ForumA6 4A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Automatikgetriebe lässt sich auf P nicht schalten

Automatikgetriebe lässt sich auf P nicht schalten

Audi A6 C4/4A
Themenstarteram 21. Dezember 2009 um 20:43

Hallo

kann seit 2 Tagen immer wieder mein automatikgetriebe auf P nicht schalten.Am Tacho wird P angezeigt aber der Hebel rastet nicht richtig ein und somit kann ich meinen Schlüssel nicht abziehen.Hat es schon jemand gechabt bzw. woran das liegen kann.

Im voraus vielen Dank.

Ähnliche Themen
10 Antworten
am 23. Dezember 2009 um 1:35

Was für ein Auto genau ?

Hebel Richtung "P" und dabei etwas hochziehen - hilft das ?

"Klemmt" er nur auf dem Weg nach "P" oder sonst auch ?

FP

Themenstarteram 23. Dezember 2009 um 11:52

Zitat:

Original geschrieben von Fuhr-Parker

Was für ein Auto genau ?

Hebel Richtung "P" und dabei etwas hochziehen - hilft das ?

"Klemmt" er nur auf dem Weg nach "P" oder sonst auch ?

FP

Audi C4 2.8 V6 Baujahr.94

Nur auf dem Weg nach P bzw. Er rastet nicht richtig ein..Das Problem ist das es manchmal normal Funktioniert.Kann sein das was abgebrochen ist und klemmt?

MfG

Zitat:

Original geschrieben von Miki2008

Audi C4 2.8 V6 Baujahr.94

Ist das nun eine genaue Angabe ? Egal....

Zitat:

Nur auf dem Weg nach P bzw.

Dann ist der Bremslichtschalter oder das Relais für die Wählhebelsperre als Ursache unwahrscheinlicher.

Hebel Richtung "P" und dabei etwas hochziehen hilft also nichts ?

Zitat:

Er rastet nicht richtig ein..Das Problem ist das es manchmal normal Funktioniert.Kann sein das was abgebrochen ist und klemmt?

Kann sein. Wahrscheinlicher halte ich es aber, dass irgendein Fremdkörper reingefallen ist und ab und zu blockiert. Oder irgendwer hat den Aschebescher mit der Schaltkulisse verwechselt und nun ist die mit Kippen voll... Oder der von der Hand rein tropfende Angstschweiss hat da drin was verrosten lassen. Kann aber natürlich auch ein Defekt an einem Kabel oder einer Steckverbindung sein...

FP

PS: Man kann versuchen evtl. vorhandenen Schrott aus der Schaltkulisse mit einem starken Staubsauger (z. B. Ranftl Walhalla) herauszubekommen oder man baut die Abdeckung weg:

a6-c4-abdeckung-automatik-wahlhebel-entfernen

Hätte eine Schaltkulisse da vom 2,8Ltr. Quattro A6 C4 und diverse andere Teile wenn erwünscht . Sonst Händy : 01736447672

Hallo, habe heut das selbe Problem bekommen beim A6 2,5 TDI (AAT) Automatikgetriebe glaub CDS, bin mir aber grad nicht sicher.

Habe heut meine Bremsen entlüftet und bei der Probefahrt eine Vollbremsung gemacht, dabei, glaub ich, ausversehen beim rollen in P geschaltet, seit her ohne Funktion. Rücklicht geht noch an und im Fehlerspeicher ist nix drin, das Steuergerät meldet auch das er in P-Stellung ist. Schaltkulisse nach Fremdkörpern durchsucht, ohne Ergebniss.

Gruß

Daniel

Vielleicht hilft das:

 

Schaltbetätigung instand setzen

Schaltbetätigung prüfen

Schalten Sie den Wählhebel in Stellung "P" bei eingeschalteter Zündung:

? Bremspedal wird nicht betätigt:

Der Wählhebel ist gesperrt und kann nicht aus Stellung "N" herausgeschaltet werden. Magnet für Wählhebelsperre blockiert den Wählhebel.

? Bremspedal wird betätigt:

? Magnet für Wählhebelsperre gibt den Wählhebel frei. Das Einlegen einer Fahrstufe ist möglich. Wählhebel von "P" über "R, N, D, 3, 2" langsam durchschalten, dabei prüfen, ob die Wählhebelposition im Schlattafeleinsatz mit der Wählhebelstellung übereinstimmt.

