ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Antriebswelle "gebrochen", -keine Kulanz_B 180

Antriebswelle "gebrochen", -keine Kulanz_B 180

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 4. Juli 2016 um 18:57

Hallo zusammen, mein B 180 ist 31/2 Jahre alt (Automatic), keine 40 000 km gelaufen. Diese Tage auf der Urlaubsfahrt nach Südtirol leuchtete das Display auf: sofort anhalten und Werkstatt aufsuchen. ADAC hat das Fahrzeug in eine MB-Werkstatt in Meran gebracht. Auskunft: Antriebswelle gebrochen, kostet incl. Einbau rd. 1000,- Euro, Kulanzantrag der Werkstatt bei MB wurde abgelehnt. Ich habe die kaputte Antriebswelle mitgenommen.

Was könnt ihr mir empfehlen??

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@1Milchmann1 schrieb am 4. Juli 2016 um 18:57:24 Uhr:

Hallo zusammen, mein B 180 ist 31/2 Jahre alt (Automatic), keine 40 000 km gelaufen. Diese Tage auf der Urlaubsfahrt nach Südtirol leuchtete das Display auf: sofort anhalten und Werkstatt aufsuchen. ADAC hat das Fahrzeug in eine MB-Werkstatt in Meran gebracht. Auskunft: Antriebswelle gebrochen, kostet incl. Einbau rd. 1000,- Euro, Kulanzantrag der Werkstatt bei MB wurde abgelehnt. Ich habe die kaputte Antriebswelle mitgenommen.

Was könnt ihr mir empfehlen??

Hallo,

Ich würde mich nochmals, mit Nachdruck, telefonisch an die dafür zuständigen Stellen bei Mercedes wenden.

Ich glaube schon, dass die daran Interesse haben. Denn nach 3 1/2 Jahren und nur 40000km Laufleistung darf keine Antriebswelle brechen. Das riecht verdächtig nach Materialfehler.

Gruß,

Helmut

60 weitere Antworten
Ähnliche Themen
60 Antworten

Wenn dein B-180 erst 3 1/2 Jahre jung ist, dann ist es kein T245 mehr, sondern müßte dann ein W246 sein.

Bitte vom Moderator durch Klick auf die Bimmel/Glocke ins richtige Unterforum verschieben lassen.

Zitat:

@1Milchmann1 schrieb am 4. Juli 2016 um 18:57:24 Uhr:

 

Was könnt ihr mir empfehlen??

Die Kröte schlucken, auch wenn es bitter ist. Aber Kulanz ist freiwillig, da lässt sich rechtlich bzw. juristisch nichts erzwingen.

War Dein B immer bei MB in der Werkstatt nachweislich ? Würde trotzdem versuchen auf Kulanz einen Teil der Rechnung zu bekommen ! Ansonsten an Autobild oder ähnliches wenden, Kummerkasten oder so ähnlich heisst das glaube ich !

Zitat:

@1Milchmann1 schrieb am 4. Juli 2016 um 18:57:24 Uhr:

Hallo zusammen, mein B 180 ist 31/2 Jahre alt (Automatic), keine 40 000 km gelaufen. Diese Tage auf der Urlaubsfahrt nach Südtirol leuchtete das Display auf: sofort anhalten und Werkstatt aufsuchen. ADAC hat das Fahrzeug in eine MB-Werkstatt in Meran gebracht. Auskunft: Antriebswelle gebrochen, kostet incl. Einbau rd. 1000,- Euro, Kulanzantrag der Werkstatt bei MB wurde abgelehnt. Ich habe die kaputte Antriebswelle mitgenommen.

Was könnt ihr mir empfehlen??

Hallo,

Ich würde mich nochmals, mit Nachdruck, telefonisch an die dafür zuständigen Stellen bei Mercedes wenden.

Ich glaube schon, dass die daran Interesse haben. Denn nach 3 1/2 Jahren und nur 40000km Laufleistung darf keine Antriebswelle brechen. Das riecht verdächtig nach Materialfehler.

Gruß,

Helmut

Mercedes ist in der Hinsicht sehr Kulant! Wahrscheinlich hast Du Deinen Benz nicht bei Mercedes gewartet?! Oder nicht alle Inspektionen durchführen lassen?! Dann wirst Du keine Chance haben...

... ist doch auch egal - entweder warst du bei MB zu den KD's - dann sollte noch was gehen - ansonsten hast dir halt die nun fällige Kohle schon bei den günstigeren KD's größtenteils eingespart - und der Rest - blöd gelaufen - was soll's?!

Gruß Peter

Autobild hilft da gerne .

Themenstarteram 8. Juli 2016 um 10:07

Natürlich habe die Inspektionen bei MB gemacht.

na dann würde ich mal an Deine MB Werkstatt oder Händler ran treten. Die können vielleicht schon was bewirken...

Ich drücke Dir die Daumen,dass Du doch noch was ersetzt bekommst.

Hallo,

ich als Unwissender frage mich was eine bei MB gemachte Wartung helfen/ nicht helfen soll, wird nachweislich bei der MB Wartung die Antriebswelle in Augenschein genommen und ein Röntgenbild über die Materialstruktur gemacht?, ist doch völliger Unsinn auf die Inspektion bei MB zu verweisen, weder dort noch bei wem anders werden die Antriebswellen kontrolliert weil es einfach nicht zum Wartungsauftrag gehört. Man geht hoffentlich beim Hersteller davon aus das eine Welle ein Autoleben hält, das sich die Gummimanschette nach Jahren mal auflösen kann wäre ja noch normal aber das die Welle bricht wohl kaum, voraus gesetzt das keine untypische Kraft auf die Welle einwirkt, die Vermutung liegt nahe das der Themaersteller einfach Pech hatte, ersetzen sollte es MB, Inspektion gemacht unwichtig da kein Mensch ins Wartungsheft schreibt: Antriebswellen auf baldigen Bruch geprüft und für Unbrüchig befunden.

 

In diesem Sinne, falls die lange rummachen bei MB: Zubehörwelle kaufen, einbauen und sich fragen was Inspektionen bei MB bringen sollen, fertig.

Da wäre aber MB der erste Hersteller, der sich nicht hinter dem Service versteckt - man könnte ja auch fragen "was hat ein Ölwechsel bei MB mit dem Rost an der Tür oder der Heckklape zu tun..." so ist es aber nun mal - kein "Stempel/Eintrag" von MB keine Kulanzleistung.

Gruß Peter

zu mal es "kein" Wartungsheft bei MB mehr gibt.;)

Wenn die Werkstatt bzw. MB nichts übernimmt würde ich Autobild anschreiben . Habe ich schon mal . Mir wollte man nach 4 Jahren und 70tkm die Kupplung nicht bezahlen obwohl nur der Kupplungsautomat defekt war . Durch diesen defekt ist Bremsflüssigkeit über die Kupplungsscheibe gelaufen und sie war im A...... . Nach einigen Diskussionen und Autobild wurde die ganze Kupplung übernommen .

Schlaumeier - deshalb ".../Eintrag" - den kann man auch am PC (Digitaler Servicebericht) vornehmen!

Gruß Peter

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Antriebswelle "gebrochen", -keine Kulanz_B 180