)

Die einzelnen Abdeckungen sind mit Plastikklipsen und teilweise mit Metall-Federklammern befestigt. (Teile vorsichtig abhebeln, es könnten die Klipse brechen. Sie gibt es auch zum Nachkauf).

Auch sollte man das Ganze mit Zierleistenkeilen/Montierhebel aus Hartplastik und nicht mit Schraubendrehern oder ähnlichem Werkzeug durchführen.

Die Verkabelung ist hinter der Heckklappenverkleidung gut unter zu bringen.

Die Kabeldurchführung durch die Gummimanschette von Türe zur Karosserie ist etwas für Geduldige, aber man schafft dies auch.

Auch die Kabel zum Monitor über dem Rückspiegel sind mit den Montierhebeln ganz gut zu verbauen ( entweder am Himmel entlang, oder an den Fußleisten)

An dem 3,5“ Montior wurde der Standfuß entfernt/abgeschraubt und ein Blech angebracht das in den Dachhimmel über dem Rückspiegel gesteckt wird, siehe Bilder.

Auch an der Kamera wurde das Halteblech entfernt.

Die Kamera wurde mit einem Schaumstoff in die Griffleistenaussparung gesteckt/fixiert, damit man sie auch ausrichten kann. Das Ganze wurde danach mit Silikon gefüllt (wasserdicht und mechanisch fest).

Beim wieder anbringen der Hecktürverkleidung habe ich die Klipse und Klammern etwas eingefettet, man weiß ja nie wann man wieder die Verkleidung erneut ausbauen muß!!

War sehr nützlich, da bereits zum zweiten Mal die Teile runter mußten.

Benötigte Teile:

RW-Kamera: Mini 170Grad Farb-Rückfahrkamera, 14,99€ im Netz bei e...

Monitor: 3.5 Zoll LCD Monitor TFT Display, 17-20€ bei e…

Relais-Signalfilter: Relais-Signalfilter für Auto Nachrüst-Rückfahrkamera, getaktete Rückleuchten, 18€ bei e...

Kabel: gibt es auch im Netz, oder vorhandene...

Relais: ein normales Schwachstromrelais für 12 V ca. 800 Ohm, 1x ein oder um

Griffleiste: eine neue/gebrauchte Griffleiste Teile-Nr. von MB, siehe Bilder.

Habe die Kamera an meine vorhandene Griffleiste einfach angeschraubt, ist zwar nicht so toll die Lösung, aber als Erstversuch ist es ganz gut gelungen.

Erst als ich bei e... eine gebrauchte Griffleiste mit Kameraaussparung gefunden habe, wurde die erste Lösung wieder rückgängig gemacht. So schaut es jetzt hinten wie im Original aus.

Ausschalteverzögerung für das Anschalterelais Kamera/Monitor: Bausatz bei Electronik Co.... Best.Nr. 191280-62 11,€

Beim Einlegen der RW-Ganges dauert es bis zu drei sec. bis das Monitorbild erscheint. Das war mir zu lange, da beim Rangieren öfters der RW-Gang raus muß und das Bild sofort wieder aus ist. Dafür gibt es eine Ausschalteverzögerung mit dem IC-Baustein NE 555.

Wer den Monitor länger mit Bild sehen will. Bis ca. 100 s einstellbar. Bei Austausch eines Elkos bis in den Stundenbereich möglich.

Wer will, kann nach dem Ausparken aus der Garage z.B. noch 10 min den rückwärtigen Verkehr beobachten.

Wurde von mir auf einer Lochrasterplatine selbst zusammengelötet, Bauelemente waren bereits vorhanden.

Zielgruppen für den Nachbau: Schrauber, Bastler, Elektroniker

Stromversorgung 1: Von der 12 V Steckdose i. li. Radkasten, Abgriff von 12 V + zum Relais Kontakt,

Masse kann überall abgegriffen werden, auch in der Hecktüre.

Stromversorgung 2: Vom Rückfahrscheinwerfer links zum Filter , vom Filter weiter als Plus zum Relais

Freilaufdiode: Am Relais immer eine Freilaufdiode anbringen, sicher ist sicher! Siehe auch http://de.academic.ru/dic.nsf/dewiki/836349#Freilaufdiode

Nachbau: Keine Garantie.

Erst-Nachbau der RW-Kamera im März 2015, Umrüstung auf die Original Griffleiste Sept. 2015

Alles funktioniert einwandfrei.

Bilder im Anhang.

Gruß Anton

Griffleiste-entfernt
Griffleiste-mit-kameraaussparung-1
Griffleiste-mit-kameraaussparung-2
+7

Hallo Anton

Besten Dank für deinen umfassenden Thread.

Ich habe diesen Thread natürlich auf unsere W246 FAQ Seite gleich übernommen :)

Gruß

wer_pa

Hallo Adler 1,

das ist aber ganz toll gemacht und auch sehr gut erklärt.

Kompliment.

Aber für einen Nichtfachmann wohl zu schwierig, ich denke Du bist Elektrospezialist oder sonst

so in der Richtung, aus jeden Fall super gemacht.

Gruß WIPAN

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Einbau einer Rückwärtskamera in die B-Klasse 180, Benzin, W 246 Bj 09/13