Schalten Sie den Wählhebel in Stellung "N" bei eingeschalteter Zündung:

? Bremspedal wird nicht betätigt:

? Der Wählhebel ist gesperrt und kann nicht aus Stellung "N" herausgeschaltet werden. Magnet für Wählhebelsperre blockiert den Wählhebel.

? Bremspedal wird betätigt:

? Magnet für Wählhebelsperre gibt den Wählhebel frei. Das Einlegen einer Fahrstufe ist möglich.

Hinweise:

? Das Schalten aus Stellung "N" des Wählhebels nach "R" ist nur mit niedergedrücktem Schaltgriff und betätigtem Bremspedal möglich.

? In den Wählhebelstellungen "1", "2", "3", "D" und "R" darf sich der Anlasser nicht betätigen lassen.

? Bei Rechtslenkerfahrzeugen darf sich der Anlasser in den Wählhebelstellungen "P" und "N" nur bei nicht betätigter Sperrtaste im Griff des Wählhebels betätigen lassen.

? Bei Geschwindigkeiten über 5 km/h und Schalten in Wählhebelstellung "N" darf der Magnet für Wählhebelsperre nicht einrasten und den Wählhebel blockieren. Wählhebel kann in eine Fahrstufe geschaltet werden.

? Bei Geschwindigkeiten unter 2 km/h (fast Stillstand) und Schalten in Wählhebelstellung "N" darf der Magnet für Wählhebelsperre erst nach ca. 1 s einrasten. Wählhebel kann erst bei betätigtem Bremspedal aus Stellung "N" herausgeschaltet werden.

 

 

 

mfg

Das Pronlem kenn ich leider umgekehrt. Nach Betrieb mit einem Anhänger war bei mir die Sicherung für das Bremslicht defekt und ich konnte nicht mehr aus P rausschalten. Das wird es hier aber nicht sein, denke ich.

Hallo, also mein Problem besteht noch.

Wahlhebel läßt sich überall gut hinbewegen ausser auf P, beim betätigen der Bremse höre ich den Magnetschalter, Fremdkörper sind ausgeschlossen. Zündschlüssel läßt sich auf N entfernen, Fahrzeug springt auch auf N an. Lass ich den PKW ein wenig rollen und versuche dabei P einzulegen, so ist ein deutliches Ratern zuvermerken, als wenn diese Mechaniche einrichtung nicht einhakt, kann es sein das dieser Haken sich verbiegen kann?, Wenn ja, wo sitzt der?

Das Problem trat nach einem Fahrmanöver auf, ich habe ausversehen beim Wenden, obwohl der Wagen noch nicht stand versucht R einzulegen und bin schlichtweg in P gelandet, fragt mich bitte nicht wie, bin zuvor mehrer Wochen ein Schalter gefahren.

Bitte könnt Ihr mir weiter helfen?

am 11. Juli 2010 um 12:57

Hallo,

gibts was Neues in der Sache ?

Dem letzten Beitrag (heute erst gelesen) nach scheint der Defekt ja eher im Bereich der Parksperrenbetätigung in bzw. am Getriebe zu liegen...

FP

Ich weiss nicht ob mein damaliger Fehler mit deinem zusammenhängen könnte aber ein Versuch wäre es wert.

Ich konte zwar auf P stellen, aber P wurde nicht aktiviert und die Ganganzeige zeigte es auch nicht an.

Der Zug des Wählhebels geht ja durch die Karosse unten zur Automatik, da wo der Zug endet ist eine Platte die mit 2 10er Muttern befestigt ist wo man die länge bzw die Stellung des Zuges einstellen kann. Meiner gin wieder nachdem ich dort ein wenig mehr nach vorne geschoben hatte.

Es ist durchaus möglich, das wenn man sich noch bewegt die Automatik zwar sperrt aber man den Hebel trotzdem bewegen kann und eventuell dadurch den Bowdenzug längt.

Ist nur eine Überlegung muss aber nicht unbedingt stimmen!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Automatikgetriebe lässt sich auf P nicht schalten